Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reinheit Und Kontrolle
#41
Anubis schrieb:@Paganlord Ist schon in Ordnung. Etwas Stil muss immerhin sein. Man ist nicht gleich schwul, nur wenn man "Erbrechen" statt "Kotzen" und "Durchfall" statt "Dünnsch..." sagt. Obwohl mir auf der Stelle jemand hier einfällt, der es bestimmt so formuliert hätte.  Cool

[Bild: lmaa.gif]
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#42
Wenn Du zum Thema schreiben willst, dann bleibe bitte auch beim Thema und werde nicht persönlich und auch versteckte schlechte Wünsche darfst Du unterlassen. Ich habe das gleich mal rausgenommen.


also zum Thema:

Zitat:Also, sagen wir, der Instinkt ist es in Wirklichkeit, der das "wahre Selbst" ausdrückt und sich von ihm leiten zu lassen, bedeutet Selbstkontrolle.
Irgendwelche Einwände? (Dies war jetzt ein Gesprächsangebot zur Sache, also dem Wortsinne nach "sachlich")

Kann man im Grunde so stehen lassen.

Instinktiv würde aber keiner "Sklavenarbeit in irgendeiner Firma" leisten wollen, also trotz Instinkt, sind wir schon manchmal auf die Logik angewiesen. Das Kontrollorgan ist Dein Wollen. Nicht das Wollen, das aus dem Augenblick heraus entsteht, sondern das klar überlegte und festgelegte. Also die ganz banalen Dinge, von denen ich schon schrieb: Partnerwunsch, Finanzen, Glücklichsein, Gesundheit usw.

Steht Deine Handlungsweise oder das Resultat Deines Tuns dem Wollen entgegen, ist es eine fremdbeeinflußte Handlung und eine fremde Gedankenstruktur hat Dich dazu veranlaßt. Es gibt keine anderen Grund, gegen sich selbst (sein Wollen) zu handeln.


Übrigens habe ich Deine Beispiele als Beispiele verstanden und auch so beantwortet. Eine Rückantwort ist nicht erfolgt, also gehe ich mal davon aus, daß Du meine Argumentation nachvollziehen konntest.

Und ehe Du jetzt etwas zum "Wollen" schreibst, wäre vielleicht eine entsprechende Begriffsdefinition notwendig. Dein grundsätzliches Wollen kann nur dann unbeeinflußt sein, wenn es sich nach den Notwendigkeiten richtet, die in der Natur allgemeinhin gelten. Also Verpflegungswunsch ist ganz normal, der Wunsch nach einer Anhäufung von großem Reichtum jedoch ein Fremdeinfluß. Partnerwunsch ist ganz normal, dauernd etwas anderes ausprobieren wollen, ist hingegen fremdbeeinflußt usw. Nach diesem Muster kann man, so man will, sein ganzes Leben umkrempeln.

Grüße!











Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#43
"Versteckte schlechte Wünsche"??
Bist du paranoid?
Deswegen zensierst du meine Beiträge?
Mir wurde gesagt, ihr würdet hier keine Zensur betreiben.

Das war offensichtlich ein Irrtum.

Anmerkung Paganlord: Flüche lasse ich grundsätzlich nicht stehen, daß hat eher mit Dummheit, als mit Toleranz zu tun.
Anmerkung Distelfliege: Du editierst ja schon wieder in meinen Beiträgen rum. Ich habe keinen Fluch vom Stapel gelassen. Sag mal, sonst kommst du mit deiner Paranoia aber klar, oder? *Augenverdreh*
Anmerkung Paganlord: Dann war es Dir nicht bewußt, sei es drum und via editieren haben wir das hier an Ort und Stelle geklärt, ohne verwirrende Folgebeiträge.
Anmerkung Distelfliege: He, wieso machen wir das nicht immer so? Man könnte sich das ganze Posting schreiben sparen und macht stattdessen einen öffentlichen Chat in einem einzigen Posting. *hahaha*
Wie dem auch sei: Die Sichtweise dass ein "Ich freue mich für dich" oder ein "Ich gönne es dir" in Wirklichkeit eine Verfluchung ist, ist mir aus Büchern über Aberglauben und Volksmagie geläufig. Dass du diesem Glauben anhängst, war mir allerdings nicht bewusst. Wie du willst - Wer bin ich, dir deinen Glauben abzusprechen. Von mir aus Schwamm drüber und weiter im Text.

