Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Manipulation und Mobilfunk
#1
heýho ihr da draussen

was haltet ihr eigentlich von handys?
man sagt uns ja (in der werbung und auch sonst überall) dass ein handy dir mehr freiheiten gibt.naja also das würde ich nicht so behaupten
1.wenn du das handy immer bei dir hast, bist du zwar immer erreichbar aber dadurch wird dir doch an deiner freiheit rumgeschaupt, da immer jeder (chef,eltern,...) dich zwanghaft erreichen kann und wenn du ihn wegdrückst weiss derjenige trozdem ,dass du weisst wer da angerufen hat (das passiert nicht, wenn man einfach kein handy mit sich trägt)
2.verkaufe einfach die kontrolle und verpacke sie hüpsch mit schleifchen dann wird dir die masse das nichtmal übelnehemen nein sie macht es zur alltäglichkeit ohne nachzufragen und lässt ne menge kohle dafür liegen ... ich will ja nur darauf hinaus ,dass man ein handy mitlerweile in einen umreis von 10m orten kann (satelietentechnik)
und 3.wenn man keine zahlen vor sich hat wird man mehr ausgeben als man hat und wieviele menschen geben mehr als das doppelte (gegenüber dem normalfestnetz) im monat dafür aus?wenn irrgendwann dann mal alles vom handy gemacht wird (einkaufen im internet,...) dann haben ganz andere menschen die diese daten verarbeiten ihren komletten tagesablauf unter kontrolle(wo habe ich wann was gekauft und wie teuer war es)

so das war mein senf zum handy (ich bin einer der wenigen die sich sagen "was ich vor 4jahren nicht unbedingt gebraut habe brauche ich jetzt auch noch nicht" und ehrlich das ist doch nur so schlimm weil der mensch sich nicht weiterentwikelt sondern nur gemütlicher wird

gruss grabak
Antworten
Es bedanken sich:
#2
In der Tat, das Handy ist ein prima Kontrollinstrument!

ich habe mich lange gewehrt eines zu besitzen, inzwischen bin ich aber doch Handybesitzer *www.ichgestehe.de*, und gebe dir absolut recht, wenn du sagst, das man dadurch weit mehr ausgibt als ohne.
Und es ist nicht nur das, wie du ja schon schön gesagt hast, ist man mittels Handy immer greifbar für jeden!

Ach, da könnte ich jetzt auch so vieles aufzählen, ich sage aber nur noch eines:

Ich werde mich auch wieder zu einem Nicht-Handy-Besitzer machen. Nicht nur des Geldes wegen....
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo ihr Beiden!


Ja. So extrem sehe ich es auch. Ich werde mich diesem technischen Fortschritt baldigst entsagen. Denn das bisschen Freiheit was noch da ist, lasse ich mir auch nicht nehmen bzw. hole ich mir wieder. Und wenn man zur Not doch mal ein Telefon braucht, ist garantiert ein freundlicher Mitbürger in der Nähe, den man eventuell fragen kann.

Es gibt auch Gerüchte, die Besagen, daß man mit den Dingern wunderbar abhören kann. Das Mobiltelefon ist ein ungeheuer komplexes, kleines Werkzeug mit eigenem Betriebssystem, Speicher ...
Was man nicht alles mit Rechnern kann, können wir uns Vorstellen. Es ist halt nur eine Frage der Befehle.

Zumindest sollten wir aber in Betracht ziehen, dass die Dinger nicht gerade Gesund sind. Ich vermute, dass sie dem Krebs Vorschub leisten. Einige Studien der Stiftung Warentest haben das ja schon erwiesen. Selbst wenn die Tests nicht wirklich representativ sind, so spricht mein Körper eine deutliche Sprache. Nach längerem Telefonieren bekomme ich schnell Kopfschmerzen und es dürstet mich. Auch die Headsets helfen da nicht unbedingt weiter, da sie in bestimmten Positionen eher als Verstärker wirken. Was sicherlich sinnvoll ist, sind Kopfhörer mit einem kleinen Ferrit- oder Gummiring.

