Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krumme 13
#1
Die Krumme 13

Was ist die Krumme 13? (ich habe einen Zitat von deren Homepage übernommen): "Der Verein Krumme13 versteht sich als Interessenvertretung für erwachsene Menschen, die sich emotional und sexuell zu Kindern und/oder Jugendlichen hingezogen fühlen. Mehrere Mitglieder von Krumme 13 e. V. waren Strafgefangene oder sind derzeit in Haft. Gegen andere Mitglieder laufen zur Zeit Ermittlungsverfahren. Daher nimmt die Gefangenenhilfe und die Hilfe und Unterstützung in laufenden Ermittlungsverfahren bei K13 einen besonderen Stellenwert ein"

Ziele des Vereins: Plädieren für die Abschaffung des § 176 StGb (sexueller Mißbrauch von Kindern) , um ihren pädophilen Neigungen straffreiheit begehen zu können.


Code:
Unter der Gürtellinie
(Quelle: DER SPIEGEL)

In Trier haben polizeibekannte Pädophile einen Verein gegründet. Er wirbt für Sex mit Kindern und will auch noch gemeinnützig werden.

Sind so kleine Kinder, so zart, so zerbrechlich, und wäre es da nicht gut, wenn ihnen jemand mit Rat und Tat zur Seite stünde?, dachte sich Dieter Gieseking, 46, und richtete deshalb kürzlich im rheinland-pfälzischen Trier eine Art Kindernotruf ein. Schließlich gibt Gieseking vor, genau zu wissen, was die Kleinen so brauchen: als bekennender Pädophiler, der Kinderpornos über alles liebt.  


Homepage des Pädophilenvereins "Krumme 13": "Ungerechte Gesetzeslage"  

Der ehemalige Bundesgrenzschutzbeamte fühlt sich nicht nur zum Trösten getrieben, er ist auch Vorsitzender des ersten Vereins Pädophiler in Deutschland. Die "Krumme 13" wird in Kürze vom Amtsgericht Trier ins Vereinsregister eingetragen. Danach soll erstmals in Deutschland eine Organisation als gemeinnützig anerkannt werden, die offen für Sex mit Kindern wirbt - und die Staatsanwaltschaft schaut ohnmächtig zu.

Dabei lassen schon die frei zugänglichen Veröffentlichungen auf der Homepage des Vereins nichts Gutes ahnen. Geschlechtsverkehr zwischen Kindern und Erwachsenen müsse straffrei sein, weil angeblich Kids solchen "gewaltfreien Sex" wollten. Per Link gelangte man bis vor kurzem zu einschlägigen Fotos von unbekleideten kleinen Mädchen. Erst in der vergangenen Woche wurden zu eindeutige Verweise entfernt.

Anders als bestehende Pädophilengruppen, die im Verborgenen agieren und ihren Anhängern mit Therapien helfen wollen, buhlt der neue Verein um mehr Verständnis für Männer, die auf Knaben und kleine Mädchen stehen. Schließlich müsse doch die Toleranz gegenüber Schwulen und Lesben auch für Pädophile gelten.

Dazu müsste allerdings zunächst mal der Strafvollzug toleranter werden. Einige der 40 Vereinsmitglieder konnten an der Gründungsversammlung nicht teilnehmen - sie saßen wegen Sexualdelikten hinter Gittern. Die Gefangenenhilfe ist deshalb auch zumindest offiziell das wichtigste Vereinsziel der "Krummen 13". Schließlich verfügt Kinderliebhaber Gieseking selbst über einschlägige Erfahrungen: 1996 bekam er 18 Monate Haft, weil er von einem Wohnwagen aus einen Versandhandel für Kinderpornos betrieben hatte.

Kaum wieder draußen, widmete er sich erneut seinem Traum, dem straffreien Sex mit Kindern. Wie sich der Vereinsvorsitzende diesen Traum am liebsten bebildert, stellten Ermittler wenig später in der Eifel fest. "Tonnenweise" Pornos fanden sie in einem Ferienhaus, in dem sich Gieseking eingenistet hatte, darunter 150 Videos, die Sex mit Kindern in allen Variationen zeigten.

