Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Manipulationen mit Geldwerten
#1
>Großmutters Rezept auf dem Geld zu schlafen,
>ist mir immernoch am allerliebsten,
>denn die Bank, der man das Spargeld zur
>Verfügung stellt, finanziert auch die
>Kriegsmaschinerie
>und jongliert mit falschen Bilanzen
>am Aktienmarkt.

Das ist zwar grundsätzlich richtig, aber der Tip, auf dem Geld zu schlafen, bringt außer horrenden Verlusten gleich gar nichts ein. Ebenso könnte man auf einem Korb Äpfel schlafen, der wird mit der Zeit schlecht, verliert an Wert - ebenso das Geld.

Ein einfaches Beispiel aus dem praktischen Leben. Wer zu DDR Zeit von seinen 800 Ostmark-Lohn 100.000 Ostmark zusammengespart hatte (wofür man etwa 5 Grundstücke mit Garten kaufen konnte) bekam nach Wende und Währungsumstellung auf Westmark dafür etwa 35.000 DM. Dafür konnte man keine 5 Häuser mehr kaufen, aber immerhin noch 2  x das marode Dach des alten Hauses neu eindecken lassen. Nach erneuter Umstellung in Euro wurden aus den 35.000 = 17.500 Euro. Garantiert kann man sich dafür, in sagen wir 5 Jahren, nicht mal mehr einmal das Dach decken lassen. Wer also auf den Ratschlag hörte und das Geld unter das Kopfkissen legte, hat fast alles verloren. Das ist eine Wesenseigenschaft des kapitalistischen Systems, daß die Währung einer sogenannten Inflation unterliegt. Ohne dem könnte das System nicht existieren!

Wenn man Geld tatsächlich erhalten will, muß man es sofort in tatsächliche Werte umtauschen. Denn Geld an sich besitzt ja keinen wirklichen Wert. Man kann es weder essen, noch sich damit bekleiden. Insofern ist es durchaus sinnvoll, sich wertbleibende Gegenstände zuzulegen, die gegen den Geldwertverfall immun sind, und jederzeit und leicht und bei Bedarf in Geld zurückgetauscht werden können. Es könnten Anschaffungen sein, zum Beispiel ein Stück Ackerfläche für 1 Euro den qm, auf den man dann Apfelbäume und sonstiges pflanzt oder ein Holzhäuschen stellt, was jederzeit ohne Baugenehmigung möglich ist. Man kann auch eine weibliche und ein männliches Rindvieh kaufen und daraus eine Herde züchten und die Tiere dann weiterverkaufen - das wäre die wirklich alte Methode von Großmutter!!! Es kann auch eine Investition in den eigenen Haushalt sein oder ein gut durchdachtes geschäftliches Projekt. Wenn sich gar nichts anbietet, wofür man das Geld im Moment eintauschen möchte, bleibt immernoch die Wertlagerung in Edelmetallen und Edelsteinen. Diese sind weltweit und überall zugelassene Zahlungsmittel bzw. jederzeit wieder Rücktauschbar in Geld, ohne der Gefahr einer neuerlichen Geldentwertung zu erliegen.


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Werter Lord,


du sprichst mir aus dem Herzen. Fettes Grinsen
Ich kann mich an so manche Diskussion erinnern die ich entfachte, indem ich sagte das die Tauschgeschäfte doch noch die beste Lösung sind- jeder hat und kann etwas das ein anderer benötigt. So litte niemand Mangel, wenn es so abliefe.... eine illusorische Vorstellung jedoch, wenn ich in die Welt sehe mit offenen Augen. Dafür werden zu sehr solche Emos geschürt die sich Gier und Machthunger nennen (um nur zwei zu nennen).

Hat hier vielleicht mal jemand einen Bekannten darauf aufmerksam gemacht, daß das womit er sein Brot u.ä. kauft, nichts weiter als buntes Papier ist mit schlichtem ideellen Wert? Ich habe auch das schon gemacht; wem an einem interessanten Gespräch gelegen ist, sollte sich genau dieses Thema nicht entgehen lassen...
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat: So litte niemand Mangel, wenn es so abliefe....  eine illusorische Vorstellung ...

Tatsächlich illusorisch. Denn wenn niemand "Mangel litte", wäre niemand erpressbar, beherrschar, abhängig - und ganz schnell verlören diejenigen ihre Macht. Das sind gefährliche Gedanken, die die Macht der Reichen untergraben wollen. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm32.gif" alt="" />
Antworten
Es bedanken sich:
#4
>Hat hier vielleicht mal jemand einen Bekannten
>darauf aufmerksam gemacht, daß das womit er sein
>Brot u.ä. kauft, nichts weiter als buntes Papier
>ist mit schlichtem ideellen Wert?

Das Vertrauen in das Geld ist sehr schnell dahin. Das passiert alle paar Jahre. In meinem jungen Leben trage ich jetzt die dritte Währung im Portmonaie. Es sind in einem Menschenleben aber etwa 6 - 7 verschiedene Währungen im Schnitt, die sich die Papierfärber ausdenken - also da kann noch was kommen. "Und bei jedem Tausch, macht man ja Gute , das lohnt sich also jedesmal."

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hallo Daphnee,

ich und gefährliche Gedanken? nööööö <img src="http://www.plaudersmilies.de/AZZANGEL.gif" alt="" />
aber ernsthaft: ganz genau das meine ich ja: die Machthaber sähen dann ganz schön alt aus wenn sich niemand mehr was sagen liesse, niemand mehr (an-)greifbar wäre.... ich würd mir da ins Fäustchen lachen, wenn es so käme *mit gesenkter Stimme Daphnee zuflüster*



Hallo Violetta,

wir machen bei jedem Tausch "Gute"? Mir scheint man hat mich über den Tisch gezogen....
<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm13.gif" alt="" />
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Sothis schrieb:Hallo Daphnee,

ich und gefährliche Gedanken? nööööö [Bild: AZZANGEL.gif]
aber ernsthaft: ganz genau das meine ich ja: die Machthaber sähen dann ganz schön alt aus wenn sich niemand mehr was sagen liesse, niemand mehr (an-)greifbar wäre.... ich würd mir da ins Fäustchen lachen, wenn es so käme *mit gesenkter Stimme Daphnee zuflüster*



Hallo Violetta,

wir machen bei jedem Tausch "Gute"? Mir scheint man hat mich über den Tisch gezogen....
[Bild: cwm13.gif]  
Naja, du ertauscht das was du genau brauchst! Und gibst dafür einen Überschuss deiner Dinge ab, die vielleicht sonst verderben würden.

Ein Beispiel:

Bauer Max hat 200 Äpfel, er könnte sie alleine niemals essen, daher geht er auf den Markt und bekommt von Tim dem Schuster neue Schuhe. Von Karl dem Bäcker 20 Brötchen, von Gerd dem Gärtner neue Topfpflanzen, von Hans dem Glasbläser ein neues Glas...
Nun hat er vielleicht noch 10 Äpfel übrig, kann aber dafür mit seiner Beute von der er viel mehr hat nach Hause gehen. Und die anderen erfreuen sich nun an leckerem Apfelmus und Apfelwein und Apfelchips...


So sind alle glücklich und zufrieden! Ganz ohne Geld! Gitarre Lächeln Zunge raus
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Manipulationen in der Fußball Bundesliga Paganlord 0 1.759 09.04.12008, 14:23
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 20 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 11 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 7 Stunden