Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mikrowellenterror
#1
Hallo,

hier ein paar Postings aus einem Selbsthilfeforum für Mikrowellengeschädigte:

Sehr erschreckend, was da abläuft.


Zitat:Hei Robin ,
keine Bange wir müssen alle mal Sterben. Es ist nur die Frage wie. Ich habe alles abgegeben, also single und man kann mir nichts mehr nehmen. Nur so geht das, wenn man nichts mehr hat dann kann man auch nix verlieren.
Anderer Gedanke : Wenn mann denn schon Betroffen ist, dann sollte man sich schon entscheiden was man will. Als " ZOMBIE " hier herumlaufen oder aber kämpfen.
Ich bin für kämpfen. Kopien machen und überall liegenlassen.Laß die Menschen selber entscheiden ob sie uns beistehen.
Schoog dee kap

Da sehr viele Opfer nicht nur über starke körperliche Störungen berichten,sondern auch über Bildschirmstörungen und den Ausfall fachspezifischer Intnetseiten bei sich zu Hause ,möchte ich unbedingt auf diesen sehr interesssanten Artikel der renommmierten Firma montena emc sa hinweisen,welche auf den Gebieten der Daten-und Kommunikationssicherheit tätig ist.
Die Autoren zeigen darin nicht nur auf,wie es möglich ist,genau einzusehen,welche Internetseiten das Opfer gerade besucht,sondern auch,wie es möglich ist,diese Internetseiten mit elektromagnetischer Strahlung ganz spezifisch zu stören:
Folgende Effekte können nämlich mit elektromagnetischer Strahlung laut Aussage der Spezialisten auf dem Gebiet der Informationstechnologie hervorgerufen werden:
1.Zerstörung oder Überhitzung informationstechnischer Systeme .
2.Temporäre Fehler oder Störungen informationstechnischer Systeme (dieser Punkt kommt bei den Opfern zum Tragen,wenn die fachspezifischen Seiten ausfallen)
3.Reduktion der Performanz informationstechnischer Systeme,wie z.B.geringere Durchsatzraten.
UM abschätzen zu können,welche Mikrowellenleistung nötig ist,um informationstechnische Einrichtungen zu stören,wurden im Labor der Autoren Messungen vorgenommen.Die Autoren betonen dann auch ausdrücklich,dass solche Mikrowellenangriffe beispielweise von Terroristen vorgenommen werden.Die Opfer dieser Mikrowellenangriffe belegen diese Vorgehensweise der Täter oder Terroristen auch in diesem Forum eindrucksvoll und zeigen damit auf,dass nicht nur der menschliche Körper mit immensen Störungen auf diese Mikrowellenangriffe reagiert(mehrere Opfer berichteten bereits im Forum über die starken körperlichen Störungen,welche die Mikrowellenangriffe verursachen),sondern dass die elektromagnetischen Angriffe auch zur Störung von fachspezifischen Pc Seiten führen,deren Ausfall logischerweise von den Tätern genauso gewünscht ist wie die verursachte körperlichen Störungen der Opfer.Nicht umsonst sprechen die Spezialisten bzw.Autoren dieses Artikels von Sabotageanschlag über elektromagnetische Bestrahlung.Da nur durch Mikrowellen eine solch spezifische Störung von fachspez.Internetseiten hervorgerufen werden kann,wird der ganz gezielte Mikrowellenangriff auf die OPfer auch von dieser Seite her untermauert.
Schliessen möchte ich mit der treffsicheren Feststellung der Autoren"Vielmehr wird wohl die zunehmende Angreifbarkeit der Gesellschaft mit modernen Formen der elektromagnetischen Kriminalität im neuen Jahrtausend zu einem dominierenden Thema der öffentlichen Diskusion ". Das hoffen wir!Wird es nicht langsam Zeit für die Kriminalpolizei zu handeln oder zu überlegen,wie man diesen elektromagnetischen Terrorismus endlich Herr wird?

