Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schreibweise von "Ch****entum" etc.
#71
Lustig ist das! Jawoll!

Zitat:In meinem Geist kann ich sie ausrotten und das tue ich auch. Was das "weltliche betrifft, hat es die heutige Gesellschaft wohl nicht besser verdient.

Ja, das seh ich auch so. Man lebt in seinem selbst geschaffenem Übel. Aber nicht nur DIE. Auch WIR.

Zitat:Wie Novalis schon schreibt, desto eher alles zugrunde geht desto besser.

Da stimme ich auch wieder zu, nur tausche ich "alles" mit "unsere momentane Gesellschaftsstruktur" aus.

Zitat:Der Homo Sapiens muß von der Erde verschwinden, damit das Leben auf diesem Planeten endlich wieder aufatmen kann.

Naja, was hindert dich denn damit, anzufangen? *schmunzel*


Zitat:Ich rede von rein geistig und von mir selbst. Mein Kopf bleibt sauber von dem Ch**ten-Mist.

Gibts her nicht irgendwo so nen schönen Thread zur Fäkalsprache?


Zitat:Du kannst nur in Deiner kleinen Welt etwas verändern. In der großen Welt fehlt Dir die Macht. Also tue das, was in Deiner Macht steht und sorge dafür, daß Du Dich in Deiner eigenen kleinen Welt wohlfühlst.

Man kann die eigene kleine Welt nicht von der grossen Welt teilen, weil die grosse Welt immer durch deine kleine Wahrnehmung zu dir dringt und deswegen ein direktes Produkt deiner eigenen geistigen Kräfte ist.
Klingt sehr beschnitten zu behaupten, dass man nur und ausschliesslich bei sich selbst was ändern kann. Man kann hier anfangen und das ist auch notwendig. Jedoch ist eine gewisse Aussenwirkung auf das Umfeld immer vorhanden. Funktioniert nach dem selben Prinzip, nachdem Werbung auf euch wirkt, nur umgekehrt Blinzeln

Vielleicht ist das Empfinden von so geringer Macht, wie es hier offensichtlich der fall ist auch dafür verantwortlich, dass hier so viele User angst davor haben, fremdbestimmt zu werden (zum Beispiel durch dieses Zeux, dass an einem klebt, wenn man Ch**sten sagt), sehr interessant.



Zitat:Tja, da fehlt eben wieder etwas Wissen um die Zusammenhänge. Versuche doch mal ein Windows-Programm aufzuklären? Da kannst Du gleich gegen die berühmten Windmühlen kämpfen.

Ich würde in dem Fall Programmieren lernen und mich mit Hackern austauschen, über das vorzunehmende Procedere. Will sagen, ich bediene mich der Systemsprache, suche Zugang zum system und forme es von innen heraus nach meinen Wünschen um.
Etwa so, wie wenn ich in den Supermarkt (natürlich Bio) gehen will, um mir ein Kilo Äpfel zu kaufen *grins*


Zitat:aber man muß Mensch genug sein, um Irrungen auch einsehen zu können. Einfach mal das Ego überwinden oder den Irrglauben oder was es auch immer ist ...

Ja, ich sehe, du hast zumindest nützliches Werkzeug. Wendest du es auch mal an?

Grüsse

Fire-Lilly

*smile*
Antworten
Es bedanken sich:
#72
Zitat:In meinem Geist kann ich sie ausrotten und das tue ich auch. Was das "weltliche betrifft, hat es die heutige Gesellschaft wohl nicht besser verdient.

Zitat:Ja, das seh ich auch so. Man lebt in seinem selbst geschaffenem Übel. Aber nicht nur DIE. Auch WIR.

Im Grunde ja. Aber man lebt auch in einem selbsterschaffenen Paradies, inmitten des Übels anderer, wenn man etwas daran arbeitet, dann schafft man es, dann schafft man alles.


Zitat:Wie Novalis schon schreibt, desto eher alles zugrunde geht desto besser.

Zitat:Da stimme ich auch wieder zu, nur tausche ich "alles" mit "unsere momentane Gesellschaftsstruktur" aus.

Egal welche Gesellschaftsstruktur, es gibt einfach zuviele Zweibeiner. Die machen alles kaputt.


Zitat:Der Homo Sapiens muß von der Erde verschwinden, damit das Leben auf diesem Planeten endlich wieder aufatmen kann.

Zitat:Naja, was hindert dich denn damit, anzufangen? *schmunzel*

Wenn ich das wüßte, dann wäre ich sofort weg. Suizides Denken ist hier jedoch fehl am Platz, denn es läßt uns nicht wirklich von hier verschwinden. Es gibt dann eine erneute Inkarnation bzw. eine Astralexistenz.

