Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Magie & Geld
#11
Salve.

@ Violetta:
Wenn ich nicht irre, geht es hier um Geldverdienen durch Magie - und auf nichts anderes beziehe ich mich. Ist ja nicht so, daß es nicht noch andere Möglichkeiten gäbe, sich seine Brötchen zu verdienen.

@ Paganlord:
Wie ich bereits schrieb: es ist die Form der Währung, die ich in Frage stelle. Energie kann schließlich noch auf ganz anderen Wegen zu mir zurückkehren. Es wundert mich ein wenig, daß es nötig zu sein scheint, das zu schreiben...

Jugendszene?! Da fühle ich mich aber geschmeichelt.
Im Übrigen bin ich ja froh, wenn Du meinst, mich so genau analysieren zu können ;-)...

Naja, primäre Lebensziele sind wohl Ansichtssache.
Mein primäres Ziel ist es, mit mir selbst in Frieden zu leben, gleichgültig, ob ich arm, krank oder einsam bin.
Ich sehe die Sache mit dem I-Tüpfelchen andersherum (was Wunder): Für mich ist DAS die Grundvoraussetzung, ohne die nichts sonst wirklich befriedigend sein kann.
Um mich kabbalhistisch auszudrücken:
Gehen wir doch weiter zur neun/eins.

Gruß,
die Eidechse
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo Eidechse!

Also wir drehen uns jetzt etwas im Kreis, weil Du m.M. nach auf einem Standpunkt beharrst, der leicht zu widerlegen ist.


<span style="color:#808080">Wenn ich nicht irre, geht es hier um Geldverdienen durch Magie - und auf nichts anderes beziehe ich mich. </span>

Was ist der Unterschied zum Maurer, Krankenschwester, Rechtsanwalt, Hure, Sozialarbeiter oder Arzt? Schamane war zu allen Zeiten ein ebensolcher Beruf. Erst die Chr*stenheit hat das verteufelt und verboten. Es gibt keine entsprechende Ethik oder oberstes Gebot (wie Du es nennst), daß einem Schamanen verbietet auch dritten, gegen Entrichtung eines Ausgleiches, zu helfen. Nähme er den Ausgleich nicht, wäre es unerlaubte Einmischung. Ich glaube soweit sind wir uns auch einig. Oder?

Dir geht es um die Währung des Ausgleiches? Und hier sage ich, Du hast aus irgendwelchen Gründen eine negative Einstellung zu Geld. Denn Geld ist nunmal eine Universalwährung. Das heißt nicht, daß der Schamane ausschließlich verpflichtet wäre Geld anzunehmen. Er kann durchaus auch etwas anderes verlangen oder annehmen. Das war ebenfalls zu allen Zeiten so. Aber niemals etwas, mit dem er eigentlich nichts anfangen kann.


<span style="color:#808080">Ist ja nicht so, daß es nicht noch andere Möglichkeiten gäbe, sich seine Brötchen zu verdienen.</span>

Ja zum Beispiel Bäcker, Maler oder Lehrer. Ich verstehe nicht, warum Du den Schamanen oder Hexenberuf als etwas unnormales abstempelst? Es ist ein Beruf wie jeder andere auch. Natürlich könnte der Schamane umlernen und Maurer werden und der Maurer wird dann Schamane. Denn auch Maurer könnte theoretisch jeder werden. Aber wozu das Ganze? Was gäbe das für ein Durcheinander. Nur weil Eidechse behauptet, Schamane wäre eher ein Hobby als ein Beruf? Das widerspricht sich total, denn jedes Hobby kann auch schnell zur Hauptbeschäftigung werden. Wenn man wirklich gut sein will, ist das sogar Bedingung. Denn dann muß man sich 100% auf diese eine Sache konzentrieren und nicht nur nebenher etwas herumzaubern. M.M. bist Du der typischen Esoterik-Schiene aufgesessen, die in diversen Büchern entsprechendes behauptet. Mit Magie dürfe kein Geld verdient werden. Auch das hat die Kirche erfunden, um dem Gewerbe den Nährboden zu entziehen und sich selbst der Konkurrenz zu entledigen. Das ist einfach die Wahrheit und jeder andere hat eben zuviele Bücher gelesen únd ist den entsprechenden Autoren (die selbst nur manipuliert sind) aufgesessen.


