Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Minne
#1
Minne

Du bist reich, du bist schön
Gestern hab ich dich gesehn
Und nun sehn ich mich nach deinem süßen Munde
Augen sanft wie Mondenschein
Rosenblätter würd ich streu n
Verse schenkt ich dir aus tiefstem Herzensgrunde
Doch unerreichbar fern bist du auf ewig
Frommer Wunsch wird es sein
Der mir fuhr ins Herz hinein
Und seitdem verfluch ich jede volle Stunde

Ich bin arm, du bist reich
Meine Hände sind nicht weich
Denn die Welt ist alles and re als ein Garten
Wo viel bunte Blumen blüh n
Rosen, Veilchen und Jasmin
Und so muß ich bis zum jüngsten Tage warten
Tränen brennen heiß in meinen Augen
Ach was ist mit mir gescheh n
Seit mein Auge dich geseh n
Alle Zeit verfluch ich jede volle Stunde

ein Song von Subway to Sally der mir sehr gut gefällt

Warum er mir gefällt? Weil ich denke so etwas wie in dem Songe beschrieben ist, ist etwas was es auch geben kann....außerdem mag ich die Musik dazu.

Angelus


(Diese Nachricht wurde am 10.06.02 um 08:49 von Angelus geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Angelus!

Wie dir bekannt ist, mag ich die Band selbst auch. Allerdings habe ich mich mal genauer mit den Texten beschäftigt und das Ergebnis ist nicht mehr so positiv: denn die meisten Texte sind durchweg negative Suggestionen. Ich will dir das an diesem Song gerne verdeutlichen:



[i:dd42f7]Minne

Du bist reich, du bist schön
Gestern hab ich dich gesehn
Und nun sehn ich mich nach deinem süßen Munde
Augen sanft wie Mondenschein
Rosenblätter würd ich streu n
Verse schenkt ich dir aus tiefstem Herzensgrunde [/i:dd42f7]

bis dahin geht der Text noch so gerade eben, auch wenn er viel Emotionen enthält.



[i:dd42f7]
Doch unerreichbar fern bist du auf ewig
Frommer Wunsch wird es sein
Der mir fuhr ins Herz hinein
Und seitdem verfluch ich jede volle Stunde [/i:dd42f7]

ab hier geht es richtig los: es geht um eine unerfüllbare/vergebliche Liebe, daher verflucht er auch jede Stunde die er erleben muß. Sprich: durch die Emotion gelenkt verweigert er sich selbst das Glück.



[i:dd42f7]
Ich bin arm, du bist reich
Meine Hände sind nicht weich
Denn die Welt ist alles and re als ein Garten
Wo viel bunte Blumen blüh n
Rosen, Veilchen und Jasmin[/i:dd42f7]

der Sänger verflucht sich weiter zur Glücklosigkeit, erniedrigt sich selbst und nennt das Leben nicht schön sondern anstrengend etc, woraufhin er auch genau das anzieht: Armut, schwere körperliche Arbeit, Hindernisse



[i:dd42f7]
Und so muß ich bis zum jüngsten Tage warten
Tränen brennen heiß in meinen Augen
Ach was ist mit mir gescheh n
Seit mein Auge dich geseh n
Alle Zeit verfluch ich jede volle Stunde [/i:dd42f7]

er bekräftigt seinen Fluch noch einmal das er kein Glück erleben darf, da er sich selbst für Wertlos oder zumindest Minderwertig erachtet.


[i:dd42f7]
ein Song von Subway to Sally der mir sehr gut gefällt

Warum er mir gefällt? Weil ich denke so etwas wie in dem Songe beschrieben ist, ist etwas was es auch geben kann....außerdem mag ich die Musik dazu.[/i:dd42f7]

sicherlich, es gibt unzählige Bewohner auf diesem Planeten die sich anderen verschreiben wie der Sänger in diesem Song, die anderen ihr Glück in die Hände legen, ihr Leben obwohl sie wissen das das was sie da anstreben sie niemals glücklich machen wird.

Und das findest du schön? Sich selbst zur Glücklosigkeit zu verdammen? *ganz bewußt so provozierend frag*


lieber
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Sothis

Ich höre mir Sachen auch an ohne jedes Wort zu zerpflücken, ohne mir Gedanken darüber zu machen ob da nicht auch wieder irgend welche Flüche lauern könnten.

Sicherlich lese und höre ich die Texte und ich übersetze auch welche die in einer anderen Sprache geschrieben wurden, denn um was es in einem Lied geht möchte ich schon wissen. Aber nicht um mir Gedanken darüber zu machen ob sich jemand damit verflucht oder nicht.

Andersrum gedacht, vielleicht soll ja jemand die Texte so zerpflücken wie Du das tust um den jenigen stärker in seinen Bann zu ziehen? So hättest Du ihm ja in die Hände gearbeitet? Könnte doch auch sein oder nicht?

Wenn er, der Sänger, sich so sehr selber verfluchen würde wie Du sagst, müßte er längst schon tot sein bei all seinen Texten und mit ihm 99% aller Sänger von Bands etc. außer vielleicht solche wie Heino :-)).

