Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meme, Viren und andere Konstrukte
#31
Zitat:Es gibt eben für jeden das Passende.

Das ist schon klar. Ohne die kleinen Biester hätte es auch kaum je eine Kultur gegeben. Da gab es mal ein Mem in Form einer guten Idee und die wurde dann rasch weiterverbreitet. Von daher gibt es auch durchaus brauchbare unter ihnen. Und es muß nicht immer eine Emotion dabei sein. Wenn sich eine Idee als nützlich erweist, dann verbreitet sie ihr Wirkung auch ganz unemotional.

Gefährlich sind halt die Mem-Viren, die sich von Emotionen nähren oder auf Falschinformationen beruhen. Aber ansonsten sind Meme auch nur Gedanken, Ideen, Informationen und somit etwas ganz Natürliches und Nützliches.
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Ich unterhalte mich gern mit Dir. Vielleicht vertiefen wir das mal; denn alles geht im Forum leider nicht.

Zitat:Das ist schon klar. Ohne die kleinen Biester hätte es auch kaum je eine Kultur gegeben.

Nein. Die sind eher das Gegenteil von Kultur. Schließlich haben sie dazu beigetragen, die Menschen von der Urkultur abzubringen bzw. wurden zu diesem Zweck eingesetzt. Ein Floh ins Ohr, man wollte den Göttern nicht mehr den Zehnten geben, wollte die Verantwortung für eigene Taten und Gedanken nicht mehr übernehmen - so hat alles angefangen. Heute ist es bis zur totalen Abartigkeit fortgeschritten.


Zitat:Da gab es mal ein Mem in Form einer guten Idee und die wurde dann rasch weiterverbreitet. Von daher gibt es auch durchaus brauchbare unter ihnen. Und es muß nicht immer eine Emotion dabei sein. Wenn sich eine Idee als nützlich erweist, dann verbreitet sie ihr Wirkung auch ganz unemotional.

Nein, überhaupt nicht. Jede Fremdidee hat ihren Vordenker. Wer aus seiner Idee eine Meme bastelt, verfolgt damit bestimmte hinterhältige Zwecke. Die Leute übernehmen dankend die gute Idee, jedoch inklusive der hinterhältigen Zwecke. Das letzte dann weitestgehend unbemerkt.


Zitat:Gefährlich sind halt die Mem-Viren, die sich von Emotionen nähren

Es gibt keine, die das nicht tut. Emotion ist immer die Voraussetzung für jede große und kleine Abartigkeit.


Zitat:oder auf Falschinformationen beruhen. Aber ansonsten sind Meme auch nur Gedanken, Ideen, Informationen und somit etwas ganz Natürliches und Nützliches.

Überhaupt nicht. Sie sind die Ketten der geistigen Sklaverei. Daran ist überhaupt nichts Nützliches.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Anscheinend verstehst Du unter einem Mem etwas anderes als ich. Ich definiere sie so, wie die Memetik sie beschreibt, d. h. als Informationen, die sich weiterverbreiten. Das können Ideen sein, Gedanken, Sprache, Moden, Bräuche, Stile, Weltanschauungen. Du verstehst darunter anscheinend nur die Form der Meme, die aus Motiven der Manipulation aus niederen Beweggründen verbreitet werden. Deswegen reden wir aneinander vorbei.

Vielleicht könnte man einen speziellen Begriff für die von Dir beschriebenen Manipulations-Meme finden, um so besser zu unterscheiden. Aber nach dem letzen Beitrag weiß ich schon, was Du eigentlich meinst.

Vielleicht ist es ja möglich, selbst Meme zu erzeugen, die vor unerwünschten fremden Memen schützen.
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Zitat:Anscheinend verstehst Du unter einem Mem etwas anderes als ich.

Das mag sein. Das ist auch oft das Problem, daß Menschen unter ein und demselben Begriff etwas völlig anderes verstehen. Dann redet man aneinander vorbei. Deshalb heißt es hier auch Mem-Vire. Falls ich irgendwo Meme geschrieben habe, ist Mem-Vire gemeint.


Zitat:Das können Ideen sein, Gedanken, Sprache, Moden, Bräuche, Stile, Weltanschauungen. Du verstehst darunter anscheinend nur die Form der Meme, die aus Motiven der Manipulation aus niederen Beweggründen verbreitet werden.

