Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Paß auf Dich auf.
#1
Ich sage öfters mal wenn ich mag das jemand besonders auf sich acht gibt:

Paß auf Dich auf

mache ich damit schon etwas falsch?

A.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ich denke mal, das es sich mit diesem Satz genauso verhält wie mit dem Ausspruch "Gesundheit" wenn jemand niesst:

Das impliziert auch das der andere wohl krank wird. In "pass auf dich auf" könnte also ebenso stecken das du den anderen in Gefahr siehst und diese somit auch herbeiziehst.

Was sagen die anderen?

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo Sothis,
so sehe ich es inzwischen auch deswegen auch meine Frage.

Doch was kann man eigentlich dann noch sagen, bzw was hält dann noch einer kritischen Prüfung stand?

Im Grunde will ich ja nichs schlechtes bewirken, wenn ich es auch damit wohl eher herbei wünsche.

A.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Eine gute Frage: was kann man dann noch wünschen/sagen für einen anderen?

Ich denke die Antwort ist einfach: nichts!
Der andere weiß selbst am besten was er möchte und will, und ich mit meinen Wünschen würde ihn da nur behindern, oder ihm schaden.


Ich bin dabei mir anzugewöhnen demjenigen einfach Erfolg und Gelingen in all seinen Vorhaben zu wünschen, wenn ich denn schon etwas sagen muß, oder eben "ein Tag nach deinem Begehr"
Antworten
Es bedanken sich:
#5

Müssen?
Zitat:wünschen, wenn ich denn schon etwas sagen muß, oder eben "ein Tag nach deinem Begehr"

Mußt Du manchmal etwas sagen? Ich denke generell muß niemand überhaupt etwas sagen. Aber das weißt Du ja selber :-)

Aber jemandem etwas zu wünschen weil man ihn mag, ist das so verkehrt? Ist jeder Wunsch dann ein *verwünschen*?

A.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
ja, stimmt, ich muß nichts sagen. Allerdings in der Gesellschaft... und um nicht unnötig aufzufallen.... sollte man schon das eine oder andere parat haben Blinzeln

Jeder Wunsch den du für jemanden hegst den du magst = ein Verwünschen?
Kann man durchaus so betrachten, denn immerhin ist dieser Wunsch keiner der von der Person selbst kommt, sondern von aussen (also von dir) und ist somit eine Einmischung in das Leben des anderen.

Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hi Sothis

Das ist echt konkret krass :-)

Aber recht hast Du sicherlich, nur diese Denkweise sie stellt mal wieder alles in Frage - wie so vieles was ich vorher auch schon erfahren habe.

Nix wünsch :-)

A.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Man muß einfach mal kurz die gesellschaftlichen Zwänge außen vor lassen!

Man wird durch die Anstandsnorm regelrecht zu diesen Verwünschungen gezwungen. Sagt man nichts, fällt es auf! Sagt man etwas anderes, ungewöhnliches, fällt es auch auf! Verwünschen will man auch nicht.
Tolle Zwickmühle!

Ist schon ätzend!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hi Bragi,
wie recht Du hast. Hier in Bayern sagen alle Grüß G*tt, wenn Du das nicht erwiderst oder was anderes sagst wie Guten Tag oder so wirst Du schon angesehen wie ein Mondkalb.

Deswegen sage ich meist nur noch Hi - nicht High :-). Aber vielleicht denken dann manche auch schon wieder ich wäre High - von Drogen?
*lachen muss* obwohls nicht so recht zum Lachen ist an sich.


Zitat:Man muß einfach mal kurz die gesellschaftlichen Zwänge außen vor lassen!
Man wird durch die Anstandsnorm regelrecht zu diesen Verwünschungen gezwungen. Sagt man nichts, fällt es auf! Sagt man etwas anderes, ungewöhnliches, fällt es auch auf! Verwünschen will man auch nicht.
Tolle Zwickmühle!
Ist schon ätzend!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Was heißt denn eigentlich Hi?

Vielleicht sollte man erstmal bei der Muttersprache bleiben und dort die versteckten Bannphrasen erkennen!

Ist schon schwierig genug!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 7 Stunden am 09.07.12017, 06:07
Nächster Neumond ist in 5 Stunden und 39 Minuten am 24.06.12017, 04:31