Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neu
#11
Auch von mir ein froehliches Hallo. Lächeln
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Guten Tag!

Ich bin Inka aus Süddeutschland und ich freue mich, ein vegetarisches Heidenforum entdeckt zu haben. Ausserdem finde ich das Wort Normalkost für vegetarische Ernährung ebenfalls besser. :-)

Ich hoffe wir werden uns gut verstehen, denn ich habe vor öfter mal hier zu sein.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Abnoba schrieb:Donec eris sospes, multos numerabis amicos, tempora si fuerint nubila, solus eris.

Selbst in den Zeiten des Glücklichseins, vermag ich zu trennen die, die sich meine Freunde nennen und die, die in finsteren Zeiten an meiner Seite stehen. Damit ist der Antwort genüge getan und die Zweifel in deinen Augen sollten verloschen sein, und möge die Stunde kommen, in der ich alleine bin, so stehen meine Freunde im Geiste neben mir! [Bild: scatter.gif]

Dulce est desipere in loco.

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo Inka,


sehr gute Idee mit der Normalkost, nur ist für mich vegetarisch noch nicht "Normalkost", sondern bestenfalls eine Übergangslösung. Das "normale" für den Menschen ist vegan. Das ist die Basis (meine Meinung).
Von da aus gibt es dann Optimierungen:

vegane Rohkost
vegane rohe Wildkost (ohne gezüchtete Pflanzen)
...dann weiter immer mehr flüssig und immer weniger feste Nahrungsmittel (dies ist aber gefährlich, wenn ohne Vorbereitung, da Körper dann verhungert und ausgespült wird)

Auf der anderen Seite mag ich dedn Begriff "normal" nicht sonderlich. Er hat immer was mit der Masse, dem Pöbel zu tun und gewissen "Normen", die dem einfachen Menschen gegeben werden müssen. Genauso wie Ethik. Ich brauche keine Ethik. Ich brauche auch nichts "normales".


MfG

Antworten
Es bedanken sich:
#15
Ajax schrieb:Selbst in den Zeiten des Glücklichseins, vermag ich zu trennen die, die sich meine Freunde nennen und die, die in finsteren Zeiten an meiner Seite stehen. Damit ist der Antwort genüge getan und die Zweifel in deinen Augen sollten verloschen sein, und möge die Stunde kommen, in der ich alleine bin, so stehen meine Freunde im Geiste neben mir!
*nickt*
Eine gute Antwort.
Schön, schön - Du weißt, wo Du stehst.
Mir ging es aber mehr um den Fakt, daß die letztendliche Schlacht jeder für sich alleine bestreiten muß.

Lieben Gruß,
Abnoba
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Ajax, mit Dir ist doch alles in Ordnung, oder?
Nicht daß ich als Lateiner jetzt bei jedem Deiner Kommentare sogar noch mein Grammatik und Wörterbuch brauche...

Blinzeln

Bitte nicht falsch verstehen.

Fettes Grinsen


Exitus

Ph34r
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Hallo Inka.

Auch von mir ein froehliches Wilkommen in der Runde.

Ja, vegetarische Heidenforen sind (Leider) sehr, sehr selten. Aber ich muss sagen, das trennt wenigstens die Spreu vom Weizen. Blinzeln

Gruesse in den hohen Norden (Ja ich weiss Du bist in Sueddeutschland, aber von meiner Position aus ist es der hohe Norden Lächeln )

Der Ritter von Arabien.
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Nuculeuz schrieb:Ajax, mit Dir ist doch alles in Ordnung, oder?

Was will er mir denn sagen?!

Hat man dir Furcht eingejagt, so hast du auch Gnade gespürt.

Ajax

Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:*nickt*
Eine gute Antwort.
Schön, schön - Du weißt, wo Du stehst.
Mir ging es aber mehr um den Fakt, daß die letztendliche Schlacht jeder für sich alleine bestreiten muß.

Die, die zur Wahrheit wandern, wandern nicht selten allein.

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat:Die, die zur Wahrheit wandern, wandern nicht selten allein.

Der Wanderer wandert auf Wegen zum wandern, und die Wege sind unterschiedlich, aber oft rege begangen - sonst wären sie keine Wege.
Umso öfter ein Weg begangen wird, umso leichter wird er begehbar, der Weg formt sich aus. Ob zur Wahrheit oder zur Illusion ist sich dabei gleich.
Manche Wanderer suchen sich nach ihrer Art aber auch Wege, die zuvor unbeschritten waren. Manchmal führen solche Wege direkter zum Ziel, manchmal nicht.
Die Geheimnisse der Wege zu ergründen ist die eine Sache, sie auch zu beschreiten, dann wieder eine andere.

Exitus

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Tagen und 3 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 14 Stunden und 40 Minuten am 21.08.12017, 20:31