Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Raben - ihr Mythos, ihre Geschichte...
#11
Tja, da habe ich auch meine Bedenken, daß dies so einfach geht. Raben höre ich zwar gelegentlich vor meinem Fenster, doch habe ich noch nicht versucht, mit denen eine Absprache zu treffen.
Wenn mein Körper erst entseelt daliegt, habe ich kaum noch Möglichkeiten, das zu regulieren. Denn dann setzt eine Maschinerie ein, die dann wohl kaum noch zu stoppen ist. Das muß also alles vorher geregelt werden.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Die Frage nach der Einfachheit oder nicht, stellt sich da für mich gar nicht, denn selbstverständlich geht es. Und jeder, der noch mit der Natur verbunden ist, weiß es (und auch wie).

Gut gebrüllt, Löwe.

Aber erzähl doch mal, wie Du das umsetzen würdest!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Das würde mich jetzt auch interessieren, wie čono umsetzen würde, daß einen nach dem Tod die Raben fressen? Ich kenne da zwar noch das Kinderlied von "Hoppe Hoppe Reiter", aber bin schon sehr gespannt, was čono hier mitzuteilen hat?
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Kontakt aufnehmen (entweder schon vorher oder unmittelbar, je nach Verbundenheit/Situation), Hülle verlassen, fertig.

Ob das allerdings in der Stadt funktioniert, da habe ich so meine Zweifel.

Gruß, čono
Antworten
Es bedanken sich:
#15
(21.09.12011, 18:24)čono schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Raben-ihr-Mythos-ihre-Geschichte?pid=39796#pid39796Kontakt aufnehmen (entweder schon vorher oder unmittelbar, je nach Verbundenheit/Situation), Hülle verlassen, fertig.

Ob das allerdings in der Stadt funktioniert, da habe ich so meine Zweifel.

Gruß, čono

Und warum sollten die Raben Dir diesen Gefallen tun? Weil Du Dich immer so schön "bio" ernährt hast?

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Spielt m.A. keine Rolle ob das in der Stadt funktioniert.
Wer in einer Stadt mal eben so den Löffel abgibt, hat ganz andere "Probleme".
Zudem sollte der Mensch in seiner heutigen "Ausprägung" (und in dicht besiedelten Gebieten) vom Feuer verzehrt werden - Raben essen schließlich keine Knochen - auch wenn sie dem Leben-Tod-Kreislauf sehr nahe sind.

Lauttechnisch ist Ra-Ba auf jeden Fall interessant und vielleicht auch an das "krähige" Geräusch der (k)Raben angelehnt.
Lichte Urfrequenz und erschaffend.
Wenn das nicht kräh-ativ ist. ;-)

Kreieren im kreisschlüssigen bis spiralartigen Universum wird durch (aktiven Absichts-) Gedanken mit Hilfe der - wie ich sie nenne - "stillen" Erinnerung vollbracht. Dieser Gedanke ist für mich insbesondere auch eine Warnung:
es mit der Matrix-Reproduktion mal langsam anzugehen und nur das Notwendigste zu kreieren - das dann aber richtig.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Wer in einer Stadt mal eben so den Löffel abgibt, hat ganz andere "Probleme".

Sehe ich identisch.
Diese Idee als solche ist schon realitätsfremd, was nichts über den eigentlichen Inhalt aussagen soll.

A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Ja, das Rabenvolk...

....schön zu sehen, wie Sie auch dieses Jahr den Weltenbaum besiedeln, treu???... sind sie wieder da. Mir zur Freud und Dank. Fühlen sie sich doch im Wäldchen heimisch. Bedacht sammeln sie Ästchen, Zweige und Moos um das alte Nest für die junge Brut bequem zu richten.
Früh am morgen ihr Ruf, für mich ein Gruß und gern grüße ich zurück.
Jedes Jahr das selbe imposante Spiel, der "Alten" erfolgreichen Kampf gegen den Habicht, hoch in den Lüften. Ja auch unsere kleine Gemeinschaft bietet es Schutz.
Niemals hab ich eine Henne oder Kücken meiner freilaufenden Mitbewohnern verloren...einfach natürlich und mit Sinn eingerichtet, so meine ich.

Wie erfreut es mich dann, wenn die Brut pflücke, sitzend auf "Idunens Baum", die noch unreifen Früchte herunter hackend und sich dann wundernd , wie diese doch noch sauer schmecken. Beschimpfen Katz und Hund , als wenn sie die "Größten " wären und müssen in des Tages Geschäftigkeit aber zu allen ihr " Kräh" dazu geben.

Die alte Zinkwanne, worin ich schon als Jungwolf gebadet, nun als Wasserquell für Pflanzen, Hündin, Kater, den Hühnern und natürlich auch für sie, wie können sie gar trefflich über jedes Tröpfchen streiten.

Doch dann am Abend , wenn der Mondbaum uns die Ruh gebietet, so schweigen auch sie - im Nest bei den "Alten"

...des Wolfes Beobachtung....


Antworten
Es bedanken sich:
#19
(21.09.12011, 13:16)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Raben-ihr-Mythos-ihre-Geschichte?pid=39782#pid39782
Zitat:Die Frage nach der Einfachheit oder nicht, stellt sich da für mich gar nicht, denn selbstverständlich geht es. Und jeder, der noch mit der Natur verbunden ist, weiß es (und auch wie).

Gut gebrüllt, Löwe.

Aber erzähl doch mal, wie Du das umsetzen würdest!

Werter Hælvard,

ich kann zwar nicht nachvollziehen, aus welchen Thema bzw. mit welchen Kontext ich es geschrieben habe (wiederentdeckt heute durch das "Schleichen" durchs Tal),

aber es gibt ja keine Zufälle und heute ist die Antwort:

gar nicht, es hört sich zwar paradox an, aber je weniger ich tue, desto mehr erledigt sich alles von selbst. Doch hört, hört - vielleicht ist so etwas für die anderen Talbewohner gar nicht paradox.

Grüße

Löwe
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Mit Löwe warst in diesem speziellen Fall nicht Du gemeint Blinzeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tiere und ihre Fabelnamen Hælvard 26 274.587 05.11.12015, 09:26
Letzter Beitrag: Hælvard
  Penthesilea und ihre tödlichen Schwestern Paganlord 5 4.846 20.04.12012, 07:47
Letzter Beitrag: Agni

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 15 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 6 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 12 Stunden