Gruß Hriki
(Diese Nachricht wurde am 15.04.02 um 19:30 von Hriki geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Gemütlichkeit ist doch nicht schlecht. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.
Außerdem kann ich das Handy auch ausschalten, auch wenn ich es mit mir rumschleppe.
Wenn ich gerne überall erreichbar bin und oder überall telefonieren möchte, ist es doch wunderbar. Wenn ich viel mehr Geld dadurch ausgebe, bin ich selber Schuld. Ich kann es auch AUS machen..<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm13.gif" alt="" />
(Diese Nachricht wurde am 15.04.02 um 19:58 von Samael geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zum Thema "Abhören" und "Krebs".
Abhören kann man dich überall auch ohne Handy.
Die Strahlung durch das Telefonieren wird nicht drastisch erhöht.
Mit einem Meßgerät, kannst in jedem guten Elektrofachgeschäft kaufen, (aber bitte ein Vernünftiges) kannst du es messen und wirst feststellen das in deiner unmittelbaren Umgebung die Konzentration teilweise höher ist als nebne einem Sendemast. Stell dich mal unter einer Hochspannungsleitung oder mittig vor deinem Fernseher, Videorekorder inkl. Kaffemaschine und Wecker. Vor allem Wecker, den haste die ganze Nacht am Kopp. (Wenn er da steht) <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm13.gif" alt="" />
Das wirkliche Problem ist, das man sich nicht 100% SICHER sein kann was für Spätfolgen es haben KÖNNTE. Nicht MUSS! Das aber bezogen auf alle elektr. Geräte bzw. Geräte die elektomagnetische Strahlungen absondern
(Diese Nachricht wurde am 15.04.02 um 19:59 von Samael geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Durch ein kleines Funktelefon (Handtelefon), kann man sogar geortet werden, egal ob es eingeschalten ist oder nicht.
Was sagt ihr denn zu dieser Überwachungsmethode?

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Aber logisch!! Je nach dem wieviele Satelliten zur Verfügung stehen auf 10-20m genau.
Sonst wird eine Telefonverbindung nicht möglich.
Wenn es aus ist, ist es aus. Kann man auch messen und kontrollieren. Wenn das Handy aus ist (Akku raus, kein Standby) kann das Handy nicht geortet werden. Definitiv nicht.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Hallo,

ich oute mich auch. Ich habe auch ein Handy.
Ist aber seit Wochen kaputt *g*.
Wie das wohl kommt????

Ich kann ganz gut ohne Leben, aber manchmal hätte ich es doch sehr gerne wieder heil.

Na ja, mal sehen, ob ich mir wieder eins hole.
Aber ich werde es garantiert nicht mehr so viel nutzen und öfter ausgeschaltet haben. Die Handy-freie Zeit hat mir gezeigt, es geht auch vieles ohne! Ist vieles nur eine Organisationssache!.

Herzliche Grüße

Lilith

Antworten
Es bedanken sich:
#9
[i:09307e]Guten Morgen zusammen,[/i:09307e]
ich gebe mal einigen recht was diese geschrieben haben. Erhöhte Krebsgefahr sehe ich auch so, geortet werden können sehe ich auch so, mehr ausgeben sehe ich auch so, abgehört werden sowieso.

Aber ich frage mich wer sollte mich abhören wollen und warum? Zwecks der absoluten Kontrolle?

Trotzdem ist es für mich ein Fortschritt u. es gibt Situationen da möchte ich es nicht missen müssen - Situationen die sich nunmal nicht durch Organisation lösen lassen oder einen netten Mitmenschen.

Und sich von gewissen Dingen lossagen und dafür Mitmenschen benutzen die dies nicht getan haben finde ich nicht korrekt - sorry.

Ich glaube wenn wir so anfangen wollen so zu argumentieren können wir so ziemlich alles in Frage stellen - oder? Warum benutzt ihr - ich - einen Computer? Auch dieser kann geortet werden, sogar was wir per Tastatur schreiben! Strahlung....strahlt nicht auch der Bildschirm und was denkt ihr was ein Motherboard mit mehreren hundert Megahertz getaktet wohl aussendet? Der Motor in der Waschmaschine gespeist von einem Frequenzumrichter mittlerweile und und und....viele viele Dinge mehr.
Doch ich bin abgeschweift, jedoch nicht per Zufall sollte ein weiterer Denkanstoß sein.. ;-)

Liebe Grüße

A.