<span style="color:#808080">Wie ich bereits schrieb: es ist die Form der Währung, die ich in Frage stelle. Energie kann schließlich noch auf ganz anderen Wegen zu mir zurückkehren. </span>

Ja, wie oben schon geschrieben. Geld ist eine Universalwährung, also beliebig transformierbar. Und wenn Du jetzt auf spirituelle Energieübertragung anspielst - die möchte ich nicht geschenkt haben. Diese ganzen Emotionalbündel und Kulturzombies mit Ihrem ganzen Wirrwarr im Kopf, was sollten die Wertvolles für mich haben? Solchen Energieströmen versuche ich auszuweichen, die haben für mich keinen Wert, sondern einen Unwert. Denke mal über Geld nach, ein kostenloser Rat von mir :-)  oder sei konsequent und verzichte völlig darauf. Dann mußt Du aber auf die berühmte einsame Insel ziehen, wenn überhaupt.


<span style="color:#808080">Im Übrigen bin ich ja froh, wenn Du meinst, mich so genau analysieren zu können ;-)... </span>

Du mußt hier nichts beweisen oder die coole raushängen lassen. Einschließlich ich selbst bin auch schon in sonstige Fettnäpfe getreten und es fällt mir überhaupt nicht schwer einem anderen Recht zu geben, wenn das der Fall nunmal ist. Das tue ich schon für mich selbst, weil ich es ja zukünftig besser machen will. Wer aus Trotz oder Uneinsichtigkeit bei einem Fehler bleibt - ist schon wieder hereingefallen.


<span style="color:#808080">Naja, primäre Lebensziele sind wohl Ansichtssache.
Mein primäres Ziel ist es, mit mir selbst in Frieden zu leben, gleichgültig, ob ich arm, krank oder einsam bin.</span>

Wer krank ist, kann mit sich selbst nicht in Frieden leben, außer er hat erkannt, daß er die Krankheit (durch seine eigenen Gedanken) selbst verursachte. Dann kann er sich aber auch selbst aus diesem Leid befreien. Entweder gleich oder eben nach dem nächsten Körperwechsel. Fortan ist er gesund und kann deswegen auch mit sich selbst in Frieden leben. Gesundheit ist eine Vorraussetzung, um mit sich selbst in Frieden zu leben.

Wer arm ist kann mit sich selbst ebenfalls nicht in Frieden leben, außer er hat erkannt, daß er die Armut selbst verursachte. Dann kann er sich aber auch selbst daraus befreien. Entweder gleich oder eben nach dem nächsten Körperwechsel. Fortan lebt er in materiell ausreichenden Umständen und ist dadurch mit sich selbst und seiner Umwelt in Frieden und Harmonie. Materiell ausreichende Umstände sind eine Vorraussetzung, um mit sich selbst in Frieden zu leben.

Einsamkeit = dito.

Was Du meinst und anführst = ein sich in sein Schicksal (ein)fügen. Aber das ist eine rein Chr*stliche Leidens- und Büßertheorie, der DU wohl aufgesessen bist. Ertrage den Willen des Herrn oder des Schicksals und sei mit dem Dir zugewiesenen Los zufrieden.  <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm32.gif" alt="" />

Also da kannst Du mir sagen was Du willst, auch Du wärst lieber gesund, wohlhabend und hättest verläßliche Freunde und Partner. Alles andere ist Selbstbelügnung.

...

Ach ja, und auch Dein primäres Ziel ist genau das. Auch wenn Du es abstreitest, weil Du es nicht wahrhaben willst. Denn genau diese Dinge sind ja die Vorraussetzung auch in seinem Inneren harmonisch zu sein oder eben umgedreht: Innere Harmonie zieht äußeres Wohlbefinden herbei. Wie man es eben haben will. Aber es gibt nicht das eine ohne das andere. So ist das nunmal.    


<span style="color:#808080">Ich sehe die Sache mit dem I-Tüpfelchen andersherum (was Wunder): Für mich ist DAS die Grundvoraussetzung, ohne die nichts sonst wirklich befriedigend sein kann.</span>

Wie schon gesagt, es gibt das eine nicht ohne dem anderem. Aber das Fundament ist nunmal die Grundvoraussetzung für den Häuserbau /Lebensbau.