Lies mal bitte ---- EINER gegen VIELE ----
Ich noch nicht ganz aber wenn das so weitergeht hat die executive mich auch bald . Habe nämlich eine Vorladung zu einem Amtsarzt bekommen, der hat auch nur freud , C.G.Jung und Erich Fromm gelesen.
Der hat jedoch ein Zertifikat um gesunde Menschen in die HEILE HEILE zu senden.
Das nenne ich dann OHNMACHT, was können wir gegen das Gesindel machen ?
Ich habe bis jetzt auch keine Idee.
Benötige selber dringenst Hilfe.
Gruß Peter Moangngearn


Es liegt ein ausführliches aktuelles (23.6.2003) Gutachten eines auf Messungen spezialisierten Diplom-Ingenieurs vor, welches "Aussergewöhnlich starke hochfrequente elektromagnetische Felder im Hause" eines Opferpaars in Kalchreuth bei Nürnberg/Erlangen (Dr. Munzert und Lebensgefährtin) aufzeigt und bestätigt. Der Ingenieur führt aus "Eine derartig starke gepulste Hochfrequenzstrahlung wird der bisherigen europäischen Erfahrung gemäss mit einem hohen Gesundheitsrisiko bewertet."
Weiterhin wird im Gutachten hervorgehoben: "Anhand paralleler Messungen mit Spektrum-Analysatoren konnte zugleich im Frequenzbereich bis 8 GHz mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass die herkömmlichen, bisher öffentlich bekannten Funkdienste (Rundfunk, Mobilfunk, DECT-Schnurlostelefone, Navigationsfunk, Radar usw.) hier eine derart hohe Belastung verursachen, wie sie aufgrund der Daueraufzeichnungen gemessen wurde."
Aus dem Gutachten geht auch hervor, dass die beobachtete Strahlungsintensität mindestens das 100-fache der Summe aller herkömmlichen gepulsten Funkdienste erreicht!
Aufgrund paralleler und detaillierter Daueraufzeichnungen mehrerer Nieder- und Hochfrequenzmessgeräte und eines unauffällig ins Haus gebrachten weiteren, verdeckt arbeitenden Messgerätes konnte festgestellt werden, dass die hohe gepulste Strahlung, die ins Haus gesendet wird, genau dann abgestellt wird, wenn mit dem großen Spektrum-Analysator-Messgerät aufgezeichnet wird. Bald nachdem dieses wieder abgeschaltet wird, werden wieder extrem hohe, gepulste elektromagnetische Wellen ins Haus gesendet. Zitat aus dem Gutachten: "Die aussergewöhnlich starken gepulsten Felder wurden immer nur dann gesendet, wenn gerade keine Spektrumanalysatormessungen im Gange waren!" Im Klartext heißt das, dass die Kriminellen solange besenden, bis aufgezeichnet wird, dann schalten sie aus oder wechseln auf eine Frequenz, die ausserhalb des Messbereichs des vermeintlich relevanten Gerätes liegt. Wird dieses Meßgerät abgeschaltet, geht es mit den intensiven, stark gepulsten Angriffen oft wieder los. Diesesmal wurden die Kriminellen aber durch parallele Langzeitmessungen und deren Aufzeichnungen mehrmals erwischt.


Das schlimme ist, dass man sich gegen Mikrowellen sehr schwer abschirmen kann. Es gibt zwar Möglichkeiten, diese sind jedoch recht aufwändig:

Z.B. Eine Wasserwand oder Kupferbleche. Auch statomagnetische Wellen (von Dauermagneten) können helfen.


MfG

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Gabs da nicht auch mal eine Amerikanerin, die Millionen nach einer Klage bekam, weil ihr niemand sagte das ihre Katze zerplatzt wenn sie diese in die Mikrowelle tut?
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Warum verwendet man überhaupt Mikrowellen, stark abstrahlende DECT-Telephone, leistet sich Amalgam als Zahnersatz und meint, man müsse jeder neuen technischen Mode hinterher rennen?

Weil man aus den 60. und 70. Jahren des 20. Jh, nichts gelernt hat, wonach der Verbraucherschutz der Anwendung Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte hinterherhinkt und man bewußt darauf wartet, dass Schäden eingeklagt werden, weil man bis dahin immer noch mehr daran verdient hat, als durch eventuelle Prozesse zu verlieren.
Die ganzen Skandale, die in diesen Jahren auftraten, hat die Tagespublizistik weggewischt.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
????Wer/Wo benutz den noch Amalgan????
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat: ????Wer/Wo benutz den noch Amalgan????
Verwendet wird es vielleicht nicht mehr, doch die Sanierung ist oft sehr risikoreich.
Wenn der Zahnarzt kein Fachmann im Bezug auf Amalgansanierung ist und vielleicht das Amalgan beschädigt (anbohrt) ist dies sehr belastetend für den Körper.
Sicherheitsmaßnahmen wie ein Kofferdamm und (wegen der Dämpfe) eine Maske sollten eigentlich selbstverständlich sein.

Es gibt sogar Zahnärtze die mit Goldfüllungen die entfernten Amalgan'Lücken' füllen- das ist absolut schädlich, da Gold Quecksilberreste bindet.



