Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Natürliche Verhütung
#11
Wer eine Pille, Hormonpflaster, Verhütungsspritze oder andere Chemikalien benutzt ist ein Zombie bzw. auf dem besten Weg dorthin. Die Pharmazeutika schreibt den Zellinformationscode des Menschen um in Zombiecode und mutiert alle noch gesunden Zellen. Wer es nicht glaubt - ist bereits einer von denen!

Ich empfehle die Sterilisation, wer das nicht will, der soll wie Inka beschreibt verhüten.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Sterilisation würde ich nicht tun. Hat man wirklich eine Ahnung was energetisch mit dem Körper einer Frau passiert wenn sie sich sterilisieren läßt?

Das halte ich übrigens für einen sehr berechtigen Einwand. Nicht nur energetisch, meine ich. Die Aufklärung über mögliche Folgeschäden ist teilweise wirklich zum heulen. Mir sind, gerade auch im näheren Umfeld, durchaus einige Fälle bekannt... also die Damen werden voraussichtlich für den Rest ihrer Tage mit wirklich massiven körperliche Problemen zu kämpfen haben. Die meisten von denen sagen, könnten sie nochmal entscheiden, sie würden es nicht mehr machen. Die Alternative zur Sterilisation wäre, sich komplett ausräumen zu lassen. Aber mal ehrlich, wer hat schon Lust, bereits in jüngeren Jahren in die Wechseljahre zu kommen - was nun eben die `natürliche` Reaktion des Körpers darauf ist?!

Zitat:hm, also wenn die leute es mit "Geisteskräften" noch nichtmal schaffen, Geld zu häufeln oder reich zu werden oder in ner super beziehung zu sein, wo nehmen sie dann den Glauben her, mit Zauberkräften verhüten zu können? Machst du das so?

Erfahrungsgemäß weiß ich, daß ich so ziemlich alles erreichen kann, was ich will.Wenn mal was in die Binsen ging, lag das in der Regel nicht daran, daß ich dazu nicht fähig gewesen wäre, sondern daran, daß ich es aus irgendeinem Grund gar nicht wirklich wollte.

Zitat:Also dem reinen Geist, der erkannt hat, dass er nichts als ein Schöpfer, ein G*tt ist, dem trau ich das eventuell zu. Aber Körperreproduktion ist nicht unbedingt eine geistige Schöpfungssache. Das geht nämlich auch ohne Geist, weil es ein einfaches biologisches Gesetz ist. Und von daher bin ich skeptisch gegen die geistige Verhütung. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob das wirklich allein eine Sache des Geistes ist - darum schrieb ich in Anführungszeichen.

Wille und Geist, das ist nicht das Gleiche für mich. Und zum biologischen Gesetz - selbst Ratten sind in der Lage, in Krisenzeiten die im Mutterleib befindlichen Embryonen wieder aufzuzehren. Natürliche (geistige?) Abtreibung sozusagen. Das biologische Gesetz scheint in diesem Punkt also irgendwie ein recht formbares zu sein.

Zitat:Vor allem kann praktisch jeder ohne große Vorübung bzw. Vorinkarnationen mit der richtigen Technik Körperfunktionen manipulieren.

Eben. Man kann sich gesund oder krank denken. Warum also nicht auch nicht schwanger oder schwanger?!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Grüsse!

Zitat:
Zitat:Sterilisation würde ich nicht tun. Hat man wirklich eine Ahnung was energetisch mit dem Körper einer Frau passiert wenn sie sich sterilisieren läßt?

Zitat:Das halte ich übrigens für einen sehr berechtigen Einwand. Nicht nur energetisch, meine ich. Die Aufklärung über mögliche Folgeschäden ist teilweise wirklich zum heulen. Mir sind, gerade auch im näheren Umfeld, durchaus einige Fälle bekannt... also die Damen werden voraussichtlich für den Rest ihrer Tage mit wirklich massiven körperliche Problemen zu kämpfen haben. Die meisten von denen sagen, könnten sie nochmal entscheiden, sie würden es nicht mehr machen. Die Alternative zur Sterilisation wäre, sich komplett ausräumen zu lassen. Aber mal ehrlich, wer hat schon Lust, bereits in jüngeren Jahren in die Wechseljahre zu kommen - was nun eben die `natürliche` Reaktion des Körpers darauf ist?!

Das sind psychologische oder psychosomatische Effekte. Die Frau fühlt sich damit einfach nicht wohl und neigt dann zu gewissen Ängsten, aus denen sich tatsächliche körperliche Reaktionen (bis hin zu echten Krankheiten) entwickeln.


Zitat:
Zitat:hm, also wenn die leute es mit "Geisteskräften" noch nichtmal schaffen, Geld zu häufeln oder reich zu werden oder in ner super beziehung zu sein, wo nehmen sie dann den Glauben her, mit Zauberkräften verhüten zu können?Man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt Versager und Könner. Wie im richtigen Leben.

Zitat:Eben. Man kann sich gesund oder krank denken. Warum also nicht auch nicht schwanger oder schwanger?!

