Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Nick
#11
@Striga
Thx für diese coole Info. So komm ich dem doch schon näher.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
so ich habe mich auch mal kundig wegen meinem Nick gemacht....wobei ich ja schon wußte was er bedeutet....
Striga,furia,lamia und masca sind die lateinischen bezeichnungen für die Vorstellung vom weiblichen Nachtgespenst.Bei diesem Nachtspuk handelt es sich um den Volkstümlichen Glauben,daß Frauen nachts umherfliegen,um auf Liebesabenteuer auszugehen,um gemeinsame Gelage zu feiern,um kleine Kinder und Erwachsene zu töten und diese auf ihren Gelagen zu verspeisen

und dann noch.......
Striga- Vorstellung:


Unter einer Striga versteht man eine Frau, die nachts umgeht, zumeist in Form einer Eule, in die sie sich mit Hilfe einer Salbe verwandelt. Die Striga kann in zwei Formen auftreten:
a. Ziel der "Unholden" ist es, Menschen das Blut auszusaugen.
b. Die "Holde" dagegen will zu ihrem Liebhaber oder auf ein Fest. Sie gilt als positive Figur, der man Essen und Trinken hinstellt, um sie gnädig zu stimmen.

Mehr habe ich zu meinem Nick nicht gefunden....naja vielleicht habt ihr ja noch was??

liebe grüße
striga
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hallo Striga!

Du mögest mir bitte verzeihen, aber ist eine Striga nicht auch eine parasitäre Pflanze? Die Agrarleute nennen die Pflanze Unkraut und scheint gerne Monokulturen zu befallen. 20% bis 80% der Ernte fallen beim Befall aus.
Monokulturen sind unnatürlich. Kein Wunder, daß PAN sich da was einfallen läßt. :-) Als Reaktion übrigens auf derlei Aktionen von PAN wird der Mais genmutiert ...

Gruß Hriki
Antworten
Es bedanken sich:
#14
ich habe auch mal gestöbert was ich zu meinem Namen alles finde und für die, die es interessiert (denn ich weiß es ja schon *gg*) hier also die Bedeutung meines Nicks:



Sothis


Der griechische Name für die Göttin, die die Ägypter Sopdet nannten. Sie war die Personifikation des Sirius, des Hundssterns. Dieser Stern erschien nach einer langen Zeitspanne der Unsichtbarkeit gerade dann, wenn die Nilüberschwemmung begann, wieder am Himmel - der sogenannte heliakische Aufgang des Sirius. Der Beginn des neuen Jahres, der vom Steigen des Wassers angekündigt wurde, wurde mit dem Hervorkommen der Sothis verbunden und führte dazu, daß die Göttin Herrin des Neuen Jahres genannt wurde. Auf der Grundlage einer Darstellung auf einem Elfenbeintäfelchen aus der 1. Dynastie, die Sothis in Gestalt einer Kuh mit einer Pflanze zwischen den Hörnern zeigt, hat man darauf geschlossen, daß bereits zu dieser frühen Zeit eine Beziehung zwischen der Ankunft der Göttin und dem neuen Jahr gesehen wurde. Nur alle 1460 Jahre fiel der heliakische Aufgang des Sirius mit dem Beginn des Sonnenjahres zusammen. Dieses Ereignis fand während der Regierung des Antoninus Pius 139 n. Chr. statt. Nimmt man dies als Anhaltspunkt, läßt sich errechnen, daß es auch 1321 v. Chr. und 2781 v. Chr. stattgefunden haben muß. Da wir auch Aufzeichnungen dieses Phänomens aus der Regierung von Sesostris III. und Amenophis I./Thutmosis III. besitzen, wird dadurch die Erstellung einer genaueren Chronologie der ägyptischen Geschichte möglich. Sothis wurde oft als Mitglied einer Triade mit ihrem Gatten, dem G*tt Sah (der Personifikation der Konstellation des Orion), und dem Kind, dem G*tt Sopdu, erwähnt. Parallelen verbinden die drei Gottheiten mit Osiris, Isis und Horus. Bereits in den Pyramidentexten wird ausgesagt, daß Sothis sich mit Osiris vereinigte und daraufhin den Morgenstern gebar. Sothis wird gewöhnlich als Frau mit einem Stern, manchmal auch mit Kuhhörnern, auf ihrem Kopf abgebildet, womit sie Isis nachahmt, die dieses Attribut wiederum von Hathor übernommen hatte.

gefunden bei <a href="http://www.vonbastet.de/sothis.htm]vonbastet.de</a>

sehr schön auch die Page <a href="http://www.selket.de/sothis.htm]selket.de</a> bei der es auch Abbildungen zu sehen gibt sowie die Schreibweise des Namens in Hyroglyphen Fettes Grinsen




Antworten
Es bedanken sich:
#15
hallo Samael! Habe noch etwas gefunden:


Samiel (Samael, Sammael)



Samiel ist der entstellte Name des Dämons Sam(m)ael, der in den Schriften der Zeit um Chr*st Geburt als einer der Engel bezeichnet wird, die zusammen mit Satan gegen G*tt revoltierten und nun den Menschen schaden.

