Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Chef
#1
>Allerding wurde auch mir von meinem Chef
>nahegelgt,

Ob das wohl von Vorteil ist, jemanden als "seinen" Chef anzuerkennen und zu bezeichnen? Das würde mir niemals über die Lippen kommen. Ich arbeite auch als Angestellte, benutze aber stets das Wort "vom leitenden Angestellten" oder "Herr sowieso hat das gesagt";

"mein Chef" hat auch irgendwie was sklavisches an sich, oder?

(Diese Nachricht wurde am 15.07.02 um 12:30 von Daphnee geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Das siehst Du vollkommen richtig, Daphnee!

Man kann doch aber im Kopf unterscheiden, denn der Chef von der Arbeit ist eben nur der Vorgesetzte von der Arbeit, mehr sollte er nicht werden oder sein!
Da kommt man eben nicht drum herum. Wir alle müssen uns gewissen Gegebenheiten unterwerfen um überhaupt überleben zu können. Bei dem einen ist es etwas mehr, bei dem anderen halt nicht.

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Daphnee!


Herzlichen Dank für deine Worte bezüglich meiner Formulierung, in der Tat wird damit eine Schwingung freigesetzt die im Grunde und aller Konsequenz von mir nicht duldbar ist.
Und auch wenn Bragi so schön schreibt das man es im Kopf unterscheiden kann (und das kann man) ist es doch so, das der Kosmos da keinen Unterschied macht. Wieso sollte er auch, er ist neutral und nimmt jedes Wort für das an, was es ist: eine gesprochene Wahrheit.

philosophisch grinsenden
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Natürlich hast Du recht, Sothis!
Ich sehe viele Dinge, die es abzustellen gilt immer wie eine Treppe. Man steigt eine Stufe hinauf, in dem man sich über das gerade aktuelle Thema, mit dem man sich auseinandersetzt, Gedanken macht. Dieser Schritt ist also das Erkennen des Übels, welches man abstellen will.
Der nächste Schritt kommt eigentlich aus der angeregten Intuition (Instinkt) von selbst!
Er drückt sich dann meistens in der praktischen Umsetzung aus. Damit wäre alles gesagt und getan, um das Übel abzustellen.

Es mag sich vielleicht verwirrend lesen, aber vielleicht kann mir doch der ein oder andere beipflichten?!

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 21 Tagen und 5 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Letzter Vollmond war vor 8 Tagen und 5 Stunden
Nächster Neumond ist in 6 Tagen und 9 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 23 Tagen und 9 Stunden