Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nahrung erleuchtet!
#1
Hallo,

Satz 1: Die Gesamtmenge der möglichen Ernährungsfehler nimmt mit einer Rohkosternährung lediglich ab, wird jedoch nicht Null.



Beweis: Je nach gentischem Code des Individuums (Mutationen durch Strahlung und Chemie miteingeschlossen) gibt es nochmal Verträglichkeitsunterschiede und Rohkostkombinationsfehler, Unterschiede durch chemische Dümgemittelbelastung usw.

Satz 2: Die einzige ideale Ernährung existiert zwar, ist jedoch nicht für die Menge aller Menschen definiert.

Beweis: Jeder Mensch hat andere Verdauungskräfte, die auf unterschiedliche Nahrungsmittel spezialisert sein können. Bei der Ernährung kommt es ausserdem nicht nur auf das "was" sondern auch auf das "wie esse ich", "wann esse ich", "wann esse ich was", "wann esse ich was wie", "wann esse ich was wie und wieviel".

Lösung:

Intuitive Nahrungsaufnahme. Das alles informativ miteinander verbunden ist, weiss der Körper unbewusst sofort, ob Nahrung x jetzt und in welcher Menge verträglich ist oder nicht.

Konsequenz: Lernen auf instinktive Körperreaktione zu hören ist ein Vorgang der gleichzeitig zur inneren Harmonie beiträgt und die allgemeinen intuitiven Fähigkeiten verbessert.

Wir lernen: Ideale Nahrung bedingt idealen spirituellen Zustand und umgekehrt!

Wir haben hier also einen Rückkopplungsschleife zwische Idealer Nahrung und Idealem Geist, die sich gegenseitig aufschaukeln kann und wird (muss).

Ideale Nahrung ist ausserdem der Disziplintrainer schlechthin für den Anfang!

Wir haben also bewiesen: Nahrung erleuchtet!

;-)

MfG

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Was wir schon lange wissen und deshalb auch keine negativen Phrasen gebrauchen *mal kurz rundumzwinkert* ist jetzt auch wissenschaftlich belegt.

Negative Gefühle schwächen die Immunabwehr. Diese bekannte These haben US-Wissenschaftler der Universität Wisconsin mit einer neuen Studie untermauert.

Demnach entwickelten Studienteilnehmer mit besonders negativen Emotionen weniger Antikörper nach einer Grippe-Impfung als Probanden mit weniger schlechten Gefühlen, erläutern die Forscher.

Für die Studie schrieben die Probanden lediglich 5 Minuten lang die schlimmsten oder besten Momente ihres Lebens auf. Dabei wurden ihre Hirnströme sowie Reaktionen des Körpers auf ihre Gefühle gemessen.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Greenpeace-Klage gegen Künast-Behörde!

Das Bundesamt, welches sich um den Schutz der sogenannten Verbraucher kümmern soll, hat eine Klage von Greenpeace am Hals.

Greenpeace hat nämlich das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) verklagt.

Der Grund: Das BVL weigert sich, die Namen der von ihm zugelassenen Pestizide zu nennen, in denen Nonylphenol (NP) oder Nonyphenolethoxylate (NPE) enthalten sind.

Greenpeace und andere Wissenschaftler vermuten, daß durch den Einsatz dieser Spritzmittel  das giftige Nonylphenol in zahlreiche Lebensmittel gelangt.

Nonylphenol ist das Abbauprodukt von NPE. Das Dauergift NP kann das Immunsystem schädigen, das Hormonsystem stören und sich in Muttermilch anreichern.

Ich denke vor allem der Störung des Immunsystem kommt dabei eine entscheidene Rolle zu. Denn das menschliche Imumnsystem schädigt die Weltwirtschaft schon seit langem. Wenn es möglich ist, das menschliche Immunsystem dauerhaft zu beeinträchtigen, werden endlich viele notwendige  Arbeitsplätze in der Pharmaindustrie geschaffen. Denn was dieses Immunsystem heute kostenlos erledigt, kann doch eine Bayer-Pille schon lange, oder?

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#4

Zitat:Der Grund: Das BVL weigert sich, die Namen der von ihm zugelassenen Pestizide zu nennen, in denen Nonylphenol (NP) oder Nonyphenolethoxylate (NPE) enthalten sind.


Was die weigern sich? Das ist doch nicht mehr normal! Wen sollen die eigentlich schützen? Die Verbraucher oder die Gifte - vor der Entdeckung durch den Verbraucher?


Antworten
Es bedanken sich:
#5

Zitat:Der Grund: Das BVL weigert sich, die Namen der von ihm zugelassenen Pestizide zu nennen, in denen Nonylphenol (NP) oder Nonyphenolethoxylate (NPE) enthalten sind.



Was die weigern sich? Das ist doch nicht mehr normal! Wen sollen die eigentlich schützen? Die Verbraucher oder die Gifte - vor der Entdeckung durch den Verbraucher?


das würd mich aber auch interessieren! wenn ich das schon lese....<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm13.gif" alt="" />
Antworten
Es bedanken sich:
#6
und niemand registriert das von den ottos! obwohl die meldung von violetta heute sogar in der zeitung stand. normalerweise müsste ein sturm der entrüstung losbrechen und zu einer umbesetzung in dem ministerium führen. da sage mal noch einer die menschen würden überhaupt noch irgendetwas schnallen.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#7

Zitat:da sage mal noch einer die menschen würden überhaupt noch irgendetwas schnallen.

Dummerweise gibt es auch noch eine negative Rückkopplungsschleife:

PROCEDURE dumm_und_dümmer;
REPEAT
Chemie verschlechtert Ernährung, dadurch verschlechtert sich der Erleuchtungsgrad (s.o.) dadurch entsteht noch mehr Chemie.
UNTIL Dummheit &gt; kritische Grenze
Dummheit:=Dummheit+1;
end;


MfG




Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Krank durch Nahrung, was sind die Anzeichen? Violetta 45 13.697 24.11.12011, 16:12
Letzter Beitrag: Pamina
  Krank durch Nahrung? Nein! Yogurt 28 7.847 27.02.12010, 20:53
Letzter Beitrag: celestine
  Universal-Definition für menschenwürdige Nahrung Paganlord 8 3.536 20.01.12005, 14:49
Letzter Beitrag: Alexis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 20 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 11 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 7 Stunden