Niedere Beweggründe sind in meiner Definition alle Beweggründe, die aus Emotionen entstehen oder Emotionen verursachen. Also im Grunde fast alle Ideen der Welt; von gewissen technischen Erfindungen mal abgesehen. (Jedoch: Selbst die Erfindung der Technik diente nur als Ersatzmagie. Um zu kaschieren, daß man gewisse magische Talente verlor.)


Zitat:Vielleicht könnte man einen speziellen Begriff für die von Dir beschriebenen Manipulations-Meme finden, um so besser zu unterscheiden. Aber nach dem letzen Beitrag weiß ich schon, was Du eigentlich meinst.

Klar, wir verstehen uns schon. Es hapert oft an den Begriffen, gerade hier im Forum. Im Laufe der Jahre entwickelt man eine eigenständige Begriffswelt, aber das ist wohl überall so. Man könnte direkt von einer "Eingeweihten-Sprache" reden. Aber selbst Olivenbauern oder Weinbauern haben ihre spezielle Sprache, wo der "Nicht-Eingeweihte" nur die Hälfte versteht und durch eigene Fehlinterpratation dann Fehlschlüsse zieht. So funktioniert die ganze Welt.


Zitat:Vielleicht ist es ja möglich, selbst Meme zu erzeugen, die vor unerwünschten fremden Memen schützen.

Es gibt nur eine Chance: Dem Irrsinn gar nicht erst begegnen. Also alle Fremdgedanken, Bewußtseinsverschmutzungen und vor allem Emotionen strikt aus dem eigenen Leben fernzuhalten. Ich glaube, daß Cat ein sehr konsequenter Mensch ist. Ich denke aber auch, daß sich diese Konsequenz primär auf anfaßbare materielle Dinge bezieht. Ich halte es umgedreht. Das Materielle ist sekundär. Ich fahre halt auch mit dem Auto regelmäßig durch die Gegend oder trage Lederschuhe.

Die geistige Konsequenz ist für mich absolut primär. Denn der Körper vergeht irgendwann, was bleibt ist die Loyalität zum eigenen Selbst. Dieses Selbst beschmutze ich nicht durch die unzähligen Dinge auf der Welt, die das eigene Selbst besudeln, verdrecken und irgendwann auflösen. Das heißt auf deutsch: konsequente Gedankendisziplin, Bewußtseinsreinheit und absolute Emotionskontrolle. Wer denkt, der lenkt - also denke richtig.

Das sind die 3 Grundpfeiler, auf denen die spirituelle Sichtweise beruht, die den meisten hier im Forum wichtig ist. Gedankenkontrolle, Bewußtseinsreinheit und Emotionskontrolle. Und - um wieder den Bogen zu bekommen - auf diese Weise kann man den Einfluß von Mem-Viren weitestgehend reduzieren, tappt in weniger Bannfluchfallen und weicht instinktiv morphogenetischen Feldern aus, so gut es eben geht.

Was wir in unseren Kopf hineinlassen können wir zwar selbst bestimmen, jedoch ist es komplette Selbstüberschätzung wenn man meint: Man wäre aufgrund der richtigen Taktik immun. Wer das Thema komplett ignoriert, der steckt sowieso voller Mem-Viren und WIs (WI = Walk-In, Forenausdruck für eine personifizierte Idee (Dämon), die von einem Menschen Besitz ergreift).

Es hilft nur in jeder Sekunde geistig wachsam zu sein und zu bleiben, wenn man das Menschsein nicht aufgeben will bzw. es sich zurückerkämpfen möchte.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Zu aktuellem Anlaß will ich dieses alte Thema ausgraben. Es ging ja dabei auch um MEM-Viren, die ja gerade beim Thema Buch von Bedeutung sind. Ich wundere mich gerade darüber, ob eine Unterscheidung zwischen dem System im hier Eingangs gestellten Text (folgend ein Auszug):

Zitat:"Man stelle sich ein recht fabelhaftes Netzwerksystem vor. Irgendwo existiert ES. Es ist ein Kontrollsystem. Es verwendet das Nervensystem des Wirtskörpers und hat Zugang zum Gehirn und Stellen am Rückgrat. Es hat vollkommene Kontrolle über den Wirt. ES ist eine Einheit von etwas weitaus größerem, das holographischer und auch fraktaler Natur ist"
... einerseits und den Mem-Viren und WIs andererseits überhaupt notwendig bzw. sinnvoll ist?
MEM-Viren und WIs sind doch eine Einheit, oder nicht? Ein WI ist doch nichts anderes als ein (magisch) stark geladenes und mit Auftrag "Körperübernahme" programmiertes MEM?

