Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Marspyramide
#21
Kürzlich kam ich zu der Gelegenheit, mich mit ein paar Archäologie-Studenten zu unterhalten. Dabei stellte sich heraus, daß diese keine eigene Meinung entwickeln (sollen), statt dessen die vorgekauten Märchen voller Überzeugung wiedergeben.

So wird z. B. behauptet, daß sich in Europa, vorzugsweise in Germanien, die Entwicklung der Menschheit zum Schluß ausgeprägt hätte. Das schließen die Archäologen daraus, da man in Germanien keine Bauten wie in Ägypten, China, Japan, Südamerika usw. fand, die auf eine höherentwickelte Kultur schließen lassen.

Dabei wurde ausgeführt, daß die Erungenschaften, das Wissen und die Gebrauchs- und Kulturgüter über Reisende und den Tauschhandel erst langsam in die zentraleuropäische Region ihren Weg fanden.

Ich persönlich bin der Ansicht, daß zur Archäologie mehr gehört als nur das Buddeln in der Erde, labortechnische Untersuchungen für die zeitliche Einordnung und das offizielle Geschichtswissen aus den Schulbüchern. Ohne fundierte Geschichtskenntnisse außerhalb der Evolutionstheorie und ohne das Einbeziehen mythologischer Gesichtspunkte, bleiben zu viele Fragen in der heutigen Archäologie offen. Diese offenen Fragen werden fatalerweise statt dessen mit wahnwitzigen Theorien aufgefüllt (z. B. daß die ägyptischen Pyramiden mit 3 x so großen Rampen erbaut wurden usw.) und als gegeben festgesetzt und weitervermittelt!

Archäologie: Ein Studium ohne wirkliche Basis. Nur gut, daß es immer ein paar Ausnahmen gibt, die hinterfragen und dadurch zu unerwartet anderen Ergebnissen gelangen.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Was ich meine ist, die Germanen haben vorzugsweise mit Holz gebaut, das bekanntlicherweise ein so natürliches Material mit einer geringeren Dichte ist, daß es sogar schwimmt und sich irgendwann wieder Erde daraus bildet, wenn es sich zersetzt. Es gliedert sich also perfekt in den natürlichen Kreislauf ein. Deshalb finden die Archäologen keine Bauwerke der Germanen! Das ist aber noch lange keine Rechtfertigung dafür, die Germanen als Neandertaler zu deklassieren.

Andererseits muß gefragt werden, wie die Europäer Anlagen wie Stonehenge erbaut haben? Nur am Rande sei hier erwähnt, daß auch diese Anlage perfekt nach der Sonne (Sonnenwenden) ausgerichtet ist. Hier phantasieren die Wissenschaftler bis heute ihre irrigen Annahmen laut heraus, die Steine wären mit Schiffen aus kilometerweit entfernten Gebieten herantransportiert worden. Andere widerlegen diese Theorien öffentlich, weil nur schon das Verladen auf die Schiffe zur damaligen Zeit nicht realisierbar gewesen sein konnte usw.

Oder die Pyramide, die man in Bosnien gefunden hat und unter der sich ein ganzes Labyrinth von Gängen in alle Himmelsrichtungen befindet. Genau an dieser Stelle kam dann das oben aufgeführte "Argument", oder besser die Theorie, daß Reisende und der Handel das Wissen usw. weitergetragen haben.

Die Ausbildung zum Archäologen und der spätere finanzierte Werdegang sind also eng verknüpft mit der Evolotionstheorie bzw. mit der zu vertuschenden wahren Menschheitsgeschichte.

Anderenfalls gibt es für Untersuchungen, die der Wahrheit zu nahe kommen könnten, keine Gelder.
Kommt doch etwas heraus, werden urplötzlich angebliche Expertenrunden (bestehend aus "renommierten" Professoren) gegründet, die nur ein Ziel verfolgen, die Wahrheit zu diffamieren und Verwirrung zu stiften!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich: Lohe


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 16 Stunden