Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mitgefühl per Nasenspray
#11
Lieber THT,

Zitat:Seit wann sind denn Frauen nicht streitlustig?
Und auch noch ruhig??? Geht das überhaupt?

So wurde es im Artikel beschrieben! Wahrscheinlich auf das streitende Paar bezogen, ich konnte mich nicht mehr so genau dran erinnern...ich meine, dass der Verfasser "typisch weiblich" mit emotionaler, einfühlsamer, usw gleichstellte.

Beim Oxytocinspray sollten die Probanten ja genau diese typisch weiblichen Eigenschaften zeigen!

Sind Frauen im allgemeinen nicht friedliebender? Und nicht jede Frau ist streitlustig, nur wenn es eben einen guten Grund gibt! Blinzeln und dann muss auch nicht jede Frau gleich hysterisch drauf los kreischen! Ich zumindest versuche da mit vorausschauender Taktik vorzugehen. oder ist das jetzt wieder untypisch?!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:und dann muss auch nicht jede Frau gleich hysterisch drauf los kreischen

Hysterisch werden die Frauen ja nur, wenn sie sich machtlos fühlen. Hysterie ist ja kein aggressives sich Durchsetzen, sondern ein Zeichen der Verzweiflung aus Ohnmachtsgefühlen heraus. Insofern paßt das, finde ich.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hysterisch, streitsüchtig oder bierselig wird ein Mensch nur, wenn er seine Emotionen nicht kontrolliert und sozusagen unter Fremdeinfluß steht. Egal ob Männlein oder Weiblein. Die äußeren Geschlechtsmerkmale des Körpers lassen zudem keinen Rückschluß darauf zu, ob der Körperbesitzer tatsächlich männlich oder weiblich ist.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Wer für sich selbst sorgen kann, der ist nicht abhängig. Wer "Bittsteller" und "Hilfeempfänger ist, der muß tun, was ihm gesagt wird und noch dankbar dafür sein.

Ja, das verstehe ich schon. Aber ich frage mich doch, wozu sich jemand gezielt rein Abhängige schaffen sollte, die ihm dann doch rein nichts einbringen (es ist ja dann kein Geben und Nehmen), für die er sogar noch sorgen und zahlen, auf die er aufpassen muß usw. Vielleicht doch rein zum Selbstzweck? Also ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, und halte es wohl deshalb für nicht so.
Also mit "rein abhängig" meine ich, abhängig, aber in keiner WEise für den Abhängigmachenden produktiv, im Gegenteil, ein Selbstläufer an mehr und mehr Aufwand. Wozu nutzt ihm dann die Abhängigkeit?
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Pamina:
Zitat:Ich zumindest versuche da mit vorausschauender Taktik vorzugehen.

Ja das ist jetzt m.M. sogar eine hervorstechende Stärke guter Frauen - zumindest in Bezug auf den persönlichen Umgang.
Männer sehen es wegen dem Ego/Ehre oft nicht ein, sich bei solchen Dingen intelligent zurückzunehmen oder zu taktieren.
Keule


Was die Unterscheidungen männlich vs. weiblich beim Streiten angeht, ist Paganlords Kommentar wohl der Weisheit letzter Schluß.

Grüße
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Eigennutz vs. Mitgefühl Nuculeuz 6 3.385 19.03.12007, 18:03
Letzter Beitrag: Sonnenfinsternis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 18 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 19 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 18 Stunden