Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Landschaftsschändung
#1
Einen freundlichen Gruß in die Runde!

Ich weiß nicht so recht ob dieses Forum zu meinem Beitrag passt, doch möchte ich es hier versuchen.
es ist schon ziemlich brisant,doch muss ich "reagieren".
Es geht um die Landschaft die mein zu Hause umgibt.Ich wohne von Landwirtschaft eingehüllt, und somit von Mutter Erde, die Pflanzenschutzmittel musste ich hinnehmen,doch jetzt schlägt es dem Faß den Boden aus, seit Jahren wurde begonnen "Spargel" anzubauen und er gehört zu den am meißten gespritzen Gemüse.Der Landwirt kauft immer mehr Grund und Boden und verschandelt die Landschaft, dieses wiederliche Abdecken mi Folie, die Erde bekommt keine Luft mehr und ich lebe in einer schwarzen Gummidecke!Das Wild weiß nicht mehr wohin vor lauter Geknister der Folie und der Bauer kauft mehr und mehr Land einfach wiederlich!Ich fühle den Aufschrei und die Wut der Großen Mutter.
Nachbarn schimpfen zwar, doch nur durch Getratsche.
Was kann ich tun? Ich weiß, dass ich die Herrin und Herrn um Hilfe bitten kann und ich weiß, dass es funktioniert, hier geht es aber um sehr viel und ich möchte keinesfalls mich auf Glatteis begeben.
Vielleicht hat jemand von euch eine Anregung für mich?
herzliche Grüße
Karlina
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hmmm, ich könnte dir ne Truppe Klonkrieger zum Sonderpreis vermieten. Die sind sehr effektiv...

Wenn du einen richtigen Tipp haben willst: Zieh da weg, irgendwohin, wo's noch schön ist, weil ich weis nicht, wie du dir das gerade vorstellst. Ein bisschen "wullu-wullu" machen, damit auf gar wundersame Weise ne Horde Götter die Folie von den Feldern zaubert? Oder der Bauer einen plötzlichen Sinneswandel bekommt? Da kannst du lange warten, es sei denn du "zauberst" ihm diesen Sinneswandel mit nem Koffer voll Geld (VIEL GELD) herbei.

Fakt ist: Dem Bauern GEHÖRT dieses Land (obwohl Indianer ja anderer Meinung sind...) und er kann damit machen, was er will. Wenn er die Felder zubetonieren will, dann wird man ihn wohl auch nicht daran hindern.

DASS er irgendwann dafür bezahlt, ist ne andere Sache, denn sich ungestraft an der Natur zu vergehen, geht dann doch nicht.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Kirthan schrieb:Fakt ist: Dem Bauern GEHÖRT dieses Land (obwohl Indianer ja anderer Meinung sind...)

"Der erste, der ein Stück Land mit einem Zaun umgab und auf den Gedanken kam zu sagen »Dies gehört mir« und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der eigentliche Begründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wieviel Elend und Schrecken wäre dem Menschengeschlecht erspart geblieben, wenn jemand die Pfähle ausgerissen und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: »Hütet euch, dem Betrüger Glauben zu schenken; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass zwar die Früchte allen, aber die Erde niemandem gehört«."

Jean-Jacques Rousseau

Hmm, um da was zu ändern müsste man wohl den eigenen Spargelkonsum neu überdenken?
Wie ist das mit Bio-Spargel - wird der auch so angebaut?

Schöne Grüße

Glückskind
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Glückskind, nicht dass ich dir nicht absolut zustimmen kann und mir wünschte, dem wäre so.

Aber leider kann ich es heutzutage kaum bringen, zum Nachbarn zu latschen und ihm den Gartenzaun rauszureißen (auch, wenn mir manchmal nach solchen Aktionen wäre) denn dann kommt der Trachtenverein und zerrt mich vor einen dieser Richter des Systems.

So gerne ich von einer besseren Welt träume, in der Bewußtsein und gesunder Menschenverstand herrschte, bin ich doch Realist genug, zu wissen, dass solche Aktionen nichts bringen.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Kirthan schrieb:Glückskind, nicht dass ich dir nicht absolut zustimmen kann und mir wünschte, dem wäre so.