Was es hier zu bewältigen gibt, ist der richtige Spruch und die Kunst, den Gedanken hundertprozentig zu kontrollieren. Zum Spuch: "Nicht schwanger", das erkennt der Kosmos und der Selbstfluch als = schwanger. Denn ein "nicht" gibt es nicht. Wer also schon "schwanger" denkt - egal ob "nicht schwanger" oder "schwanger wollen", der denkt an schwanger. Ergo klappt es auch entsprechend.

Zu den Gedanken: Ich kenne jemanden, die hat ausschließlich geistig verhütet. Das hat jahrelang funktioniert. Dann posaunte sie es in einem Forum herum und viele Zweifler und Idioten haben dagegengeredet und mit ihr diskutiert. Kurz darauf wurde sie dann schwanger. Also mechanisch und geistig ist wohl eine bessere Kombination. Ansonsten empfehle ich die Sterilisation. Energetische Einwände sind mir diesbezüglich nicht bekannt. Oder gibt es andere Erkenntnisse? Dann bitte anführen.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Wishmaster hat wohl tendenziell recht, die größten Probleme bei einer Sterilisation sind eher psychischer Natur.
ABER:

"Bei einem Teil der Patientinnen kann zu einer Ovarialinsuffizienz und vorzeitigem Eintritt der Menopause durch Reduzierung der ovariellen Blutversorgung (R. ovaricus der A. uterina) bei ausgedehnter Koagulation kommen."

Das wäre dann eine deutliche energetische Veränderung.
Über diese Problematik stolpert man immer wieder in Fachartikeln.
Es kann vielleicht einen Unterschied machen, ob man den Eileiter durchtrennen oder verschmelzen läßt.

Auch ist die Methode über Bauchspiegelung ein operatives Risiko, aber sehr gering.
Die Vollnarkose dabei ist da schon eher problematisch, aus magischer Sicht.
Daher ist wohl eher eine ambulante Methode vorzuziehen.
Schwierig ist es auch einen Arzt zu finden, der Frauen bis 30 überhaupt sterilisieren will.

Unterm Strich schein die Sterilisation aber die sinnvollste Möglichkeit zu sein, wenn man "Ruhe haben will".

Mich würde aber vor allem der magisch-energetische Aspekt interessieren, ob sich da was deutlich ändert. Da bin ich mir noch nicht ganz im klaren. Zu gering ist das Wissen der Wissenschaft um die feinstofflichen Zusammenhänge in diesem Bereich.

Die Frage ist: Werden bestimmte Ströme aktiviert, wenn die Eizelle in die Gebärmutter gelangt? Ist diese "Strahlkombination" von Ei in der Gebärmutter für irgendwelche anderen Vorgänge außer der reinen Fortpflanzung wichtig? Sind bestimmte magische Fähigkeiten bei der Frau in der fruchtbaren Zeit begünstigt, und wenn ja, wird dieser Zusammenhang durch die fehlende Eizelle gestört?
etc.

Also vorschnell würde ich mich noch nicht auf die Sterilisation stürzen. Ein paar Recherchen sind angebracht.


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#15
Noch zum Thema Recherchen:

Vor ein paar Monaten habe ich "Die Nebel von Avalon" gelesen. Darin beschrieb die Autorin mehrmals wie durch einen Kräutertrank Schwangerschaften abgebrochen wurden.

Gibt es da verlorenes Wissen aus den Zeiten unserer Vorfahren? Vielleicht weiß dazu jemand etwas, oder kann das in Erfahrung bringen. Wenn das möglich wäre, könnte man die mag. Selbstbeeinflussung mit der Temperaturmethode o.ä. anwenden und hätte immer noch einen "Notanker".

Liebe Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Zitat: Das sind psychologische oder psychosomatische Effekte. Die Frau fühlt sich damit einfach nicht wohl und neigt dann zu gewissen Ängsten, aus denen sich tatsächliche körperliche Reaktionen (bis hin zu echten Krankheiten) entwickeln.

Das mag sein, ja. Meine Einschätzung tendiert in eine ähnliche Richtung.Ich persönlich würde es trotzdem nicht tun. An mir schnippelt keiner rum.


Zitat:Gibt es da verlorenes Wissen aus den Zeiten unserer Vorfahren?

Verloren ist dieses Wissen keineswegs. Es gibt sogar eine relativ große Anzahl an Kräutern, die einen Schwangerschaftsabbruch einleiten können.

Zitat:Wenn das möglich wäre, könnte man die mag. Selbstbeeinflussung mit der Temperaturmethode o.ä. anwenden und hätte immer noch einen "Notanker".

