Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leder
#21
Wer sich mit Produkten aus Leder umgibt, sollte auf jeden Fall pflanzlich gegerbtes Material bevorzugen. Ansonsten hat man wieder einen netten Giftcocktail, der über die Haut in den Körper dringt.
Die Tierhaut wird nämlich mit Chemikalien gegerbt, die es ganz schön in sich haben. Aber es gibt wie immer Alternativen, auch wenn diese nicht gerade zahlreich sind.

Ich zitiere mal:

Die strengsten Richtlinien hat der Verband IVN (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft) entwickelt. Für IVN-zertifiziertes Naturleder sollen beispielweise nur als Nebenprodukt der Fleischgewinnung anfallende Tierhäute verarbeitet werden, die verarbeitenden Betriebe müssen ihr Abwasser gründlich reinigen, Chromgerbung ist nicht erlaubt, Farbstoffe müssen schwermetallfrei und möglichst pflanzlich sein. Zudem müssen strenge Sozialstandards in der Produktion eingehalten werden. Nur, wer diese Richtlinien bei der Lederherstellung einhält, darf sich mit der IVN Zertifizierung für Naturleder schmücken.

Der einzige uns derzeit bekannte Händler von Bio-Leder mit Bio-Zertifikat ist Waschbär: Das Leder der Eigenmarke enna** ist nach Biokreis-Richtlinien zertifiziert und stammt von Rindern aus der Mecklenburgischen Schweiz.


Quelle: https://utopia.de/ratgeber/einkaufsratgeber-leder-echt-bio-pflanzlich-gegerbt/


Am problematischsten ist bei der Sache, dass in Zeiten der geplanten Obsoleszenz auch Schuhe und Gürtel bei Weitem nicht so lange halten wie früher. Dass Schuhwerk "vererbt" wurde, kennen die meisten ja nur noch vom Hörensagen.
„Nichtstun ist halber Tod. Das Leben äußert sich nur in der Tätigkeit.“
Antworten
Es bedanken sich:
#22
(04.02.12018, 00:19)verdandi schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Leder?pid=53239#pid53239Am problematischsten ist bei der Sache, dass in Zeiten der geplanten Obsoleszenz auch Schuhe und Gürtel bei Weitem nicht so lange halten wie früher. Dass Schuhwerk "vererbt" wurde, kennen die meisten ja nur noch vom Hörensagen.

Das empfinde ich nicht als problematisch. Schuhe vererben ist nicht so gesund für die Füße. Durch den Schweiß und die Wärme der Füße wird der Schuh geformt, und sollte schließlich sitzen "wie eine zweite Haut". Ist er von jemandem eingetragen, kann er nie wieder an einer anderen Person wirklich gut sitzen. Und daß sie nicht als alleinige Schuhe (also sehr oft, täglich) getragen über Jahrzehnte halten, ist auch in Ordnung, denn irgendwann sind Schuhe "verlatscht" und sitzen dann deshalb nicht mehr richtig, was weder gut für die Haltung, noch den Gang, noch die Fußgesundheit ist.
Antworten
Es bedanken sich: Paganlord


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 6 Tagen und 13 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 22 Tagen am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 9 Stunden