Schon damals spielte die "Krumme 13" - als "Selbsthilfegruppe" deklariert - eine wichtige Rolle. Auf der Mitgliederliste fanden sich Pädophile, die offenbar vor allem an Giesekings Anschauungsmaterial interessiert waren. Dennoch fiel das Urteil des Amtsgerichts Bitburg milde aus: Nur für ein Jahr wurde Gieseking weggesperrt, weil er gestand und so dem Gericht das Anschauen "abscheulicher Schweinereien" ersparte, wie der Richter im Urteil festhielt.

Inzwischen sei er geläutert, sagt Gieseking über sich selbst. Fortan werde nur "legales Material" verbreitet; die Homepage der "Krummen 13" werde deshalb - "wegen der ungerechten" Gesetzeslage - künftig auf den einen oder anderen interessanten Inhalt verzichten müssen.

Und tatsächlich: Während der Fahndungsdruck auf Kindersex-Voyeure im Internet steigt und noch in der vergangenen Woche mehr als 120 Tatverdächtige in 19 Staaten festgenommen wurden, beobachtet die Trierer Staatsanwaltschaft das Treiben der "Krummen 13" zwar misstrauisch, hat aber nach eigenen Angaben zu wenig in der Hand, um einzuschreiten."Ein Verstoß gegen gute Sitten ist nicht strafbar", bedauert der Leitende Oberstaatsanwalt, Horst Roos. Den Eintrag ins Vereinsregister werde man kaum verhindern können, solange die Internet-Seiten keine kinderpornografischen Texte und Bilder enthielten, sondern vorgeblich nur eine gesellschaftliche Diskussion beförderten.

Erwischt wurde allerdings jüngst ein Berliner "Außendienstmitarbeiter" (Gieseking) des Vereins, der "wissenschaftlich" die Forderungen der "Krummen 13" untermauern wollte. Seinen Erfahrungsbericht im Internet stuften die Behörden als harte Pornografie ein. Gegen ein anderes Vorstandsmitglied ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbundes, Walter Wilken, warnt unterdessen vor der Pseudo-Wissenschaft der pädophilen "Ideologie-Produzenten". Es sei "grober Unfug", wenn man glaube, ein gleichberechtigtes Liebesverhältnis zu einem Kind aufbauen zu können.

Im Internet wird der Verein am härtesten attackiert. Die Tageszeitung "Trierischer Volksfreund" musste vorvergangene Woche ein Forum zum Thema "Krumme 13" nach wenigen Stunden schließen, weil sich Gegner und Vereinsmitglieder "unter der Gürtellinie" bekriegt hatten.

Der Hildesheimer Online-Journalist Radovin Zips hatte im Internet zum Protest aufgerufen. Hunderte Surfer schickten daraufhin wütende Mails an Gieseking. Kurze Zeit später wurde die Homepage der "Krummen 13" teilweise aus dem Netz genommen: auf Grund des "enorm angestiegenen Zuspruchs", wie es dort nun heißt.

MICHAEL FRÖHLINGSDORF
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ich glaubs ja wohl nicht!!!!!! Das Thema war für mich immer schon ein rotes Tuch!Aber was ich hier lese,treibt mir nun vollends den Schaum vor den  Mund *gmf*.Hier bestätigt sich mal  wieder meine Befürchtung,dass unsere Gesetze hauptsächlich gemacht werden,um von solchen realitätsfremden und Tatsachen verfälschenden Idioten unterlaufen zu werden.Ja,ist die Welt denn total verrückt geworden????Kann denn Hinz und Kunz "mal einfach so" die hirnrissigsten Vereine gründen???

Zitat:Interessenvertretung für erwachsene Menschen, die sich emotional und sexuell zu Kindern und/oder Jugendlichen hingezogen fühlen.

