Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schlechte Laune
#31
@Pagan
Was soll ich dazu nur sagen...schmunzeln muß...
So habe ich Dich auch kennen gelernt - wie sagt man so schön - hart aber herzlich?

Mit vielem, nein mit dem aller meisten hast Du mehr als recht. Ich sage das jetzt aber nicht um Dir Honig um den Mund zu schmieren sondern weil ich eben auch schon ne Weile hier bin und auch schon vieles gelernt und erkannt hab dadurch.

Zitat:Ich möchte sogar sagen, wir sind einzigartig. Oder was meinen die anderen?

Wohl wahr.....
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Salve Paganlord!

Naja, `anders` sind wir wohl alle ein bißchen *grins*. Die reine Neugier über den Türaufstoßer hat mich hierhier verschlagen. Ich suche eher Austausch, als Antworten und ein Herdentier war ich eh noch nie. Ich will Dir mal keine elitäre Denkweise unterstellen, da das, was ich hier bisher von Dir gelesen habe, zu intelligent klingt (ohne rumschleimen zu wollen).
Sollte mich allerdings wundern, wenn Du die volle Bedeutung des SATOR... kennen solltest - das ist bisher noch keinem vollständig gelungen. Ist auch schon um ein vielfaches älter als z.B. A.C..
Im Bezug auf die Engel - naja, ich weiß nicht, ob ich z.B. die Kabbalah in die Reihe `Eso-Bücher` einordnen würde *grübel*?!
Ansonsten hilft mir persönlich das Zeug, um mich sicherer zu FÜHLEN. Und somit eine Energiebasis zu schaffen, auf der ich nicht mehr ganz so leicht angreifbar bin. Fühlt man sich selber ausgeliefert und hilflos zieht das gewisse Dinge quasi an, wie Sch... die Fliegen.
Mir geht es bei einem Siegel nicht um das Ding an sich, sondern um die Energie, die bei der Herstellung eingebunden wird. Es ist letztenendes nur ein Kanal.
Die eigene Kraft ohne Katalysator auszusenden ist ganz klar möglich, wenngleich nicht gerade einfach. Und gerade in Situationen des `Energie-Vampirismus` manchmal beinahe schon unmöglich - und da heißt es oft eben schnell handeln.
Ich beschäftige mich schon sehr lange mit all solchem `Schnickschnack` und es hat ziemlich lange gedauert, bis ich von der Theorie zur Praxis übergegangen bin - gerade eben aus diesem Grund: Die Geister, die ich rief, krieg ich jetzt nicht mehr vom Schuh...
Denke, ich selektiere da schon recht gründlich.
Logisch, ist es ein ziemliches Durcheinander verschiedenster Kulturen - jede besteht zum größten Teil aus Bockmist und jede enthält ein Körnchen Wahrheit. So gesehen halte ich es nicht für sinnvoll, sich auf eine bestimmte festzufahren (damit hätte sich das Thema Sekte hoffentlich auch erledigt?!). Es ist quasi MEIN Durcheinander (nur der Kleingeist hält Ordnung).
Alles ist eins...
Die einen nennen es Selbstüberschätzung, die anderen Bereitschaft, das Risiko des Beschreiten eines, noch nicht breitgetrampelten Pfades in Kauf zu nehmen - alle möglichen Konsequenzen einbedacht und in Kauf genommen.
Ansonsten kann ich nur sagen, daß ich die Erfahrung gemacht habe, daß Dogmatismus - ob mir das gefällt oder nicht - funktioniert.
Nicht, weil sich irgendetwas `Größeres` darum schert, was wir Menschlein für dogmatische Richtlinien aufstellen, sondern weil genug Menschen ihren Glauben, ihre Energie darauf lenken, ähnlich, wie ein aufgeladenes Mantra. Warum dann nicht damit arbeiten?!
Feng-Shui ist für mich eher so etwas, wie eine Naturwissenschaft. Und die Definition von Magie beinhaltet eben mehr als das. Wenn man es vollkommen übergeordnet sehen möchte, gebe ich Dir recht: Alles ist Magie.
Nochmal zum Thema Schutz und Zurücklenken:
Wie gesagt, wenn Du echt gut und ständig vollkommen zentriert bist, funktioniert das fraglos einfach aus Dir heraus. Aber wer ist das denn nonstop?! Sich während eines Schwarz-Angriffs zu schützen und zeitgleich das Ausgesendete an den Adressat zurückzuschicken - das erfordert in der Regel fortgeschrittene Meisterschaft oder Hilfe eines Dritten. In der Regel heißt es schnell handeln (sonst handelt man u.U. nie wieder), was gerade bei rapidem Energieverlust verflixt schwierig ist.
Auch mein Türaustoßer hält meine Betrachtungsweise für ignorant oder Selbstüberschätzung. Ich habe selber einige Jahre so gedacht, insofern, kann ich echt damit leben, weiß, wie es sich anfühlt.
Ich bin mir heute nur ganz und gar nicht mehr sicher, ob da nicht statt Weisheit eher die Angst spricht, auf die Wand im Rücken zu verzichten?!