Zitat:Du kannst nur in Deiner kleinen Welt etwas verändern. In der großen Welt fehlt Dir die Macht. Also tue das, was in Deiner Macht steht und sorge dafür, daß Du Dich in Deiner eigenen kleinen Welt wohlfühlst.

Zitat:Man kann die eigene kleine Welt nicht von der grossen Welt teilen, weil die grosse Welt immer durch deine kleine Wahrnehmung zu dir dringt und deswegen ein direktes Produkt deiner eigenen geistigen Kräfte ist.

Man kann es bedingt. Eine Art "befreite Zone", die durchaus auch im Außen sichtbar werden kann. Eben weil das Außen ein Produkt der eigenen geistigen Kräfte ist. Die Verflechtungen, die Du ansprichst (die Internationale der bösen Mächte) dazu habe ich gerade schon etwas geschrieben. Siehe auch: http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=24270&st=15&#entry120776

Hier nochmal der wesentliche (diesbezügliche) Teil:

Hier scheint ein Mißverständnis vorzuliegen. Ich will die Gesellschaft gar nicht verändern, weder den Planeten erretten noch sonst eine barmherzige Tat vollbringen. Ich selbst will mich zu einer natürlichen Lebenseinstellung bringen. Das betrifft nur meine eigene Person. Denn nur für mich selbst kann ich ja sprechen.

Ich trenne das (Privat & Gesellschaft), auch wenn einer hier sagte, man könne es nicht trennen, weil man auf gewisse Weise mit der Welt verwoben wäre. Mag sein, daß das zutrifft. Aber dann liegt es eben an uns, diese Verwobung und Verwebung weitesgehend zu lösen. Und das fängt sicherlich als erstes damit an, daß man damit aufhört für andere zu denken, sich für andere zu sorgen, andere zu missionieren usw. . Deshalb gilt es also das eigene Leben in die Hand zu nehmen und das ändern, was in der eigenen Macht liegt es zu ändern.


Zitat:Klingt sehr beschnitten zu behaupten, dass man nur und ausschliesslich bei sich selbst was ändern kann.

Alles andere ist Manipulationsstrategie. Wer gibt Dir das Recht bei anderen Menschen etwas zu ändern?

Zitat:Man kann hier anfangen und das ist auch notwendig. Jedoch ist eine gewisse Aussenwirkung auf das Umfeld immer vorhanden. Funktioniert nach dem selben Prinzip, nachdem Werbung auf euch wirkt, nur umgekehrt.

Werbung ist Manipulation. Eine gewisse Außenwirkung durch eigenes Vorbild, ist hingegen in Ordnung. Das ist für mich keine Manipulation und ja auch nur durch die Überbevölkerung bedingt. Normalerweise dürfte mir gar keiner so dicht auf die Pelle kriechen, daß er sehen könnte, wie ich lebe.

Zitat:Vielleicht ist das Empfinden von so geringer Macht, wie es hier offensichtlich der fall ist auch dafür verantwortlich, dass hier so viele User angst davor haben, fremdbestimmt zu werden (zum Beispiel durch dieses Zeux, dass an einem klebt, wenn man Ch**sten sagt), sehr interessant.

Die Macht Dich selbst zu verändern besitzt Du vielleicht gar nicht? Probiere es doch einfach mal aus. Welche Unarten stören Dich an Dir selbst? Dann verändere sie und dann reden wie diesbezüglich weiter. Was das ankleben betrifft, so schrieb ich in dem besagten Text (siehe o. g. Querverweis) bereits dazu.


Zitat:Ich würde in dem Fall Programmieren lernen und mich mit Hackern austauschen, über das vorzunehmende Procedere. Will sagen, ich bediene mich der Systemsprache, suche Zugang zum system und forme es von innen heraus nach meinen Wünschen um.

Es bleibt trotzdem Windows und kann Dir niemals "Nüsse" wachsen lassen oder "Pflaumen".

Zitat:Etwa so, wie wenn ich in den Supermarkt (natürlich Bio) gehen will, um mir ein Kilo Äpfel zu kaufen *grins*

Die Biosupermärkte (Öko-Multis) verdrängen die Pioniere vom Markt. Wenn das geschehen ist, diktieren sie die Preise und Skandale. Ich sehe das eher mit Sorge.

