Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reinkarnation
#1
Hallo,

Zitat:Das Phänomen der Reinkarnation widerspricht der modernen grobstofflichen Auffassung vom Leben. Wenn materielle Prozesse für das Zustandekommen von Leben und Bewußtsein verantwortlich sind, dann ist mit dem Ablauf dieser materiellen Wechselwirkungen alles zu Ende. Alles, was existiert, ist Materie und es gibt nichts darüber hinaus. In diesem Weltbild wird Bewußtsein zur bloßen Begleiterscheinung von Materie.

Natürlich ist diese materialistische Auffassung unsinnig, denn jedes Kind vermag die Frage korrekt zu beantworten...

"Was ist wichtiger? Bewußtsein oder Materie?"

Wären wir nicht bewußt, würde diese Thematik erst gar nicht zur Diskussion stehen, gleichgültig, wieviele Unmengen von Materie vorhanden wären.

Offensichtlich ist Bewußtsein der Materie übergeordnet. Das Übergeordnete kann nicht Nebenerscheinung des Untergeordneten sein. Bewußtsein ist prinzipiell von höherer Qualität als Materie, weshalb es unmöglich ist, Bewußtsein aus Materie zu "bauen".

Zur Reinkarnation gibt es inzwischen selbst in der Schulmedizin und der allgemeingültigen (materialistischen) Wissenschaft eine Unmenge an Beweisen, man muss nur die Augen aufmachen ;-)

Daß dem modernen Weltbild und den vorherrschenden Religionen die Reinkarnation nicht schmeckt ist auch klar. Beide würden radikale Veränderungen hinnehmen müssen, und man könnte auch niemandem mehr mit der ewigen Verdammnis in der Hölle drohen Devil2

Gruß,
Nov
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Daß dem modernen Weltbild und den vorherrschenden Religionen die Reinkarnation nicht schmeckt ist auch klar. Beide würden radikale Veränderungen hinnehmen müssen, und man könnte auch niemandem mehr mit der ewigen Verdammnis in der Hölle drohen

... wobei wir wieder beim Thema Manipulation sind Blinzeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
einfach mal die forumsregeln lesen. es gibt genug spass-foren, in denen ueber das fuer und wider von inkarnation geredet wird. auf solches niveau wird sich hier sicherlich keiner begeben. warum sollte man auch ueber klarheiten diskutieren und diese damit in frage stellen - mit wem auch immer?

ich bin dafuer, das man ein gewisses wissen und grundlage einfach mitbringen sollte, wenn man hier auftaucht. ansonsten wimmelt es bald nur so von allen moeglichen richtungen und jeder gibt seinen senf ab und die wahrheit geht unter. das waere fuer unser forum kein gewinn.

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Zur Reinkarnation gibt es inzwischen selbst in der Schulmedizin und der allgemeingültigen (materialistischen) Wissenschaft eine Unmenge an Beweisen,

Ich sehe eher Hinweise als Beweise, aber wenn man 1 und 1 zusammenzählt, kann man durchaus subjektiv "Beweis" sagen. Und das ohne "Esoterik".

Antworten
Es bedanken sich:
#5
Es gibt ein gewisses Experiment in einem uns wohlbekannten Land, in welchem Wissenschaftlicher freiwillig in dem Moment ihres physischen Todes sich haben messen lassen, mit speziellen Gerätschaften die auch die kleinste Abweichung messen.
In jedem Fall ist es zu einer Veränderung im Moment des Todes gekommen, was darauf hinweist dass die Seele weiterzieht; was ja dannauch die Inkarnation bedeutet.

Ich habe mich mit der Frage der Inkarnation sowie der Seelenrückholung viel beschäftigt und auch selbst Erfahrungen damit gesammelt und kann dem ganzen mittlerweile nicht mehr widersprechen.

Ob man die Inkarnation jedoch mit Karma kuppeln sollte, was ja oft getan wird, wage ich zu bezweifeln..
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Das Wort 'Seele' ist ein schwer belasteter Begriff.
Man müßte erstmal definieren, was genau damit gemeint ist, bevor man darüber spricht.

Diese ganzen Begriffe wie Karma etc. führen nur zur Verwirrung. Beläßt man das ganze Thema bei Ursache & Wirkung, ist alles verständlich und gesagt.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Deswegen möchte ich das Karma auch daraushalten, weil ich eh nicht finde, dass das zusammengehört.
Ich definiere Seele als das, was einen Menschen ausmacht; seine Stärken, Schwächen, Vorlieben und Abneigungen die immer "irgendwoher"stammen, aus einem früheren Leben oder diesem Leben, und die sich summieren zu einer Lebensessenz, die dasjenige Wesen jeweils mitnimmt ins nächste Leben. Bei diesem Schritt werden die wichtigsten Teile der Seele mit hinübergebracht und sorgen so für eine gewissen Vor"Belastung". Das ist meine Definition Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Wie an anderer Stelle schon desöfteren gesagt: Das Wort Seele ist eine rein chr**tliche Erfindung. Es gibt keine Seele in dem Sinn, wie sie heute von den Leuten verstanden wird. Reinkarnation im Sinne von Schuld & Sühne zu definieren, ist eine weitere chr**tliche Denkschablone. Der menschliche Wahn einzigartig und unersetzbar zu sein, liegt dem ganzen esoterischen "meine Seele wird wiedergeboren-Quatsch" zu Grunde.