Man kennt ihn auch als "blinden Engel", der böse und satanisch ist, im untersten Himmel, in der Welt zwischen der Himmelssphäre und der Menschenwelt.

Zusammen mit seiner Partnerin Lilith regiert es das Reich des Bösen und der Unreinheit.

In der Zauberliteratur der Renaissance steht Samiel zwischen dem Todesengel und dem Teufel, als ein "Genius des Bösen".

Oft wird er auch mit Asmodeus (Asmodi) identifiziert.

gefunden bei <a href="http://www.satanshimmel.de/samiel.htm]Satanshimmel.de</a>

das hier => <a href="http://mitglied.tripod.de/lastexit/samael.htm]Samael</a> habe ich noch nicht ansehen können, dauert so lange bis es aufgeht, ich verlinke es dir trotzdem Blinzeln

viel Spaß
Antworten
Es bedanken sich:
#16
für dich habe ich auch noch was Blinzeln

Striga/Strigen

römische, kreischende, vampirartige Vogeldämoninnen, Kinderräuberinnen, im Mittelalter dann lateinische Bezeichnung für Hexen

gefunden bei <a href="http://www.rafa.at/11_s.htm]rafa.de</a>

und es tauchten in der Tat viele Links zur Botanik auf, aber da habe ich nun nicht geschaut.


Antworten
Es bedanken sich:
#17
einen Artikel stell ich doch rein Blinzeln

Striga

Gefürchtete schöne Striga

Ein Feld voller Striga-Blumen mit ihrem mattroten Schimmer ist ein prachtvoller Anblick. Den Maisbauer hingegen treiben die Blumen zu Schweissausbrüchen. Sie sind üble Schmarotzer, die den Wirtspflanzen Kraft und Saft stehlen und Mais kaum zur Hälfte der vollen Grösse wachsen lassen. Die Folgen für die breite Nahrungsmittelversorgung in Afrika sind umso einschneidender, als immer mehr Mais angepflanzt wird an Stelle der traditionellen Sorten von Sorghum und Hirse, von denen verschiedene Arten eine gewisse Toleranz gegenüber der Striga entwickelt haben oder immun sind.

Gefürchtet ist die Striga hermonthica, die bereits auf 40 Prozent der bebaubaren Ackerflächen Afrikas anzutreffen ist; ihr Vormarsch scheint nicht zu stoppen zu sein. Sie produziert zur Blütezeit Tausende von kleinsten Sämchen. Die liegen, oft über Jahre hinweg, im Erdreich und keimen erst dann, wenn die Wurzeln einer passenden Wirtspflanze, beispielsweise eben Mais, entsprechende chemische Signale aussendet. So haardünn die Würzelchen der Striga sind, sie vermögen die Wurzel-Aussenhaut ihrer künftigen Wirtspflanze zu durchdringen. Diese nährt nun den Schmarotzer Striga mit - verständlicherweise zu ihrem eigenen Schaden.

Ist nun ein Maisfeld mit Desmodium uncinatum überdeckt, so verhindert deren Wurzelsystem das Aufkommen der Striga in der Erde. Die Versuche des International Centre of Insect Physiology and Ecology in Nairobi haben ergeben, dass das Keinem der Striga-Sämlinge durch den Desmodium-Teppich um den Faktor 40 reduziert wird.

<a href="http://www.tagesanzeiger.ch/archiv/99april/990409/151479.HTM]Tagesanzeiger.de</a>
Antworten
Es bedanken sich:
#18

Zitat:Hallo Striga!

Du mögest mir bitte verzeihen, aber ist eine Striga nicht auch eine parasitäre Pflanze? Die Agrarleute nennen die Pflanze Unkraut und scheint gerne Monokulturen zu befallen. 20% bis 80% der Ernte fallen beim Befall aus.
Monokulturen sind unnatürlich. Kein Wunder, daß PAN sich da was einfallen läßt. :-) Als Reaktion übrigens auf derlei Aktionen von PAN wird der Mais genmutiert ...

Gruß Hriki


es sei dir verziehen.....,ja das habe ich auch gelesen....aber ich möchte mich nicht all zu gerne mit ner´parasitären pflanze identifizieren(unkraut).....

aber ich hab´auch noch was gefunden

Name:

Striga

Beschreibung:

Antike römische Bezeichnung für einen weiblichen,

vogelgestaltigen Dämon, der kleine Kinder raubt und ihnen das

Blut aussaugt. Oft sind es hexenartige alte Weiber, die sich

nachts in eine Striga verwandeln. Der Name hängt mit dem

lateinischen Wort Strix zusammen.

[b:7eb884]strix aluco......Waldkauz......(aves,strigiformes,strigidae)[/b:7eb884]


liebe grüße
striga
Antworten
Es bedanken sich:
#19
@Sothis

DANKE!!!!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Das Unkraut kam durch Striga wohl zu seinem Namen. Wenn man sich beide Charaktere ansieht, liegt das wohl auf der Hand.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 15 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 21 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 18 Stunden