Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Natürliche Lebensgrundlagen
#21
Celestine:
SO, du sagst es selbst, und warum ziehen diese Tiere weiter?????

Weil ihnen nichts anderes übrig blieb, sie wurden vertrieben - und gut, tut es den Tierarten auf keinen Fall, sie können sich nur minimal an ihr neues Umfeld anpassen, das dauert über Jahre hinweg, und viele Tierarten sind durch solche Aktivitäten ausgerottet worden.

Und du trägst dazu TEIL!!!!! Durch Wesen wie dich, diese Gattung von Zombies sind daran Schuld!

Das hat wenig zu tuen mit NATÜRLICHKEIT!

<span style='color:blue'>Das hast sehr viel zu tun mit Natürlichkeit !

Durch dieses Weiterziehen sind keine Arten ausgerottet, sondern neue wundervolle Arten entstanden. Ist das nicht schön ?
So gibt es eben nicht nur Braunbären, sondern auch Eisbären.
Und jetzt hast Du die Verwandten des süßen Eisbär Knut Zombie geschimpft</span> Oh

Antworten
Es bedanken sich:
#22
Rabe schrieb:Celestine:
SO, du sagst es selbst, und warum ziehen diese Tiere weiter?????

Weil ihnen nichts anderes übrig blieb, sie wurden vertrieben - und gut, tut es den Tierarten auf keinen Fall, sie können sich nur minimal an ihr neues Umfeld anpassen, das dauert über Jahre hinweg, und viele Tierarten sind durch solche Aktivitäten ausgerottet worden.

Und du trägst dazu TEIL!!!!! Durch Wesen wie dich, diese Gattung von Zombies sind daran Schuld!

Das hat wenig zu tuen mit NATÜRLICHKEIT!

<span style='color:blue'>Das hast sehr viel zu tun mit Natürlichkeit !

Durch dieses Weiterziehen sind keine Arten ausgerottet, sondern neue wundervolle Arten entstanden. Ist das nicht schön ?
So gibt es eben nicht nur Braunbären, sondern auch Eisbären.
Und jetzt hast Du die Verwandten des süßen Eisbär Knut Zombie geschimpft</span> Oh
Wenn ich dich jetzt in die Wüste schicke, entsteht dann auch ein wunderschöner neuer Wüstenrabe? Wie geht das denn bitteschön?
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Anuscha:
Ich stimme Celestine zu. Es geht genau darum. Der Mensch breitet sich immer mehr aus, weil er denkt, daß er sich überall breitmachen darf.

Tiere und Pflanzen breiten sich aus Naturinstinkt so weit wie möglich aus. Natürlicher Beweis.

Dafür werden Tiere aus ihrem Lebensraum vertrieben und Rabe klatscht dazu noch Beifall.

<span style='color:blue'>Moment, wo hatte ich eine so hohe Bevölkerungsdichte gutgeheissen, daß Tiere aus ihrem Lebensraum vertrieben werden ? Zeig mir die Textstelle.</span>

Menschen in Übereinklang mit der Natur, kennen ihre Grenzen und auch die ihres Lebensraumes.

<span style='color:blue'>Gerade in den vorhin diskutierten Gebieten des Nordens haben es die Menschen sehr gut verstanden, mit den knappen Ressourcen schonend umzugehen.</span>

Wahrscheinlich meint Herr Rabe, daß die Natur Schilder aufstellen müsse, damit auch er es verstehen kann ?

<span style='color:blue'>Vielleicht sollte man Dir ein Schild aufstellen, wie Du es besser erklären kannst, was Du nicht begründen kannst ?</span>
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Die Natur mag ein kleiner Teil deines Daseins bezwecken- doch bin ich mir sicher das das nur am Anfang war.

Zitat:Die Natur hat mich geschaffen, und ich muß ihr sogar folgen.
Das kann ich mir gar nicht aussuchen.

...und hier sehen wir ein Klassisches Beispiel von, ich bin zu bequem, ich habe meinen Tunnelblick beibehalten.

Zitat:Durch dieses Weiterziehen sind keine Arten ausgerottet, sondern neue wundervolle Arten entstanden. Ist das nicht schön ?

Nein !!!

Zitat:Und jetzt hast Du die Verwandten des süßen Eisbär Knut Zombie geschimpft ohmy.gif

Tiere als Zombie betitteln? Niemals!
Da hast du wieder einmal etwas missverstanden!!!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Rabe schrieb:Celestine:
SO, du sagst es selbst, und warum ziehen diese Tiere weiter?????

