Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nächster starker Beweis der Zombifizierung der Jugend
#1
Folgendes habe ich gerade auf dem Online-Nachrichtenportal des ORF gefunden:

http://www.orf.at/stories/2063440/ schrieb:Ob ein Popsong das Potenzial zum Megahit hat, lässt sich möglicherweise an den Gehirnen von Teenagern ablesen. Forscher der Emory University im US-Bundesstaat Georgia wiesen nach eigenen Angaben eine Verbindung zwischen bestimmten Gehirnaktivitäten bei Jugendlichen und der Beliebtheit von Musik nach. Die in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Journal of Consumer Psychology veröffentlichte Studie geht auf eine Untersuchung aus dem Jahr 2006 zurück.

Damals hatten sich 27 Jugendliche im Alter von zwölf bis 17 Jahren eine Reihe unbekannter Popsongs angehört, während ihre Gehirnaktivität mit Hilfe der Kernspintomographie überwacht wurde. Anschließend mussten die Probanden die ihnen vorgespielten Lieder bewerten. Drei Jahre später erkannte der Leiter der Studie, Gregory Berns, einen der ausgewählten Songs in der Casting-Show „American Idol“ wieder - und fragte sich, ob sich der Erfolg hätte voraussagen lassen.

Berns verglich also seine Ergebnisse aus dem Jahr 2006 mit Liedern, die sich zwischen 2007 und 2010 besonders gut verkauften. Dabei fiel ihm ein Zusammenhang zwischen Verkaufszahlen und der Aktivität im ventralen Striatum des Großhirns auf. Mit starker Aktivität in dieser Gehirnregion konnte den Angaben zufolge immerhin ein Drittel der erfolgreichen Songs korrekt vorhergesagt werden. Sprang das ventrale Striatum hingegen überhaupt nicht auf die Musik an, wurde das Lied in 90 Prozent der Fälle ein Flop.

Nett umschrieben, dass man aus Gehirnaktivitäten den Erfolg eines Liedes herausfinden kann.

Ich sage, das ist andersrum gedacht: Welche Musik ist am besten geeignet, die Masse noch besser zu beeinflussen?

Wer es selbst mit diesem Hinweis nicht kapiert, dass eine Zombifizierung vonstatten geht, dem ist mit Sicherheit nicht mehr zu helfen (mal abgesehen davon, dass er nach Hilfe sucht)!

Grüße vom Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Als wir YEAH YEAH YEAH geschrien haben haben uns unsere Altvorderen auch für "B E K L O P P T"
(damals gängiger Ausdruck) erklärt. Es ist ein Vorrecht der Jugend sich die Musik auszusuchen die
sie möchten. Bei uns wurde ja noch nicht gemessen :mrgreen: ! Evil2

Jede Musik hat ihre Zeit .....und es hat zu allen Zeiten wunderbare Musik gegeben. Auch heute noch!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Es ist halt nur leider so, daß Pop- und Rockmusik für okkulte Zwecke mißbraucht wird. Auch schon zu Zeiten des: "yeah, yeah, yeah".

Von eigenem Geschmack kann da kaum die Rede sein. Sie wollen, was sie sollen – trifft es hier besser. Siehe auch die Youtube-Serie: "Okkulte Musikindustrie". Da wird ziemlich viel offenbart; wenn man mal davon absieht, daß die Macher Heidentum und Freimaurerei nicht auseinanderhalten und unterscheiden wollen.

http://www.youtube.com/watch?v=2KHcdhLV2II
http://www.youtube.com/watch?v=jz3uIn0NIGs

Usw. Bei Interesse einfach mal ein bißchen dort bei YouTube herumstöbern.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Übrigens gibt es jetzt einen Teil 18 in der Serie 'Okkulte Musikindustrie' namens 'Fehlerkorrektur'.
Man versucht hier vorher ausgeführte und detaillierte Recherchen und Analysen zu widerlegen.

Man spricht davon, daß es keine Verschwörung in der Musikindustrie gibt und alle gewählten Symbole lediglich der künstlerischen Darstellung dienen.

