Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rohkost und rohes Fleisch
#41
Derjenige, der damals ähnlich argumentiert hat (Stichwort: Instinkto-Therapie), war übrigens Harry. Eine Suche hier im Forum fördert die damaligen Diskussionen zu Tage, wo das alles bereits durchgekaut wurde, u.a. den hier:

http://www.pagan-forum.de/Thema-Erfahrungsaustausch


@Stefan: Bist du der vom Rohkostwiki? Dann kennst du Harry sicherlich auch. Wie Hernes_Son schon schrieb, respektiere bitte, daß die hiesige Lebens- und Denkweise sich von deiner unterscheidet, und beim Thema "Fleisch essen" niemand mehr gewillt ist zu diskutieren, da das Thema inzwischen fünfzigmal besprochen, begraben, wieder ausgegraben, neu angestrichen und mit anderer Philosophie wieder aufgerollt wurde Blinzeln

Grüße,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#42
Hallo Stefan.

Zitat:Das Leben umfaßt auch den Tod.

Das sehe ich anders. Leben ist Leben und Sterben oder sogar Totsein ist das Gegenteil davon. Wenn etwas lebendig ist, dann ist es sprühend, vital, voll Energie. Liegt jemand im Sterben, dann ist er schon nicht mehr so arg lebendig, auch wenn noch ein wenig Leben in ihm ist, dann ist er, wie der Volksmund auch so gut beschreibend sagt, dem Tod näher als dem Leben.
Das Leben umfaßt also nicht den Tod, sondern das materiell körperliche Leben endet mit diesem. Erstmal wenigstens, falls Du von Wiedergeburt ausgehst, fängt es irgendwann wieder an.

Zitat:Diese Erkenntnis ist einfacher, wenn man sich roh mit tierischen Lebensmitteln ernährt.

Ich halte ja Deine obige Aussage für falsch wie gesagt. Und vielleicht liegt es ja daran, daß Du, obwohl Du ja eigentlich leben solltest, Dich mit Totem vereinigst, daß Du zu dieser Ansicht kommst. Nur so als Anregung für Dich.

Zitat:ein emotionales Problem mit Fleisch

Es geht nicht um emotionale Probleme damit. Es geht darum, was macht Lust und Laune und ein gutes Lebensgefühl, und was dauert einen, schreckt einen oder wird gar als völlig absurd oder sogar pervers erlebt?

Warum sollte man sich mit etwas körperlich vereinigen, was Schrecken und Perversität beinhaltet?

Ich glaube, Du bist einfach einem Fehlschluß erlegen, daß rohes Fleisch gleichbedeutend mit lebendig sei, weil es naturbelassen, nicht irgendwie noch verarbeitet ist.

Das soll Dich nicht überzeugen, aber vielleicht gibt es Dir einen Denkanstoß. Wenn nicht, ist auch in Ordnung.

Zitat:Für ein Forum, das sich mit alternativen Lebensweisen befaßt, herrscht hier eine erstaunliche Intoleranz. Da kommt einer und ruft im Rohkost-Wettbwerb "rohes Wildschwein!" und einige machen sich ins Hemd.

Warum schlägst Du so um Dich? Es läßt Dich doch hier jeder sein, wie Du eben sein willst, und niemand verbietet Dir zu essen, was Du essen willst. Aber duldest Du jemanden, der in Deiner Wohnung auf den Boden spuckt? Wenn ja, selber schuld.

Ich grüße Dich jedenfalls ganz normal, ich bin aber auch überhaupt nicht belustigt von Dir
Andrea
Antworten
Es bedanken sich:
#43
Hallo zusammen,

vorab: Die Ausdrucksweise Stefans kommt mir auch bekannt vor, allerdings aus einem anderen Forum.

Was Fleischkonsum und Intoleranz anbelangt:
Wie auch schon von anderen Bewohnern des Tals geschrieben, hätten bei einem Betreten des Tals die Warnhinweise (Forumsregeln) gelesen werden sollen, womit sicherlich Missverständnisse hätten vermieden werden konnten. Gerade als bewusst lebende Person, als die Du verstanden werden willst, Stefan, hätte Dein erster Schritt in Richtung Forumsregeln laufen sollen. Dort hättest Du beide Punkte leicht nachlesen können:
Vegetarische/Vegane Kost UND Intoleranz

Vegane und vegetarische Kost als natürlichste Kost überhaupt und damit Normalzustand.
Toleranz ist die Abweichung von der Normalität, deswegen die Intoleranz gegenüber Fleischgenuss.

Hier hat auch niemand ein emotionales Problem mit Fleisch/Aas, weil sich keiner das Essen von Fleisch/Aas antut (zumindest nicht die Stammschreiber hier), und es macht sich auch keiner ins Hemd deswegen. Wie oben beschrieben, haben die meisten hier Aas aus Ihrer Ernährung gestrichen (und die, die noch nicht ganz soweit sind, belästigen andere nicht damit). Stefan, es steht Dir wie gesagt frei, Aas zu essen, aber verschone uns hier damit. Wie von anderen bereits geschrieben, kommen wir ja auch nicht in Dein Wohnzimmer und konfrontieren Dich mit Sachen, die Du aus Deinem Leben ausgeklammert hast.

In diesem Sinne, Gratulation an alle, die es geschafft haben, wieder am RKW teilzunehmen. Ich habe den Start leider wegen starker Reisetätigkeit übersehen.

Viel Erfolg allen Teilnehmenden.

