Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rebellen - The Bonnie Blue Flag
#31
Nuculeuz schrieb:Magisch gesehen IST KRIEG. Wer da was anderes denkt sitzt für mich in einem ignoranten Friede-freude-eierkuchen Pseudo-Harmonie Traumschloß. :-)
Das möchte ich mal unterstreichen:

Magisch gesehen IST KRIEG. Wer da was anderes denkt sitzt für mich in einem ignoranten Friede-freude-eierkuchen Pseudo-Harmonie Traumschloß. :-)
Antworten
Es bedanken sich:
#32
hallöle Lächeln

Interessantes Thema.
Also ich kann nur bissel aus meinem Erlebten erzählen.

Ich habe schon sehr oft gehört "ha jetzt biste wieder am rebellieren"
oder "Du immer mit deinem Revoluzertum"
auch "kleiner Rebell was ?"
oder " man hör doch auf zu Rebellieren, tu das nicht !"
Ich kenne das sogar noch aus meiner Kindheit.
Das Wort Rebbell wird sehr oft auch benutzt um jemandem ein schlechtes Gewissen zu machen, da es in der Gesellschaft eher negativ angehaucht ist.

Ich habe lange nicht verstanden was mein Umfeld damit meinte und mich unverstanden zurückgezogen. Ich war traurig, wusste aber eigentlich garnicht so richtig warum.
Einige Male habe ich schon sehr extreme (meist aus der sich der anderen) Entscheidungen gefällt mag ja sein, doch bin ich mir letztendlich meistens treu geblieben.

Glück gehabt ....puhhh... Lol

Wenn man in sich kehrt, sich fragt "also wo lang?" und die Entscheidung nicht passgerecht für andere ist, man deshalb ein Rebell ist, na dann bitte sollen sie doch so denken.

Ich versuche einfach nur ich zu sein und daran wird sich auch nichts mehr ändern !

In diesem Sinne ein hoch auf die Rebellen, die ab und an rebellisch handeln müssen ,um einfach nur zu sein wie sie sind...

bis denne
Yogi Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Hallo,

um das Thema mit dem Chaos, welches sich jetzt etwas indirekt mitentwickelt hat, abzuschliessen, noch ein paar Bemrkungen:

Es ist richtig, der Begriff "Chaos" ist ungeschickt gewählt, es müsste eij neuer Begriff für die "Über-Ordnung" her.
Es gibt ja jda noch die sogenannten "Chaosmagier". ich erwähne das, weil man eben in diesem Zusammenhang leicht über das Thema stolpert.
In diesen "Kreisen" ist es üblich, anstatt "Chaos", "Kaos" zu schreiben, eben um den Unterschied erkennbar zu machen. Das ist aber bereits schon das beste, was aus diesen Kreisen kommt, neben eben der angesprochenen anerkannten weiblichen Urkraft der Magie und des "Kaos". (Eine Vereinigung verehrt eine sogenannte "ERIS" als Kaosgottheit, die scheinbar immer über die Logik der Menschen lacht und überhaupt meist guter Laune zu sein scheint: natürlich eine ISIS-Kopie) Leider reicht das in der Praxis bei den meisten "Magiern" nicht aus, da sie "Kaosmagie" so verstehen, dass eben jedes magische System wahllos und spontan verwendet werden kann, je nachdem zu was man gerade Lust hat, oder was einem liegt.
DAs hat dann zur Folge, daß eben Kabbala hand in Hand mit Voodoo und Necronomicon gehen, nur als Beispiel. Im Extremfall werden sogar "Dämonen" angerufen, die wir aus dem fernsehen kennen: Freddy Krüger, Jason und andere Bösewichter oder auch "gute Helden". Dahinter steckt, dass in der Kaosmagie allein zählt wo mehr emotionen oder Gedanken sind, und vor diesen GEstalten haben nun mal viele Angst oder denken daran, also müssen sie "mächtig" sein.
Kaosmagie macht auch extensiven Gebrauch von selbstkreierten ELementalen.
Sehr beliebt scheint das "Erfinden" von neuen passenden Göttern zu sein, was dann zu einem realen ELE-Chaos führt.

An all dem sieht man, dass das vermeintliche "positive Chaos" in meinem Sinne sehr leicht in reales, dem Zweck abträgliches Chaos mutieren kann, nur weil ein paar Leute motiviert durch den mehrdeutigen Begriff "Chaos" etwas falsch auslegen. Es gibt auch "kontrollierte" Chaosmagier, welche in der Regel gegen Logen und Manipulation arbeiten, allerdings fehlt auch hier meist die EInsicht, dass es durchaus natürlicherweise optimierte "Götter" gibt und man da nichts hinterherbasteln muss. Vergleichbar mit der Gentechnik, welche auch meint unbedingt etwas verbessern zu müssen, wo es nichts zu verbessern gibt.

Dies nur zur Information, falls jemand mal über "Kaosmagie" stolpert und sich dann wundert oder sogar glaubt, das sei das beste, weil es ja so "intuitiv" und "ursprünglich" scheint. Dies ist nur bei manchen Techniken so und diese herauszusortieren und sauber zu filtern steht in keinem gesunden Nutzen-Aufwand Verhältnis. Ich weiss wovon ich rede, ich habe nämlich selbst einmal vor vielen Jahren diesen Versuch unternommen. letztenendes führt alles in den vollständigen "Wahnsinn", kaum ein Mensch erträgt so viele Schwingungsüberlappungen auf Dauer ohne sich selbst aufzugeben.

MfG





Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 12 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 23 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 10 Stunden