Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Router-WG
#41
Für jeden zum selber nachlesen und um sich ein eigenes Urteil zu bilden.

Hier noch einige Foren, in denen sie (mit einem gewissen faschistoiden Eifer) versucht Stimmung zu verbreiten und zu Progromen gegen dieses Forum aufruft. Nur deshalb, weil Andersmeinende sie zu stören scheinen. Aufgrund mangelnden Feedbacks der dortigen Leute, die wollen halt einfach ihr Ding machen (so wie wir auch) scheint sie sich besonders herausgefordert zu fühlen. Wahrscheinlich irgendeine Ego-Macke.

Hier besagte Foren:

http://schwarzesberlin.de/thread.php?postid=177703#post177703
http://13monde.inis-vitrin.de/phpBB2/viewtopic.php?t=327
http://www.rotermond.de/forum2/messages/2098.htm
http://www.querdenker-forum.de/

Sie schreibt in obigen Foren immer unter "3.13" mit der Mail-Adresse lu***to@gmx.de - und das ist auch genau die, die "Fire-Lilly" hier benutzt.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#42
Richtig!

herzlichen Glückwunsch zum detektivischen Spürsinn.

Und so folgst du genau meiner ausgelegten Fährte.

Hast aber erst die Hälfte der Einträge gefunden, bin mal gespannt, ob du die anderen ebenfalls noch findest.

Keine Resonanz?

Guck mal auf die Gästeliste.

*gg*

Und immer schön denken, was DU willst, gelle?
Antworten
Es bedanken sich:
#43
Ich war's. Hab vergessen mich einzuloggen.
Nicht das hier Missverständnisse aufkommen.

Antworten
Es bedanken sich:
#44
Hallo Wishmaster, hallo Fire-Lilly, Tehanu, Graue Eminenz und Dunkle Gothicfee!

Zuerst vielen Dank für Deine Siffikusarbeit werter Wishmaster und die vielen weiteren Infos, die Du per eMail gesendet hast. Du mußt ja sehr motiviert gewesen sein Zunge raus

Ob Fire-Lilly und Gothic Fee nun wirklich eine Person sind oder nicht, das lasse ich mal offen. Für mich ist wichtiger, daß ihre Motivation eine 'destruktive' ist, wie man in diesen ganzen Foren nachlesen kann. Das Wort 'Progrome' halte ich trotzdem für unangebracht. Das ist ein vielstrapaziertes Wort, welches nicht leichtfertig verwendet werden sollte. Sagen wir mal soherum, daß es eben offensichtlich ist, daß Fire & Fee die Stimmung anheizen wollten. Warum dieses Forum nun zur Zielscheibe ihres Hasses geworden ist, verschließt sich mir ebenfalls. Sie hängt sich wohl an einer alten Frauendiskussion auf, m. E. aber eben nur ein Aufhänger.

Aufgrund ihrer Motivation scheiden die beiden für mich als Gesprächspartner aus. Ebenso wie 'Graue Eminenz', der gleichfalls nicht ernsthaft diskutieren will, wie sein Text "Probleme mit Rohkost" beweist.

Was ist aber nun mit Tehanu? Objektiv betrachtet hat sie sich um ein ernsthaftes Gespräch bemüht und war auch in der ganzen TS-Sache außergewöhnlich offen. Was ihre Intention betrifft, stimme ich Dir (Wishmaster) jedoch zu, daß diese zumindest als fragwürdig eingeschätzt werden kann.

Sie hat sich bis heute nicht eindeutig von dieser TS distanziert und bezeichnet den Eschner als "freundlichen alten Mann", obwohl ich die Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn als sicher erwiesen ansehe. Vergewaltigung ist für mich auch, wenn jemand geistige Abhängigkeiten schafft bzw. Drogen verwendet, um Opfer willfährig zu machen. Zumindest das halte ich aus meiner Sicht für erwiesen.

Tehanu schreibt selbst, daß sie an Treffen und Zusammenkünften (auch Ritualen?) der TS teilgenommen hat. Mehrmals. Ich kann mir nicht vorstellen bzw. es widerspricht meiner bisherigen Erfahrung, daß okkulte Kreise Nicht-Mitglieder bei soetwas zusehen lassen. Aber es könnte möglich sein. Auch ihre Querverbindungen zu Fire-Lilly und New-Aeon-City, Fire-Bar/Club usw. sind einzeln für sich genommen kein Grund, um eine Person abzuurteilen und in eine "Verdammnis-Schublade" zu stecken.

