Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schamanismus
#1
Dies ist ja ein Forum für Heiden und natürliche Lebensweise, da ist das Schamanentum sicher nicht abwegig.

Deshalb hier meine Frage, ob schon Erfahrungen in dieser Richtug bestehen?

Ich freue mich auf viele Meinungen und regen Austausch.

Gruß Nordrun
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo erstmal,

Das Thema ist zwar inzwischen schon etws älter aber egal. Zunge raus

Es gibt ein sehr interessantes Buch zu dem Thema von Ch**stian Rätsch : Der heilige Hain . Kennt das einer von Euch ?



Die germanische Kultur wurde von einer schamanischen Mythologie getragen, ihre Spirualiät wurde durch heilige Pflanzen, psychoaktives Räucherwerk und Rauschtränke inspiriert. Der Tempel der Germanen war der Wald, der Heilige Hain. Die Bäume waren G*ttheiten, und die Pflanzen hatten Zauberkraft.


Ch**stian Rätsch - profunder Kenner der Materie- berichtet in diesem Buch von germanischen Weltenbäumen, Narrenschwämmen, Zauberpflanzen und Orakelblumen, von Räucherwerk, Rauschtränken und Runenzauber. Er öffnet die fast vergessenen Tore zum Heiligen Hain und zu seinen Wundergewächsen und zeigt Rituale, schamanische Praktiken und den Gebracuh von heimischen Zauberpflanzen.

Ein spannender Zugang zu unserem heidnischen Erbe und zu unseren schamanischen Wurzeln. (Inhaltsangabe vom Buch)


Ich habe das Buch zwar noch nicht ganz ausgelesen, finde es aber doch recht informativ und es vermittelt mir gleichzeitig ein anderes Bild der germanischen Mythologie.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Das mutet schon fast sarkastisch an, daß jemand, der Chr*stian heißt, über Schamanismus und Heidentum referiert. Ich habe mir gerade zwei Internetseiten zu diesem Menschen angesehen. Es scheint mir, daß der Herr Rätsch ein typischer Vertreter der Weltverirrung ist, denn er empfiehlt allen ernstes Drogen und Alkohol, um weise zu werden und um Erkenntnisse zu erlangen. Das hört sich für mich äußerst verführerisch an, und er macht sich damit zum TDK.

Aber er mag den "Ring der Nibelungen", was ich dann wiederum ganz toll finde - trotzdem aber nicht seinen Rat zum Drogenkonsum rechtfertig oder relativiert.


Hier ein Auszug aus einem Interview mit diesem Herrn Rätsch:

Jh: Was gibt es denn so Neues auf dem Markt der Genusserfahrungen?

Rätsch: Ich habe jüngst ein paar Mal eine Methode der Indianer angewandt, die Wirkung des Ayahuasca-Trankes zu verlängern. Wenn die Wirkung des DMT nachlässt, trinken sie einen Schluck Whiskey oder ein Bier. Dann kommt nach fünf Minuten der DMT-Flash zurück.

Az: Also schon mal ein Bierchen fürs nächste Mal bereitstellen, falls man sowas plant.

Rätsch: Das würde ich niemandem empfehlen wollen. Dieser Art "Booster" ist für manche Leute gefährlich. Die Witoto in Kolumbien sind ganz begeistert von der Kombination. Überhaupt war der Schnaps ja das, was die Schamanen auf der ganzen Welt an der westlichen Kultur am meisten geschätzt haben. Das entspricht ja ihrem Prinzip, die Zubereitung immer konzentrierter zu machen. Mich würde nicht wundern, wenn Schamanen irgendwann Labors haben, um DMT-Extrakte herzustellen. Schamanen sind vorzügliche Naturwissenschaftler.

http://www.aufdemhoevel.de/raetsch.html

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Paganlord schrieb:Das hört sich für mich äußerst verführerisch an, und er macht sich damit zum TDK.
Entschuldigung aber was ist ein TDK ? Traurig
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hallo Semreh!

Ich freue mich, daß Dich das "Tal der weisen Narren" interessiert und insbesondere wohl die Diskussionen zum Thema der Ernährungsweisen. Irgendwie lese ich aber auch Sympathien für das sogenannte "UrCh**stentum" zwischen Deinen Zeilen heraus. Aber vielleicht irre ich mich da auch? Falls das jedoch der Fall sein sollte, wollte ich Dir vorsorglich sagen, daß es sich beim "Tal der weisen Narren" um ein konsequent heidnisches Forum handelt, bei dem Toleranz bewußtermaßen ganz klein geschrieben wird (siehe Forengrundsätze ganz oben links). Ich sage das, weil es schon viel Theater und emotionale Explosionen aufgrund dieser hier gelebten Intoleranz gegeben hat und mancher Gast oder Neuschreiber das hiesige Hausrecht nicht akzeptieren wollten.

