Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Natürliche Lebensgrundlagen
#1
Paganlord schreibt:
Die einzige Möglichkeit den richtigen Pfad zu wählen, ist die konsequente Anerkennung der Natur als absolute Wahrheitsinstanz.
Zitat Ende

Nur sehen wir anhand dieser Diskussion, daß verschiedene Menschen die Natur auf verschiedene Weise sehen.

Der eine behauptet, der hohe Norden wäre kein natürlicher Lebensraum.
Der andere argumentiert, daß es seit Jahrtausenden dort glücklich lebende Menschen gibt.

Welche Sichtweise ist dann die Wahrheit ?

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Rabe schrieb:Nur sehen wir anhand dieser Diskussion, daß verschiedene Menschen die Natur auf verschiedene Weise sehen.

Ja -> es herrscht sicherlich hier und da noch Diskussions- und Klärungsbedarf. Aber es herrscht auch weitgehend Einigkeit darüber, das die Natur die höchste Wahrheit darstellt, keine Bücher und keine Menschen die sich aufspielen.

Ist diese Grundlage nicht gegeben macht eine Diskussion halt wenig Sinn.

Rabe schrieb:Der eine behauptet, der hohe Norden wäre kein natürlicher Lebensraum.
Der andere argumentiert, daß es seit Jahrtausenden dort glücklich lebende Menschen gibt.

Ach, deshalb ist dort die Selbstmordrate so niedrig? Weil die alle so glücklich sind!
Wink

Zu diesem Punkt ein paar Fragen die dir eventuell helfen, den richtigen Standpunkt zu finden:

- Könnten Menschen dort ohne Kleidung dauerhaft überleben?
- Wächst dort genug pflanzliche Nahrung um die Menschen in dieser Region zu ernähren?

(Ja, wenn du das mit der Leichenfreien Ernährung nicht kapierst drehen wir uns bei dem Punkt natürlich munter im Kreise.)

Rabe schrieb:Welche Sichtweise ist dann die Wahrheit ?

Für mich gilt: Meine!

Rofl

Nur im Gegensatz zu dir kann ich meine Sichtweise aufgrund neuer Informationen ändern.

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Rabe schrieb:Paganlord schreibt:
Die einzige Möglichkeit den richtigen Pfad zu wählen, ist die konsequente Anerkennung der Natur als absolute Wahrheitsinstanz.
Zitat Ende

Nur sehen wir anhand dieser Diskussion, daß verschiedene Menschen die Natur auf verschiedene Weise sehen.

Der eine behauptet, der hohe Norden wäre kein natürlicher Lebensraum.
Der andere argumentiert, daß es seit Jahrtausenden dort glücklich lebende Menschen gibt.

Welche Sichtweise ist dann die Wahrheit ?
Die neutrale, instinktive Sichtweise. So ganz ohne logische Interpretation.
Wer dazu nicht in der Lage ist, hat halt seine Natürlichkeit verloren...
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat: Der eine behauptet, der hohe Norden wäre kein natürlicher Lebensraum.
Der andere argumentiert, daß es seit Jahrtausenden dort glücklich lebende Menschen gibt.

Welche Sichtweise ist dann die Wahrheit ?

Das ist ganz einfach: In Island und im hohen Norden ist der Sommer recht kurz. Deshalb gedeihen dort keine Obst- und Gemüseplantagen. Selbst Fleischesser benötigen diese Vitamine regelmäßig, um zu überleben. Das ist die Wahrheit. Die Natur hat entschieden. Was ist daran so schwer zu verstehen?



Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
@ Glückskind:

(Auf die Frage, warum es im hohen Norden mehr Selbstmorde gibtLächeln
Und wegen der Selbstmordraten: da spielen viele Faktoren mit rein, nicht nur die klimatische.
Hier mal kurz zum Reinlesen: http://idw-online.de/pages/de/news224144

Deine Fragen helfen mir nicht.

(Ob man dort ohne Kleidung dauerhaft überleben könneLächeln
Gegenfrage: Kannst Du hier ohne Kleidung und ohne Heizung dauerhaft überleben ?

(Ob man dort genug pflanzliche Nahrung hätteLächeln
Die sind dort keine Vegetarier, schlimm ?

Wenn Deine Sichtweise Deine Wahrheit ist, dann ist das nichts aufregend Neues, glaub mir: Du machst damit dasselbe, wie die meisten Menschen auf diesem Planeten.

Warum glaubst Du, ich könnte meine Sichtweise aufgrund neuer Informationen nicht ändern ?
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo Rabe!