Ein Puzzle gibt sicherlich das andere, und alle zusammen ergeben das Bild. Das ist sicherlich richtig. Ihr Gefährte "n*)chjal" ist jemand, der seine Kontodaten dem FCA zwecks Spenden zur Verfügung stellt. FCA ist eine A.C.-Loge, die sich mit Kabbalah, Astrologie, Tantra, Chaosmagie, Sexualmagie u. a. beschäftigt. Ihre höchsten Prinzipien sind (nach eigener Aussage): Licht, Liebe, Leben und Liberalität. Mit Ausnahme des "Lebens" zählen die anderen Dinge eher nicht zu meinen Prinzipien, schon gar nicht zu den höchsten. Liberalismus (und Liebe) verachte ich aus ganzem Herzen. Auf der HP der FCA finden sich Links zu "Partnertausch-Seiten", "SM-Studios" und "Swinger-Bars". Mag ja sein, daß es Leute gibt, die soetwas toll finden, mein Ding ist es eben nicht. Zumal ich das gesamte organisierte Rotlichtmillieu ebenfalls zutiefst verachte.

Deswegen möchte im Grunde mit solchen Leuten auch nichts zu tun haben. Jeder eben nach seiner Fasson. Tehanu und Gefährte nach der ihren, ich nach der meinen.

Die schlußendliche Frage bleibt, ob es zwischen uns irgendetwas zu diskutieren gibt? Ehrlich gesagt finde ich die Ansichten von TS, FCA, Gothic-Szene, A. C. und "Swingers" uninteressant und unbedeutend. Das ist mein Standpunkt. Warum sollte ich mich damit also auseinandersetzen? Schön wäre, wenn diese Leute also wieder zu ihresgleichen gehen - denn im Grunde kann keine fruchtbare Diskussion stattfinden, da die Ansichten zu verschiedentlich und auch fragwürdig (das betrifft die Intention von Tehanu) sind.

Liebe Fire-Lilly, Dunkle-Gothicfee, Graue Eminenz und Tehanu, ich bitte das zu akzeptieren und dies im Sinne der 'Dschungelgesetze' als "Wohnungsverweis" zu verstehen.

Meine Grüße

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#45
Paganlord, wenn du etwas besser mitgelesen hättest, dann wüsstest du, dass wir nichts mit den von dir genannten Sekten zu tun haben. Aber eben: Lesen will gelernt sein und wer dies gelernt hat, ist klar im Vorteil.

Antworten
Es bedanken sich:
#46
Und noch was, Paganlord:

Zitat: Liberalismus (und Liebe) verachte ich aus ganzem Herzen.

Du hast ein ernsthaftes, therapiebdürftiges Problem, wenn du die Liebe aus ganzem Herzen verachtest. Wie kannst du uns dann unterstellen, wir würden aus Hass handeln? Das müsste doch genau deinem Geschmack entsprechen, nicht?

Yes, du hast ein Problem. Definitiv.

Setzen!
Antworten
Es bedanken sich:
#47
@ gothicfee

Ist das alles? Ist das wirklich alles?
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#48
Zitat:n*)chjal " ist jemand, der seine Kontodaten dem FCA zwecks Spenden zur Verfügung stellt.

N*(chjal war jemand, der seine Kontodaten dem FCA zwecks Spenden zur Verfügung stelltE.
Weiterhin bin ich seit dem letzten Jahr nicht mehr Mitglied dieser Bruderschaft.


Zitat:Mit Ausnahme des "Lebens" zählen die anderen Dinge eher nicht zu meinen Prinzipien, schon gar nicht zu den höchsten. Liberalismus (und Liebe) verachte ich aus ganzem Herzen.

Was für eine gute Vorraussetzung, um jemanden gegen Entgelt in magischen Techniken zu unterweisen....



Na, gefällt es nicht?
Wer hat mich wohl hergerufen?
Wer hat da wohl seine Gedanken nicht unter Kontrolle?


mit
vorzüglicher
Hochachtung
n*(chjal
Antworten
Es bedanken sich:
#49
Zitat:N*(chjal war jemand, der seine Kontodaten dem FCA zwecks Spenden zur Verfügung stelltE.
Weiterhin bin ich seit dem letzten Jahr nicht mehr Mitglied dieser Bruderschaft.

Ja gut, akzeptiert. Wenn du Hilfe brauchst, um dich davon zu lösen oder die dich verfolgen usw. gehe ruhig zu einer Beratungsstelle. Geniere Dich da bloß nicht vor so einem Schritt, da muß man eben mal über seinem Ego stehen. Sei Dir da nicht zu schade zu. Bloß die sogenannten "Sektenbeauftragten" der Kirchen würde ich vermeiden. Denn da kommt man vom Regen in die Traufe. Es gibt so Aussteigerprogramme, da besorgen die Dir auch wieder eine Arbeitsstelle usw. und kümmern sich auch sozial um Dich.

Meine Grüße und danke für die Aufklärung, was Deinen momentanen Status betrifft.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#50
Zitat:Was ist aber nun mit Tehanu? Objektiv betrachtet hat sie sich um ein ernsthaftes Gespräch bemüht und war auch in der ganzen TS-Sache außergewöhnlich offen. Was ihre Intention betrifft, stimme ich Dir (Wishmaster) jedoch zu, daß diese zumindest als fragwürdig eingeschätzt werden kann.