Dolle Formulierung,echt!!! -So schön harmlos:-(

Aber sie können ja schlecht schreiben, dass sie sich schamlos an ihnen vergehen und kleine Kinderseelen kaputt machen!!!

Ja klar! -und nebenbei kann man da auch noch ne Stange Geld mit machen.

Der größte Hohn aber ist,zu behaupten,"Kids mögen den Schweinkram! Daran sieht man doch,wie gestört die Typen sind."Selbsthilfegruppe"!!! Pah!!!! Nee,ich schreib net weiter,Ich gas mich hier nur auf!

eine wütende Happymoon
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Wir wollen doch hier nicht von Menschen sprechen, oder?!!![Bild: cwm23.gif]

Ich denke, man sollte nicht einmal annähernd versuchen, das zu verstehen!
Das sind die Zeichen der "Zeit".
Die gehören den Rest ihres "Lebens" in eine dunkle Zelle, bei Wasser und Brot.
Abfall!

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Eigentlich ist schon alles gesagt worden zu diesem Thema!!!
Wenn ich das hier lese,läuft es mir kalt den Rücken runter!!!
Ich kann nicht nachvollziehen,das man hier solch ein Verein überhaupt gründen darf,die die angeblich machtlos sind,würd mich mal interessieren ob die ihre Kinder od. Enkel in deren Obhut lassen wollten!!
Ne darf auch nicht weiterschreiben sonst rutscht mir hier was raus was man vielleicht nicht sagen sollte,ich kann nur eins sagen: Paßt alle auf eure kleinen auf,die Zeit bring nix gutes!!!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hallo Stigra!

Laß Dir ruhig freien Lauf!!![Bild: cwm1.gif]

Ist zwar ein krasses Thema, aber warum nicht seine Meinung äußern!

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
...und Politiker schweigen, verhüllen und rechtfertigen ist das Thema noch lange nicht erledigt.

ABC News Online - Home
http://www.abc.net.au/news/

das ganze theater geht um die phase, wo hollingw in brisbane erzbischof fuer anglikaner war
und den kopf in den sand steckte, als sexueller missbrauch seiner priester bekannt wurde
am tv wurde er von dem reporter gefragt, warum er nicht einschritt als ihm zu ohren kam, dass ein priester mit einem 14jaehrigen maedchen ein sexuelles verhaeltnis anfing
sein kommentar war, dass das kein sexueller kindesmissbrauch war, sondern vielmehr umgekehrt, dass das ein sexuelles verhaeltnis war
er liess in seiner antwort durchblicken, dass das maedchen die schuldige sei
damit rief er alle frauen gruppen auf den plan
inzwischen erklaerte er nach absprache mit dem australischen premier howard,  er haette sich entweder verhoert oder aber der reporter hatte die frage falsch gestellt

selbstverstaendlich haette er was gegen sexuellen kindesmissbrauch, er haette geblaubt, es ginge um eine erwachsene frau nicht um ein kind
in der sendung war mehrfach erwaehnt worden, dass es um ein 14jaehriges maedchen ging


LEAD STORY. Fri, Feb 22 2002 1:34 AM AEDT

Under pressure: Peter Hollingworth determined to stay on Governor-General to stay amid growing unease The Federal Government and the Opposition are divided over the future of the Governor-General, with Labor withdrawing its support for Dr Peter
     Hollingworth.
     But the Prime Minister says at present there are no grounds to sack the
     Governor-General.
   
   
Wednesday, February  20, 2002 . Posted: 18:55:55 (AEDT)

G-G responds to latest cover-up allegations
The Governor-General has issued a detailed statement, responding to a series of allegations that he covered up child sexual abuse while he was Anglican Archbishop of Brisbane.

In a 10-page statement, Dr Peter Hollingworth says he never sought to cover up any allegation of child abuse.

Dr Hollingworth says in retrospect, if faced with the same circumstances today, some of his judgments may have been different.

