Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Manipulation und Mobilfunk
#61
[Bild: odzmbqug.gif]

Wer findet den Fehler ?  Blinzeln


Angehängte Dateien
.gif   odzmbqug.gif (Größe: 269 KB / Downloads: 33)
Antworten
Es bedanken sich: Paganlord
#62
Hallo Ajax!

Der Beitrag von mir sollte eben KEINE Rechtfertigung für ein solches Teil sein, sondern eher das Gegenteil:
Wie man sich von Gründen entledigt, die für das ständige Mitschleppen sprechen, wie Flatrates, Musik hören und Fotografieren, wie in meinem Falle, der bestimmt auch auf viele andere zutrifft.

Ich habe mit KEINEM Wort geschrieben, daß dieses Teil lebensnotwendig ist.
Ich hoffe, jetzt ist die Botschaft richtig angekommen.

Meine Grüße



"Zahme Vögel träumen von der Freiheit.
Wilde Vögel fliegen."
Antworten
Es bedanken sich:
#63
Zitat:Ein guter MP3Player für die Musik,ein Uralthandy für das WIRKLICH NÖTIGE zum telefonieren und eine kleine Kamera für den Waldspaziergang zum fotografieren.

Du hörst ernsthaft im Wald Musik?
Verstehe.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#64
Nein,ich höre nicht im Wald Musik,ich fotographiere nur sehr gerne im Wald,weil die Natur einfach so schöne Motive liefert.
Musik höre ich meistens wenn ich auf einen Bus oder eine Bahn warte bzw während der Fahrt.



"Zahme Vögel träumen von der Freiheit.
Wilde Vögel fliegen."
Antworten
Es bedanken sich:
#65
@Truthseeker (Bild):

Die größte Panne ist tatsächlich die ohne Mobiltelefon, weil sie sich passiv einfach so bestrahlen läßt. Biggrin

Inzwischen ist weniger das eigene, entweder nicht vorhandene oder abgeschaltete Mobilteil der Störfaktor, sondern das bekloppte Umfeld.

Alle Kulturveranstaltungen (Kino, Theater, Musik etc.) mutieren damit zur Mikrowellendröhnung - zusätzlich zu den vorhandenen, aggressiven Geruchs- und Auraausdünstungen der 0815-Aaasfresser.

Dumbphonenutzung und Aasfresserei in meinem Umfeld werte ich deswegen als fahrlässigen oder gar mutwilligen Angriff auf meine persönliche Freiheit und körperliche Unversehrtheit, was im Bedarfsfall eine (geistige oder anderweitig unsichtbare) aggressive Gegenwehr legitimiert.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#66
Ich habe seit über zwei Jahren keine Funke. Es geht alles. Das Einzige, wo man sich nicht wehren kann, ist eine berufliche Pflicht.
Man lernt ohne Funktelefon sich genauer abzusprechen und pünktlich zur Verabredung zu erscheinen. Man entfernt sich also von der laschen Gesellschaft, die heute gefördert wird. Seine organisatorischen Talente, seine Kommunikation, seine Willenskraft und Zuverlässigkeit zu schulen, sollten hier als Anreiz gelten. Wenn man unter diesem Gesichtspunkt die heutige Gesellschaft betrachtet, fällt der Gegensatz dazu dementsprechend auf.
Die gesundheitlichen Folgen und der Einfluß auf die Person selbst und das Umfeld sind nachzulesen Blinzeln
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich: Ajax
#67
(29.12.12015, 16:17)Erato schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Manipulation-und-Mobilfunk?pid=49541#pid49541Die gesundheitlichen Folgen und der Einfluß auf die Person selbst und das Umfeld sind nachzulesen Blinzeln

Die gesundheitlichen Folgen sind z. B. ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gereiztheit und in der Folge dann Depressionen. Also die typischen Folgeerscheinungen bei Elektro-Smog.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#68
Man sehe sich mal an, was man mit Tönen und Frequenzen alles machen kann. Daraus ziehe man Schlußfolgerungen auf den Mißbrauch von Tönen und Frequenzen z. B. durch Popmusik, Mobilfunk oder andere Technologie.