btw: Zu deiner Antwort habe ich nichts geschrieben, weil du meinen Beitrag offenbar missverstanden hattest. Nun, solltest du ihn nicht missverstanden haben, und es ist einfach deine (zugegeben etwas abstruse) Art, auf diese Weise auf Beispiele zu reagieren, werde ich evtl. noch darauf eingehen.
Antworten
Es bedanken sich:
#44
Also du Fliege du, ja! Mal ganz ehrlich. Du kommst her und willst irgendwem hier beweisen, dass er, dass alle irgendwie verkehrt liegen. Eine solche Stimmung klebt dir an, und da bekommt man natürlich die entsprechenden Antworten. Ich will dir mal was sagen du liebes Insekt und ich schreibe auch noch nicht lange hier. Das ist hier kein Quiz für Quereinsteiger und Neugierige. Es ist nur Gutmütigkeit einiger, wenn dir was vernünftiges gesagt wird und das wurde schon. Also fang auch damit etwas an, als dir Gegenargumente zu überlegen. Dann vergeht nämlich vielen hier die Lust, weil sie die Argumente aus dem Nähkästchen kennen und keiner Lust verspürt mit dem hundersten zum hundersten mal dasselbe zu reden.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#45
Inka schrieb:Es ist nur Gutmütigkeit einiger,
...oder Dummheit oder Darstellungssucht oder der unverbesserliche Glaube an das Gute im Menschen [Bild: evil_lol.gif]
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#46
koennt ihr bitte wieder zum Thema scheiben? ich finde die diskussion naemlich sehr interessant. wuerde dir auch mal gut zu gesicht stehen, verehrter wishmeister, wenn du dich beteiligst. dann koennte man mal sehen, wie du wirklich drauf bist. immer nur sprueche klopfen ist zwar lustig, aber auch irgendwo ein zeichen, dass du dich zum Thema nicht recht traust. *provoziert ihn mal*

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#47
Hallo Distel,

Zitat:Das sagte Abnoba auch zu mir.
Da siehste mal, daß es noch Menschen gibt die sich einig sind ;-)

Zitat:Wir waren bei dem Punkt angekommen, an dem Paganlord dachte, ich spreche in meinen Metaphern und Beispielen von mir selbst.
Ich würde eher sagen er hat in Metaphern geantwortet, und deine damit entkräftet.
Zitat:Also, sagen wir, der Instinkt ist es in Wirklichkeit, der das "wahre Selbst" ausdrückt und sich von ihm leiten zu lassen, bedeutet Selbstkontrolle.
Irgendwelche Einwände? (Dies war jetzt ein Gesprächsangebot zur Sache, also dem Wortsinne nach "sachlich")
Ja, allerdings Lächeln Dem Instinkt folgen heisst nicht 'Selbstkontrolle' sondern 'Selbst Sein'. Die Selbstkontrolle ist die Aufgabe, die eigene fehlschlussfähige Logik zu kontrollieren, damit emotionale Verblendungen zu eliminieren um somit zu sich selbst zu finden... Das ist ein lebenslanger Kampf, und der Härteste den es gibt. Gleichzeitig eine harte Prüfung an der die Allermeisten scheitern.

Und hier im Forum findest du viele von denen die zusammenhalten, um diesen Kampf zu gewinnen. So einfach Augenrollen

Und deshalb ist Reinheit und Kontrolle so ein wichtiges Thema hier... Wenn du jetzt auf logische Argumente hoffst, die deiner Logik befriedigend darlegen warum man dies so machen sollte und was der Einzelne davon hat... dann denke ich, daß niemand hier Lust hat für jeden logisch Verprägten der hier reinkommt die ganze Geschichte nochmal neu umzuschreiben Lächeln Da musst du schon selbst bereit sein, dich ein wenig darauf einzulassen.

Wenn du dir im Hinterkopf immer noch denkst 'Alles Sektengetue hier' oder sowas in der Richtung, dann geh' besser wieder. An deinem Schreibstil merkt man sehr deutlich, daß vieles was geschrieben wird überhaupt nicht zu dir durchdringt. Das wird dann mit 'Häh' und 'versteh ich nicht' abgetan, weil deine Logik es besser weiss. Punktum.

Darauf zu kommen, daß viele hier einen weiten Weg hinter sich haben, der auch solche Denkblockaden und logische Höhenflüge wie du sie an den Tag legst beinhaltete, soweit über den Tellerrand schaust du dann lieber nicht wie mir scheint.

