Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nidhogg
#1
Nidhogg, der Neiddrache. Na das ist ja gar kein schöner Name. Wer nennt sich denn so? He Neuanmeldung, kannst du das mal erklären?

Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Denkst du, ein Drache, der etwas böses tut hat nen lieben Namen verdient?

Der Neiddrache knabbert ja an Yggdrasil rum, der hat den Namen verdient.

Bye, Malin Errenst
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Midgard schrieb:Denkst du, ein Drache, der etwas böses tut hat nen lieben Namen verdient?

Der Neiddrache knabbert ja an Yggdrasil rum, der hat den Namen verdient.

Bye, Malin Errenst
Hallo,

na da hast du ja einen ganz alten Artikel herausgekramt. Jetzt mußte ich echt erst mal überlegen! Damals hatte sich ein neuer Teilnehmer angemeldet und zwar mit dem Namen Nidhogg. Da habe ich wohl gedacht: Nomen est omen und wollte von der Neuanmeldung wissen, warum man sich wohl einen solchen Namen gibt. Aber das ist Schnee von gestern. Heute können wir gerne über den Drachen reden.

Ob der Name gerechtfertigt ist, fragst Du? Da schließe ich mich Deiner Meinung an. Ich glaube ja. Der Name ist einfach passend und beschreibt doch haargenau den Neid (Emotion), der am Lebensbaum herumknabbern will.

Was mich jedoch stört, ist der chr**liche Zusammenhang. Denn von "Neiddrache" zu "Neidschlange" ist es ja nicht weit. Überhaupt fällt die negative Untermalung der Schlange in der nordischen Überlieferung auf. Das dünkt mir schon sehr ch**lich. Wie Du weißt, wurden die Edden ja von Snorri Sturluson (bzw. von noch weiteren Mitautoren) erst im 13. Jh. niedergeschrieben. Da ist also schon sehr viel chr**liche Verfälschung enthalten. Andersherum könnte mit "Schlange" auch die emotionale Neidfrequenz bebildert sein, denn eine Frequenz wird nun einmal auf diese Weise versinnbildlicht.

Passend ist es auf jeden Fall, denn der Neid der Menschen ist das größte Übel, das an der Wurzel eines jeden Lebensbaumes nagt.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
So lehrt es uns selbst die Mythologie ...

Zitat:Passend ist es auf jeden Fall, denn der Neid der Menschen ist das größte Übel, das an der Wurzel eines jeden Lebensbaumes nagt.

Das muß ich einfach nochmal unterstreichen.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Von wegen Nicknames ist mein Namensgeber, die Midgardschlange doch auch eine böse kreatur. Ich find, sowas hat was, man muss ja nicht gleich den Charakter des Namensgebers haben.

Was ich sehr schön finde, ist, wie du beschrieben hast, dass es der Neid selbst ist, der an Yggdrasil nagt. Mir war das bisher noch nicht so bewusst.

Bye, Malin Errenst
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo!

Ich finde Midgard gar nicht böse. Weder Dich, noch die Schlange *zwinker*

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
@Paganlord: Hihi, hab nie gesagt, ich wär böse aber Midgard ist bekanntlich eine böse Seeschlange. Außerdem ist sie die Tochter des listigen Loki, also das sagt doch mal alles.

Bye, Malin Errenst
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Die Schlange als solche ist niemals böse!!! Sie wird heute nur aus chr***licher Hetze so betrachtet! In Ägypten gilt sie noch immer als heilig! Dort gibt es noch sogenannte Schlangenbeschwörer, die Kobras und andere Giftschlangen aus den Dörfern der Menschen wegbringen, indem sie sie einfangen und an einem weit abgelegenen Ort wieder in die Freiheit entlassen. Während dieser Freilassung zelebrieren diese Schlangenbeschwörer noch ein Ritual, indem sie die Göttin um Verzeihung und Verständnis für die Umsiedlung bitten. Dabei wäre es ein leichtes für die Schlange, den Beschwörer zu beißen! Ein Zeichen der Göttin, daß beide unversehrt nach dem Ritual ihrer Wege gehen!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
@ Midgard

Erzähl doch mal noch ein paar Dinge aus der Mythologie! Wie beschreibt man dort Midgard, wo lebt sie, was macht sie etc.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:@Paganlord: Hihi, hab nie gesagt, ich wär böse aber Midgard ist bekanntlich eine böse Seeschlange. Außerdem ist sie die Tochter des listigen Loki, also das sagt doch mal alles.

Bye, Malin Errenst

Die Mythen enthalten eine verschlüsselte Symbolsprache. Das betrifft sowohl den Loki, als auch die Schlange, die Midgard umhüllt und umschlingt. Man muß das aus dieser Sicht sehen. Aber Du hast Glück *zwinker* die alten Mythen und ihre Symbolsprache sind zufällig mein Lieblingsthema. Wir können das gern vertiefen, aber schnell kommt man vom einen zum anderen. Im Grunde ist es so, daß die Midgardschlange die mythologische Erklärung dessen ist, was Wissenschaftler heute den Van-Allen-Strahlungsgürtel nennen.

Aber die sich in den Schwanz beißende Schlange hat darüber hinaus noch weiteren Symbolgehalt. Denke nur an den Jahreslauf, der alle Riesen aufs neue gebiert, die Thor im Jahr zuvor schon erlegte. Deshalb haftet der Schlange das Attribut böse an, in Wirklichkeit steht sie jedoch auch in Ergänzung zu Thor. Und Thor selbst läßt ja stets genug Riesen übrig, damit sich diese auch wieder vermehren können. Er weiß nämlich, daß ihre Kräfte auch gebraucht werden. So ist er mal für die eine Riesengruppe (Feuerriesen) und mal für die andere (Frostriesen). Je nach Jahreszeit eben. Er bewahrt das natürliche Gleichgewicht, und auch das ist ein Inhalt des Midgardschlangensymbols.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen und 11 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 15 Stunden am 18.12.12017, 08:31