Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Matrix in der Matrix
#1
Die Matrix in der Matrix wird langsam wahr ... ein kleiner Blick ins Holodeck:

http://www.youtube.com/watch?v=QwIvYwJXObc

Grüße vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Leben wir alle in einer Matrix-Simulation?
http://jonrappoport.wordpress.com/2013/02/09/are-we-all-living-inside-a-virtual-simulation/

Dieser Artikel geht auf Studien der Bonner Universität ein die sich mit Frequenzen in unserem Universum befaßt. Frequenzen aus dem Universum verändern sich, entsprechend dem Energiegrid, dem sie angehören. Fremde Frequenzmuster werden hier abgestoßen. Wir sprechen in diesem Fall von der Frequenzbarriere, einer Dimensionsbarriere.

In Simulationen, die dieser Forschung zugrunde liegen wird die Hypothese aufgestellt, daß das ganze Universum nur ein Hologramm ist mit einem fest etablierten Frequenznetzwerk. Innerhalb des Universums unterliegt somit restlos alles diesem vorgegebenen Frequenzbereich. Lediglich die Erde paßt sich nicht in dieses vorgegebene Muster ein. Kann es also sein, daß das Universum nur von Menschen geschaffen wurde? Gibt es hier irgendeine Realität, in der sich der Mensch zukünftig einpassen kann? Haben Menschen eine Technik benützt, um einen wissenschaftlich orientierten Kosmos zu erschaffen?

In diesem 10-Jahre Projekt, "The Matrix Revealed", ging es um die Erschaffung von zukünftigen Realitäten. Irgendwo entlang dieser Informationen kommt der Punkt von Propaganda und Selbst-Propaganda.

Wenn wir Menschen in einer Matrix leben und uns ein Universum erschaffen haben, was haben wir dann getan, daß wir alle dieses Wissen vergessen haben? Wüßten wir um alle diese Vorkommnisse, daß wir nur unserer eigenen Illusion aufsitzen, dann würde die Welt um uns herum zusammenbrechen. Mit einem ewigen Leben und Freiheit von irgendwelchen körperlichen Konstruktionen würden wir wohl kaum unsere Zeit in einem Matrix-Gefängnis verbringen.

Die antiken Tibetaner wußten noch sehr viel von diesem Paradoxon. Bevor sie sich zu einer theokratischen Gesellschaft von Ritualen und Elitestrukturen entwickelten erforschten sie mit Experimenten die Bewußtseinsebenen durch Visualisierung einer Gottheit. Die Lehrer, höhere Priesterschaft, unterrichtete die Schüler derart, daß diese sich bei ihrer Visualisation bereits ein vorgefertigtes Bild des Lehrers vorstellten. Wichtig war dabei, daß der Schüler sich an jedes Detail erinnerte, bis er es derart verinnerlicht hatte, daß es schien, als sei es seiner eigenen Vorstellungskraft entsprungen. Hierdurch stieg diese eigene Erfindung zum eigenen Berater, ja sogar Vordenker auf. Erkannte der Lehrer diesen Umstand, forderte er den Schüler zur Zerstörung des Bildes auf, was sich meist schwieriger gestaltete, als das vorherige zusammen fantasieren. Doch erst durch diesen Vorgang war erkennbar, daß "das" Universum nur einer eigenen Fantasieproduktion entsprach.
Jetzt, im 21. Jahrhundert stehen wir erneut vor dieser Erkenntnis, daß wir eventuell, mittels unserer Technologie, uns unser eigenen Universum erschaffen haben, also ein holographisches Universum.

Konnten die antiken Tibetaner mehr sehen, als wir heutigen Menschen? Konnten sie das Frequenzraster, auf dem dieses Hologramm aufgebaut ist noch direkt erkennen? Hinzu kommen alchemistische Strukturen, hier auf der Erde, haben wir Feuer, Wasser, Luft und Erde. Manche Interpretationen sprechen jetzt von Konflikten dieser vier Elemente jenseits des Frequenzrasters. Als Beispiel dienen zwei über Eck gelegte Stäbe. Der Berührpunkt wird als Quintessenz umschrieben, dem Urpunkt aller Dinge. Parazelsus als solcher dachte, daß die Quintessenz nur eine Imagination war.

Die Theorie vom multiplen Universum bringt keine Antwort, denn es kann zu mathematischen Konflikten deshalb kommen. Selbst die String-Theorie, die nur 10 oder 11 Universen / Dimensionen vorsieht, kann nicht alle zusätzlichen Frequenzaktivitäten erklären. Kann es also sein, daß es mehrere Universen und Ebenen gibt, und jeder einzelne von uns in jedem dieser Universen lebt und agiert?
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Die hiesige Welt um uns herum ist also tatsächlich "Maya", hervorgerufen durch die Täuschungen des menschlichen Geistes.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Maya, ja. Ich glaube die Inder nennen es so? Das kann man wohl so sagen. Jedenfalls ergeben sich daraus auch phantastische Möglichkeiten, seine eigene kleine Welt zurechtzuzimmern. Wichtig ist es halt, alles dort (aus der eigenen kleinen Welt) herauszuhalten, was man selbst so nicht haben will und uns nur von außen aufgezwungen wird. Auch der Film "Inception" beschäftigt sich mit diesem Thema, selbst wenn es hier um "Traumwelten" geht und weniger um eine Matrix als solches.

Die Frage ist dann immer: Was ist nun wirklich real? Die Antwort hierauf ist ebenso verblüffend. Alles ist real, weil jedem Ding und jeder Sachlage Gedanken, Frequenzen oder Emotionen (also Ursache & Wirkung) zugrunde liegen.

Das Mißverständnis (welches gar keines ist) entsteht nur deshalb, weil den Leuten dieses Zuerst-Materie > dann-Geist-Denken anerzogen wurde. Dreht man das ganze um in: Erst Geist/Idee > dann wird Materie draus bzw. Geist/Idee > formt Materie, dann sieht man sofort, daß das verwirrende Mißverständnis gar kein Mißverständnis ist. Nur die bisherige grundsätzlich falsche persönliche Denkweise führte zu diesem Widerspruch.

Aber solange Leute eben nur die Materie als Realität ansehen und ihre eigene geistige Verantwortlichkeit (für die Materie) ableugnen, wird es immer bei solchen Mißverständnissen bleiben. Die akzeptieren nicht, daß der Geist, Idee, Emotionen oder Gedanken ebenso real sind und sich entsprechend im Außen formen. Bzw. sind diese sogar ursächlich für die spätere äußere Formgebung. Dabei ist es eigentlich einfach zu verstehen, und so ganz nebenher ergibt sich daraus auch das ganze Matrix-Thema bzw. das hiesige Matrix-Dilemma.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
schon als Kind mochte ich diesen Satz:

Tand, Tand, ist das Gebilde von Menschenhand. Ob ne Seifenblase in einer anderen Seifenblase irgendwie zu mehr Stabilität beiträgt? Die Seifenblasenherrscher.. hmm hmmmHmm

Grüße

Löwe
Antworten
Es bedanken sich:
#6
(24.08.12013, 08:27)Löwe schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Matrix-in-der-Matrix?pid=45678#pid45678schon als Kind mochte ich diesen Satz:

Tand, Tand, ist das Gebilde von Menschenhand. Ob ne Seifenblase in einer anderen Seifenblase irgendwie zu mehr Stabilität beiträgt? Die Seifenblasenherrscher.. hmm hmmmHmm

Ganz genau LolLolLol
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 16 Stunden