Gruß,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#48
Zitat:Ja, allerdings Dem Instinkt folgen heisst nicht 'Selbstkontrolle' sondern 'Selbst Sein'. Die Selbstkontrolle ist die Aufgabe, die eigene fehlschlussfähige Logik zu kontrollieren[quote]

Gut ausgedrückt. Das könnte das Ganze in Richtung einer Verständigung weiterbringen hier. Das mit dem Instinkt macht Sinn. Instinkt ist aber für mich das seelisch/geistige Pendant zum vegetativen Nervensystem. - Also das was dafür sorgt dass ich was zu Futtern kriege, dass ich überlebe.
Du meinst mit Instinkt wahrscheinlich was umfassenderes.
Ich würde sagen "Selbst sein" ist, wenn man dem "inneren Willen" folgt. Nun bin ich gerade zu faul, sonst könnte man noch ne Brücke schlagen und die eine Antwort von Paganlord mit einbeziehen, wo es um Wollen geht. Ernsthaft zu Dingen sich nen Kopp zu machen und zu diskutieren ist schwer und braucht viel Zeit - und ich hab auch nen Vollzeitjob.

[quote]damit emotionale Verblendungen zu eliminieren um somit zu sich selbst zu finden... Das ist ein lebenslanger Kampf, und der Härteste den es gibt. Gleichzeitig eine harte Prüfung an der die Allermeisten scheitern.

Hm. Ich denke das ist ein hehres Ziel dem einige nachstreben, und grad die Leute die sich ernsthaft mit Magie beschäftigen. Jeder formuliert es ein bissel anders, aber letztendlich steckt dahinter doch immer dat selbe.. Selbst-verwirklichung.
Ich persönlich sehe das nicht so als Kampf an. Vielmehr spielerisch. Aber das sind Äusserlichkeiten.
Hier mag ne Gruppe sein, die zusammen den Weg geht, ich geh meinen Weg allein, inspiriert von Anderen.

Weisst streiten ist immer sehr einfach. Ein Posting um jemanden, der einen dumm von der Seite anquatscht übers Mundwerk zu fahren, nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Aber das bringt letztendlich nichts Interessantes. Dann hat man halt einen Fight mehr, kann sich eine Kerbe mehr in den Axtstiel schnitzen und das war's dann. Und lass man dat weg von wegen "Ich beziehe das Sektenbeispiel jetzt voll auf mich/uns".
Ihr habt hier meines Empfindens schon ne ziemliche Gruppendynamik am Laufen. Und es wird verbal sehr gern abgegrenzt zwischen den Leuten, "die es geschnallt haben" (euch und vielleicht noch ein paar Einzelnen da draussen) und der "idiotischen Masse".

Dir zb fällt es auch leicht, mir jetzt zu sagen, eure Äusserungen würden gar nicht zu mir durchdringen. Mei, mit einer Fachsprache wie ihr sie hier zum Teil angehäuft habt.. Wörter die ich so verwende, sind bei euch mit anderen Bedeutungen und Bewertungen verstehen, und dann wundert dich das?

Im Übrigen heisst "versteh ich nicht" wirklich "versteh ich nicht" - klar mag es schwer sein das dann zu erklären, und es ist niemand dazu gezwungen, Dinge zu erklären, wenn er/sie des Erklärens müde ist. Dann wäre es aber produktiv, sich von Anfang an so auszudrücken, dass es auch ein Angehöriger der dummen, manipulierten Masse versteht Pfeif - da vermeidet man möglicherweise Nachfragen.

Ich sehe meine Beiträge zum Gespräch hier nicht als "Denkblockaden" oder "logische Höhenflüge" sondern ich lege hier eine Position dar, und wir sind zb in Sachen "Selbst-Bild" und "Innerer Wille" bzw. Instinkt gar nicht sehr weit voneinander entfernt.

Ich sehe allerdings auch keine gute Basis für eine Diskussion, wenn meine Gedanken hier als "Blockaden" oder ähnliches abgetan werden.

