Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rohköstlich Schlemmen
#1
Hallo Ihr Lieben,

wir hatten am Wochenende Besuch und haben diesen mit einem Normalkostbuffet (Rohkostbuffet) überrascht. Es war wieder einmal erstaunlich wieviele interessante und schmackhafte Rezepte es aus der Rohkostküche gibt. :-)

Anzumerken ist aber auch, dass die rohköstliche Küche viel Zeit braucht, da z.B. Nüsse 10 Stunden einzuweichen sind oder Pralinen 16 Stunden im Lebensmitteltrockner zu trocknen sind.

Es hat sich gezeigt, dass es einige Küchengeräte gibt, die in der Rohkostküche notwendig sind:

Mixer - der auch Feigen und Datteln und Rosinen zu Mus verarbeiten kann
Moulinette o.ä. - die auch feuchte Nüsse und Mandeln fein mahlen kann
Reibe - um Möhren, Kohlrabi etc. fein zu raffeln
Lebensmitteltrockner / Dörrgerät - das Lebensmittel schonend bei 40°C trocknen kann

Die Rezepte habe ich den folgenden Rezeptbüchern entnommen:
ROH Köstlichkeiten für Genießer von Gabriele Mauz, Hans-Nietsch-Verlag
Köstliche Lebenskraft von Andrea Opitz, Hans-Nietsch-Verlag

Es hat und viel Freude bereitet die Rezepte auszuprobieren und nun möchte ich sie Euch auch nicht länger vorenthalten! :koch:

Viele Grüße von
Kelda
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Haselnuss-Schoko-Kugeln

Zutaten:
200g Haselnüsse (10 Std. in Quellwasser eingeweicht)
15 Datteln (Zahidi)
1 Banane
1 Apfel
4 Johannisbrot-Schoten (alternativ: Carobpulver)
Bourbon-Vanille und Zimt nach Belieben

Zubereitung:
Die Haselnüsse abgießen und in einer Küchenmaschine fein mahlen.
Die Datteln entkernen und mit der Küchenmaschine zerkleinern.
Die Johannisbrot-Schoten entkernen und in der Küchenmaschine zu Mehl verarbeiten.
Die Banane schälen und mit der Gabel zerdrücken.
Den Apfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und fein raspeln.

Alles Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Kleine Kugeln formen und diese auf einem Backpapier im Lebensmitteltrockner für 16 Std. bei 40°C trocknen lassen.

Guten Appetit!

   
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Kekse

Zutaten:
400g Mandeln (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
200g Feigen (etwa 3 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
50g Rosinen oder Sultaninen

Zubereitung:
Die Mandeln und die Feigen abtropfen lassen. Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zu Mus verarbeiten.
Den Teig gut durchkneten und zu Keksen formen. Das Gebäck auf einem Backpapier im Lebensmitteltrockner etwa 12 Stunden bei 40°C trocknen lassen.

Je mehr Rosinen man hinzugibt, desto süßer wird das Gebäck.

   
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Rüblikuchen mit Orangencreme überzogen

Zutaten für den Rüblikuchen:
3 große Karotten
100g Sonnenblumenkerne (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
100g Haselnüsse (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
100g Makadamianüsse (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
10g Kokosraspel
50g Sultaninen (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
20 Datteln (Fersi)
2 EL Zitronensaft

Zutaten für die Orangencreme:
4 Orangen
2 Bananen
40g Mandeln (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
16 Datteln (Fersi)
4 EL Haselnussöl

Zubereitung Rüblikuchen:
Karotten fein raspeln. Sonnenblumenkerne, Haselnüsse und Makadamianüsse fein mahlen.
Die Datteln entkernen und mit den Rosinen in der Küchenmaschine zu Mus verarbeiten.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verkneten.
Den Teig in eine mit Frischhaltefolie ausgekleidete Kastenform geben und gut andrücken.
Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
Den Kuchen stürzen und mit der Orangencreme bestreichen.

Zubereitung Orangencreme:
Die Orangen auspressen. Die Datteln entkernen und die Banane schälen.
Mandeln, Datteln und Bananen mit dem Orangensaft im Mixer pürieren. Die Hälfte des Hanfnussöls hinzugeben und wieder vermischen.
Die Creme wird auf dem fertigen Kuchen verteilt oder neben dem Kuchen gegessen.

Den fertigen Kuchen z.B. mit Sonnenblumenkernen verzieren.

Hier ist das Bild:

   
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Apfeltarte

Zutaten (für eine Tarte):
200g Walnüsse (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
12 Datteln

5 Äpfel
2 Bananen
100g Rosinen (6 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
1 Zitrone
1 TL Zimt
Vanille nach Belieben

Zubereitung:
Die Walnüsse in einer Küchenmaschine fein mahlen. Die Datteln entkernen und zu Mus verarbeiten.
Die gemahlenen Walnüsse und die Datteln gut miteinander verkneten.
Den Teig in eine Springform geben und einen Rand formen.
Den Tortenboden ca. 3 Std. bei 40°C trocknen.

Die Bananen schälen und als Ganzes im Lebensmitteltrockner 3 Std. trocknen lassen.
Die Äpfel in Scheiben schneiden und in eine Schüssel füllen. Etwas Zitronensaft hinübergeben und alles gut mischen.