.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
@MARCO:
Falsch. Amalgam wird immer noch verwendet. Der entsprechende Artikel in Wikipedia sollte Auffschluss dafür geben, was heute noch Common Sense ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Amalgam
Wie immer hinkt die Masse jahrzehnte lang hinterher, bis das Thema in die Medien der Masse getragen wird und öffentliches Allgemeingut wird - was bisher noch nicht der Fall war.

@S.: Beim Zahnarzt würde ich nicht oder nur in Ausnahmefällen eine Entgiftung vornehmen lassen, i.d.R. sollte begleitend ein Therapeut aufgesucht werden, der sich mit dem Thema befasst hat.
Es ist wichtig, dass der Prozess langsam vonstatten geht, da bei der Entfernung sich das Problem des Quecksilberabsonderung verschärft. In der akuten Ausleitungsphase sollten Nahrungsergänzungsstoffe genommen werden, um den Körper zu stabilisieren (siehe u.a. http://www.naturmednet.de, Naturheilkundeklinik Marburg). Hier findet man auch entsprechende Literaturangaben - falls das Thema jemanden interessiert.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo Tacimem.
Ja, da hast Du Recht.
Leider bin ich mit dem Thema Umweltgifte mehr vertraut als mir lieb ist.
Ich habe MCS.
Der Zahnarzt, der meine Amalganblomben entfernte, wies mich auch auf begleitende Maßnahmen hin.

Chlorella bindet Quecksilber.
Es gibt auch eine Klinik, die ein sehr starkes Medikament zur Ausleitung von Quecksilber verwendet.
Allerdings wird da gleichzeitig das Immunsystem stabilisiert (Darmsanierung, Vitamingaben, Infusionen etc).
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Der letzte Beitrag war von mir.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Der Vollständigkeit halber:

Das Eingangszitat war von http://www.mikrowellenterror.de


Zum Thema Schutz:
Effektiv und unauffällig ist lange Unterwäsche mit hohem Silberfaseranteil.
Gibt es zum Beispiel als Gesundheitswäsche bei Ekzemproblemen, aber auch ohne Rezept im Handel.

Es gibt weitere metallisierte Fasern, auch als Meterware zum Selberschneiden, zum Beispiel zwecks Bettdecke oder "Schlafmütze".
Wenn metallisierte Faser dick genug und PORÖS/LUFTIG ist, kann sich ein Kavitätseffekt (Hohlkammereffekt) einstellen, der sogar gegen "Skalarwellen" bis zu einem gewissen Grad schützen kann.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Moon-Gu Kang

ich moechte Ihnen mitteilen wie es sich anfuehlt, wenn man mit einer Laserstrahl aus einer Laserwaffe am Herzgegend beschossen worden ist.

„Zufaellig“ bin ich Anfang Januar 2016 durch eine Laserwaffe beschossen worden.

Ich berichte:

Zuerst fuehlte ich einen scharfen stechenden Schmerz, wie wenn man durch einen duennen Nadel tief ins Brustkorb gestochen worden waere, dann war es als ob das Herz unregelmaessig und unkontrolliert rasen wuerde, dann wurde die Sicht verschwommen und ich legte mich auf dem Bauch hin aus Sorge dass ich ohnmaechtig werden koennte.

Nach der ersten Schockwelle schien mein Herz sich wieder zu beruhigen und ich fuelte wie es wieder nach einiger Zeit normal schlug. Aber ein kaltes Gefuehl blieb an der betroffenen Gegend, am linken Brustgegend knapp ueber dem Herzen im Brustkorb. Dieses sehr unangenehmes kaltes Gefuehl blieb in den naechsten 24 – 36 Stunden und verschwand schliesslich, aber nicht ganz. An deren Stelle stellte sich ein neuer Schmerz ein, diesmal ein brennender Schmerz, und dieser blieb noch 2-3 weitere Tage bestehen, und verschwand almaehlich in weiteren 3 – 4 Tagen.

Vor diesem Ereigniss hatte man mir gedroht nicht zu viel ueber das ehemalige Stasy- Program „Zersetzung“ und damit verbundenes aktuelles Programm „Gangstalking“ zu reden und als ich weiter darueber redete, drohte man mir mit Mord, und als ich dennoch weiter darueber redete hatte man mich mit einer Laserwaffe am Herzgegend beschossen.

