Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loyalität...
#11
Ja. Danke.

Gruß, ?ono
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Ich persönlich denke, Loyalität steht im Zusammenhang mit einer bestimmten Frequenz, sie bezieht sich immer auf etwas "beseeltes" (auweia, wenn jemand dafür eine bessere Formulierung hat, wäre ich dankbar). Heißt, man empfindet Loyalität zu anderen Menschen, Tieren, Pflanzen oder anderen Lebewesen und nicht etwa seinem Auto, Haus oder Toaster gegenüber.

Loyalität zu mir selbst und zu allen Dingen und Personen, die meine Sache vertreten – solange sie sie vertreten.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Die oben angesprochene Loyalität zur Frequenz ist die Loyalität zum eigenen Selbst. Damit ist nicht das verwirrte, emotionalisierte, von der Logik verprägte heutige Erscheinungsabbild gemeint, sondern das ursprüngliche Selbst. Man kann sich irren, man kann verkehrt liegen und auch mal verkehrt handeln, falsche Freunde und falsche Ideale haben usw. usf. - bricht man aber die grundsätzliche Loyalität zu diesem Selbst (durch die bewußte Abgabe der Eigenverantwortung), dann hat man aufgehört eine Person zu sein.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Soldat, Ruderer, Bootsmann, Plankenputzer oder helfende Hand zu sein, wie oben von Saxorior beschrieben, ist keine Abgabe der Eigenverantwortlichkeit, sondern Kollektivarbeit im Sinne einer gemeinsamen Aufgabenerledigung. Hier würde derjenige die Loyalität brechen, der das Kollektiv durch seine Egoallüren sprengt und so die Erledigung der gemeinsamen Aufgabe behindert.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Loyalität zeigt sich also immer im Handeln. Sie beginnt da, wo es unbequem wird, ihr zu folgen. Disziplin zu üben und damit loyal zu den eigenen Grundsätzen zu sein, obwohl die Bequemlichkeit ruft. Sich in den Dienst einer Sache zu stellen, und damit sich selbst zurück (augenscheinlich). Ein Wort nicht leichtfertig zu geben, sondern nur wohl überlegt, und dann zu diesem Wort zu stehen, komme was da wolle. Ein Wort wird heute so leichtfertig gegeben und so schnell gebrochen. Das beginnt beim Geschäft und hört bei der Eheschließung nicht auf.
Loyalität ist die Grundlage jeder Beziehung. Daumen hoch
Morgen kann alles ganz anders sein.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Zitat:Soldat, Ruderer, Bootsmann, Plankenputzer oder helfende Hand zu sein, wie oben von Saxorior beschrieben, ist keine Abgabe der Eigenverantwortlichkeit, sondern Kollektivarbeit im Sinne einer gemeinsamen Aufgabenerledigung. Hier würde derjenige die Loyalität brechen, der das Kollektiv durch seine Egoallüren sprengt und so die Erledigung der gemeinsamen Aufgabe behindert.

Im Zahnkranz hat jeder Zahn seine eigene Stellung und ist nicht mehr oder weniger wert als ein anderer.
Er trägt, wie auch alle anderen Zähne dazu bei, dass das Räderwerk gleichmäßig weiter läuft!


Zitat:Disziplin zu üben und damit loyal zu den eigenen Grundsätzen zu sein, obwohl die Bequemlichkeit ruft. Sich in den Dienst einer Sache zu stellen, und damit sich selbst zurück (augenscheinlich).

Sich in den Dienst einer Sache zu stellen, das heißt, dass in einem Gefüge von Personen eine Zusammenarbeit absolut erfolgreich sein wird, wenn eine Hand die andere wäscht. Sich auch mal dreckig machen, anstatt sich davonzustehlen. Verantwortung übernehmen, ohne anderen ihre Aufgabe streitig zu machen! Auf gutgemeinte Ratschläge verzichten, aber nützliche Hinweise ernst nehmen!
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 12 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 15 Stunden