Ich habe nur irgendwie die arge Befürchtung, manch einer könnte sich dazu verleiten lassen, sich allzu sehr auf den `Notanker` zu verlassen, statt sich einfach in Selbstdiziplin zu üben.Versteh mich mal nicht falsch, aber alleine der Fakt, daß Du dieses Thema ansprichst, erweckt bei mir den Anschein, Du suchst nach einer Art leichthändelbarem Hintertürchen. Dazu ist es aber meines Erachtens nach nicht gedacht.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Ich habe nur irgendwie die arge Befürchtung, manch einer könnte sich dazu verleiten lassen, sich allzu sehr auf den `Notanker` zu verlassen, statt sich einfach in Selbstdiziplin zu üben.

genau das ist der punkt! man verlaesst sich auf einen notanker. mich wuerde mal interessieren, was der lord zu der thematik sagt? alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:(alexis @ 28.07.2005 - 11:57) Ich habe nur irgendwie die arge Befürchtung, manch einer könnte sich dazu verleiten lassen, sich allzu sehr auf den `Notanker` zu verlassen, statt sich einfach in Selbstdiziplin zu üben.genau das ist der punkt! man verlaesst sich auf einen notanker. mich wuerde mal interessieren, was der lord zu der thematik sagt? *

Hallo!

Die oben von Inka und von Wishmaster näher ausgeführten Verhütungsmethoden, halte ich für - in unserem Sinne - praktikabel. Zuerst möchte ich jedoch betonen, daß Verhütung eine äußerst persönliche Angelegenheit ist, bei der es kein "Patentrezept für alle" gibt. Jeder muß selbst entscheiden, was sich für ihn und seinen Gefährten eignet oder was nicht in Frage kommt.

Jede Form von Verhütungschemie erteile ich aber eine ganz klare Absage. Besonders schlimm ist die sogenannte Pille, die von der Firma Schering weltweit hergestellt und vertrieben wird. Die Pille vermännlicht meiner Meinung nach nicht nur die Frau, sondern schreibt sogar den Zellcode um, was zur allmählichen Zombifizierung der Person führt. Dasselbe gilt für sogenannte Verhütungsspritzen und spermatötenden Salben, wenn auch in eingeschränkter Form. Da es hier aber um die "natürliche Verhütung" geht, führe ich dazu nicht näher aus.

Ein wichtiger Bestandteil der natürlichen Verhütung ist die sogenannte Temperaturmeßmethode, die bereits näher ausgeführt wurde. Die Frau lernt ihren Körper während dieser täglichen Routine besser einzuschätzen. An gefährlichen Tagen kann man ein Kondom benutzen bzw. die Sexpraktik entsprechend so abändern, daß kein Samenerguß in der Vagina stattfindet. Wer zusätzlich geistig verhüten will, der überlege sich eine entsprechende Sugesstion. Bitte aber daran denken - wie hier bereits erwähnt - das diese Suggestion keine Verneinung enthält.

Der Vorteil dieser natürlichen Verhütungsmethode: Alles bleibt natürlich und unverändert. Der Nachteil: Einige empfinden ein Kondom als lusthemmend und auch die "Kommando-Temperaturmethode" nicht gerade erotisierend.

Für diesen Fall empfehle ich, sich ernsthaft mit einer Sterilisation auseinanderzusetzen. Es gibt Möglichkeiten die Person während der OP zu schützen und auch die entsprechenden Körperreaktionen umzumodellieren. Die entsprechende Körperreaktion wäre, daß normalerweise ein überschneller Körperalterungsprozeß einsetzen könnte. Die Biouhr ist auf "Fortpflanzung" getrimmt, und wenn das nicht mehr zur Debatte steht, ist der Körper überflüssig und tritt in eine frühere Alterungsphase. Dies - und auch gewisse energetische Unterbrechungen - kann man durch gewisse andere Praktiken (die ich gern auf persönliche Nachfrage mitteile) ausgleichen. Der Vorteil ist ganz klar: Das man eben an nichts weiter denken muß und einfach Sex haben kann, wann immer die Lust danach ist. Aus magischer Sicht sage ich jedoch eindeutig, daß man Lust planen kann und genau zu dem richtigen Zeitpunkt auch der richtige Zeitpunkt ist. Für den Notfall in jedem Fall, kann man abtreibende Kräuter einsetzen - was jedoch eine extra Thematik wäre.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Ich würde eindeutig sagen, dass die Pille schädlicher ist als das spermizide Gel. Das einzige was man sich noch überlegen könnte, wäre ein LEA, kann man auch ohne Gel verwenden, ist mit aber sicherer.

Ahso ja... ich hab mich übrigens für eine Kupferspirale entschieden.

Mina
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Kupfer ... ah lecker! Als wenn das so gesund wäre ...

Schwermetalle im Körper zu haben, das ist niemals gesund. Rate mal, warum das Zeug Spermien killen kann ...

... oder schlag mal einen Kupfernagel in einen Baum, und dieser Baum geht ein.
Ich würde also Abstand davon halten - und wehe du probierst das mit dem Baum tatsächlich aus!
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schwangerschaftsabbruch? Natürliche Methoden u. a. Devrim 80 471.491 20.07.12017, 11:33
Letzter Beitrag: verdandi
  Natürliche Haartönung Sirona 0 1.685 12.10.12015, 15:07
Letzter Beitrag: Sirona
  Natürliche Badeöle Sirona 5 3.095 06.05.12013, 08:35
Letzter Beitrag: Sirona
  Natürliche Monatshygiene der Frau Pamina 3 6.294 20.07.12011, 14:43
Letzter Beitrag: Pamina

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 5 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 20 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 22 Stunden