Frag ruhig. Lächeln Meinetwegen auch den Bragi, der hatte schon vor ein paar Tagen gefragt und Antwort von mir erhalten.


Zitat:Sie hat sich bis heute nicht eindeutig von dieser TS distanziert

Ich sehe hierzu keinen Grund. Die Distanz, die ich für angemessen halte, drückt sich in der Nicht-Mitgliedschaft aus. Die Mitglieder der TS sind für mich in erster Linie Menschen und sie sind mir immer freundlich, gar freundschaftlich und hilfsbereit begegnet und haben sich mit mir auf einer offenen und ehrlichen Basis ausgetauscht. Ich wüßte nicht, wieso ich mich von ihnen weiter distanzieren sollte.


Zitat:und bezeichnet den Eschner als "freundlichen alten Mann",

Er ist mir immer nur als ein freundlicher, älterer Mann begegnet und ich konnte ihn auch stets nur als solchen beobachten, wieso sollte ich ihn anders bezeichnen?


Zitat:obwohl ich die Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn als sicher erwiesen ansehe. Vergewaltigung ist für mich auch, wenn jemand geistige Abhängigkeiten schafft bzw. Drogen verwendet, um Opfer willfährig zu machen. Zumindest das halte ich aus meiner Sicht für erwiesen.

Hierzu dies:

[i:4bd8b6]It is not at all unusual to be in an authoritarian relationship and not know it. In fact, knowing it can interfere with surrender. Any of the following are strong indications of belonging to an authoritarian group:

Es ist nicht unüblich, daß man sich in einem autoritären Verhältnis befindet und es nicht weiß. Fakt ist, daß das Wissen darum der Unterwerfung im Wege stehen kann. Die folgenden Punkte sind starke Anzeichen dafür, daß man zu einer autoritären Gruppe gehört.

1. No deviation from the party line is allowed. Anyone who has thoughts or feelings contrary to the accepted perspective is made to feel wrong or bad for having them.

Eine Abweichung von der Linie der Gemeinschaft ist nicht erlaubt. Jeder der Gedanken oder Gefühle entgegen der gebilligten Sichtweise hat, wird dazu gebracht sich deshalb falsch oder schlecht zu fühlen.

2. Whatever the authority does is regarded as perfect or right. Thus behaviors that would be questioned in others are made to seem different and proper.

Was immer die Autorität tut, wird als perfekt oder richtig angesehen. Diese Verhaltensweisen, die bei anderen kritisiert oder hinterfragt werden würden, werden so dargestellt, als ob sie etwas anderes und richtig wären.

3. One trusts that the leader or others in the group know what´s best.

Man vertraut darauf, daß der Führer oder andere in der Gruppe wissen, was das Beste ist.

4. It is difficult to communicate with anyone not in the group.

Es ist schwierig mit anderen zu kommunizieren, die nicht in der Gruppe sind.

5. One finds oneself defending actions of the leader (or other members) without having firsthand knowledge of what occurred.

Man erwischt sich selbst dabei, daß man Aktionen des Führers (oder anderer Mitglieder) verteidigt und ohne zu wissen, was eigentlich passiert ist.

6. At times one is confused and fearful without knowing why. This is a sign that doubts are being repressed."

Manchmal fühlt man sich verwirrt und verängstigt und weiß nicht warum. Dies ist ein Zeichen, daß Zweifel unterdrückt werden.

Quelle: aus Joel Kramers und Diana Alstads Buch "Guru Papers"[/i:4bd8b6]
Übersetzung: Tehanu & n*)chal

Diese Punkte kann jeder Mensch nur für sich selbst im Kontext seiner Umgebung beantworten und klären, man sollte sie aber kennen und berücksichtigen - egal ob man sich in einer staatlichen Gesellschaft, in einem Arbeitsverhältnis, einer Partnerschaft, Freundschaft oder wie auch immer gearteten Gruppe befindet. Wenn die Emotionen bei der Lektüre dieser paar Zeilen hochschlagen, sollte man vielleicht mal genauer hinschauen, was da wirklich los ist und welche Gründe dies hat (ohne Wertung meinerseits!Blinzeln.

Das Buch ist übrigens sehr interessant, denn es behandelt nicht nur das Phänomen "Sekte", sondern grundsätzliche autoritäre Strukturen - also auch staatliche, familiäre u.ä. -, und das auf eine angenehm emotionslose, sachliche, objektive und kritische Weise. Auch, wenn Ihr Bücher als Informationsquelle scheinbar ablehnt, möchte ich es Euch empfehlen.