Grüße von Paganlord

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Ebenda. Zu Weihnachten, Geburtstag und so weiter lasse ich mir auch lieber Geld schenken. Eben aus diesem Grund. Es ist beliebig umwandelbar und ich kann mir selbst kaufen was MIR gefällt und muss mir nicht in die Bude stellen, was andere für mich ausgesucht haben und ständig daran denken, dass dies und jenes ja von dem und der stammt. Unnötige magische Brücken, nennt man das auch.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
How Kola!

Black Elk (Hehakà Sapa), der große Schamane der Ogalala Sioux, sagte mal:

"Der Erste Friede, der Wichtigste ist der,
welcher in die Seele der Menschen einzieht,
wenn sie ihre Verwandtschaft,
ihre Harmonie mit dem Universum einsehen
und wissen, daß im Mittelpunkt der Welt
das große Geheimnis wohnt,
und daß diese Mitte tatsächlich überall ist.
Sie ist in jedem von uns.
Dies ist der wirkliche Friede,
alle anderen sind lediglich Spiegelungen davon."

"Der zweite Friede ist der,
welcher zwischen Einzelnen geschlossen wird.
Und der dritte ist der zwischen Völkern.
Doch vor allem sollt ihr sehen,
daß es nie Frieden zwischen den Völkern geben kann,
wenn nicht der erste Friede vorhanden ist,
welcher, wie ich schon oft sagte,
innerhalb der Menschenseele wohnt!"
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Salve.
@Daphnee:

Wirklich schön.

@Pagan:

Wäre wahrscheinlich nicht so `cool`, wenn mir nicht die Herablassung zwischen beinahe jeder Deiner Zeilen quasi entgegenhüpfen würde...

Bäcker, Metzger etc. verkaufen erlernte Fähigkeiten, Magie ist m.M. nach allgegenwärtig und demzufolge kein lernbares Ding. Und wie gesagt, würde ich kein Geld dafür nehmen wollen, jemandem die Augen für seine eigenen Fähigkeiten zu öffnen - und nichts mehr ist ja schließlich nötig. Ansonsten, Zitat:

Ich bin schon mal pleite gewesen, aber niemals arm. Pleite ist man vorübergehend, armsein ist ein geistiger Zustand...
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Liebe Eidechse!

Ich bin bestimmt nicht herablassend, aber Du bist störrisch. :-))))

<span style="color:#808080">   Bäcker, Metzger etc. verkaufen erlernte Fähigkeiten, </span>

Auch ein Zauberlehrling muß erst lernen seine Fähigkeiten zu entwickeln. Für mich nichts anderes als Maler oder Maurer. Denn auch hier sind die Fähigkeiten (Anlagen) ja bereits vorhanden, und werden für den Azubi formuliert und aufbereitet. Nicht jeder hat das Zeug zum Maurer, zum Tischler zum....     Da gehören schon gewisse Voraussetzungen dazu. Jeder eben nach seinen Fähigkeiten und Eignungen. Die Menschen sind nicht gleich. Das ist glücklicherweise verkehrt. Die Menschen sind höchst ungleich. An jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken und zu bestaunen.  

"Besen Besen warst gewesen, in die Ecke.....  usw. " Kennst Du das Zauberlehrlingsgedicht? Und noch eine Frage: Hast Du für Deine ganzen Bücher kein Geld bezahlt? Lehrgeld? Also wo ist der Unterschied?

Und noch mal zum Schluß: Ich will Dich weder herabwürdigen, herablassen, noch sonst irgendetwas tun.<img src="http://www.handykult.de/plaudersmilies.de/knuddel.gif" alt="" />


Alles wieder gut?



 
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Salve Pagan.

Sowohl, als auch, würde ich sagen...

Soso, das finde ich nun interessant. Den Zauberlehrling assoziiere ich persönlich doch eher mit den magischen Künsten. Die sind erlernbar, keine Frage. Aber Magie an sich ist für mich, wie gesagt, allgegenwärtig - die muß man nicht studiert haben, um zu verstehen, daß man selbst die Weichen stellt. Jemanden auf Ursache und Wirkung hinzuweisen hat für mich eher etwas mit einem gutgemeinten Rat, als mit einer Lehre zu tun. Das ist etwas, daß erfahren werden muß, nichts, das rein durch verstandesmäßiges Begreifen gelernt werden kann.

Ich habe tatsächlig die für mich prägnantesten Bücher stets geschenkt bekommen - immer mindestens zweite Hand und meistens von Menschen, denen ich auch nur dieses eine Mal begegnet bin.

