Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kuriositäten auf den Philippinen
#1
Bettwäsche soll philippinische Steuersünder entlarven

Victor Endriga ist fest überzeugt davon, dass Prostituierte nach jedem Kunden die Bettwäsche wechseln. Deswegen will der philippinischer Finanzamtschef jetzt die benutzten Laken von Sex-Clubs und ähnlichen Etablissements zählen, um Steuersündern der Branche das Handwerk zu legen.



Manila - Jetzt ist es auf den Philippinen vorbei mit falschen Angaben bei der Steuererklärung: Die zur Reinigung gebrachte Bettwäsche ließe nämlich auf die tatsächliche Zahl der Kunden eines Sex-Clubs schließen, erläuterte der Leiter der Steuerbehörde von Quezon, Victor Endriga, der Zeitung "Manila Standard" seine Methode. Mit einer Formel berechne er dann die Steuerschuld.
Diese ungewöhnliche Art der Veranlagung habe er bereits erfolgreich auf einem früheren Posten angewendet, sagte Endriga. "Das war sehr effektiv. Denn kein Kunde will auf schmutzigen Laken liegen." Nach einer selbst erdachten Formel multipliziere er die Zahl der benutzten Laken mit drei Prozent des Gesamtumsatzes. Heraus komme eine "faire Vorstellung" von dem, was an den Fiskus gehen solle. Steuerhinterziehung ist auf den Philippinen weit verbreitet und wird durch zahlreiche gesetzliche Schlupflöcher begünstigt.



Quelle <a href="http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,209426,00.html]spiegel.de</a>


Anmerkung Sothis:
Wir haben also Rauchen für den Frieden und Trinken zur Rettung des Regenwaldes, und dort heißt es "Sex zur Finanzierung des Staates" *schallendlach*

Was für eine Welt....

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 7 Stunden am 09.07.12017, 06:07
Nächster Neumond ist in 5 Stunden und 43 Minuten am 24.06.12017, 04:31