Lichte Grüße,
die Echse
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Salve.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sich die `Neutralen` von der bloßen Meinungsäußerung eines Menschleins wie mir, provoziert fühlen...
Was soll ich dazu sagen...?! *kopfschüttel* Schade eigentlich.

Gruß,
die Eidechse
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Hallo Eidechse!

Ich glaube nicht dass Dich jemand provozieren will. Aber entschuldige, wer Propaganda für SATOR und KABBALAH macht muss sich nicht wundern. Das soll man nicht unkommentiert stehenlassen. Denn das hiesse ja, dem Zeug einen Freiraumn zu gewähren.

Grüsse von alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Hallo,

ich will dich nicht provozieren. Ich schreibe sets sehr deutlich, weil ich es für notwendig erachte. Also fühl Dich auch nicht provoziert. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm1.gif" alt="" />

Das was Du schreibst ist sehr haarsträubend, also wundere Dich nicht über heftigen Wind ins Gesicht .

Wishmaster


(Diese Nachricht wurde am 23.08.03 um 15:11 von Wishmaster geändert.)
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#36
O ist ja ein Riesen-Thread geworden und sehr interessant zu lesen. Ich bin schon gespannt wie es hier weitergeht. :-)
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Salve,

ich muß es noch einmal unterstreichen, hier wird keiner provoziert. Die, die hier nicht hergehören, bekommen das sicherlich zu spüren, aber verschwinden sie doch letztendlich von allein.
So, liebe Eidechse. Nun schnell noch ein, zwei Zeilen zu der Angst, die Du hinter uns vermutest. Ich kann mir nicht vorstellen, nur für mich gesprochen, daß es etwas gibt, was ich fürchte. Noch nicht einmal den Tod. *hihi*
Ansonsten sortiere Dein Leben, wirf den Müll über Bord und Du wirst sehen, der Nebel wird sich lüften und es erscheinen weitere Türen zu Fragen, die Dir bisher unbeantwortet blieben oder Dich nur noch tiefer in den Sumpf zogen!

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#38
Friede.

Irgendwie habt ihr mich wohl falsch verstanden:
Ich meinte `DIE NEUTRALEN` fühlen sich provoziert. Und ich gehe ganz klar instinktiv in Abwehrstellung, wenn Reaktionen kommen, die für mich wenig mit konstruktiver Kritik zu tun haben (bin da ein bissel empfindlich).
@ Wishmaster:
Wäre gar kein Thema, wenn Du nur einfach eine etwas ruppige Wortwahl hättest - kam mir aber, wie gesagt, nicht wie konstruktive Kritik vor, sondern lediglich wie schräg von der Seite anmachen. Und das ist mir zu wenig.
@ Bragi: Da hast Du Dich ja wieder geschickt aus der Affäre gezogen! Von wegen Sumpf und so...
Die Antwort würde mich trotzdem brennend interessieren. Mir schien, Du wiedersprachst Dir da selber, nein?!
"Die, die nicht hierher gehören..."
Klingt ein wenig elitär in meinen Ohren.
Denke, ich habe Dir schon deutlich gemacht, daß ich ausschließlig zu mir selber gehöre?! Ich bin hier, weil ich Austausch suche, nicht, weil ich `bekehren` oder `bekehrt` werden will. Insofern lege ich weder auf `Absolution` noch auf einen Urteilsspruch großen Wert...
Zum Thema A.C.: Langsam komme ich mir ja fast schon ein bissel verarscht vor. Glaubst Du echt, ich wüßte das alles nicht selber???!!!??? Es sollte mich wundern, wenn Du mir, gerade in Bezug auf diesen Menschen, etwas Neues erzählen kannst!
Mir scheint, Du unterschätzt mich ein wenig.
@Alexis:
Darf ich fragen, was Du von der Kabbalah weißt?!
Was daraus Du gelesen hast?
Oder äußerst Du Dich voreingenommen über etwas, von dem Du nicht wirklich Ahnung hast?!