Grüße vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#44
Zitat:Fast jede Antwort auf einen meiner wenigen Beiträge strotzt von verlogenen Unterstellungen. Hier also die Unterstellung, ich hätte in diesem Forum schon einmal unter einem anderen Namen mitgemacht. Das ist nicht der Fall.

Novalis hat es bereits aufgeklärt. Der damals hieß Harry und hat sich hier stets ordentlich benommen. Seine seltsamen Eßgewohnheiten (rohes Fleisch) waren mir nur in Erinnerung geblieben. Entschuldige bitte die Verwechslung, ich hätte nicht gedacht, daß es 2 von der Sorte gibt. Pfeif


Zitat:Ich habe aus reiner Freude über den Rohkost-Wettbewerb hier mitgemacht. Ich brauche niemanden zu missionieren. Meine Ernährung funktioniert.

Nein, Du wolltest mit Deinem Speiseplan schockieren und diese Diskussion hier lostreten. Was Dir ja auch gelungen ist. Und wie schon jemand von den Frauens schrieb, sind Deine Angaben nur schwer zu glauben. 400 g Honig, über ein halbes Kilo rohe Innereien und anderes ... kann ich ehrlich gesagt nicht glauben und mit eigenen Augen würde ich mir das auch nicht ansehen wollen. Ich glaube ich müßte mich erbrechen. Nenn' es instinktiven Ekel.


Zitat:Warum so viele Leute ein emotionales Problem mit Fleisch haben, sollten sich diese Leute mal fragen.

Es ist eine instinktive Ablehnung, keine emotionale. Das liegt daran, weil wirklich jedermann (auch die Mehrheit der Aldi-Kunden) anfangen würde zu würgen und sich zu erbechen, wenn man rohes Fleisch hinunterschlucken sollte - vor allem noch rohe Innereien. Ich kenne ein solches Ekeltraining nur aus Fernseh-Berichten über satanische Sekten.


Zitat:Für ein Forum, das sich mit alternativen Lebensweisen befaßt, herrscht hier eine erstaunliche Intoleranz.

Ja, das stimmt. Aber das ist auch so gewollt. Weil man sich nicht mit jeder abartigen Nische und allen möglichen Winkelzügen des menschlichen Irrsinns beschäftigen will.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#45
Und über den angeblichen Vitamin B12 Mangel haben wir auch schon geschrieben. Der menschliche Körper ist in der Lage, alle benötigten Baustoffe und Vitamine, die er benötigt, selbst herzustellen. Dazu genügte es, wenn man den ganzen Tag über nichts weiter als Äpfel essen würde.

Selbst aus Fleisch und totgekochter Nahrung zieht der Körper noch die benötigten Grundstoffe heraus. Nur eben sehr viel schwerer/energieaufwendiger - was Du an der Müdigkeit bemerkst, wenn Du Dir den Bauch mit Kochnahrung vollgeschlagen hast.

Und ansonsten hat Paganlord schon alles geschrieben: Nicht jeder beschäftigt sich mit allen Winkelzügen und Nischen des Lebens und weiß daher, daß es auch Glaubensrichtungen oder Ernährungsrichtungen gibt, für die rohes Fleisch zum Rohkostessen dazugehört.

Jedem normalen Menschen dreht sich halt der Magen um, wenn er rohe Innereien und rohes Fleisch essen soll. Identisch beim Eigen-Urinsaufen http://www.natuerlich-heilen.net/artikel/heilkunde/urintherapie.htm und was es noch so alles an "tollen Tips" im Internet gibt.

Ich frage mich da nur: Wo bleibt der Instinkt/innere Stimme bei diesen Leuten? Der wird völlig überhört und per solchem Ekeltrainig abgehärtet, damit er nicht mehr murrt und zuckt.

Na dann, wohl bekomm's; nur eben nicht hier im Tal der weisen Narren. Winken


Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#46
Klingt es dekadent, da angepaßt,
wenn ich vorschlage,
daß wir den RKW-Regeln den Absatz:

"Nur für Normalköstler (Vegetarier/Veganer) gedacht."

hinzufügen?
Antworten
Es bedanken sich:
#47
Zitat:Selbst aus Fleisch und totgekochter Nahrung zieht der Körper noch die benötigten Grundstoffe heraus. Nur eben sehr viel schwerer/energieaufwendiger - was Du an der Müdigkeit bemerkst, wenn Du Dir den Bauch mit Kochnahrung vollgeschlagen hast.

Eigene Erfahrungen können hier hilfreich sein!
Einfach mal probieren, sich ein paar Wochen von Rohkost in pflanzlicher Form zu ernähren! Der Körper wird's Dir danken, Stefan. Aber ehrlich gesagt, interessiert es mich nicht, was wer ißt. Wenn das jeder so halten würde, gäbe es diese Diskussion hier nicht. Winken



Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kohlensäure = Rohkost? Harcos 24 6.411 24.08.12012, 17:21
Letzter Beitrag: Agni
  Apropos 'magische Rohkost' Abnoba 22 9.307 05.01.12007, 16:25
Letzter Beitrag: Hælvard
  Rohkost kontra Diät und anderen Ausreden Emme Ya 5 2.534 30.11.12005, 12:58
Letzter Beitrag: Hælvard
  Rohkost-Erfahrungen Paganlord 9 5.922 21.01.12005, 19:13
Letzter Beitrag: Abnoba
  Die Erfahrungen Bei 21 Tage Rohkost Paganlord 9 13.879 11.08.12004, 22:38
Letzter Beitrag: MARCO

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 13 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 4 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 14 Stunden