Als Sammelbegriff für die ganzen verschiedenen Falschforschungen, Irrmeinungen und Propagandathesen wurde von einem Stammschreiber hier der Begriff TDK (Träger der Desinformationskampagne) eingeführt, den wir dann allgemein übernommen haben. Damit sind also Personen gemeint, die bewußt oder unbewußt, ganz oder teilweise Gedankengut transportieren, das zur Desinformation der Massen dient.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Ich habe das Interview auch gelesen und halte nichts von diesem Ethnobotaniker Ch**stian Rätsch. Typisch Ch**stliches Helfersyndrom und er vermischt richtige und falsche Informationen miteinander. Also so, wie man es fast überall findet. z. B.

Zitat:"Der Schamane opfert sein Leben den Menschen. Er oder sie ist nur noch für sie da. Zudem darf man seine Leistungen nicht in Rechnung stellen und muss angstfrei und unkonditioniert leben. Dies sind Eigenschaften, welche ich bei keinem der selbsternannten Schamanen in unseren Breiten jemals auch nur annähernd beobachten konnte. Die hauen auf die Trommel und meinen das induziert die Trance. So ein Unsinn. Das kann zwar zu einem veränderten Bewusstseinszustand führen, dies ist aber nicht mit der schamanistischen Reise gleichzusetzen."

Mehr muss ich nicht wissen, das Buch spare ich mir also.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ich finde es ein wenig schade, dass sich euer Schamanismus-Beitrag auf Herrn Rätsch beschränkt..Vor allem, wo Heidentum und Schamanismus von den Anschauungen her doch recht ähnlich sind.

Hängt von euch niemand "drin"?
Ich nämlich schon, und ich würde mich über Austausch sehr freuen!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Maurynna schrieb:Ich finde es ein wenig schade, dass sich euer Schamanismus-Beitrag auf Herrn Rätsch beschränkt..Vor allem, wo Heidentum und Schamanismus von den Anschauungen her doch recht ähnlich sind.

Hängt von euch niemand "drin"?
Ich nämlich schon, und ich würde mich über Austausch sehr freuen!


Angeberforen gibt es doch genug. Also wo Leute über ihre angeblichen Erlebnisse berichten bzw. bei tatsächlichen Erlebnissen nicht in der Lage sind, sie richtig zuzuordnen. Blinzeln

Was dieses Forum hier betrifft: Es stecken hier so gut wie alle drin. Sehr tief sogar; jeder auf seine Weise. Du hast es hier zumeist mit Menschen zu tun, die Magie und Schamanismus praktizieren; seit Jahren. Und genau deshalb verzichtet man auf einen öffentlichen Austausch via Internetforum.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Okay, ich drücke mich deutlicher aus.

Austausch im Sinne von Seminaren die es sich zu besuchen lohnt, Erfahrungen mit bestimmten Personen von denen es (nicht) zu lernen lohnt und Tipps und Anregungen, die eigenen Praxen zu erweitern.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Liebe Maurynna!

Zitat:Okay, ich drücke mich deutlicher aus.

Austausch im Sinne von Seminaren die es sich zu besuchen lohnt, Erfahrungen mit bestimmten Personen von denen es (nicht) zu lernen lohnt und Tipps und Anregungen, die eigenen Praxen zu erweitern.

Ich finde Dich ganz sympathisch. Trotz Deiner Fleischesserei und ein paar niedlichen Marotten. Aber Du bist jetzt 2 Tage im Forum und fragst nach "Seminaren". Findest Du das nicht temporär übertrieben? Das ist doch eine typische Konsumbürgermentalität; überall etwas reinriechen zu wollen und sich am Ende "weise" zu dünken. Wie wäre es, wenn Du den Gang etwas runterschaltest und Dir eingestehst, daß Du nicht in 2 Tagen alles erfahren (und verstehen kannst) was hier seit Jahren diskutiert wird. Ich freue mich noch auf viele Diskussionen mit Dir und besitze die Hoffnung, daß Du auch eigene festgefahrene Denkmuster zu überwinden in der Lage bist.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 16 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 5 Stunden und 58 Minuten am 19.10.12017, 21:13