Na, da bin ich ja mal gespannt, Ihr Lieben...
Um`s mit Hölderlin zu sagen:
"Jetzt komme Feuer".

Grüße, die Eidechse.
Antworten
Es bedanken sich:
#39
Salve, liebe Eidechse.

Ich unterschätze Dich nicht und wollte damit auch nicht zum Ausdruck bringen, daß Du dies vielleicht über diese Gestalt nicht weißt. Lediglich wollte ich darauf verweisen, daß dieser Typ nicht ganz tickt/e!
Um niemanden etwas vorzuenthalten werde ich den Beitrag über A.C. auch hier hineinstellen, wenn es erwünscht wird. Es ist lediglich eine Art kurze Biographie über diese Gestalt.

Die Numerologie, die sich auch (wie die Kabbala) mit den Zahlen auseinandersetzt ist von Menschen für Menschen erfunden. Wer eine Sache über Jahre studiert, kann sicher recht gut einschätzen und dementsprechend auch voraussagen, wie sich etwas oder irgendwer verhalten wird. Zumal sich viele der Zweibeiner die Jacke anziehen, wenn sie sich ihr Horoskop durchlesen. Es wird somit eine Ursache gesetzt und die wird ihre Wirkung haben.

Bragi

Ansonsten natürlich auch von mir, wenn auch verspätet, ein herzliches Willkommen auf unserem Drachenboot!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#40
Dann also wieder zum Thema:

@echse: Ich will Dir mal keine elitäre Denkweise unterstellen,

Hast Du ein Problem mit den Worten: Elite, elitär, Sieger, besser sein etc.? Das könntest Du mal überlegen. Also herausfinden, woher diese Abneigung gegen dieses Wort kommt *zu Sothis rüberschiel*. Denn wenn Du niemals Sieger sein willst, wirst Du auch niemals gewinnen. Sprich: im Leben stets zu kurz kommen, anderen den Vortritt lassen, Chancen verpassen usw. usf. So wie die meisten Bundesbürger eben. Dann also doch ein Herdentier? Denn alle, die nicht zur Herde gehören sind automatisch elitär.

Jeder auf seine eigene höchstpersönliche Weise.

Sie sind etwas besonderes, eine Art von Auslese. Man könnte sie auch als schwarze Schafe bezeichnen, man muß nur den Quantensprung im eigenen Denken vollziehen, und erkennen, daß eigentliche das schwarze Schaf die Elite ist. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm1.gif" alt="" />  



Sollte mich allerdings wundern, wenn Du die volle Bedeutung des SATOR... kennen solltest -

Nein, kenne ich tatsächlich nicht. Wozu sollte ich? Ich muß nicht alles bis in den kleinsten Winkel kennen, um mir ein Urteil zu bilden. Es ist wie bei der Astrologie, der Kabbala und allen sonstigen sogenannten Geheimlehren.

Menschen haben das erfunden. Menschen erfanden die Zahlen und glauben bis heute, anhand von diesen selbst erfundenen Zahlen irgendetwas beweisen zu können und sogar das Universum, samt dem angeblichen Schicksal aller Menschen berechnen zu können. Sie erfanden dazu Maßeinheiten, wie Kilometer, Kilogramm oder Grad Celsius und in Wirklichkeit beweisen sie sich nur selbst, innerhalb ihrer eigenen (irren) Theorie.