Eine Lage Apfelscheiben auf den Boden geben.
Die getrockneten Bananen mit den Rosinen pürieren und mit dem restlichen Zitronensaft, sowie dem Zimt vermengen.
Diese Masse wird auf der ersten Apfelschicht verteilt.
Die restlichen Äpfel dekorativ verteilen und mit Rosinen verzieren.

   
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Carobcreme-Torte

Zutaten für den Tortenboden:
40g Mandeln
10 entsteinte Datteln (ca. 1 Stunde eingeweicht)
8 EL Weizenkörner
4 EL Dinkelkörner
1-2 EL EInweichwasser
1/2 bis 1 TL Öl
1/2 TL Bourbon-Vanille

Zubereitung des Bodens:
Das Getreide und die Mandeln fein mahlen und mit der Vanille vermischen.
Die abgetropften Datteln mit Öl und Einweichwasser pürieren und zu den übrigen Zutaten geben.
Alles zu einem Teig verkneten und diesen in eine Springform geben.
Den Teig gut andrücken und den Rand glatt andrücken.
Den Tortenboden bei 40°C ca. 6 Stunden trocknen lassen.

Zutaten für die Creme:
6 Bananen
80g Mandeln
60g Haselnüsse
6 EL Carobpulver
3-4 EL Honig (alternativ Agavendicksaft oder Apfelsüße)
Kokosraspel zum Verzieren

Zubereitung der Creme:
Die Nüsse fein mahlen und mit dem Carobpulver vermischen.
Die Bananen mit der Gabel zerdrücken und mit dem Honig vermischen.
Das Bananenpüree zu den anderen Zutaten geben und alles gut vermengen.
Die Creme auf den vorgetrockneten Boden geben und mit Kokosraspeln verzieren.
Die Torte bis zum Servieren kühl stellen.

Guten Appetit

   
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Helle Gemüsebällchen

Zutaten:
100g Haselnüsse (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
2 Kohlrabi
1/4 TL Himalayasalz
1 Msp. Muskatnuss
1 EL Zitronensaft
1 EL Haselnussöl
1 EL Pfefferminze, fein gewiegt
1 EL Schnittlauch, fein gewiegt
1 Handvoll heller Sesam

Zubereitung:
Haselnüsse in einer Küchenmaschine fein mahlen.
Kohlrabi schälen und sehr fein raspeln.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen.
Kugeln formen und diese in Sesam wälzen, dann für 1 Std. im Lebensmitteltrockner trocknen lassen.

Zu den Bällchen passen: Die "Brokkoli-Kugeln", "Tomaten-Kugeln" und "Apfel-Paprika-Schaum".

   

Anmerkung:
Bei diesen Mengenangaben erhält man lediglich ca. 8 Gemüsebällchen. Also das Rezept bei Bedarf vervielfachen.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Brokkoli-Bällchen

Zutaten:
100g Walnüsse (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
100g Brokkoli
1/2 Avocado
10 Blätter Basilikum
10 Blätter Oregano (alternativ getrockneter Oregano)
10 Blätter Majoran (alternativ getrockneter Majoran)
1/2 TL Himalayasalz
1 Handvoll heller Sesam

Zubereitung:
Walnüsse fein mahlen. Brokkoliröschen fein und klein schneiden. Das Avocado-Fruchtfleisch aus einer Hälfte herauslösen und die Kräuter fein wiegen.
Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen, Bällchen formen und diese dann in Sesam wälzen.
Die Kugeln für 1 Std. im Lebensmitteltrockner trocknen.

Zu den Brokkoli-Bällchen passen die "Hellen Bällchen", die "Roten Kugeln" und der Apfel-Paprika-Schaum".

   
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Rote-Tomaten-Kugeln

Zutaten:
100g Mandeln (10 Std. in Quellwasser eingeweicht und abgetropft)
16 halbe getrocknete Tomaten
2 rote Paprika
1 rote Pepperoni
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Himalayasalz
1 Handvoll Sesam

Zubereitung:
Mandeln fein mahlen. Die getrockneten Tomaten in feine Würfel schneiden, Paprika halbieren, entkernen und in sehr feine Würfel schneiden. Peperroni halbieren, entkernen und fein würfeln.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Kugeln formen, diese in Sesam wälzen und dann für ca. 1 Std. im Lebensmitteltrockner trocknen.

Dazu passen die o.g. Gemüsebällchen und die untenstehende Sauce.

   
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Apfel-Paprika-Schaum

Zutaten:
2 gelbe Paprika
1 Apfel
1/2 Banane
1/2 Avocado
1/4 TL Himalayasalz
1 Msp. Ingwerwurzel
1 Msp. Zimt
1 TL frisch geriebener Meerrettich
2 EL Zitronensaft
Petersilie

Zubereitung:
Die Banane und die eine Paprika klein schneiden und im Lebensmitteltrockner für ca. 12 Std. trocknen.
Die andere Paprika und den Apfel in Stücke schneiden und entsaften.
Das Avocado-Fruchtfleisch mit dem Saft und den getrockneten Früchten im Mixer zu einer cremigen Sauce pürieren. Gewürze und Salz hinzugeben und vermischen.
Fertig ist die Sauce (auf dem Foto in der Glasschüssel).

   
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 2 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31