Zitat:Auf die Frage, warum es im hohen Norden mehr Selbstmorde gibtLächeln
Und wegen der Selbstmordraten: da spielen viele Faktoren mit rein, nicht nur die klimatische.
Hier mal kurz zum Reinlesen: http://idw-online.de/pages/de/news224144

Weniger Sonnenlicht erhöht die Anfälligkeit für Depression. Das ist eine Tatsache. Ob das dort mit den Selbstmorden zusammenhängt, das weiß ich nicht.


Zitat:Deine Fragen helfen mir nicht.

(Ob man dort ohne Kleidung dauerhaft überleben könneLächeln
Gegenfrage: Kannst Du hier ohne Kleidung und ohne Heizung dauerhaft überleben ?

Die Frage verstehe ich nicht. Warum sollte man "nackt" herum laufen wollen?


Zitat:(Ob man dort genug pflanzliche Nahrung hätteLächeln
Die sind dort keine Vegetarier, schlimm ?

Es geht nicht um Normalköstler, sondern darum, daß selbst Carnivoren pflanzliche Vitamine (oder entsprechende Pharmazeutika) benötigen, um zu überleben. (Schon mal was von Skorbut gehört?) Das ist im Hohen Norden halt nicht möglich.


Zitat:Wenn Deine Sichtweise Deine Wahrheit ist, dann ist das nichts aufregend Neues, glaub mir: Du machst damit dasselbe, wie die meisten Menschen auf diesem Planeten.

Es geht nicht darum, was ich glaube. Es geht darum, wo die Natur welchem Lebewesen ein Quartier bereitet und wo eben nicht. Die Luft gehört den Flügeltieren, die Erde gehört den Würmern und der Hohe Norden, den dort angepaßten Tierarten. Komm einfach mal von Deinem Rechthabe-Gehabe herunter und überall Contra geben zu wollen, rede einfach mal vernünftig. Denn daß man im Schnee und Eis keine Felder bestellen kann, das ist für jeden zu verstehen. Wenn Du das nicht akzeptieren willst, dann unterstelle ich Dir einfach mal, daß Du hier keine ernsthafte Diskussion führen möchtest.



Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Benu:
Die neutrale, instinktive Sichtweise. So ganz ohne logische Interpretation.
Wer dazu nicht in der Lage ist, hat halt seine Natürlichkeit verloren...
Zitat Ende

<span style='color:blue'>Hat uns die Natur nicht auch die logische Denkweise gegeben ?
So neutral finde ich diesen radikal-veganen Standpunkt wirklich nicht.</span>

Paganlord:
Das ist ganz einfach: In Island und im hohen Norden ist der Sommer recht kurz. Deshalb gedeihen dort keine Obst- und Gemüseplantagen. Selbst Fleischesser benötigen diese Vitamine regelmäßig, um zu überleben. Das ist die Wahrheit. Die Natur hat entschieden. Was ist daran so schwer zu verstehen?
Zitat Ende

<span style='color:blue'>Auch wenn Ihr es mir nicht zugetraut habt: ich wusste, daß dort die Sommer kurz sind, und es daher wenig pflanzliche Nahrung gibt.
Und warum haben dann seit Jahrtausenden die Menschen dort überlebt ?
Weil die Natur entschieden hat, daß es geht. Was ist daran so schwer zu verstehen ?</span>
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Auch wenn Ihr es mir nicht zugetraut habt: ich wusste, daß dort die Sommer kurz sind, und es daher wenig pflanzliche Nahrung gibt.
Und warum haben dann seit Jahrtausenden die Menschen dort überlebt ?
Weil die Natur entschieden hat, daß es geht. Was ist daran so schwer zu verstehen ?

Sie "trotzen" der Natur. So nennt man das, so nennen sie es selbst.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
@ Paganlord:

Dieser Beitrag bezog sich auf Glückskind
Sie hat gefragt, ob man dort dauerhaft ohne Kleidung überleben könnte . . .

Antworten
Es bedanken sich:
#10
Sie "trotzen" der Natur.

Ja, sie wissen, daß sie in einer Gegend leben, in der verweichlichte Südländer keinen Winter überleben würden.
Sie lieben ihr Land, ihre Kultur und ihre Lebensweise, ohne deshalb nackt lebende südländische Völker als unnatürlich zu bezeichnen.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der natürliche Rhythmus und der Kalender Zoe 17 5.951 20.12.12006, 16:28
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 16 Stunden