Zitat:Tehanu schreibt selbst, daß sie an Treffen und Zusammenkünften (auch Ritualen?) der TS teilgenommen hat. Mehrmals. Ich kann mir nicht vorstellen bzw. es widerspricht meiner bisherigen Erfahrung, daß okkulte Kreise Nicht-Mitglieder bei soetwas zusehen lassen. Aber es könnte möglich sein.


Ja, doch, an einem offenen Ritual habe ich vor Jahren bei einem Treffen bei der TS teilgenommen. Es wurde von den anwesenden Gästen und TSlern spontan auf der Basis der positiven Stimmung arrangiert, war einfach gestrickt in seiner Form, weil die Anwesenden so grundsätzlich verschiedene Backgrounds hatten, und fühlte sich alles in allem sehr angenehm und konstruktiv an. Für mich waren die Ergebnisse aus diesem Ritual auch durchweg positiver Natur.

Keine Ahnung, in welchen okkulten Kreisen Du Dich bisher herumgetrieben hast. Aber es ist ja auch natürlich, daß es Rituale gibt, von denen Außenstehende ausgeschlossen bleiben, und Rituale, an denen Außenstehende teilnehmen können. Das liegt u.a. sicherlich daran, daß während eines Rituals die Energien der Teilnehmer auf intensivere Weise miteinander in Berührung kommen und zu diversen Effekten führen. Je nachdem, was ein Ritual bezwecken soll und wie es aufgebaut ist, ist es also angebracht zu entscheiden, ob man es allein für sich, mit anderen sehr nahestehenden Menschen oder auch in größerer Runde mit eher fremden Menschen macht und machen kann im Sinne der Verantwortung ggü. anderen Menschen und sich selbst. Ich zelebriere z.B. gelegentlich auch Rituale, an denen weder mein Gefährte noch sonst irgendjemand mitwirken soll und darf, weil sie bzw. ihr Zweck allein mich betreffen und jede fremde Energie - egal von wem - die potenziellen Ergebnisse beeinflussen würde. Und wenn ich mit anderen Menschen gemeinsam etwas bewirken will, spricht nichts dagegen ein entsprechendes Ritual auch gemeinsam zu zelebrieren.



Zitat:Auch ihre Querverbindungen zu Fire-Lilly und New-Aeon-City, Fire-Bar/Club usw. sind einzeln für sich genommen kein Grund, um eine Person abzuurteilen und in eine "Verdammnis-Schublade" zu stecken.

Danke, sehr freundlich Lächeln


Zitat: Ihre höchsten Prinzipien sind (nach eigener Aussage): Licht, Liebe, Leben und Liberalität. Mit Ausnahme des "Lebens" zählen die anderen Dinge eher nicht zu meinen Prinzipien, schon gar nicht zu den höchsten. Liberalismus (und Liebe) verachte ich aus ganzem Herzen.

Interessant. "Liberal" bedeutet laut Fremdwörterlexikon 1. dem Einzelnen wenige Einschränkungen auferlegend, die Selbstverantwortung des Individuums unterstützend, freiheitlich. Zu 2. und 3. bezieht sich die Bedeutung auf Liberalismus, eine Denkrichtung und Lebensform, die Freiheit, Autonomie, Verantwortung und freie Entfaltung der Persönlichkeit vertritt und staatliche Eingriffe auf ein Minimum beschränkt sehen will. (lt. Duden, Band 5, Seite 576). Verachtenswert finde ich diese Denkweise keinesfalls. Nungut, Deine Meinung, meine Meinung. Lächeln

Aber Liebe - verachtenswert? Das verstehe ich nun irgendwie nicht. Vielleicht magst Du mir erläutern, was genau Du unter Liebe definierst?


Zitat:Die schlußendliche Frage bleibt, ob es zwischen uns irgendetwas zu diskutieren gibt? (...) Warum sollte ich mich damit also auseinandersetzen?

Die Frage ist eher, ob Du ein Interesse am Vergleich und Austausch mit anderen Menschen und anderen Weltbildern hast, am Schärfen Deiner Argumente und am Erweitern Deines Horizontes.

Ich habe dieses Interesse. Und wenn ich in der Diskussion mit einem Andersdenkenden herausfinde, daß diese Meinung, Ansicht o.ä. auch nach gründlicher Prüfung und Abwögung für mich nicht bereichernd ist, so ist es doch zumindest insofern befruchtend für meinen Geist, als ich wiederum etwas herausgefunden habe, was nicht zu mir paßt, nicht praktikabel für mich ist, ich nicht will. Es ist also selbst, wenn am Ende eine Ablehnung steht, in jedem Fall befruchtend und bereichernd für meine Welt.

Und letztendlich lese ich hier immer wieder mal den Rat von Euch, dies oder jenes selbst auszuprobieren, bevor man sich ein Urteil darüber erlaubt.


Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 43 Minuten am 18.12.12017, 08:31