Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Netz-Drohnen
#11
Alexis:
Zitat:@Nuculeuz Du bist manchmal sehr komisch.

Weiß nicht, ich kann es eben nicht allen Recht machen.
Taube Ohren hören sowieso nichts, auch wenn man brüllt.

Ich finde aber, daß es mir und der "Forumsenergie" auch hilft, wenn sich gewisse Menschen an der Nase fassen und ihr Umfeld genauer inspizieren und ausmisten.
Das ist auch praktisch gelebte Naturreligion: Schädlinge erkennen und ausmisten!

Deswegen sehe ich das hier jetzt nicht als reine Selbstdarstellung "meiner ach so tollen Einsichten" an.

Gruß

Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hi, Nucu
...erstmals dank für ausführliche und nachvollziebare erklärung...
Zitat: Nach dem Motto: Viel Feind viel Ehr.
Da aber heututage haufenweise sinnentleerte "Prüfsteine" herumleichen, die nur reine Energieräuber sind - ohne Eigensubstanz - ist es WEISE, diese unwürdigen Gegner einfach zu MEIDEN und die Energie für die "großen Jungs" aufzuheben.
...oh, dat kenn isch! Zieht sich wie ein bunter faden durch mein leben...
Zitat:durchgehende Bewußtseinkontrolle,
...über dies absolute, durchgehende kontrolle, bin ich schon bey euch gestolpert... wenn möglich hätte ich dazu mehr infos – vor allem: um zu kontrolieren bedarf es einer kontrollinstanz – was oder wer ist es in diesem falle???
Gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:nachvollziebare

Oh, danke! ;-)

Zur Frage:
Die Kontrollinstanz ist m.M. NICHT die Logik.
Nur am Anfang der Initiator, dauerhaft ist die Logik oder das Wachbewußtsein viel zu jämmerlich, um wirklich eine taugliche "Kontrolle" aufrechtzuerhalten.
Kontrolle ist sowieso ein etwas verkrampft angehauchter Begriff, der wie ich persönlich finde, nicht ganz passend ist. Die Kontrolle von der hier die Rede ist stellt sich von selbst als Reflex auf einen als befreiend erfahrenen neutralen Zustand ein.
Wenn symbolisch die Elemente in uns ausgeglichen sind, ist diese Kontrolle keine Frage von rationalem "Kontrollwahn" mehr - dieser artet zudem gerne in Unterdrückung und Verdrängung aus.
Diese Aussage ist jedoch nur eine Projektion meinerseits, da ich bisher aus Erfahrung lediglich sagen kann, daß die Kontrolle immer leichter fällt - also immer mehr normales Verhalten wird - umso balancierter die inneren Kräfte in sich ruhen.


Gruß

Antworten
Es bedanken sich:
#14
Man kann alles selbst kontrollieren, man ist selbst seine eigene Kontrollinstanz. Schreib einfach auf einen Zettel was du machen willst und auch den Plan, wie du es zu erreichen gedenkst. Dann sprich mit niemanden darueber und gehe an die Verwirklichung deines Zieles. Bei Zielerrreichung oder Zielverfehlung kommt dann die Analyse. Schon liegt alles glasklar vor dir, einschliesslich der eigenen Bewusstseinsverschmutzung. Beginne mit klitzekleinen Vorhaben wie z.B. Einkaufen gehen oder sowas in der Art, um ein Gefuehl fuer diese Kontrollmethode zu bekommen.

Alexis

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#15
hi, Alexis
...joh, dies kenne ich... habe gerade in den letzten 2 monaten gute erfolge mit dieser methode errrrreicht...
...allerdings hat sich das bey mir aus den normalen selbstversorgerisch-handwerklichen arbeitslisten von selbst entwickelt - ist also immer noch sehr stark mental geprägt und von logik bestimmt...
gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#16
ani schrieb:hi, Alexis
...joh, dies kenne ich... habe gerade in den letzten 2 monaten gute erfolge mit dieser methode errrrreicht...
...allerdings hat sich das bey mir aus den normalen selbstversorgerisch-handwerklichen arbeitslisten von selbst entwickelt - ist also immer noch sehr stark mental geprägt und von logik bestimmt...
gruß
Ani
Hallo Ani!

Vielleicht sind wir ja tatsaechlich nicht soweit auseinander? Den meisten hier geht es um Selbstkontrolle und Selbstbestimmung. Dazu ist das erste (also die Selbstkontrolle) die unbedingte Voraussetzung. Von einem Fremdkontrolleur a'la Guru, Religionsbuch oder "aufgestiegener Meister-Quatsch" redet hier niemand!

Was wir machen ist, dass man sich manchmal gegenseitig auf Dinge aufmerksam macht, die man selbst bisher nicht gesehen hat. Das finde ich legitim und nenne es Hilfe zur Selbsthilfe. Aber selbst hier ist es ja jedem selbst ueberlassen, ob er Ratschlaege annimmt oder nicht.

Wer sich selbst als Kontrollinstanz akzeptiert, der muss jedoch auch sicherstellen, dass er sich nicht selbst betruegt. Das geht z.B. mithilfe solcher Zettel, die man wirklich fuer alles im Leben einsetzen kann.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Anubis schrieb:Was soll das jetzt bitte?
Tja, das passiert nunmal wenn komische Gäste einen Beitrag lesen den sie nicht verstehen und dennoch ihren Senf abgeben wollen. Sie nehmen sich ein Wort und plappern dazu etwas das sie aus Büchern gelesen haben. Klarer Fall von OPO!

Übrigens, äußerst interessanter Beitrag Nuculeuz und auch im Alltag anwendbar. [/quote]

Ein Portal war auch Bab-ilu (Babylon), es war das Tor zu G*tt.

Die (Sprach)Verwirrung scheint mit der heutigen Definition der OPO ihr Werk vollendet und alles ins Gegenteil verkehrt zu haben.
Antworten
Es bedanken sich:
#18
@ADMIN:

Bitte ab (inklusive) meinem Beitrag heute 12.59 Uhr in neues Thema verschieben mit z.B.
"Bewußtseins- und Selbstkontrolle U-Titel: Wer kontrolliert wen und warum?"

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#19
ani schrieb:wenn möglich hätte ich dazu mehr infos – vor allem: um zu kontrolieren bedarf es einer kontrollinstanz – was oder wer ist es in diesem falle???
Du, nur Du allein.
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat:wenn möglich hätte ich dazu mehr infos – vor allem: um zu kontrolieren bedarf es einer kontrollinstanz – was oder wer ist es in diesem falle??? 

Zitat:Du, nur Du allein.

Man nennt es auch Selbstkontrolle!

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 23 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 10 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 23 Stunden