Außerdem für seine unerfüllte, unsterbliche Liebe zu leiden finde ich sehr romantisch. Wie früher, als solche Dinge noch was galten...nicht so wie heute. Aber gut ich weiß ja Liebe und Partnerschaft soll ja nicht das Ziel in diesem Leben sein, sondern ich selbst und mein ICH.

Eigentlich düftest Du doch gar nichts mehr hören oder sehen wenn Du alles so betrachtest, dürftest Dich mit Dir alleine daheim in Dein Kämmerchen setzen und mit Dir selber spielen. Weil Bücher darfst Du ja auch keine lesen denn auch sie sind ja eine Manipulation oder ein Fluch, Telefon auch nicht denn da könnte jemand ja versteckte Botschaften einspeisen und so und so weiter......

Weißt Du so manches ist ok, wenn mich jemand direkt will heißen persönlich anspricht. Aber das was Du sagst grenzt für mich manchmal schon an Paranoia oder Verfolgungswahn um es mal konkret zu sagen was ich eben so dachte.

auch mal prozierend war jetzt ;-)

Grüße
Angelus
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Angelus!

>Ich höre mir Sachen auch an ohne jedes Wort zu
>zerpflücken, ohne mir Gedanken darüber zu machen
>ob da nicht auch wieder irgend welche Flüche
>lauern könnten.

Ich weiß nicht, ob das schlau ist. Zu tun, zu hören und zu machen, ohne das Tun, Hören und Machen zu überdenken. Ich kontrolliere sehr genau, was ich in meinen Kopf reinlasse, denn es ist mein Kopf und es sind meine Gedanken.

Du läßt doch auch nicht zu, daß jemand Dein Wohnzimmer verschmutzt? Warum läßt Du zu, dass man Dein Bewußtsein verunreinigt?

Ich weiß, daß eine ist materiell, jeder kann es sehen und anfassen und das andere ist viel schwieriger zu erkennen - trotzdem das selbe.


>Sicherlich lese und höre ich die Texte und ich
>übersetze auch welche die in einer anderen
>Sprache geschrieben wurden, denn um was es in
>einem Lied geht möchte ich schon wissen. Aber >nicht um mir Gedanken darüber zu machen ob sich >jemand damit verflucht oder nicht.

Wenn Du es laut mitsingst oder in gedanken, sprichst Du die im Lied enthaltenen Botschaften

a) als Phrase zu Dir selbst
b) als Fluch zu Dir und anderen

Je nach dem, um was es in dem Lied geht. Tote Hosen züchten Kriminelle, Westernhagen züchtet Versager, AC/DC animieren zum Drogenkonsum. Die Texte sind schon sehr wichtig, und jeder sollte da überlegen, was er an sich ranläßt und was nicht. Denn berührt heißt infiziert, daß wird man dann so schnell nicht mehr los.

Bei diesen spirituellen Gestzmäßigkeiten resignieren viele, weil sie nicht auf Anhieb zu erkennen sind, aber sie bestimmen und beeinflußen unser Leben. So ist das nunmal.

>Andersrum gedacht, vielleicht soll ja jemand die
>Texte so zerpflücken wie Du das tust um den
>jenigen stärker in seinen Bann zu ziehen? So >hättest Du ihm ja in die Hände gearbeitet? >Könnte doch auch sein oder nicht?

Ich finde es eher aufklärend, wenn man Texte, Märchen oder was auch immer entschlüsselt. Zudem ist es ja das Forumthema, Verborgenes und Verschlüsselte zu dechiffrieren. Was Du dann damit machst und daraus machst, ist natürlich Deine Sache und schreibt Dir niemand vor. Hier kann man aber darüber reden, und das ist doch besser, als völlig ahnungslos zu sein, oder?


>Wenn er, der Sänger, sich so sehr selber >verfluchen würde wie Du sagst, müßte er längst >schon tot sein bei all seinen Texten und mit ihm >99% aller Sänger von Bands etc. außer vielleicht >solche wie Heino :-)).

Nicht jeder Fluch führt den Tod nach sich. Manche treiben Dich auch ins Kaufhaus, in die Ehekrise, zum Attentäter - je nachdem. Und die Sterberate bei Rocksängern ist wirklich sehr hoch, auch was das übrige angeht. Es gibt nur wenige in der Branche, die wirklich glücklich sind, schon mal festgestellt?


>Außerdem für seine unerfüllte, unsterbliche
>Liebe zu leiden finde ich sehr romantisch.

Man will leiden, also leidet man. Romantik hin oder her - Leiden ist bestimmt keine schöne Sache, oder siehst Du das anders? Wolltest Du leiden wollen?


>Wie früher, als solche Dinge noch was >galten...nicht so wie heute.

???


>Aber gut ich weiß ja Liebe und Partnerschaft
>soll ja nicht das Ziel in diesem Leben sein,
>sondern ich selbst und mein ICH.

