Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwangerschaftsfördernd?
#1
Hallo Leute,
Ich bin neu hier und möchte mich gleich erstmal vorab entschuldigen, wenn das hier im falschen Forum gelandet ist.
Ich bin 26 Jahre alt und versuche mit meinem Partner seit geraumer Zeit schon ein Kind zu bekommen. Im Januar hatte ich eine Eileiterschwangerschaft, wodurch einer der beiden Eileiter nun verklebt und komplett zu ist.
Ich habe schon immer einen recht unregelmäßigen Zyklus gehabt und frage mich nun, ob es nicht etwas natürliches gibt, dass einerseits den Zyklus vielleicht anregt und gleichzeitig etwas regelmäßiger werden lässt.
Ich weiß, dass ich auch Übergewicht Habe und dass es auch daran liegen kann, bemühe mich aber fleißig abzunehmen, was mal mehr und mal weniger gut klappt.

Ich freue mich auf Antworten.
Sunshine Desire...
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Hallo Leute,
Ich bin neu hier und möchte mich gleich erstmal vorab entschuldigen, wenn das hier im falschen Forum gelandet ist.

Hallo auch dir.

Und ja, Deine Frage könnte hier als reine Provokation aufgenommen werden bzw. stellt Dich Dein Kinderwunsch in keine gute Ausgangsposition.


Zitat:Ich bin 26 Jahre alt und versuche mit meinem Partner seit geraumer Zeit schon ein Kind zu bekommen. Im Januar hatte ich eine Eileiterschwangerschaft, wodurch einer der beiden Eileiter nun verklebt und komplett zu ist.

Dann laß es doch einfach! Warum hörst Du nicht auf Deinen Körper, sondern willst ihn mit einer Schwangerschaft und den folgenden Streßjahren belasten? Was ist Deine Motivation?
Es gibt zu viele Menschen auf dem Planeten, das dürfte Dir doch aufgefallen sein, oder?
Warum beteiligst Du Dich an diesem Wahnsinn bzw. hast es vor?
Ich könnte mir vorstellen, daß Du auch andere Ziele im Leben hast, die Du erreichen möchtest ...
Vielleicht antworten ja ein paar Mütter und schildern Dir ihre Sichtweise!


Zitat:Ich habe schon immer einen recht unregelmäßigen Zyklus gehabt und frage mich nun, ob es nicht etwas natürliches gibt, dass einerseits den Zyklus vielleicht anregt und gleichzeitig etwas regelmäßiger werden lässt.
Ich weiß, dass ich auch Übergewicht Habe und dass es auch daran liegen kann, bemühe mich aber fleißig abzunehmen, was mal mehr und mal weniger gut klappt.

Eine Baustelle, mit der sicher einige zu kämpfen haben.
Reicht Dir das nicht als Herausforderung? Denn eines ist sicher, mit einem Kind im Gepäck darfst Du getrost so ziemlich alle Deine Wünsche im Leben streichen!
Letztlich ist das natürlich Deine Sache ...


Zitat:Ich freue mich auf Antworten.
Sunshine Desire...

Sicher nicht die Antwort, die Du erwartet hast, aber vielleicht liest Du Dir die Forengrundsätze durch (oben rechts), um zu wissen, daß Du Dich in die Höhle des Löwen begeben hast Blinzeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Ich habe schon immer einen recht unregelmäßigen Zyklus gehabt und frage mich nun, ob es nicht etwas natürliches gibt, dass einerseits den Zyklus vielleicht anregt und gleichzeitig etwas regelmäßiger werden lässt.
Ich weiß, dass ich auch Übergewicht Habe und dass es auch daran liegen kann, bemühe mich aber fleißig abzunehmen, was mal mehr und mal weniger gut klappt.

Viele Frauen leiden an einem unregelmäßigen Zyklus, hier könnte der Frauenmantel gute Dienste leisten. Aber nicht übertreiben damit: Maximal fünf Tassen pro Tag, mehr bringt auch nicht mehr...

Für einen Tee einen Teelöffel des getrockneten Krautes pro Tasse. Dies übergießt man mit kochendem Wasser und lässt es dann für 10 Minuten ziehen, danach absieben. Nach 6 - 8 Wochen eine Pause einlegen.

Und so wie du es schon selbst geschrieben hast, spielt Ernährung auch eine große Rolle, um den Körper wieder in Einklang zu bringen.
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo,
Ersteinmal danke für die Antworten.

