Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neuvorstellung
#1
Hallo @ all,

ich habe Euer Forum auf der Suche nach der Sachsen-Saga Wahrheit gefunden. Da es hier auch andere Interessante Themen gibt, bin ich hier hängen geblieben und habe mich registrieren lassen.

Eigentlich interessiere ich mich für Wikinger Sagen und bin darüber zu den Sachsen gekommen.

Ich werde mich hier erst mal durchlesen.

Viele Grüße
Freyja
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo liebe Freyja - herzlich willkommen hier. Gleich eine Frage an Dich, wieso schreibst Du Freyja mit "j". Die meisten schreiben es "Freya", also nur mit fünf Buchstaben. Hat es einen besonderen Grund oder war es "reiner" Zufall.

Meine Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Paganlord,

vielen Dank für Deinen Willkommensgruß.

Zu Deiner Frage kann ich nur raten, für mich gibt es da zwei Möglichkeiten: Entweder gehört das "j" zu der alten Überlieferung oder es ist die weibliche Form gegenüber Freyr.

Aber interessante Frage, hatte ich mir noch keine Gedanken drüber gemacht. Ich werde mal schauen ob ich dazu die richtige Erklärung finde. Mir ist allerdings auch noch nie Aufgefallen, dass einige das ohne "j" schreiben.

Viele GRüße
Freyja
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo nochmal!

Ich finde es halt von der Runenanzahl und vom runischen Namensstamm her interessant. Eigentlich wäre ja ein Name mit nur 5 Symbolen vorteilhafter. Aber gerade bei Freyja, welcher der 6. Wochentag (Freitag) gewidmet ist und die in ihrer "Rolle" auch mit vielen der 6 zugeschriebenen Dinge konform ist, finde ich die Form der Schreibweise überaus interessant.

Natürlich ist diese Zahlenkabbalistik nicht wirklich zutreffend, aber bestimmte Leute "ticken" nun mal in Richtung der Zahlenbedeutungen und wenn man eben wissen will, warum die so ticken, sollte man es natürlich nicht völlig außer Beachtung lassen.

Meine Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hi,

folgendes habe ich beim Googeln festgestellt:
Das "j" stammt tatsächlich aus der älteren Zeit. In meinen Büchern, älteren Artikeln und Schriften aus dem Internet wird Freyja mit j geschrieben. In der heutigen Esotherik findet man Freyja ohne j. Freyja bedeutet Herrin und FReyr = Herr. Sowie ich mir das auch dachte. Ist warscheinlich so gemeint wie im Alten Dänemark/Schweden, wo man hinter den Nachnamen ein "Son" oder "Datter" hinterschrieb um herauszuheben ob es sich um Tochter oder Sohn handelt.

Ihr Tag ist der Frei-tag "Tag der Freyja". Nicht nur unsere heutige Bezeichnung für einen unserer Wochentage, sondern auch der früher gebräuchliche Begriff freien=heiraten leitet sich von ihrem Namen ab. So war der Freitag ursprünglich ein Liebes- und Glückstag, an dem man heiratete und sich vergnügte. Hat sich bis heute so gehalten, die meisten heiraten am Freitag Standesamtlich (heute allerdings eher, damit sie am anderen Tag ausschlafen können).

Wieso soll Freitag der sechste Wochentag sein? Wenn ich mir das allerdings mit dem Thema Freyja überschaue, liegt es Nahe. In der Numerologie steht die Zahl 6 für das Materielle und der Liebe. Bitte erkläre mir, wieso Freitag der 6. Wochentag ist und nicht der 5..

Viele Grüße
Freyja
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Herzlich Willkommen werte Freyja.

Freitag ist der sechste Tag, weil die Woche mit der Sonne beginnt, also Sonntag. Dann folgt der Mond, als zweitwichtigste Sache. Und Mittwoch, wäre ja auch nicht "mitten in der Woche", wenn Du mit Montag zu zählen beginnen würdest.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Die Bedeutung der Wochentage sind mir schon ein Begriff!! Ich war mir nur nicht Bewusst, dass früher der Sonntag als Wochenbeginn zählt.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Auch von mir ein herzlich willkommen in unsrem Kreise Freyja
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Sonntag ist deswegen der erste Tag, weil die Sonne für die alten Völker eben das Wichtigste gewesen ist. Deswegen ist ihr der erste Tag gewidmet. Übrigens glaube ich, daß offiziell sogar heute noch der Sonntag als der ehemalige erste Wochentag eingeräumt und zugegeben wird.

Als zweites wichtiges Element der Naturvölker kommt der Mond, deshalb ist Montag der zweite Tag. Dann folgt die ewige Gerechtigkeit passend zur 3, als dritter Tag.

Und erst dann kommt der erste der Götter, dem der vierte Tag gewidmet ist, der Mittwoch. Dann Donnerstag und der sechste Tag gehört der Freyja - womit wir wieder beim Anfang der Diskussion angelangt sind. :-)


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Auch von mir ein "Willkommen" Freyja!

Zitat:der sechste Tag gehört der Freyja - womit wir wieder beim Anfang der Diskussion angelangt sind

Ich dachte bisher der siebente Tag, also der Sonnabend wäre den materiellen Gelüsten und der Logik gewidmet? Wobei die Sieben natürlich eher für Erkenntnisweg steht... hm.

Grüße,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31