Also ich empfinde Partnerschaft als sehr angenehm, wenn sie nicht in ein gegenseitiges Abhängigkeitsverhältniss ausartet und dem anderen die Luft zum Atmen nimmt. Aber auch das, entscheidet jeder selbst. Manch einer ist gern allein und der andere kann es sich nicht vorstellen, ohne den passenden Partner. Ich glaube Du gehörst zu der letzteren Sorte, das ist mir sympathisch, also Kopf hoch und nicht so selbstmitleidig sein! Das Leben ist so wunderschön, auch für Dich!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hallo werte Lordschaft :-)

<Hallo Angelus!
<Ich kontrolliere sehr genau, was ich in meinen Kopf reinlasse, denn es ist mein Kopf und es <sind meine Gedanken.

Ist aber nicht so einfach, aber einen Versuch wert.

<Du läßt doch auch nicht zu, daß jemand Dein Wohnzimmer verschmutzt? Warum läßt Du zu, dass man Dein Bewußtsein verunreinigt?

Mein Wohnzimmer ist leer, kein Geld für Möbel.
Aber ich versteh was Du meinst.

<Zudem ist es ja das Forumthema, Verborgenes und Verschlüsselte zu dechiffrieren.

Woher weiß man das es der richtige Schlüßel ist?

<Es gibt nur wenige in der Branche, die wirklich glücklich sind, schon mal festgestellt?

Wie viele gibt es im realen Leben, ich kenne niemaden der wirklich glücklich ist.

<Wolltest Du leiden wollen?

Du weißt dich Pain is my pleasure ;-)

<Ich glaube Du gehörst zu der letzteren Sorte, das ist mir sympathisch, also Kopf hoch und <nicht so selbstmitleidig sein! Das Leben ist so wunderschön, auch für Dich!

Wenn Du das sagst muß es ja stimmen *lach*. Unkraut vergeht nicht, also werd ichs auch nicht.

Grüße
Angelus  
(Diese Nachricht wurde am 14.06.02 um 11:07 von Angelus geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Huhu *winke*, hallo Angelus!

>Wenn Du das sagst muß es ja stimmen *lach*.
>Unkraut vergeht nicht, also werd ichs auch nicht.

Eben also Kopf hoch, viel Kraft und Mut auch von mir! Geh mal in die Sonne, lach mal, schau Dir was lustiges an und jage die ollen trüben Gedanken einfach fort. Wenn die kommen, einfach an was lustiges denken. So mach ich das auch immer. Oder verprügel deinen Teddybär, Kopfkissen oder ähnliches, das klappt auch oder frag Pagan nach einem Sorgenpüppchen, die saugen sowas auch weg.

Bloß nicht wohl fühlen in dieser selbstmitleidigen Stimmung, denn das ist der Befehl, der weiteres anziehen würde.

*nochmal winkt*



Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo Angelus,

was ich als Antwort hätte sagen wollen hat der Lord bereits sehr schön gesagt, und ich habe dem auch nichts hinzuzufügen.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Also ganz ehrlich.. was macht ihr euch hier Gedanken über die negativen Intentionen dieses Textes?

Zum 1.: Ich finde dieses Lied allein von der Musik her wunderschön zum Träumen verleitend..

Zum 2.: Ihr vergesst wahrscheinlich, dass es sich bei diesem Lied (und insbesondere bei dem Text) um ein mittelalterliches Minnelied handelt.

Minne ist eben nunmal so, falls ihr das noch nicht wissen solltet. Blinzeln
Das wird euch jeder Deutschlehrer bestätigen können.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
hallo dewen!

das hier ist ein magie forum und da macht man sich manchmal auch darueber gedanken, was nicht gleich jeder hereingeschneite verstehen muss.

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo Dewen!


Zitat:Also ganz ehrlich.. was macht ihr euch hier Gedanken über die negativen Intentionen dieses Textes?

Weil es für uns wichtig ist, negative Phrasen, die sich auf Gemütszustand und Lebenserfolg auswirken können, zu erkennen.

Zitat:Zum 1.: Ich finde dieses Lied allein von der Musik her wunderschön zum Träumen verleitend..


Träumst du dabei selbst oder wirst du geträumt?

Zitat:Zum 2.: Ihr vergesst wahrscheinlich, dass es sich bei diesem Lied (und insbesondere bei dem Text) um ein mittelalterliches Minnelied handelt.

Die Zeit ist doch egal, es geht um die Botschaften, die im Text enthalten sind.

Zitat:Minne ist eben nunmal so, falls ihr das noch nicht wissen solltet. wink.gif
Das wird euch jeder Deutschlehrer bestätigen können.

Was willst du damit jetzt sagen? Da komm ich nicht mit. Es geht doch nicht darum, was ein Deutschlehrer über Minne zu wissen meint, sondern um negative Botschaften, die im Text transportiert werden.


@alexis Warum so unfreundlich, er hat doch nur gefragt?


Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 7 Stunden am 09.07.12017, 06:07
Nächster Neumond ist in 5 Stunden und 41 Minuten am 24.06.12017, 04:31