p.s.
Und wie schon gesagt wenn ich es nicht nutzen will schalte ich es aus und wenn ich ganz sicher sein will nehme ich eben den Akku raus.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo zusammen,

ich besitze kein Funktelefon und habe auch nicht vor, mir eines anzuschaffen. Der Grund ist ganz einfach. Ich bekomme von diesen Dingern mörderliche Kopfschmerzen, womit für mich die Frage der subjektiven Schädlichkeit von Mobiltelefonen ebenfalls geklärt wäre. Da brauche ich nicht auf den über 900 Mhz Bereich eingehen, der für unser Hirn ja so sensibel sein soll und auch nicht auf Mitarbeiter, die Sendemasten warten usw. und mit 50 &amp; Co in Rente gehen, Alzheimer am Arbeitsplatz usw. Spar ich mir alles auf;
<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm17.gif" alt="" />


&gt;Aber ich frage mich wer sollte mich abhören
&gt;wollen und warum? Zwecks der absoluten &gt;Kontrolle?  

Hallo angelus, einfach mal umdenken. Da sitzt nicht James Bond in der Leitung, der jeden Deiner Schritte überwacht. Trotzdem werden alle Telefonate weltweit aufgezeichnet und im Archiv gehortet. Der Grund ist: Markt und Kaufverhalten, Meinungsumfrage live ohne Infratest usw. Das geht alles via automatischen Programmen, ohne das dafür Menschen benötigt werden. Nach Änderung der Rechtschreibregeln, bringen die Spracherkennungsprogramme das auch alles automatisch in Deine "Stasi-Datei".

Die Begründung ist noch einfacher. Du bist ein potentieller Terrorist. Stell Dir mal vor, Du würdest einer werden. Dann können die Beamten Deine Datei mal kurz nachlesen und könnten auf diese Weise alles mögliche nachvollziehen, vor allem die wichtigen Tage und Stunden vor der Tat. Wirst Du kein Terrorist, wird sich kaum jemand mit Deiner Akte beschäftigen. Alles klar?


&gt;Trotzdem ist es für mich ein Fortschritt u. es
&gt;gibt Situationen da möchte ich es nicht missen &gt;müssen

Naja, liegt im Auge des Betrachters. Früher beherrschte jeder die Telepathie, heute benutzen wir Telefone. Sogesehen wäre auch ein Rollstuhl ein Fortschritt, wenn man nicht mehr weiß, daß man früher mal laufen konnte. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm32.gif" alt="" />

Und zu alles in Frage stellen? Nun ja, ich tue das jedenfalls. Die Dinge, von denen ich abhängig bin, stelle ich ebenso in Frage, aber bin gezwungen sie trotzdem zu nutzen. Ich überlege täglich Möglichkeiten, mich wieder einen Zentimeter unabhängiger zu machen.


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bücher und Manipulation Inara 10 4.591 27.06.12015, 21:48
Letzter Beitrag: Esmeralda
  Manipulation und Gehirnwäsche – Definitionen Barbar 15 7.535 11.08.12014, 12:14
Letzter Beitrag: Aglaia
  Manipulation in den (der) Naturwissenschaften Rahanas 1 1.711 12.05.12014, 18:07
Letzter Beitrag: Paganlord
  Manipulation und Schädigung der Hersteller durch Stiftung Warentest Knight 0 1.046 30.10.12013, 14:25
Letzter Beitrag: Knight
  Gedächtnismanipulation mittels direkter Kortex-Manipulation Benu 1 2.233 19.09.12013, 19:48
Letzter Beitrag: THT
  Subliminale Manipulation im Batman-Film in Verbindung mit Schießerei truthseeker 20 6.844 20.12.12012, 23:46
Letzter Beitrag: KATANA
  Ratten sterben durch Mobilfunk Novalis 1 2.523 23.11.12009, 16:46
Letzter Beitrag: Barbar
  Leben ohne Manipulation? Fursey 26 7.633 12.07.12006, 13:44
Letzter Beitrag: Falke
  Übersicht zum Thema Manipulation Hælvard 13 7.666 11.07.12006, 19:42
Letzter Beitrag: Falke
  Manipulation - Propaganda Cybernomade 25 11.343 13.05.12006, 13:30
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 6 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 13 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 3 Stunden