Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Manipulation und Mobilfunk
#71
Gestern lief in den Nachrichten das Thema: Kinder, Jugendliche & Smartphones - Gefahren und Chancen.

Man warnte vor Internet- und Mobilfunk-, also Smartphone-Sucht. Mehr als eine halbe Stunde am Tag im Internet zu sein, gilt laut Suchtzentrale bereits als abhängig bzw. gefährdend.

Dabei wurde auch vor Gefahren für Kinder und Jugendliche gewarnt, also Hyperaktivität, Konzentrationsschwächen, aber auch davor, daß die Kinder durch Spiele verlernen, die via Smartphone massenweise konsumiert werden, natürliche Grenzen zu erkennen! Denn in den Spielen beginnt man immer wieder von vorn, wenn das Spiel mißglückt ist. Das ist im wahren Leben nicht immer ganz so einfach, wenn da mal ordentlich etwas daneben ging. Hier vermischen sich Realität und Illusion zu einem Risiko, oder anders ausgedrückt, zu einer Wahrnehmungsstörung im Bezug auf Situationen und Herausforderungen im Leben. Als Resultat werden Leute herangezogen, die nicht in der Lage sind eigenständig Probleme zu lösen, weil ihnen der Bezug zur Situation fehlt und die Geduld (Konzentration) an einer Veränderung eines Umstandes zu arbeiten! Die Versagergeneration ist geboren!
Im Prinzip kann man sagen, daß man die Menschen mit dem "Smartphone" richtig zu packen bekommen hat, was Manipulation, Verblödung und Umerziehung angeht.  

Natürlich spricht man auch von Chancen. Welche das waren, habe ich anhand der ganzen Gefahren nicht erkennen können.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#72
Zum Thema Smartphone-Sucht passt auch der folgende Artikel. Man erkennt, wie weit die Sucht bei den Besitzern inzwischen fortgeschritten und verankert ist: sogar Angebote wie eine bestimmte Geldsumme oder ein geschenkter Urlaub im Gegenzug für einen befristeten Verzicht auf das Gerät werden vielfach abgelehnt.
Gerade die jüngere Generation, die mit den Geräten aufwächst (= seit der Wiege damit manipuliert wird) ist sehr stark betroffen. Die älteren Jahrgänge können noch viel eher auf diese Geräte verzichten.


Zitat:Studie: Smartphone-Benutzer machen sich immer abhängiger

Viele Besitzer von Smartphones würden auch für Geld oder einen Urlaub nicht länger auf ihr Handy verzichten – immer mehr wollen ständig erreichbar sein. Für die jüngere Generation hat das Handy eine existenzielle Bedeutung.

Jeder vierte Millennial prüft mehr als 100 Mal täglich das Handy auf Nachrichten und kommt auf über fünf Stunden täglich Nutzung. Das ist ein Ergebnis einer Studie, die Anton Meyer und Thomas Hess von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im Auftrag des Kundendienst-Anbieters B2X haben die Wissenschaftler die Nutzungsgewohnheiten von Smartphone-Besitzern untersucht. Für die Studie wurden mehr als 2600 Menschen in Brasilien, Deutschland, Indien, Russland und den USA befragt.

Die Ergebnisse zeigen vor allem, dass die Nutzungshäufigkeit und Bedeutung der Geräte für die Generation der nach dem Jahr 2000 geborenen "Millennials" größer ist als bei älteren Generationen. Ein Viertel der jungen Generation prüft mehr als 100 Mal täglich das Handy auf Nachrichten und Neuigkeiten und kommt auf über fünf Stunden täglich Nutzung, rund die Hälfte schaut mehr als 50 Mal nach aktuellen Status auf dem Display. In der sogenannten Babyboomer-Generation (Geburtsjahrgänge 1955-1969) tun das nur 15,9 Prozent der Befragten.

Dass jüngere Menschen ihr Handy häufiger benutzen, scheint keine überraschende Erkenntnis zu sein. Unabhängig vom Alter gaben zudem 85 Prozent der Nutzer an, das Smartphone immer griffbereit zu haben, ein Viertel trage es sogar rund um die Uhr am Körper. Über die Hälfte der Befragten aller Generationen verlangt mittlerweile von Freunden und Bekannten schnelle Reaktionen innerhalb weniger Minuten.

Man erkennt die Zwänge, die zur Sucht führen: Angst, etwas zu verpassen. Der soziale Druck, jederzeit auf Anfragen des Umfeldes reagieren zu müssen. Wenn man in diesem Strudel schon aufwächst, kommt man gar nicht auf die Idee, es könnte auch anders gehen.


Zitat:Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann?
Um die Bedeutung des Smartphones einzuschätzen, fragten die Forscher, wogegen die Nutzer einen Monat Smartphone-Verzicht tauschen würden. 74 Prozent der Befragten lehnten den Tausch mit einem Tag zusammen mit ihrem Lieblings-Star ab, 56 Prozent würde auch eine zehnprozentige Gehaltserhöhung als Gegenleistung nicht akzeptieren. Die Hälfte der Versuchsgruppe verzichtete auf eine Woche Extra-Urlaub, immerhin 41 Prozent waren selbst 1000 Dollar zu wenig für einen handyfreien Monat.

Der Stellenwert der Geräte zeigt sich auch bei Fragen nach zukünftigen Anschaffungsplänen. Ein Zehntel der Konsumenten plane demnach, mehr als 750 Dollar für das nächste Smartphone ausgeben, ein Viertel mindestens 500 Dollar – obwohl 91 Prozent beim aktuellen Modell weniger ausgegeben haben. "Menschen wollen alles in ihrem Leben digital vernetzen: Sie wollen ihr Zuhause automatisieren, Virtual Reality erleben und Smart Digital Assistants verwenden – und all das passiert genau jetzt."

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-Smartphone-Benutzer-machen-sich-immer-abhaengiger-3716208.html


Sie wollen ... was sie sollen - die Marschroute ist schon abgesteckt.

Sieht man den Artikel aus einer anderen Sichtweise, dann klingt alles wie eine Erfolgsmeldung: "Die Smartphones haben voll eingeschlagen, wir haben alle unter Kontrolle."
Das hast Du Dir so gedacht!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bücher und Manipulation Inara 10 4.682 27.06.12015, 21:48
Letzter Beitrag: Esmeralda
  Manipulation und Gehirnwäsche – Definitionen Barbar 15 7.634 11.08.12014, 12:14
Letzter Beitrag: Aglaia
  Manipulation in den (der) Naturwissenschaften Rahanas 1 1.737 12.05.12014, 18:07
Letzter Beitrag: Paganlord
  Gedächtnismanipulation mittels direkter Kortex-Manipulation Benu 1 2.252 19.09.12013, 19:48
Letzter Beitrag: THT
  Ratten sterben durch Mobilfunk Novalis 1 2.539 23.11.12009, 16:46
Letzter Beitrag: Barbar
  Leben ohne Manipulation? Fursey 26 7.781 12.07.12006, 13:44
Letzter Beitrag: Falke
  Übersicht zum Thema Manipulation Hælvard 13 7.844 11.07.12006, 19:42
Letzter Beitrag: Falke
  Manipulation - Propaganda Cybernomade 25 11.458 13.05.12006, 13:30
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Dummheit und Manipulation Emme Ya 16 6.118 05.12.12005, 19:45
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Manipulation in der Natur Hælvard 46 10.916 02.03.12005, 17:19
Letzter Beitrag: Wibke

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 14 Tagen und 20 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 29 Tagen und 11 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 7 Stunden und 46 Minuten