Meine Grüße


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#73
Zitat:hm, erstens kann ich Angriffe nur dann ernstnehmen wenn sie mit einem gewissen Maß an Argumentationskraft und Intelligenz erfolgen - schlichte Anwürfe oder aus der Luft gegriffene Provokationsbehauptungen dagegen sind es meist nicht, die mich aufhorchen lassen.

das ist einfach ungerecht. gerade in den letzten beiden tagen fand sehr viel argumente-austausch statt. du musst es nur mal lesen. ob es dabei um nahrung und b12 ging oder um die lebensanschaulichen fragen. es ist vielleicht die mentalitaet hier, sich nicht gleich mit jedem tiefergruendig zu unterhalten, aber mangelndes wissen oder argumentationsunfaehigkeit ist eine subjektive fehleinschaetzung deinerseits. bisher wurde jeder vorhalt erwidert und beantwortet. was willst du mehr?

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#74
Zitat:Es scheint ja dann auch so zu sein, daß Ihr solch Kritiker, die Eure Ansichten hinterfragen und auf die Probe stellen, angezogen habt. Woran das liegt, müßt Ihr Euch schon selbst beantworten - das steht mir nicht zu.

Wie man miteinander redet ist nicht nur eine Frage der Höflichkeit, sondern eben auch der Antworten und Gegenfragen die man erhält. Für mich persönlich ist es im Grunde schon so in Ordnung, auch wenn ich die Argumente derer verstehen kann, die meinen, dass es nur unnötige Energien kostet und Neugierbefriedigung für dritte eben nicht auf dem Lebensplan steht. Soweit es in meiner Zeit und Wissen steht, mische ich mich gerne ein.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#75
alexis schrieb:
Zitat:hm, erstens kann ich Angriffe nur dann ernstnehmen wenn sie mit einem gewissen Maß an Argumentationskraft und Intelligenz erfolgen - schlichte Anwürfe oder aus der Luft gegriffene Provokationsbehauptungen dagegen sind es meist nicht, die mich aufhorchen lassen.

das ist einfach ungerecht. gerade in den letzten beiden tagen fand sehr viel argumente-austausch statt. du musst es nur mal lesen.
Moin alexis,

Knapp vorbei ist auch daneben Blinzeln

Nuculeuz und ich sprachen von Angriffen auf mich, nicht von der Gesamtheit aller Threads hier im Forum. Daraus hat Paganlord ein neues Thema gemacht, dort sollte mein Beitrag zu finden sein, für dich, um es noch einmal nachzulesen.

Gruss

Distel
Antworten
Es bedanken sich:
#76
Ich heiße im Rl übrigens Chr'stoph =) [ja, ich verdeck das selber um euren Server keiner negativen Energie zu zerstören]

Was genau versteht ihr unter "magischen Aufrufen" ? Umschwirren mich jetzt unsichtbare Geister, nur weil ich seit nahezu XJahre diesen Namen trage?
Lebe ich deswegen kürzer? Krieg ich davon Depressionen?

Also mir (und meinr Umgebung) gehts recht gut, ich habe also bis jetze keine Auswirkungen bemerkt.

Doch; halt. Ich hatte bis letztes Jahr eine Pollenallergie. Hat das was damit zu tun?

Im übrigen hab ich das Gefühl, dass einige eurer User nicht so die Ahnung haben, wovon sie reden. Ihr propagier selber; dass ihr Heiden seid. Und trotzdem les ich hier Sachen wie:

"Ich glaube an Selbstverwirklichung, und bin Herr meiner Entscheidungen"

Dann seid ihr Satanisten (NEIN; NICHT DIE TIEROPFERTYPEN).
Lest halt mal n bisschn Lord Byron; Maria Shelley und Nietzsche...


Und eurer "positive Vibes" Geschwätz klingt wie aus nem schlechen Hippicamp.
Antworten
Es bedanken sich:
#77
Oh ja du bist so schlau. Du hast alle enttarnt. Wir sind Satanisten und Vegetarier und lesen einmal die Woche den Videotext. Und jetzt hau ab Devil2
Antworten
Es bedanken sich:
#78
hey, dass sag ich nich ;P

ICH bin hier der Satanist. Und mir fällt auf, dass einige eurer Aufassungen meiner ziemlich ähneln, andererseits ist ist mir dieses "negative Energie"Zeuch kein Begriff.

Kann mir einer das in Kurzform erklären? (vielleicht lass ich mich ja bekehren^^)
Antworten
Es bedanken sich:
#79
und mit deiner Sig. biste wahrscheinlich ein Veggie. Also habsch doch recht
Antworten
Es bedanken sich:
#80
Wenn du Satanist wärst und demzufolge die Gesetze des Dschungels kennen und beachten würdest, dann wärst du hier schon weg. Ein Satanist der Chr*tian heisst und sich obendrein noch bekehren lassen will? Komische Leute das! [Bild: mad0041.gif]
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 21 Tagen und 1 Stunde am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 6 Tagen und 5 Stunden am 18.12.12017, 08:31