Warum sollte sich jemand die Mühe machen und alle diese Bücher durchlesen und studieren? Ich persönlich glaube, das man danach selbst wirr im Kopf ist. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm7.gif" alt="" />

Dabei ist das Leben viel einfacher. Ursache + Wirkung = das ist schon alles.

Ursache ist dabei immer ein Gedanke, nämlich Dein Gedanke. Dieser Gedanke materialisiert sich immer und hundertprozentig, auch wenn dabei leider etwas Zeit vergeht.

Keine Kabbala-Zahlen, Sator-Buchstaben-Formeln, Wissenschaft & Technik oder Religion ist dazu notwendig. Das alles dient nur der Manipulation und zur Herrschaft von Menschen über Menschen.

Wozu also Bücher lesen? Und dann beantworte gleich noch eine zweite Frage, wenn Du möchtest: Wenn Du niemals irgendwelche Bücher gelesen hättest, wüßtest Du dann nichts?

Ich habe mich zu dieser ganzen Thematik übrigens auch ausführlich in meinem Buch geäußert. Du kannst es es dort bei Interese gern nachlesen.


<a href="http://www.menschheitslexikon.de]Link</a>

Ansonsten hilft mir persönlich das Zeug, um mich sicherer zu FÜHLEN.

Was ist mit Selbstsicherheit? Ist es nicht besser, sich auf sich selbst zu verlassen, als sich an irgendwelche Bücher, Meister und Vorbeter anzulehenen?


Die Geister, die ich rief, krieg ich jetzt nicht mehr vom Schuh...

Ja, das glaube ich Dir aufs Wort. Es wäre besser, sie erst gar nicht zu rufen. Hast Du Angst, daß Du allein nichts wert bist, allein nichts schaffen kannst? Deshalb rufst Du Dir also außerkörperliche Eliten, die Dir dann helfen sollen? Warum sollten sie Dir überhaupt helfen? Ich kann mir keinen Grund vorstellen, außer sie führen etwas höchst eigennütziges im Schilde. Denk mal drüber nach.


, ist es ein ziemliches Durcheinander verschiedenster Kulturen - jede besteht zum größten Teil aus Bockmist und jede enthält ein Körnchen Wahrheit.

...und Du schätzt ein, daß Du das herausfiltern kannst?


So gesehen halte ich es nicht für sinnvoll, sich auf eine bestimmte festzufahren

Warum nicht? Geht der Papst zum beten in die Moschee oder der Rabbi in den Kölner Dom? Auch der Bundeskanzler geht nur zu seinen eigenen Parteigenossen in die Besprechung. Er bespricht sich niemals mit der Allgemeinheit.

Und Du? Liest überall ein bißchen, willst Dich aber auf Nichts bestimmtes festlegen? Was bist Du bzw. was ist also der Kopfinhalt, Bewußtseinsinhalt?

Bist Du eine scientologische, schwarzmagische, kabbalistische, neoheidnische Schamanin, die freikirchliche Vorlesungen hält, Biochemie studierte und Naturheilkunde praktiziert?  

Also das muß ein gehöriges Durcheinander in Deinem Bewußtsein sein. Für mich logisch nachvollziehbar. Desto mehr man liest, desto größer das Durcheinander. Desto weniger man liest, desto klarer der Verstand. Desto weniger Fremdgedanken im eigenen Tempel, dem eigenen Bewußtsein. Es wird eine Weile brauchen, um das ganze Zeugs da wieder rauszubekommen. Denn das ist mindestens genau so schwer, wie es sich anzulesen.




die Bereitschaft, das Risiko des Beschreiten eines, noch nicht breitgetrampelten Pfades in Kauf zu nehmen

Alles ist Ursache + Wirkung. Man muß keine Risiken in Kauf nehmen, nur anfangen sein Denken zu disziplinieren. Und der breite Pfad, den die Eso-Herde seit Jahrzehnten trampelt, also für mich persönlich, bist Du da auch irgendwo drauf zu finden. Das ist aber jetzt nicht böse gemeint. Ich frage mich nur gerade, warum Du meinst mit Sator und Kabbala auf einem Pfad zu sein, der nicht breitgetrampelt wäre? Jede Loge lehrt das, es steht in Zeitschriften, Reiki-Seminaren, Feng-Shui-Designs etc. beschrieben. Ein ganzer Industriezweig ist das inzwischen geworden incl. Harry Potter & Co.  


sich irgendetwas `Größeres` darum schert, was wir Menschlein für dogmatische Richtlinien

Es gibt nichts Größeres , es gibt nur Menschen und ihre Ideen. .