Das war auch fuer mich zuviel, aus Angst und Schmerz hielt ich erst einmal den Mund und ich haette vielleicht auch den Mund weiter gehalten, wenn diese Leute mich nicht weiter gefoltert haetten durch Mikrowellen- und Laserbeschuesse an verschiedenen Koerperteilen, durch Gangstalking, Street Theater (psychologische Kriegsfuehrung wie in der Stasy-Zersetzungsprogramm) und Nahrungsmittelvergiftungen bis hin zu Trinkwasservergiftungen, weil ich mich geweigert hatte mitzumachen, weil ich mich geweigert hatte mich korrumpieren zu lassen. Ich hatte mich auch geweigert mich von diesen Geheimdienstlern anwerben zu lassen.

Ich bin der letzte, der letzte aus meiner Umgebung und Bekanntschaft, der sich vor den maechtigen Geheimdiensten weigert, sich korrumpieren zu lassen. Mir ist bewusst, dass dies mein fruehzeitiger Tod bedeuten koennte. Man laesst mir die Wahl – zum Verraeter an die Menschlichkeit werden und leben, oder Anstand und Ehre wahren und die Zusammenarbeit mit den occulten Geheimdiensten ablehnen und sterben. Mitmachen und leben oder ablehnen und sterben, schwierige Frage, oder?

Ist es den wirklich zuviel verlangt wenn ich mir etwas Anstand und Menschenwuerde wahren moechte, und bei irgendwelchen Schweinereien nicht mitmachen moechte, bei irgendwelche Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht mitmachen moechte?

Man erpresst mich, entweder mache ich mit, oder man will mich killen.

Diese bezahlten Fachleute, die so handeln, nannten sich in der ehemaligen DDR Stasy, in der heutigen BRD gibt es Vorwuerfe gegen BND und Staatsschutz dass diese sich in solchen Aktivitaeten erfreuen.

Zu mir gaben diese Leute sich als „Illuminati“ aus. Man kann jetzt ueber diese Namen oder Begriffe viel spekulieren, wenn man viel Zeit und Energie uebrig hat, die habe ich im Moment nicht – ich mache es kurz und buendig. Da stecken Geheimdienstleute dahinter – bezahlte Folterknechte und Killer, echte Profis. Es spielt keine Rolle wie man sie bezeichnet, denn deren Arbeitsweise und Funktion, Krieg gegen die eigene Bevoelkerung, bleiben das Gleiche. So nenne ich diese Leute von nun an „die Geheimdienstler“.

Sehr geehrte Damen und Herren, die Einzelheiten, die ich hier genannt und beschrieben habe, sind Details, die nur die Taeter oder das Opfer kennen kann. – Ich bin das Opfer. Ich bin ein Gangstalking-Opfer und werde 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, ueberwacht und gefoltert.

Die Geheimdienste -Teil 2 folgt in Kuerze, sofern ich noch am leben bin.

Ich werde von nun an fast tagtaeglich in diesen Blog schreiben, auch wenn es nur einpaar Saetze sein sollten, sofern ich in den Blog mehr als eine Woche nicht mehr schreiben sollte, gehen Sie davon aus, das die Geheimdienstler mich ermordet haben, oder dass mir sonnst irgendetwas Schreckliches zugestossen ist.

Uebrigens bitte ich Sie per copy und paste meine Aufsaetze bei Ihnen zu speichern, um fuer alle Faelle, falls dieser Blog ueber Nacht verschwinden sollten, veroeffentlichen Sie bitte meine Aufsaetze an anderen Blogs und ich waere Ihnen dankbar, wenn Sie meine Geschichte weiter erzaehlen wuerden.

Mit freundlichem Gruss

Moon-Gu Kang 14.04.2016














Mein Name ist Moon-Gu Kang

Ich bin ein TI seit ueber 30 Jahren.

Ich versuche mit anderen TIs in Kontakt zu treten,  um aus der totalen Isolation in der ich mich befinde, herauszukommen.

Manchmal erkenne ich andere TIs wieder, wenn diese ihre Erlebnisse im Kommentarbereich schildern, aber ich habe keine Moeglichkeit diese Leute zu kontaktieren, besonders wenn ich aus den wichtigsten und groessten Gangstalking-Foren ausgesperrt bleibe.

Da meine Daten: Adresse, Telefonnummer und E-mail-Adresse, bei den Gangstalkern bekannt sind, habe ich nichts zu verlieren, wenn ich mit meinem richtigen Namen und Kontakt-Daten, kommentiere.

Moon-Gu Kang

Ich habe einen Blog eingerichtet, wo ich meine Erlebnisse aufgeschrieben habe.

moongu.wordpress.com

https://moongu.wordpress.com/
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 15 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 2 Stunden und 31 Minuten am 21.08.12017, 20:31