Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Marco Materazzi
#1
Zidane hätte diesem Matratzki mal die Nase brechen sollen. Der hats wirklich nicht anders verdient. Frage mich echt warum dieses unfaire ********* überhaupt noch spielen darf, bei den Fouls die der schon gebracht hat. Da isn Kopfstoss wirklich ein Witz gegen. Der Typ ist einfach nur wahnsinnig! Evil1
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:(Rockbert @ 11.07.2006 - 03:48) Zidane hätte diesem Matratzki mal die Nase brechen sollen. Der hats wirklich nicht anders verdient. Frage mich echt warum dieses unfaire ********* überhaupt noch spielen darf, bei den Fouls die der schon gebracht hat. Da isn Kopfstoss wirklich ein Witz gegen. Der Typ ist einfach nur wahnsinnig!

Von welchen Fouls redest du? Der Elfmeter, den die Franzosen bekommen haben, war gar keiner. Da hat sich der Franzose nämlich fallen gelassen, wie man eindeutig in der Wiederholung erkennen konnte. Materazi war der spielbestimmende Spieler. Er hat angeblich den Elfer verschuldet, schießt dann den Ausgleich und wird von dem unsportlichen Zidane dann zu Boden geschlagen. Aber daß er unsportlich war, kann man nun wirklich nicht sagen. Zidane hatte sich schließlich nicht unter Kontrolle. Somit ist dein Beitrag widerlegt!

Hælvard
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Ich gönne es Ihnen schon

Jetzt sage ich auch mal etwas dazu. Brot & Spiele hin oder her. Mit großem Befremden habe ich festgestellt, daß sehr viele Bekannte und andere Deutsche im Finale zu Frankreich gehalten haben. Hier weiß man wohl überhaupt nicht mehr, wie die Sympathielinien laufen?

Niemals würde ein Franzose eine deutsche Mannschaft unterstützen, alles was aus unserem Land kommt, wird dort krankhaft gehaßt. Das kommt sicherlich nicht nur vom letzten Krieg, sondern aus der Reihe der historischen Auseinandersetzungen insgesamt. Aber im Grunde ist es mir egal woher ein solcher Haß kommt, denn die heutigen Generationen haben ihn keinesfalls zu verantworten. Ich frage mich, warum in einigen Ländern ein solcher Haß geradezu gepflegt wird, während man anderswo freundschaftlich und gutnachbarschaftlich miteinander umgeht?

Um es auszutesten: Einfach mal nach Frankreich in den Urlaub fahren und dann nach Italien und dabei die Augen offen halten. Die Italiener mögen die Deutschen in der überwiegenden Mehrheit, sind freundlich geradezu herzlich und offen sympathisierend und niemand redet von einer Vergangenheit, die wir alle (ob Deutsche, Franzosen oder Italiener) nicht mehr erlebt haben. Auch in Spanien mag man uns "Alemanen" und in Portugal ebenso.

In Frankreich, England oder auch in der Tschechei will man hingegen ständig die Vergangenheit herauskramen, hält auf diese Weise den Haß aufrecht, und man merkt es an den Reaktionen vom Zimmermädchen, über Kellner bis hin zum Taxifahrer und dem Mensch auf der Straße. Sie gönnen uns nichts, weil wir aus einem Land kommen, von dem ihnen ihre Medien erzählen, daß sie es hassen und verachten müssen. Man soll natürlich nicht zurückhassen, aber seine "Neider" und "Mißgünstigen" deshalb lieben und unterstützen? Nein, das tue ich ganz bestimmt nicht!

... und wenn Frankreich gegen Italien spielt (dazu noch in einem WM-Endspiel), dann genieße ich die deutsch-italienischen gegenseitigen Sympathiefrequenzen und freue mich mit der Squadra Azzura und über Bilder wie diese:


[Bild: 02_i.jpg]
[Bild: 01_i.jpg]
[Bild: 04_i.jpg]
[Bild: 06_i.jpg]
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Saxorior schrieb:Die Franzmänner jedenfalls Zweiter, und den Italienern gönne ich den Sieg nach den Betrügereien auch nicht.  Zunge raus
Das ist keine Sympathiebekundung für Frankreich und auch keine Abneigung gegen das italienische Volk.

Ich habe die Franzosen kennengelernt, mit ihrem unendlichen Deutschenhaß,
die mir bekannten Italiener sind dagegen höfliche und freundliche Menschen.

Es ging mir bei meiner Aussage eher um die Art und Weise der Teilnahme am Turnier und das ganze drumherum.
Deswegen gönne ich es der Mannschaft nicht, dem Volke ja!
Einverstanden?


Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
@ Bragi

Sorry hab mich vielleicht etwas mißverständlich ausgedrückt Häh?
Was ich meinte war die insgesamte Unfairness von Matratzki die er die letzten Jahre an den Tag gelegt hat. Das ist mehr als unsportlich.

Kann mir auch gut vorstellen dass er Zidane gezielt mit Sprüchen über seine Mutter provoziert hat und möglicherweise auch davon wusste, dass eben diese Morgens ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Meiner Meinung nach gehört der schon seit Jahren gesperrt - der ist einfach nur irre.

Den Italienern an sich hab ich den Sieg aber auch mehr gegönnt als den Franzmännern, kann mich meinem Vorredner nur anschliessen Augenrollen

Siehe übrigens auch dieses Video zum Spielstil von Materazzi

http://www.youtube.com/watch?v=7HblsV-urHg&search=Materazzi

(Ich hoffe ihr seid mit dem Link einverstanden)


Beste Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Ich liebe Materazzi. Vielen Dank für den schönen Bericht/Link.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Endlich mal jemand, der kein Frauenfußball spielt und der Schauspielerei zur Echtheit verhilft Blinzeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Materazzi, ein klasse Abwehrspieler. Fußspieler solcher Gangart sind mir durchaus sympathisch. Ich mag keine Ronaldos, Ronaldinhos oder sonst irgendwelche "Ballzauberer", die einen Übersteiger hier und einen Fallrückzieher da spielen, ohne dabei irgendwie effektiv zu sein. Alles brotlose Kunst. Einen Ball mal vorn zu verstolpern ist nämlich auch nicht so schlimm als im Strafraum einen Ball zu verlieren. Die wahren Könige sind nämlich die Abwehrspieler. Sie müssen immer einhunderprozentig konzentriert sein. Der Materazzi macht das immer sehr gut. Er geht direkt, hart und zielstrebig in den Zweikampf. Ein Abwehrspieler der alten Garde. Und außerdem ist er gerade Weltmeister geworden, und der Erfolg gibt ihm Recht.

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Jedes Spiel hat Regeln. Materazzi verletzt diese... zwar gekonnt heimlich - trotzdem ist es nicht fair!

Das hat, in meinen Augen, nichts mit Frauenfußball zu tun.
Dort gelten die selben Regeln.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Ich schließe mich salvius an.
Wie Zidane reagiert hat, war sicher nicht schön und Provokation in allen Ehren, aber wiederholte Beleidigungen gegen die Familie... ich bin der Ansicht, dazu greift nur der sehr niedere Charakter. So etwas verbietet einfach der Anstand.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 2 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 5 Minuten am 18.12.12017, 08:31