Aber leider kann ich es heutzutage kaum bringen, zum Nachbarn zu latschen und ihm den Gartenzaun rauszureißen (auch, wenn mir manchmal nach solchen Aktionen wäre) denn dann kommt der Trachtenverein und zerrt mich vor einen dieser Richter des Systems.

So gerne ich von einer besseren Welt träume, in der Bewußtsein und gesunder Menschenverstand herrschte, bin ich doch Realist genug, zu wissen, dass solche Aktionen nichts bringen.

Es geht mir nicht um irgendwelche Aktionen. Das Zitat zeigt auf, das bereits der Grundgedanke "man könne Land "besitzen" schon faul ist. Und dieser faule Grundgedanke wird klar angeprangert. Darum geht es mir jedenfalls.

Schöne Grüße

Glückskind
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Nun, also auch wenn das Land Eigentum des Bauern ist, darf er nicht jeden Unsinn damit machen,schon gar nicht "zubetonieren", das könnte sehr, sehr teuer für ihn werden.
Außerdem wegziehen? Schwanz einziehen? Sollen doch alle machen was sie wollen? Manchmal müssen wir auch für eine Sache kämpfen und da unsere derzeitige Regierung nicht viel von Ökologie hält und lieber den schnöden Mammom anbetet muss man halt auf anderer Ebenen etwas unternehmen, zumindest ist es einen Versuch wert.
Warum soll ich denn auf der geistigen Ebene nichts erreichen können? Ich verstehe nicht so ganz,die geistige Welt existiert, oder meinst Du unsere Ahnen haben nur Unfug getrieben? Dem Bauern Geld geben ist die eine Sache,die andere ist die Beeinflussung des geistigen Ernergiefeldes,Rat können wir aus der materiellen so wie aus der spirituellen Ebene erhalten,daran glaube ich nicht, das weiß ich.
Meine Frage war nicht "naiv" gemeint.
Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Karlina, sicher kannst du auf der geistigen Ebene viel erreichen; sehr viel sogar!

Aber für mich klingt das eindeutig nach Manipulation. A la: Den Bauern mit Gedankenkraft zur Vernunft bringen. Was willst du denn machen? Solche Folien sind überall verbreitet, somit würde der Bauer selbst wenn das ganze Dorf protestieren würde, vor Gericht Recht bekommen!

Das mit dem Zubetonieren war ein extremes Beispiel, aber eines ist klar: In dieser korrupten Welt kann man sich mit Geld schon die Genehmigung zum Zubetonieren kaufen!
Spätestens dann, wenn der Staat oder ein Großkonzern (hmmm, irgendwie das Gleiche, nicht wahr?) auf der schönen Wiese ne Autobahn oder ne Fabrik bauen will...

Du willst kämpfen? Wie denn? Alleine auf weiter Flur mit Schild und Schwert gegen einen Bauern?
Die Bürger sorgen sich mehr um Superstars im Fernsehen, ihr Auto, ihr Konto und ihren Drecksfraß im Kühlschrank. Als würde sich ein Zombie über Dinge in der Zombiewelt aufregen...

Genauso lächerlich wie Bürger, die gegen Handy-Sendemasten protestieren. Ich wette sonst was drauf, dass selbst die ein Handy besitzen. Jeder will "erreichbar" sein, aber NIEMAND möchte nen Sendemasten in seiner Nähe... die köstliche Ironie dieser Welt.

Genauso mit dem Supermarktfraß: Alle rennen sie und kaufen das Zeug; aber über LKWs auf der Autobahn regt man sich auf...
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Kirthan, da gebe ich dir recht, aber warten wir mal ab,was sich erreichen lässt Ogrins
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Na dann: Wenn du den Bauern auf magische Weise zur Vernunft gebracht hast, melde dich bei mir; ich hätte dann auch noch ein bisschen Kundschaft für dich.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 16 Stunden