Da hat wohl jemand in den ersten 17 Folgen in ein Wespennest gestochen, daß jetzt so vehement versucht wird, alles zu relativieren und zu entkräften.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ja, wie immer. Es gibt halt unwahrscheinlich viel Druck und Einschüchterung, und die Macher müssen widerrufen, einen Rückzieher machen usw. usf.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Wie einst Galileo, der sollte auch widerrufen. Die Taktik und Vorgehensweise, Erpressung, Nötigung bis Folter hat sich bis heute nie geändert. Und ansonsten so, wie schon in meiner Signatur zu lesen steht:
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Dieser Teil 18 ist dann wohl so eine Art Rückzugsgefecht. Alles was vorher gut beobachtet dargelegt wurde, wird hier widerrufen. Es überrascht allerdings etwas, denn die Autoren, so hatte ich den Eindruck, haben das ganze doch recht anonym aufgebaut. Da muß jemand also wirklich genau nachgeforscht haben, wer das alles in Szene gesetzt hat, oder es gab einen Verrat in den eigenen Reihen.
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Teil 18 kann nicht alles relativieren!
Diese psychologische Vorgehensweise kennen wir aus dem täglichen Informationsfluß der Medien.
Hier wird eben diese umgekehrte Vorgehensweise angewandt, um Meinungen zu produzieren oder einfach nur in eine bestimmte Richtung zu lenken.
Das heißt, es wird in der Berichterstattung ein Drama inszeniert, um nur DIE eine bestimmte Ansicht zu suggerieren. Dabei werden bestimmte Informationen einfach weggelassen und genau plazierte Eigenschaftswörter eingefügt, die es dem Zuhörer und Konsumenten dieser Nachrichtenübermittlung schwermachen, eine neutrale Meinung zu wahren und der vorgefertigten gar zu widersprechen.

Einige Tage oder Wochen später wird dann ganz kleingedruckt der Sachverhalt widerlegt, also daß dem nicht so war oder sich dieses oder jenes doch ganz anders zugetragen hatte usw.

Der erste Eindruck der dramatisierten Berichterstattung bleibt jedoch bei den Leuten haften.
Und genau das ist der Effekt, der auch auf Teil 18 zutrifft Lächeln Alle Leute, die die anderen Folgen gesehen haben, werden sich schwer umstimmen lassen, sofern ihre Festplatte im Schädel etwas freie Speicherkapazität hergibt und das Gesehene nicht nur im Arbeitsspeicher zwischengelagert wurde.

Fazit zum Thema ist, daß die Unterhaltungsindustrie im westlich ausgerichteten Religions-, Wirtschafts,- Wissenschafts- und Politsystem auf bestimmte Symbole, Farben, Körpersprachegesten usw. aufgebaut ist und darüber kommuniziert wird, wer zu welcher Loge gehört, wer sich in welchem Rang bzw. Status befindet, wie die Karriere zu verlaufen hat, zu welchen Abartigkeiten das Püppchen bereit ist usw.

In allen anderen Kultur- und Religionsbereichen weltweit ist alles gegengleich. Was im Westen Loge bis organisierte Kriminalität mit straffen Strukturen ist, ist in östlicheren Gefilden Ashram bis hin zu anderen geheimen oder religiösen Vereinigungen.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Bei den verwendeten Symbolen in der okkulten Unterhaltungsindustrie muß man grundsätzlich unterscheiden zwischen jetziger Bedeutung, also was soll heute damit ausgedrückt werden, und ursprünglicher Bedeutung.

Der Mißbrauch und die Sinnentfremdung werden vor allem in der Praxis hinter verschlossenen Türen auf teilweise ekelhafte und perverse Art und Weise auch in rituellen Handlungen tatsächlich umgesetzt. Das geht von Kindesmißbrauch, über Vergewaltung, Drogenkonsum, Gruppensexorgien usw. Je abartiger, umso 'besser'. Das erklärt auch, warum es immer wieder mal Skandale gibt, die vor allem Personen betreffen, die in der Öffentlichkeit stehen, also Politiker, Kleriker usw. (Stichwort Erpreßbarkeit).
Auf der anderen Seite dann die Verlierer, nämlich Schauspieler, Popsternchen etc., die ihre 'Seele' für den Ruhm verkauft haben und nicht selten in der Gosse, Entzugsanstalt oder auf dem Friedhof enden.
In diesen Kreisen ist Steuerhinterziehung noch ein Kavaliersdelikt.

Es geht auch immer um die Unterdrückung der Weiblichkeit (Frauen biedern sich an mit ordinären Aufforderungen zum Sex und werden dadurch zwangsläufig zu Sexsklaven degradiert).
Das, was öffentlich gezeigt wird, dient lediglich der Kommunikation und ist nur die Spitze des Eisbergs.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Mich wundert, dass die meisten der Videos, die darüber aufklären, von Balkensepp-Anhängern gemacht werden.
Morgen kann alles ganz anders sein.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 16 Stunden