Zitat:"Vorlieben" und "Abneigungen"

@Maurynna Du meinst doch nicht etwa Werturteilsdenken und Emotionen?

Zitat:Bei diesem Schritt werden die wichtigsten Teile der Seele mit hinübergebracht und sorgen so für eine gewissen Vor"Belastung". Das ist meine Definition

@Maurynna Es gibt nur Ursache und Wirkung. Wenn Du das als "Vorbelastung" bezeichnen willst, dann bitteschön; aber es wäre genaugenommen = Quatsch.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:@Maurynna Es gibt nur Ursache und Wirkung. Wenn Du das als "Vorbelastung" bezeichnen willst, dann bitteschön; aber es wäre genaugenommen = Quatsch.

Ach richtig, ich vergaß die Weisheit mit Löffeln die ich nicht, du dafür aber anscheinend im Überfluss gegessen hast!
Im Ernst - der Allgemeingültigkeitsanspruch deines Wissens den du vor dir herträgst stößt sauer auf.
Dass die Seele eine Chr*stliche "Erfindung" ist hätte ich gern belegt; die Bezeichnung mag das sein, der Glauben an das, was in uns überdauert, ist es sicherlich nicht.
Wer hat Inkarnation mit Schuld und Sühne in Zusammenhang gebracht? Wenn das jemand tut, dann doch der Buddhismus. Schlecht gelebt -> schlechtes Karma -> Wiedergeburt mit neuer Chance.
Vermischen wir das jetzt alles und machen einen böse-Religionen-Cocktail daraus?

Zitat:@Maurynna Du meinst doch nicht etwa Werturteilsdenken und Emotionen?

Nein, ich meine Vorlieben und Abneigungen. Da musst du etwas falsch verstanden haben. Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:
Zitat:Maurynna Es gibt nur Ursache und Wirkung. Wenn Du das als "Vorbelastung" bezeichnen willst, dann bitteschön; aber es wäre genaugenommen = Quatsch.

Zitat:Ach richtig, ich vergaß die Weisheit mit Löffeln die ich nicht, du dafür aber anscheinend im Überfluss gegessen hast!

Warum wirst Du gleich persönlich? Das mag ich nicht leiden. Wir können gern über Themen diskutieren, aber persönliche Diffamierungen sind stillos und unflätig.


Zitat:Im Ernst - der Allgemeingültigkeitsanspruch deines Wissens den du vor dir herträgst stößt sauer auf.

Nein, keine Wissensdemonstration. Es geht einfach nur darum, überflüssiges Palaver zu vermeiden. Du kommst hier neu in ein Forum und meinst, daß wir über alles mit Dir reden müßten? Bestimmte Dinge wurden hier schon zig Male diskutiert bzw. werden bei den Stammschreibern als bekannt vorausgesetzt. Vielleicht findest Du jemanden, der es Dir gern auseinandernehmen möchte? Ich für meinen Teil sehe da momentan keinen Sinn drin.


Zitat:Dass die Seele eine Chr*stliche "Erfindung" ist hätte ich gern belegt; die Bezeichnung mag das sein, der Glauben an das, was in uns überdauert, ist es sicherlich nicht.

Gib einfach den Suchbegriff "Seele" hier im Forum ein und lies dort nach.


Zitat:Wer hat Inkarnation mit Schuld und Sühne in Zusammenhang gebracht? Wenn das jemand tut, dann doch der Buddhismus. Schlecht gelebt -> schlechtes Karma -> Wiedergeburt mit neuer Chance.
Vermischen wir das jetzt alles und machen einen böse-Religionen-Cocktail daraus?

Die heutige Esoterik ist mit chr**tlichen und buddhistischen Phrasen überflutet. Den Religionscocktail gibt es also schon längst. Und nur weil das Leben nach dem körperlichen Tod nicht endet, und weil Du entsprechende Sachen erlebt und erfahren hast (wie Du oben schreibst) bedeutet das noch nicht, daß es eine Seele oder einen G*tt geben muß. Vielleicht ist es etwas anderes?


Zitat:@Maurynna Du meinst doch nicht etwa Werturteilsdenken und Emotionen?

Zitat:Nein, ich meine Vorlieben und Abneigungen. Da musst du etwas falsch verstanden haben.

In meinem Verständnis sind das zumeist Emotionen und Werturteile bzw. beruhen genau darauf.

... und mal allgemein: Nur weil es Menschen gibt, die etwas wissen, daß Dir bisher unbekannt war (oder wovon Du noch nie hörtest) heißt das noch lange nicht, daß diejenigen verpflichtet sind Dir das zu sagen, beizubringen oder verpflichtet sind sich zurückzuhalten, wenn Du den allgemeinen esoterischen Unfug hier verbreitest.

Ey, das ist wirklich nicht böse oder überheblich gemeint. Halte hier einfach eine Weile durch und ziehe es in Betracht, daß auch andere Recht haben können und daß das Forum hier nicht aus dummen oder überheblichen Leuten besteht, die Dir feindlich gesonnen sein könnten. Das Gegenteil ist der Fall.

Halte die Augen offen und versuche etwas von dem zu verstehen, was Stammschreiber Dir hier texten oder allgemein irgendwo schreiben. Das beruht nicht auf Phantasie.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 3 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 14 Minuten am 18.12.12017, 08:31