Gruß,
Eidechse
Antworten
Es bedanken sich:
#18

Zitat: Aber Magie an sich ist für mich, wie gesagt, allgegenwärtig - die muß man nicht studiert haben, um zu verstehen,

Du bist doch selbst das beste Beispiel dafür, dass es nicht allgegenwärtig ist. Du bist doch selbst das beste Beispiel für den lebendigen Irrtum. Wenn Du diesen Irrtum als kostenlosen Segen unter den Leuten verteilen willst: Bitteschön. Ich halte Dich nicht auf. Es ist geh schon so, dass zuviele Quacksalber herumrennen und ihren Blödsinn labern. Die da zugreifen, haben es nicht besser verdient. Die wollen eben nur schnell &amp; billig.

Diese Schwätzerei ist vergebene Liebesmühe. Sie kann oder will nicht verstehen oder will halt nur weltfremd und wichtigtuerisch daherschwatzen und Worte herumdrehen. Niemals bekommst Du ein Buch umsonst, wenn ich sowas schon lese.... ... da wären ja alle Drucker, Schriftsteller und Papierfabrikanten bald pleite. Du willst nicht begreifen, ich verstehe nicht, warum "Herr Lord" noch immer mit Dir diskutiert. Aber das ist nicht mein Bier.





Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
@Wishmaster
Zitat:Du willst nicht begreifen, ich verstehe nicht, warum "Herr Lord" noch immer mit Dir diskutiert.  
Frag ihn mal dann weißt Du es.
Auch wenn der Lord für manche Arogant oder Ignorant erscheint oder auch herablassend so weiß ich doch das er das nicht ist - meine Meinung.

Du magst in vielem sehr weit sein werter Wishmaster, aber Deine Art und Weise zu schreiben manchmal Dich zu artikullieren trägt sicher nicht dazu bei Dir Freunde zu schaffen. Aber darauf wirst Du wahrscheinlich antworten das ist mir egal <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm1.gif" alt="" />

Wissen ist eine Sache, sich weiter entwickelt zu haben noch eine andere - aber irgendwie habe ich das Gefühl wie man mit anderen Menschen umgeht das haben viele nicht gelernt oder verlernt wenn sie weiter gekommen sind als nur ein Zauberlehrling..... Doch meines Erachtens ist auch das eine wichtige Sache in diesem Leben.

Grüße
Angelus
(Diese Nachricht wurde am 08.10.03 um 08:26 von Angelus geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Salve.

@ Wishmaster:

Ist das alles? Du langweilst...
Ich möchte nicht wichtigtun, nur sagen, wie die Dinge in meinem Leben sind.
Im Übrigen habe ich nicht gesagt, ich hätte die Bücher umsonst bekommen. Nichts ist umsonst, nicht mal ein Geschenk. Ich habe sie nicht gekauft, das ist alles, was ich sage. Ansonsten mag der ein oder andere ja wahnsinnig verständig sein, aber in der Art des Umgangs mit anderen doch eher eine absolute Null ... ;-)
Wenn ich Dir so auf den Senkel gehe, dann geh doch einfach nicht darauf ein. Du verstehst nicht, warum der Lord noch mit mir diskutiert, kannst Dir aber selber Deine Gehässigkeiten nicht verkneifen - so what?!

Gruß,
Eidechse
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wie startet man in die Magie (Teil 2) Paganlord 9 3.278 09.09.12016, 20:23
Letzter Beitrag: Paganlord
  Wie startet man in die Magie (Teil 1) Paganlord 7 2.545 07.10.12015, 08:48
Letzter Beitrag: Hælvard
  Wagandt + Magie Gast aro 0 1.622 27.05.12011, 19:41
Letzter Beitrag: Gast aro
  Magie & Geld Hernes_Son 67 15.995 24.05.12011, 01:43
Letzter Beitrag: THT
  Magie & Praxis Paganlord 13 8.260 25.07.12009, 15:50
Letzter Beitrag: Waldläufer
  Magie im Weltgeschehen Sothis 8 6.394 11.10.12008, 18:34
Letzter Beitrag: Wishmaster
  Das Wirkungsfeld der Magie Paganlord 8 6.604 12.08.12007, 19:46
Letzter Beitrag: todin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 22 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 21 Stunden am 20.09.12017, 07:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 13 Stunden und 36 Minuten