Aber nochmal zurück zum "inneren Willen" oder zum Instinkt, oder dem, was man ist und entfalten sollte. Ich bin jetzt seit über 12 Jahren auf einer Art sprituellem Weg, der sich erst in den letzten 5 Jahren als solcher deutlich abgezeichnet hat. Das hat nichts mit irgendeiner Religion zu tun oder Philosophie, sondern ich denke - mit eben dem "roten Faden" - ich habe eine ungefähre Ahnung davon was ich mit der Welt zu schaffen habe und warum ich hier bin. NEIN, ich will keinen missionieren oder beweisen dass das vieeeel besser ist oder so. Es ist auch gar keine Philosophie wie gesagt, und was persönliches, dazu kann man auch gar keinen missionieren und es ist auch nicht besser oder schlechter wie das, was andere Leut ham als ihren Weg. (Ob sie sich dessen bewusst sind oder nicht)

Tja, ist das jetzt noch On-Topic?
Naja.

Was mir schon zu denken gibt, sind so Sachen wie "Der Pöbel ist doch fremdgesteuert und merkt es nicht mal, kennste einen, kennste alle". Weil es doch dich oder mich, oder niemanden an der Suche nach dem inneren Selbst behindert, was andere denken oder tun. Es geht doch um einen Selbst und nicht darum, wie doof Hinz und Kunz angeblich seien.

Und ich frage mich eben, ob pauschal-Rezepte wie "Haschisch ist Fremdsteuerung und wer kifft ist ein Zombie" die Vielfalt menschlichen Seins korrekt wiedergeben können. Klar gibt es doofgekiffte Leute. Keine Frage. Aber eine allgemeingültige Regel die immer funzt, das stelle ich halt in Frage.
Und ich denke wer ernsthaft an Weiterentwicklung interessiert ist, wird merken, dass seine Achillesferse zb ganz woanders liegt als die von seinem Kumpel, beispielsweise. Meine liegt zb auch woanders als die von meiner Freundin.
Das halt noch zum Teilaspekt des Themas, dass zb Fernsehen den einen verdummen kann, und jemand anderes ist da nich so anfällig dafür. Das hat auch nix mit arroganter Selbstüberschätzung zu tun, wer für die Glotze zb nicht anfällig ist, hat eben andere Schwachpunkte.

Gruss

Distel
Antworten
Es bedanken sich:
#49
Zitat:wuerde dir auch mal gut zu gesicht stehen, verehrter wishmeister, wenn du dich beteiligst. dann koennte man mal sehen, wie du wirklich drauf bist. immer nur sprueche klopfen ist zwar lustig, aber auch irgendwo ein zeichen, dass du dich zum Thema nicht recht traust. *provoziert ihn mal*

alexis


Hör mal meine kleine Griechen-Frau: Dass hat nichts mit sich trauen zu tun. Ich unterhalte mich nur nicht mit jedem und schon gar nicht ungefragt. Was bringt es schon, wenn man sich mit Gegenständen unterhält? Das macht erst Sinn, falls die Gegenstände plötzlich sprechen können. Tun sie aber nicht. Das ist nur das Echo von der Esoterik Literatur und es düngt dir nur wie Sprache. Das sind Schallwellen, die sich halt an diesen Gegenständen brechen und zurückreflektiert werden. Ein Naturgesetz. Das solltest du auch kennen. Cool


Und natürlich hat hier jeder das Recht auf sechs Milliarden Meinungen. Und wenn du genau hinhörst, sie sprechen mit einer Stimme.

(*wegen dem Echo*) [Bild: cool.gif]
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#50
distelfliege schrieb:"Versteckte schlechte Wünsche"??
Bist du paranoid?
Deswegen zensierst du meine Beiträge?
Mir wurde gesagt, ihr würdet hier keine Zensur betreiben.

Das war offensichtlich ein Irrtum.

Anmerkung Distelfliege: Du editierst ja schon wieder in meinen Beiträgen rum. Ich habe keinen Fluch vom Stapel gelassen. Sag mal, sonst kommst du mit deiner Paranoia aber klar, oder? *Augenverdreh*

Die Sichtweise dass ein "Ich freue mich für dich" oder ein "Ich gönne es dir" in Wirklichkeit eine Verfluchung ist, ist mir aus Büchern über Aberglauben und Volksmagie geläufig

Salve Distel,
egal, ob Du es mit Deinen Wünschen gut meinst oder nicht. Das steht nicht zur Debatte. Es geht lediglich darum, daß Du Dich in das Leben anderer einmischst, wenn Du Wünsche verteilst. Dazu hast Du kein Recht, so wie niemand dieses hat. Du setzt damit Ursachen, die auch für Dich nicht immer von Vorteil sein müssen. Du kennst doch das Prinzip von Ursache und Wirkung? Das A & O.

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 16 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 20 Stunden und 18 Minuten am 18.12.12017, 08:31