Und alle zusammen stammen vom UR-Walk-In ab und sind daher auch mit diesem per geistiger Nabelschnur verbunden. Die MEME der "Uridee" des Unrhythmus ist in diesem Fall "ES".
Aufgrund der fraktal-holographischen (alles gespiegelt, alles selbstähnlich verbunden) Natur ist sogar jegliche manipulative Werbebotschaft automatisch mit dem Urdenker (Urlügner) des Unrhythmus verbunden.

Ich habe mich schon immer etwas an dem Begriff der Meme gestoßen, weil sie etwas "physikalisch-greifbares" in eine abstrahierte Vorstellungswelt des rein geistigen übertragen und damit etwas verharmlosen.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#36
Zitat:Ein WI ist doch nichts anderes als ein (magisch) stark geladenes und mit Auftrag "Körperübernahme" programmiertes MEM?

Und alle zusammen stammen vom UR-Walk-In ab und sind daher auch mit diesem per geistiger Nabelschnur verbunden. Die MEME der "Uridee" des Unrhythmus ist in diesem Fall "ES".
Aufgrund der fraktal-holographischen (alles gespiegelt, alles selbstähnlich verbunden) Natur ist sogar jegliche manipulative Werbebotschaft automatisch mit dem Urdenker (Urlügner) des Unrhythmus verbunden.

Ja, das ist komplett richtig. Jedoch: das weißt Du. Man kann nicht verlangen, daß jeder, der hier mal im Forum mitliest oder gerade neu reinkommt, diese ganzen Definitionen aus dem Hut zaubern kann bzw. sich überhaupt etwas darunter vorstellen kann. Das geht einfach zu weit, das im Forum alles auseinanderzunehmen. Lieber mal zurückstecken und andere denken lassen, was sie zu glauben meinen. Blinzeln
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Paganlord schrieb:
Zitat:Anscheinend verstehst Du unter einem Mem etwas anderes als ich.

Das mag sein. Das ist auch oft das Problem, daß Menschen unter ein und demselben Begriff etwas völlig anderes verstehen. Dann redet man aneinander vorbei. Deshalb heißt es hier auch Mem-Vire. Falls ich irgendwo Meme geschrieben habe, ist Mem-Vire gemeint.

Zitat:Das können Ideen sein, Gedanken, Sprache, Moden, Bräuche, Stile, Weltanschauungen. Du verstehst darunter anscheinend nur die Form der Meme, die aus Motiven der Manipulation aus niederen Beweggründen verbreitet werden.

...wie ich es verstanden habe ist dann die Meme und die Mem-Viren zu unterscheiden, so wie wir Bakterien in unseren Körper haben die sich konstruktiv, harmonisch verhalten und Viren die sich dann parasitär, destruktiv verhalten.

Ist so ein Gleichnis zutreffend?
Antworten
Es bedanken sich:
#38
moria, ich würde da gar nichts unterscheiden.
Meme und Mem-Viren sind für mich das selbe: Manipulation pur.
Auch wenn das andere anders sehen, das zu unterscheiden halte ich für kleingeistig.

moorbauer, moorbauer, was Du auch immer so alles ausgräbst in Deinem Moor ... ;-)

Admin:
Nachdem wir jetzt glaub ich 3 Diskussionsfäden in dem Strang haben sollte glaub ich etwas auseinander klamüsert werden. Gezas Buch inkl. Bücherverbrennung - Mem-Viren (hat ja THT gerade wieder ausgegraben) - Zur Person Geza ; sonst wird das, sollte das hier auf die 10. Seite anwachsen, vielleicht etwas unübersichtlich und Neulinge wissen am Ende gar nicht mehr womit das Gespräch ursprünglich angefangen hat ... Lächeln

Grüße vom Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#39
Zitat:...wie ich es verstanden habe ist dann die Meme und die Mem-Viren zu unterscheiden, so wie wir Bakterien in unseren Körper haben die sich konstruktiv, harmonisch verhalten und Viren die sich dann parasitär, destruktiv verhalten.

Nein. Wie Knight oben schon schreibt. Es ist mühselig und kleinlich das zu unterscheiden. Es ist Manipulation pur. Eine "Phrase", die unser Denken in eine bestimmte Richtung lenken soll. Soll man jetzt darüber diskutieren, ob das eventuell eine vorteilhafte Richtung ist? Ob der Memen-Ausdenker ein "guter Mensch" gewesen ist oder auch nur bestimmte Interessen verfolgt? Man würde sich selbst zum Roboter degradieren, täte man über "gute" und "schlechte" Befehle/Programmierungen philosophieren.

