Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Runen
#81
Geza schrieb:@Abnoba:
Zitat: Und da das Tarock prinzipiell eine relativ junge Art der `Wahrsagerei` ist,
ich hatte vom Kartenlegen gesprochen. Die Spielkarten (im Tarock die sog. "kleinen Arcana") sind uralt und kommen von den Arabern, dort heißen sie "naipes" ("Prophezeihung"). So jung ist die ganze Sache also nicht. Die Auslegeform "keltisches Kreuz" ist hingegen nur eine moderne Adaption einer Papus´schen astrologischen Auslegung.
Jajaja...
Jetzt will ich doch langsam mal ein wenig deutlicher werden;
Zum einen geht es mir auf den Zeiger, daß Du immer noch auf diesem Thema rumreitest, da Du eindeutig nicht die Person bist, bei der ich Wert auf eine Diskussion darüber lege.
Und zum anderen ist mir all das geläufig, auch wenn Du mich für eher minderbemittelt halten magst - es langweilt also eher doch Blinzeln .
Unsere Definition von `uralt` dürfte allerdings höchst unterschiedlich sein.

Außerdem muß ich sagen, Deine endlosen, vor Selbstgefälligkeit und Borniertheit strotzenden Ausführungen, werden qualitativ wirklich auch nicht besser.
Ich habe mehr von Dir gehalten, als ich weniger gelesen hatte Häh? .


Gruß,
Abnoba
Antworten
Es bedanken sich:
#82
Hallo Novalis,

Zitat: Ich esse jedenfalls keine Tierkadaver, und die Götter taten dies auch niemals, da sie sich der Folgen bewusst waren.
Edda, Þrymsqviða 24:

>Früh fanden Gäste zur Feier sich ein,
Man reichte reichlich den Risen das Äl.
Þórr aß einen Ochsen, acht Lachse dazu,
Alls süße Geschleck, den Frauen bestimmt,
Und drei Kufen Met trank Sifs Gemahl<.

Jüngere Edda, Brageroeður 2:
>Es fing damit an, daß drei Ásen einmal von Hause aufbrachen, Óðinn, Loki und Hönir, über Berge und Odmarken wanderten und wenig zu essen hatten. Als sie in ein Tal hinabstiegen, sahen ein Ochsenherde, griffen sich einen davon und bereiteten ihn in einer Kochgrube...<

Welche Götter meinst Du, die niemals Tiere essen?

Lichtgruß, Géza




Antworten
Es bedanken sich:
#83
Das ist für mich keine Diskussionsbasis, da nicht reales Geschehen geschildert wird, bzw. weiss niemand ob es so war...

Wenn du aber zu dem Thema etwas lesen möchtest:

http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=23586

Dort steht alles relevante zum Theman Fleischfresser und Normalköstler.

Gruß,
Nov
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#84
Abnoba schrieb:@ Knight:

Verzeih wehrter Ritter, aber Du findest mich augenblicklich mit einem, über dem Haupt schwebenden Fragezeichen vor - der zitierte Beitrag stammte von Geza, wenn ich nicht irre O_O ?!

Gruß,
Abnoba
Hallo Abnoba!

Hast tatsaechlich recht. So was aber auch. Wink

Gruesse aus Arabien

Knight

Bussi
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#85
Nuculeuz schrieb:@Knight:

Schöne Ausführung.
Nur eine formale Sache: QUID pro quo, heißt es richtig.
HAllo Nuculeuz!

Danke fuer die Korrektur. NAchdem ich ja kein LAtein in der Schule hatte, hab ich's halt nach verstandener Aussprache hingetippt. Lächeln

Gruesse

Knight
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#86
Hallo!

Zitat:Einige hier im Forum halten ja Bücher und Buchwissen für gefährlich. Ich wundere mich halt nur, warum sie dann genau auf dieses fehlerhafte Bücherwissen bauen:

Nur Dir zu liebe, um eine gemeinsame Diskussionsplattform zu haben. ....und Bücher sind tatsächlich gefährlich, ob Du das nun erkennen kannst oder nicht.


Zitat:>Woher wißt Ihr denn, daß es "Runen" gibt?

Du beziehst Dich immer nur auf die Runen, ich habe das schon angesprochen. Die Welt der Zeichen ist jedoch sehr viel mehr und alle haben ihr Ebenbild in der Natur. Daher weiß ich von den Runen, auch wenn das Wort als solches natürlich angelehnt wurde. Aber sonst wüßten wir ja gar nicht wovon wir sprechen. Ich könnte auch Wurzelzeichen oder Astsymbolik sagen, wenn es Deine Logik befriedigt. Aber wüßtest Du dann noch konkret, was ich meine?

Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#87
Zitat:Woher wollt Ihr wissen, daß die 3. Rune den Lautwert Þ hat?

Vielleicht weil der Donner - Thunder heißt? Vielleicht weil jemand Kenntnis davon besitzt, wie man die Lautwerte der Zeichen ausspricht.

...und es (Thurisaz) ist auch nicht die dritte Rune, nur weil sie im Futhark an dritter Stelle steht. Die Nummerierung ist ein menschlich logischer Irrtum und für das Zeichen als solches absolut irrelevant.


Zitat:Woher wollt Ihr wissen, daß diese Rune *Þurisaz heißt?

Wie schon gesagt, dient Sprache der kommunikativen Verständigung. Und damit wir alle wissen, wovon wir reden, verwenden wir die allgemein bekannten Begriffe. Ebenso gut könnte man sagen, "der Dorn" und sich auf das entsprechende natürliche Ebenbild berufen. Denn in der Natur liegt die Sache begründet und nicht in irgendwelchen Zetteln, bei denen Du darauf spekulierst, das der ursprüngliche geistige Verfasser wußte, wovon er schrieb und der Überlieferer richtig übersetzt, abgeschrieben usw. hat. Das ist eine Theorie auf sehr wackligen Beinen. Eine Theorie, wo der eine Irrtum auf dem bereits vorhandenen aufbaut.

Die meisten Zettel und Bücher ja sogar Steintafeln wurden im Laufe der Zeit bewußt verfälscht. Es gibt nur eine Konstante - die Natur. Wenn Du das nicht sehen willst, zweifle ich an Deinem Grundverständnis der Sache.

Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#88
Zitat:Die Götter existieren außerhalb der Natur,

Nichts existiert außerhalb der Natur. Das sollte aber nun wirklich jeder wissen. Das ist ein phantastisches Konstrukt, welches Du Dir individuell zusammengebaut hast.

Zitat:>aber auch in der Natur durch Ihre Kräfte.

Nein, das ist Chr*stlich-esoterische Bücherstube.


Zitat:>Sie sind aber nicht mit der Natur identisch, und auch nicht mit dem
>Menschen.

Natur ist eher mit einem Comuterprogramm, als mit irgendwelchen Göttern vergleichbar. Das Thema Menschen/Götter klammern wir lieber aus, das wäre sonst zu viel :-)))) Bleiben wir bei der reinen Zeichenkunde.

Wir sind bei Thurisaz. Und was ich (und andere) Dir schon die ganze Zeit zu erklären versuchen, ist, daß die Rune Thurisaz weder die Rune der Riesen, noch die Rune des Thor ist, wohl aber von beiden recht gern "in Anspruch" genommen wird. Die Rune funktioniert wie ein Kühlschrank oder Herd, im Fall von Thurisaz wie eine Kraftmaschine. Wenn da nun Thor, die Riesen, der griechische Herkules (...und von mir aus auch sonstwer) gern an diese Tankstelle fährt, heißt das noch lange nicht, daß er damit identisch ist bzw. die Rune als solche generell nur das Abbild des Gottes wäre. Das Zeichen ist primär, der G*tt ist ein USER.

Um das zu erkennen müßtest Du aber über den Schatten Deines bisher angelesenen Wissens springen.

Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#89
Zitat:keine wirklichen Quellen

Was sind wirkliche Quellen? Deine Pfaffen und Mönche, die Dir die Schriftstücke überliefert haben? Mitnichten. Ich kennne nur eine einzige wirkliche Quelle und das ist die Natur. Du bist der einzige hier, der das abstreitet und noch weitere Quellen heranziehen will. Jede weitere Quelle ist aber überflüssig, weil menschlichen Ursprungs.

Deswegen ja auch Naturreligion und nicht Papyrusreligion Fettes Grinsen


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#90
Zitat:Merkst Du eigentlich den Unterschied zwischen Tag und Nacht?

Sie gehören zusamen, so wie Thor und die Riesen.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wikinger Runen-Code Paganlord 1 2.333 16.11.12014, 11:35
Letzter Beitrag: Paganlord
  Runen wuzaa 9 4.925 03.06.12014, 13:30
Letzter Beitrag: wuzaa
  Runen-Amulett Helrunar 8 5.125 01.03.12013, 16:24
Letzter Beitrag: Hælvard
  Runen und Zahlen Paganlord 96 42.315 20.09.12011, 20:46
Letzter Beitrag: Waldläufer
  Runen: Isa Nuculeuz 49 24.299 25.08.12011, 13:31
Letzter Beitrag: Violetta
  Die Runen von Asgard einmal anders Wölva 0 4.840 27.11.12007, 19:48
Letzter Beitrag: Wölva

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 4 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 19 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 23 Stunden