Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leder
#1
Hallo!

Nachdem nun meine Hose ihren Dienst versagt hat, bin ich auf der Suche nach Ersatz. Ich dachte, ich schaffe mir mal ne feine Lederhose an. Gibt es da Dinge, die ich bedenken muß? Sie sollte auch in feiner Gesellschaft getragen werden können. Oder ist das ein Widerspruch?

Gruß Hriki
Antworten
Es bedanken sich:
#2

Hallo Hriki,

ich habe mal ein bischen geschmökert und einige Dinge dazu in unterschiedlichen Büchern gefunden.
Hier meine erste Ausbeute zum Bereich Leder.

Dazu muß ich sagen, ich habe auch mal eine Lederhose in meiner Jugend getragen. Sie war leider nicht komplett gefüttert und ich mußte grundsätzlich etwas drunter anziehen. Heute verstehe ich es, ich kam mit der Freuquenz nicht zurecht. J

Außerdem wie wird das Leder verarbeitet? Was wird mit dem Leder alles gemacht; damit es schön weich und gut aussieht? Ob das immer so gesund ist? Ich glaube nicht. Aber da habe ich bisher sehr wenig gefunden.
Vielleicht kann da ein Anderer helfen?

Und Du hast geschrieben, Du willst die Hose "in feiner Gesellschaft anziehen". Leder ist da in meinen Augen nicht gerade geeignet. Oder hat sich das schon geändert?

Zitat:Wichtig ist, daß in Ihrem persönlichen Umfeld, auch direkt an Ihrem Körper, beeinflussende Farben vermieden werden:
Meiden Sie grelles Rot, Grau, Schwarz, Braun in der Kleidung. Wenn von Berufswegen hier keine andere Farbe gewählt werden kann, dann benutzen Sie folgende Hilfsmittel, welche die Schwingungsintensität dieser vier Farben etwas übertönen:
Lederschuhe mit Ledersohle hilft bei Grau, Braun, Schwarz. Tragen Sie Unterwäsche aus weißer Seide oder reiner Baumwolle, eventuell auch hellblau oder gelb. Meiden Sie direkt am Körper dunkle Farben und Mischfasern. Meiden Sie Pelze und Leder. Die Schwingung der Tötungsangst beim Tötungsakt einerseits und die Schwingung des Tötungswillens des Schlächters andererseits überträgt sich auf Ihr Gemüt und wird hier vom Unterbewußtsein ausgehend solange tätig werden, bis die Tötungsangst (Selbstmord) oder der Tötungswille (Mord) Ihr Bewußtsein erreicht und die Handlungen aktiviert.

(Aus dem Lehrgang Parawissenschaft)


Zitat:PCP:
Ein Fungizid, welches von Dioxinen/Furanen verunreinigt ist. PCP wird in der Holzverarbeitung, []Leder [/]und auch Textilien benützt. PCP wurde 1978 durch Furmecyclox (krebserzeugend) ersetzt.
Vorkommen: in elastischen und plastischen Fugenmassen, Betonschutzfarben, Brandschutzanstrichen, in Pestiziden, in Kondensatoren der Leuchtröhrensockel, in Transformatoren- und Hydrauliköl oder in Siloanstrichen.
Effekt: Zusammenbruch des Immunsystems, es bildet sich auch die unheilbare chemische Sensibilität (MCS) aus.
(Aus dem Buch Grantini Teil 2)

Herzliche Grüße und viel Spaß beim Hosenkauf

Lilith
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Wer Leder auf der blanken Haut trägt, ist selber Schuld. Schon mal überlegt, was Tiere in der industriellen Aufzucht alles durchmachen müssen, wie sie gequält und gemartert werden? Das steckt alles in dem Leder da mit drin. Ich würde auf soetwas ganz verzichten und lieber zu Baumwolle greifen.

...und Du Lilith? Hast Du auch eine eigene Meinung oder schreibst Du grundsätzlich nur aus Büchern und anderen Publikationen ab? Nichts für ungut, aber ich lese jetzt schon zum zweiten Mal hintereinander, dass Du irgendwelche Quellen zitieren mußt, weil Du Deine eigene schwache Meinung da wohl anlehnen mußt, um sie gewichtiger zu machen - oder warum tust Du das?



Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Daphnee,

ich lege meine Meinung doch dar, ob das nun um das Leder oder um ein anderes Thema geht.

Manche Information hat man im Gedächtnis, aber warum genau das so ist,
das dann doch nicht. Und anerzogene Fehlinformationen gibt es mehr als genug, finde ich.

Ein kleines Beispiel soll dies verdeutlichen:
(Fast) jeder glaubt (oder glaubte) doch, daß Spinat sooooo gesund ist. Das das aber auf einen Tipfehler beim Erstellen der Liste beruht, hat sich noch immer nicht vollständig rumgesprochen.
Erst viel später wurde dieser Fehler bemerkt und dann veröffentlicht. Aber wieviele wissen es schon?

Um dies so weit wie möglich auszuschalten, habe ich im Internet recherschiert.

Meine (unsere) Meinung resultieren aus Eigenerfahrung oder erworbenes Wissen (also auch angelesenen). Wir werden zur Untermauerung der eigenen Meinung fast immer entsprechende Sachen im Internet finden. Und das ich nicht das gegenteilige in´s Forum stelle (außer ich will mal provozieren :-) ), ist doch selbstverständlich.

Ich bin ein sehr geradliniger und gewissenhafter Mensch.
Es macht mir einfach Spaß erst einmal zu recherchieren, um zu sehen, ob ich nicht noch weitere Informationen über das anstehende Thema finde. Ob ich das Gelesene dann sinngemäß schreibe oder die Angabenquelle angebe, wo liegt da der Unterschied? Blos für eine sinngemäße Wiedergabe fehlt mir im Moment einfach die Zeit und bei Zitaten gebe ich die Quelle mit an.

Außerdem ist es auch noch ein kleiner Hinweis, wo alles zu diesem Thema weitere Informationen sein können.

Herzliche Grüße

Lilith
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Für das Leder werden die Tiere gequält, für die Baumwolle bluten die Kinderhändchen.
Tragt Baumwolle!!!!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Wölfin schrieb:Für das Leder werden die Tiere gequält, für die Baumwolle bluten die Kinderhändchen.
Tragt Baumwolle!!!!
Toller Beitrag! ... aber sag' geschwind: was ziehen wir über die Baumwollsocken drüber?
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Feine andere Materialien- dann eben zehnmal lieber synthetik-Zeug als Leder.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Lela schrieb:Feine andere Materialien- dann eben zehnmal lieber synthetik-Zeug als Leder.

Mit dem Leder, das ist wohl so ein Thema. Im Geschäft kann man auf Lederschuhe leider nicht verzichten und meist auch nicht auf einen entsprechenden Gürtel. Ich bin jedoch der Erste, der sich etwas brauchbar anderes zulegt, wenn es nur etwas gäbe.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Es gibt durchaus Stoffgürtel, die sehen teilweise gar nicht schlecht aus. Bei Fa. Vögele habe ich z.B. mal einen gekauft.

Bei den Schuhen sieht es anders aus... für den Alltagsgebrauch gibt es ganz gute Schuhe mit Kunstleder, aber wenn man z.B. gerne wandert ist ein guter Lederschuh mMn nach das Optimum. Da kommt kein Synthetik-Mischgewebe dran.

Dieser Beitrag ist glaube ich neuer Rekord im Alte-Beiträge-aufgreifen... fünf Jahre!

Gruß,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Schuhe aus Kunstleder sind sehr schädlich wegen Fußklima.
Neoprenkautschuk als "halbsynthetischer" Stoff finde ich noch erträglich, kommt aber leider nur in Spezialbereichen zur Anwendung, also bei Tauchschuhen/Schwimmschuhen beispielsweise.

Im Frühling/Sommer ziehe ich fast immer Stoffschuhe an, für den Winter wirds ohne Leder allerdings schwierig, wenn man nicht unnötig auffallen will.

Das ganze Thema hat heute leider auch eine ganz andere Relevanz, da die Zeiten der Qualität vorbei sind - als noch Stiefel vererbt wurden etc.

Ähnlich ist es ja auch mit dem Holzverbrauch von ungeeigneten Hölzern
->Verschwendung.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen und 9 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 2 Tagen und 20 Stunden am 21.08.12017, 20:31