Für mich persönlich gibt es eine einfache Regel: Alles was nicht von mir selber stammt = raus aus meinem Kopf! Wenn ich Ideen brauche, dann blättere ich nicht in Büchern oder Fernsehsendungen herum, sondern geh raus in die Natur. Sowie das Oberstübchen wieder frei ist, kommen die eigenen guten Ideen von ganz alleine.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#40
Zitat:Zurück zum Thema: Mein Buch ist bei "Bod" (Books on Demand) hergestellt worden, der KC-Verlag hat lediglich den Vertrieb. Das ist es, was ein Verlag tun muß, Bücher der Autoren verbreiten. Ohne dogmatische Scheuklappen. Warum nicht auch thelemitische Bücher? Der Verlag zwingt sie niemandem auf, sondern es ist immer die Entscheidung des Käufers, ob er sich so ein Buch beschafft. Die Nachfrage regelt das Angebot, nicht umgekehrt. Gäbe es den Verlag nicht, würden sich die Leute den Text halt in einer Bibliothek kopieren. Und übrigens: Wenn in einer Bibliothek Bücher von solchen Schwarzmagier-Stümpern sind, aber gleichzeitig auch Bücher von mir oder Paganlord, entweiht das etwa unsere Bücher?

Mal generell: Es gibt behördlich bezahlte PSI-Agenten, die via Buch den Autor und dessen Leser aushorchen, beeinflussen oder sonstwie manipulieren wollen. Das gilt auch für Internetforen, Gemälde usw. Das ist keine "Verschwörungstheorie", sondern alltägliche Praxis. Magisch gesehen ist es total wichtig, überall die Finger drauf zu haben. Das betrifft vor allem die Rechte an eigenem Bild, Schrift, Ton- oder Filmmaterial. Es ist zwar nicht die "totale Kontrolle" über das (geistige oder materielle) Eigentum, aber wenigstens etwas.

Was nun den KC-Verlag betrifft, es gibt andere Verlage.


Zitat:Bücher sind kein schwarzer Ölklumpen, den man aus dem Golf von Mexiko herausgezogen hat und der penetrant abfärbt.

Leider doch. Buch, CD, DVD, Video, Tageszeitung - alles färbt ab, alles magische Brücken und Türen im eigenen Wohnbereich. Wer auf magischer Sauberkeit im Wohnbereich besteht, der sperrt das in den Giftschrank, holt es nur im Bedarfsfall und mit Handschuhen heraus und hat auch sonstige Vorbereitungen getroffen, um das "Abfärben" zu verhindern. Im Internet ist das zum Glück sauberer. Die eBooks sind so gesehen eine gute Erfindung. Hier muß man sich nur gegen die Inhalte (Viren) abschirmen, nicht gegen die Flüche, die dem Buchdeckel bei Berühren anhaften.


Zitat:Bücher stellen lediglich Gedanken anderer Menschen vor. Mehr nicht. Es gibt gute Gedanken und destruktive, und jeder Mensch hat beide.

Man kann das kontrollieren. Ich denke nur, was ich denken will. Fremdgedanken schmeiße ich raus aus meinem Kopf, und eigene, ungewollte destruktive Gedanken besitze ich nicht (mehr). Von denen habe ich mich schon vor Jahren verabschiedet.


Zitat: Auch ohne das Lesen von Büchern sind wir täglich von Milliarden von Gedanken umgeben und auch beeinflußt.

Ja.


Zitat:Es ist gar nicht möglich, sich davor zu schützen

Es ist möglich.


Zitat:und es ist auch nicht gefordert.

Es ist unbedingt erforderlich, wenn man sein Selbst behaupten oder wieder zurückerkämpfen möchte.


Zitat:Wir sind hier auf der Erde inkarniert, um uns mit anderen Menschen, Ideen und Gedanken auseinanderzusetzen und uns auf diese Weise eindeutig zu positionieren.

Nein. Sich raushalten ist die bessere Lösung.


Zitat:Das Böse kann man nicht bekämpfen, indem man es verbietet.

Gut gg. Böse -> chr*stliche und sonstige graue Propaganda
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Viren, die dick machen Nuculeuz 3 1.900 20.08.12004, 00:14
Letzter Beitrag: tr0nix
  andere "Wahrsager, Hellseher ..." Hælvard 2 2.193 23.01.12003, 13:23
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 9 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 28 Tagen am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 18 Stunden und 16 Minuten