ähnlich, wie ein aufgeladenes Mantra. Warum dann nicht damit arbeiten?!

Wegen den Geistern, die Du dann nicht mehr los wirst, sofern gerufen. :-).

Derjenige, der das Mantra programmiert hat, kontrolliert es weltweit und damit alle, die das nachplappern. Kennst Du SRI? Ein indischer Guru, der unten im UN Gebäude sitzt und Meditationen abhält. Er hielt eine zeitlang auch mal Kontakt zu Nelson Mandela. Er ist jedenfalls ganz dick in der weltweiten neuen Weltreligion-Szene in den Weltfriedensgebeten und will selbst die Weltherrschaft übernehmen. Chinmoy, Kirpal Shing, Yogananda und diese alle sind die Puppenspieler hinter den Mantras. Auch hinter denen, die Du sprichst.



Und die Definition von Magie beinhaltet eben mehr als das. Wenn man es vollkommen übergeordnet sehen möchte, gebe ich Dir recht: Alles ist Magie.

Magie = Wirken durch Wollen. Nicht mehr und nicht weniger.

Nochmal zum Thema Schutz und Zurücklenken:
Wie gesagt, wenn Du echt gut und ständig vollkommen zentriert bist, funktioniert das fraglos einfach aus Dir heraus.


Du meinst wenn Du Deine Emotionen und Gedanken kontrolliert? Bezeichnest Du das als zentriert? Und warum sollte es nicht möglich sein, wenigstens seine Emotionen zu 99% im Griff zu haben und nur noch das zu denken, was man auch tatsächlich denken will? Denn wenn Du Dich nicht denkst, wer denkt Dich dann?

Aber wer ist das denn nonstop?! Sich während eines Schwarz-Angriffs zu schützen und zeitgleich das Ausgesendete an den Adressat zurückzuschicken - das erfordert in der Regel fortgeschrittene Meisterschaft
Nein, nur Gedankenkontrolle, Emotionsdisziplin und Bewußtseinsreinheit.

was gerade bei rapidem Energieverlust verflixt schwierig ist.
Gibt es gar nicht erst, wenn man sich solche Energieabsauger nicht in Form von Kabbala-Büchern usw. selbst ins Haus holt.



Ich bin mir heute nur ganz und gar nicht mehr sicher, ob da nicht statt Weisheit eher die Angst spricht, auf die Wand im Rücken zu verzichten?!

Oder Angst erst die eine Tür zu schließen, bevor Du die andere öffnest? Aber eine Schleuse funktioniert nun mal so.


@wishmaster eine sehr blumenreiche und bebilderte Sprache. Ich muß schon sagen...


@alexis . Ja, sehe ich ebenso, man sollte diesen Dingen keinen Freiraum einräumen, in welchem sie ungestört umherwuchern könnten.


@Bragi Noch nicht einmal den Tod.

Tapferer Recke? *verneigt sich ehrfurchtsvoll

Es ist lediglich eine Art kurze Biographie über diese Gestalt.

Das ist ja eklig. Aber bitte ohne Bild, das würde sofort herausgelöscht werden.


Die Numerologie, die sich auch (wie die Kabbala) mit den Zahlen auseinandersetzt ist von Menschen für Menschen erfunden.

Genau das meinte ich. Von Menschen - für Menschen. Hat mit Natur und dem Leben nichts zu tun. Es sind halt Zahlen.

Grüße von Paganlord

   
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Gefahren des Gute-Laune-Zwangs Violetta 1 4.694 08.03.12011, 21:33
Letzter Beitrag: Waldläufer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Tagen und 3 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 14 Stunden und 33 Minuten am 21.08.12017, 20:31