Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schlafplatz: Bett, Matratze und Wigwam
#31
Cat schrieb:Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß sie gerne Fenster und Türen als Eingänge benutzen. Anscheinend ist das für sie leichter, als einfach so durch die Wand zu gehen.

Nicht leichter, nur gewohnter. Denke an Menschen und ihre Logik, die gehen halt auch durch Türen, weil sie es so gewohnt sind. Warum sollen tote Menschen sich das abgewöhnen? Sie glauben schließlich, daß das nur so geht. Bei allen anderen Dingen macht ihnen die Logik einen Strich durch die Rechnung, und genau deshalb funktioniert es nicht bzw. wird niemals ausprobiert.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Wishmaster schrieb:Hallo Ihr beiden und einen guten Morgen!

Was das "Beglücken" angeht.

Man nehme eine Matratze mit Beruhigung (80 oder 100%) Und schon ist die Eigendynamik des Bettes nicht unbedingt störend.  

Das gilt denke ich nur für die Wasserbetten??
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Irgendwie werde ich im Thema nicht schlau, welche Matratzen nun optimal sind.. :?: :?: :?:

+ wie sieht es mit Luftgefederten Matratzen aus vom Preis abgesehen vom Preis??
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Hallo moria,

es hängt ja auch ganz entscheidend von Dir selbst ab, welche Matratze für Dich selbst optimal ist. Ich selbst habe mir unlängst eine relativ harte ökologische Latexmatratze gekauft und bin damit sehr zufrieden. Ich würde bei einem Neukauf auf natürliche, chemiefreie Materialien achten und selbstverständlich auf Metall-Freiheit. Alle anderen Aspekte (Härte, Preis usw.) die Dir wichtig sind kannst Du selbst am Besten einschätzen.

Ach ja, das Lob haben sie sich verdient: bei Avalon wurde ich sehr kompetent und freundlich telefonisch beraten.

Schöne Grüße

Glückskind
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Zitat:bei Avalon wurde ich sehr kompetent und freundlich telefonisch beraten.


... muß am Namen liegen. Blinzeln
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#36
Nach zweijähriger Testzeit, hat sich jetzt herausgestellt, das eine
Ka.ok Matratze (Falt Modell ca.10cm stark) auch nicht das alleinige
Optimum darstellt.

Und ja, sie wurde jeden Monat gewendet, was eine Kuhlenbildung
wohl verzögert, jedoch nicht ausschließt. Was ein wenig Abhilfe
schafft, war ein dickes Schaffell, da es doch ausgleichend wirkt.

Im Urlaub konnte ich auf einem Gästebett feststellen das eine einfache
Schaumstoffmatratze (ca.15cm stark) doch noch den besten Kompromiß
darstellt.

Da ich mir nun etwas neues bezüglich des schlafes einfallen lassen muß,
würde es mich interessieren wie euer Schlafplatz zum heutigen Zeitpunkt
ausschaut, bzw. welche Materialien Anwendung finden.

Sonnige Grüße

Apollo
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Ich schlafe auf einer Kaltschaum-Matratze von Metzeler. Sorte: Rubex Tubes. Das ist gute deutsche Qualitaet und ein sehr schoenes Schlafgefuehl. Ich persoenlich habe damit meine Matratze gefunden und werde nicht mehr auf etwas anderes umsteigen.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#38
Ahoi Alexis,

ein teures Model Ogrins
Antworten
Es bedanken sich:
#39
Apollo schrieb:Ahoi Alexis,

ein teures Model Ogrins

Nun, wenn ich alle 2 Jahre eine neue kaufe, wird's teurer. Oh

Blinzeln
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#40
Schaumstoff ohne Federkern ist in Ordnung, hält oftmals aber nicht lang und ist eben synthetisch (aber immerhin allergiefrei).

Momentan bin ich von japanischen Futon (Baumwolle) bzw. Futon-Kombimatratzen (also Futon mit Latexkern oder Kokos etc.) überzeugt. Die Kombilösungen haben den Vorteil, daß sie nicht täglich gerollt und geklopft werden müssen, sondern wöchentliches Wenden ausreicht.
Dürfte am gesündesten sein - von ein paar sehr teuren Spezialanfertigungen (Firma Wenatex z.B.) mal abgesehen.

Wichtig ist dabei natürlich, daß man auf den klassischen Bettrost (egal welcher Qualität) verzichtet, also entweder direkt auf den Boden oder unnachgiebige Bretter im Bett.

Benu hat mit Futon glaube ich am meisten Erfahrung, vielleicht meldet er sich ja. Winken
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 9 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 16 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 2 Tagen