He says there were no clear guidelines on how to deal with allegations of sex abuse.

The Governor-General says that led to a perception that complaints of sexual abuse were covered up and the process favoured priests over victims.

He says he will fully cooperate with an inquiry that will investigate the incidents.

The Prime Minister has received a copy of the Governor-General s statement.

Thursday, February  21, 2002 . Posted: 10:20:26 (AEDT)

G-G refuses to step down but apologises for comments
Australia s Governor-General has apologised unreservedly for comments made on the ABC s Australian Story program relating to a relationship between a priest and teenage girl.

Dr Peter Hollingworth made the comments after a 45-minute meeting with Prime Minister John Howard at Government House this morning.

Dr Hollingworth says he will not step down as Governor-General and will proceed with his scheduled trip to New Zealand today.

Mr Howard is expected to make a statement later this morning.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Sie predigen Wasser und saufen Wein!

Das bezieht sich dann wohl eigentlich auf alles![Bild: cwm23.gif]

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Papst bricht Schweigen zu Kindesmißbrauch in der Kirche

Papst Johannes Paul II. hat erstmals zu den Skandalen um sexuellen Mißbrauch in der katholischen Kirche Stellung genommen.

Die jüngsten Fälle von Kindesmißbrauch durch katholische Priester bezeichnete er in seinem jährlichen Rundbrief an die Geistlichen als schwerste Form des Bösen. Die kirche wolle Sorge und Mitgefühl für die Opfer zeigen.

In den USA wird der katholischen Kirche vorgeworfen, Dutzende Fälle von Kindes-Mißbrauch durch Geistliche zu vertuschen. Aber auch in Irland, Großbritanien, Frankreich, Australien und Polen sind Fälle bekannt geworden.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Papst Johannes Paul II hat erstmals zu den Skandalen um sexuellen Mißbrauch in der kath. Kirche Stellung genommen.....!!!

na das wurde auch langsam mal Zeit......weniger den Boden küssen,sondern sich um die wichtigen Dingen innerhalb der eigenen Reihen kümmern.... :-(

Zitat:die Kirche wolle Sorge und Mitgefühl für die Opfer zeigen.........

ohne Worte..... :-(

Zitat:die jüngsten Fälle von Kindesmißbrauch durch kath. Prister bezeichnet er in seinem jährlichen Rundbrief an die Geistlichen als schwerste Form des Bösen

wahrscheinlich gleich nach Krieg....Abtreibung....Hungersnot....Menschenverfolgung....usw.---usw. :-(alles nur gequatsche.....,wie immer

Zitat:In den USA wird der kath. Kirche vorgeworfen, dutzend Fälle von Kindesmißbrauch durch geistliche zu vertuschen!!!!

1. nicht vorwerfen.....nein was tun....verfolgen wie jeden anderen auch....!!Nicht weil se ne Robe anhaben,sollten die verschont werden!!!

Ich verurteile Kindesmißbrauch, und ich denke es sollte jeder verfolgt werden, egal was für eine Stellung der jenige hat, oder gar welches Amt der jenige bekleidet!!!!

alles liebe striga *diesichmaßlosärgert*

(Diese Nachricht wurde am 21.03.02 um 19:27 von striga geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Ich hab mir zwar jetzt nicht alle Beiträge hier durchgelesen... (ich schäm mich auch schon, hab aber leider nicht die Zeit... ich hole es nach).... aber unter http://www.schotterblume.de gibt es eine Unterschriftenliste zum Runterladen. Der Verein will möglichst viele Unterschriften sammeln, um eine Vereinsgründung von Pädophilen für immer zu verhindern.... ich habe die Liste bei mir in der Fa. schon ausgelegt und hoffe, dass ich nach Ostern einige zu Schotterblume schicken kann.... Ach ja... Schotterblume ist ein Verein, der sich um Mißbrauchsopfer kümmert....

liebe Grüße

Bine
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 4 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 19 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 23 Stunden