Weil ihnen nichts anderes übrig blieb, sie wurden vertrieben - und gut, tut es den Tierarten auf keinen Fall, sie können sich nur minimal an ihr neues Umfeld anpassen, das dauert über Jahre hinweg, und viele Tierarten sind durch solche Aktivitäten ausgerottet worden.

Und du trägst dazu TEIL!!!!! Durch Wesen wie dich, diese Gattung von Zombies sind daran Schuld!

Das hat wenig zu tuen mit NATÜRLICHKEIT!

<span style='color:blue'>Das hast sehr viel zu tun mit Natürlichkeit !

Durch dieses Weiterziehen sind keine Arten ausgerottet, sondern neue wundervolle Arten entstanden. Ist das nicht schön ?
So gibt es eben nicht nur Braunbären, sondern auch Eisbären.
Und jetzt hast Du die Verwandten des süßen Eisbär Knut Zombie geschimpft</span> Oh
Außerdem, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ist die heutige Zweibeinerpopulation natürlich?
Das glaubst ja jetzt wohl selber nicht mehr...
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Benu:
Wenn ich dich jetzt in die Wüste schicke, entsteht dann auch ein wunderschöner neuer Wüstenrabe? Wie geht das denn bitteschön?

<span style='color:blue'>Nein, Benu. So schnell geht das nicht.
Aber so nach und nach, vielleicht tausend Generationen, dann werden es Wüstenraben – ja !
Schon mal was von Evolution gehört ?</span>
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Rabe schrieb:Benu:
Wenn ich dich jetzt in die Wüste schicke, entsteht dann auch ein wunderschöner neuer Wüstenrabe? Wie geht das denn bitteschön?

<span style='color:blue'>Nein, Benu. So schnell geht das nicht.
Aber so nach und nach, vielleicht tausend Generationen, dann werden es Wüstenraben – ja !
Schon mal was von Evolution gehört ?</span>
Ahhh, ja die Evolution.
Banane gefällig?
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Celestine:
Tiere als Zombie betitteln? Niemals!
Da hast du wieder einmal etwas missverstanden!!!

<span style='color:blue'>Achso, dann war ich als Zombie betitelt ? Na, Meine Grüße . . .</span>
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Rabe
Zitat:Moment, wo hatte ich eine so hohe Bevölkerungsdichte gutgeheissen, daß Tiere aus ihrem Lebensraum vertrieben werden ? Zeig mir die Textstelle.

Ich übernehme das mal eben für dich Anuscha! Blinzeln

RABE geschrieben am 04.02.08 18:53
Zitat:Und um auf die vielzitierte Natur zurückzukommen:
Es gibt Tier- und Pflanzenarten, die sich in kargen Lebensbereichen deswegen angesiedelt haben, weil sie dort keinen so hohen Verfolgungsdruck durch Fressfeinde hatten.
Dafür haben sie eben etwas kargere Lebensbedingungen eingetauscht, und sich an die Gegebenheiten angepasst. Natürlicher Beweis, oder ?



Antworten
Es bedanken sich:
#30
Benu:

Ahhh, ja die Evolution.
Banane gefällig?

<span style='color:blue'>Genau, Entwicklung der Arten auf Deutsch, solltest Du drüber lesen.
Kannst viel draus lernen.
Banane: Ja, gern ! Schmeiss rüber das Ding.</span>

Außerdem, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ist die heutige Zweibeinerpopulation natürlich?
Das glaubst ja jetzt wohl selber nicht mehr...

<span style='color:blue'>Ich habe nirgends behauptet, daß der heutige Lebenszustand unserer Menschenmasse natürlich ist. Das wäre eine eigene Diskussion.
Es ging ja um die jahrtausendelange Besiedlung des unwirtlichen Nordens.
Zu der Anfangszeit, als dies begann, lebten wir Menschen noch viel „Erde-verträglicher“ als heute. Da stimmst Du mir wohl zu ?

Wir haben eine viel zu hohe Besiedlungsdichte auf diesem Planeten erreicht.
Aber die Natur kriegt das wieder weg, glaub mir.</span>
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der natürliche Rhythmus und der Kalender Zoe 17 5.950 20.12.12006, 16:28
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 12 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 16 Stunden