Die Formen haben wir ja auch alle im EuFe. Zwar wird hier und da auch mal über Töne zwecks Transport von schwerem Material berichtet, doch meist leider nur aus Tibet. Doch was in anderen antiken Kulturen z. B. beim Pyramidenbau üblich war, ist heute komplett als Wissen abhandengekommen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#69
Hier sieht man mal wieder, wie die Gesellschaft ein Funktelefon als selbstverständlich ansieht. Kein Wort darüber, wie man zukünftig "normale Fahrgäste" abrechnen möchte.
Somit hat man auch wieder einen weiteren bargeldlosen Zahlungsverkehr...

Quelle: tagesschau.de
"Zugfahren ohne klassisches Ticket: Die Bahn plant, ein digitales System einzuführen. Fahrten sollen künftig automatisch erfasst und abgerechnet werden. Bahnchef Lutz kündigte zudem eine Sicherheitsoffensive an.

Die Deutsche Bahn will die klassischen Fahrkarten in den kommenden Jahren abschaffen und durch ein digitales System ersetzen. "Man wird in Zukunft kein Ticket mehr für die Bahn brauchen. Der Zug kann dann über das Handy eines Passagiers erkennen, dass er eingestiegen ist", sagte Bahnchef Richard Lutz der "Bild am Sonntag".

"Je nachdem, wo er aussteigt, wird die Fahrt automatisch abgerechnet werden", erklärte Lutz weiter. Die nötige WLAN-Infrastruktur existiere bereits. Das Projekt befinde sich aber noch im Versuchsstadium. Lutz zeigte sich dennoch sicher, dass diese Entwicklung in den nächsten Jahren Stück für Stück kommen werde."
Innen wie Außen
Antworten
Es bedanken sich:
#70
Zitat:Der Zug kann dann über das Handy eines Passagiers erkennen, dass er eingestiegen ist

Das ist Überwachung auf Schritt und Tritt!
So kann anhand der gespeicherten Daten ein exaktes Bewegungsprofil einer x-beliebigen Person erstellt werden, da Rückschlüsse auf den Besitzer des Funktelefons gezogen werden können.


Zitat:Die nötige WLAN-Infrastruktur existiere bereits.

Funkstrahlung, ob WLAN, Mobilfunk oder schnurloses Festnetz, ist auf Dauer hochgradig gesundheitsschädigend und sollte eigentlich von Parteien wie z. B. den Grünen angeprangert werden!
Daß die nun aber, anstatt die Bevölkerung zu schützen, ganz andere Ziele verfolgen, ist hinreichend bekannt.

Überwachung + Strahlencocktail in der Bahn ... als ob Bahnfahren nicht ohnehin schon widerlich genug wäre ... wenn man inmitten der stinkenden Fahrgäste irgendwo ein freies Plätzchen in der überfüllten Bahn sucht.
Bahnfahren ähnelt mehr einem Spießrutenlauf, zumindest bei den Öffentlichen im Großstadtverkehr.
Busfahren in der Großstadt übertrifft das noch um Längen.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bücher und Manipulation Inara 10 4.153 27.06.12015, 21:48
Letzter Beitrag: Esmeralda
  Manipulation und Gehirnwäsche – Definitionen Barbar 15 7.004 11.08.12014, 12:14
Letzter Beitrag: Aglaia
  Manipulation in den (der) Naturwissenschaften Rahanas 1 1.577 12.05.12014, 18:07
Letzter Beitrag: Paganlord
  Manipulation und Schädigung der Hersteller durch Stiftung Warentest Knight 0 982 30.10.12013, 14:25
Letzter Beitrag: Knight
  Gedächtnismanipulation mittels direkter Kortex-Manipulation Benu 1 2.143 19.09.12013, 19:48
Letzter Beitrag: THT
  Subliminale Manipulation im Batman-Film in Verbindung mit Schießerei truthseeker 20 6.091 20.12.12012, 23:46
Letzter Beitrag: KATANA
  Ratten sterben durch Mobilfunk Novalis 1 2.445 23.11.12009, 16:46
Letzter Beitrag: Barbar
  Leben ohne Manipulation? Fursey 26 7.060 12.07.12006, 13:44
Letzter Beitrag: Falke
  Übersicht zum Thema Manipulation Hælvard 13 6.754 11.07.12006, 19:42
Letzter Beitrag: Falke
  Manipulation - Propaganda Cybernomade 25 10.764 13.05.12006, 13:30
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 10 Stunden am 09.07.12017, 06:07
Nächster Neumond ist in 9 Stunden und 18 Minuten am 24.06.12017, 04:31