Es gibt in meinem Leben momentan nur noch drei Ziele.
Erstens: abnehmen. Das steht an erster Stelle und ich weiß, dass es auch anderes unterstützen kann.
Zweitens: Mama werden und sein. Es gibt einfach Dinge im Leben, die möchte man mehr als alles andere im Leben und die Weitergabe meiner Gene steht seit mehr als 5 Jahren bei mir im Raum. Ich weiß, dass Kinder durchaus anstrengend sein können, aber ich sehe sie als Bereicherung meines Lebens und nicht als Störung.
Und Drittens: ein Haus kaufen.
Alles andere stimmt momentan und ist einfach gut so, wie es ist.

Ich möchte ein Kind nicht erzwingen, ich möchte es fördern. Für mich ist das ein kleiner aber feiner Unterschied Blinzeln
Ich würde zum Beispiel eine künstliche Befruchtung von der Kasse bezahlt bekommen, aber was bringt es mir, wenn mein Körper das nicht so akzeptiert. Stattdessen versuche ich vielmehr meinen Zyklus ins Gleichgewicht zu bringen und abzunehmen und wenn es dann sein soll, dann kommt ein Kind schon von allein.

Kam vielleicht im letzten Post nicht so rüber, wie ich das jetzt nochmal so lese. (Nicht schlagen Fettes Grinsen)

LG
SunlightDesire
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ich weiss nicht wie ichs durch die Blume sag, eigentlich will ich das eh nicht.
Entweder deine Gene sind degeneriert, und/oder deine Gewohnheiten stehen deinem Vorhaben entgegen, ob bisherige Fehlschläge am einem oder am andrem liegen kann ich nicht beurteilen.
Aufjedenfall keine guten Ausgangsbedingungen ein Kind in die Welt zu setzen. Das Kind wird dir weder das eine noch das andre heilen, und du wirst das mit hoher Wahrscheinlichkeit an dein Kind weitergeben.
Wenn dir das wurscht ist... tja...

Falls es nur die Gewohnheiten sind, die es verhindert haben, wird das Kind kommen, sobald du bereit bist.
Irgendwas zu erzwingen wär eine Anmaßung der Natur gegenüber.

Falls es die Gene sind. Find dich damit ab.

Es gibt andre Freuden im Leben, ein Kind ist kein Ersatz für fehlendes Verbundenheitsgefühl, ein Hund auch nicht. Aus dieser Motivation heraus ein Kind zu gebären oder nen Hund anzuschaffen ist missbrauch.
Warum ich auf den Hund komm? Der kommt dann oft bei den Menschen die keine Kinder haben. Lol

Es gibt soviele strauchelnde Mütter in diesem Land, du könntest genausogut dein Ego überwinden und eine davon unterstützen, und ihr mit der Erziehung und Förderung des Kindes helfen. Um dir wenigstens einen Plan B anzubieten.
Wenn du die Geheimnisse des Universum finden willst, dann denke in Form von Energie, Frequenz und Schwingung
Nikola Tesla
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Körperlich ist so weit alles okay, mal abgesehen von der verklebung des Eileiters.
Und mein Plan b heißt eigentlich Adoption Blinzeln gibt ja auch Kinder die keine Eltern mehr haben.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:Erstens: abnehmen. Das steht an erster Stelle und ich weiß, dass es auch anderes unterstützen kann.
Zweitens: Mama werden und sein. Es gibt einfach Dinge im Leben, die möchte man mehr als alles andere im Leben und die Weitergabe meiner Gene steht seit mehr als 5 Jahren bei mir im Raum. Ich weiß, dass Kinder durchaus anstrengend sein können, aber ich sehe sie als Bereicherung meines Lebens und nicht als Störung.
Und Drittens: ein Haus kaufen.

Deine Wünsche entsprechen dem, was sich viele so vornehmen und wünschen. Sind also nichts Ungewöhnliches. Komisch ist, daß Du ausgerechnet hier bei uns im Tal der weisen Narren gelandet bist. Welches Vögelein hat Dir denn das gezwitschert?  Biggrin  

Viele weise Narren vertreten nämlich den Standpunkt, daß die heutige Welt schlecht, zu grausam, zu unmenschlich, zu überbevölkert usw. ist. Eine solche kaputte Welt möchte niemand seinen Kindern antun. Schließlich sind Kinder das Liebste, was wir haben, und es ist unsere Aufgabe als Eltern, sie vor Schaden, vor Not & Leid zu bewahren. Das geht am besten dadurch, daß man sie nicht hier hineinschafft und sie dadurch zu Sklaven macht. Denn genau das wird geschehen mit Deinen Kindern. Egal, was sie im Leben auch tun, sie werden nicht frei sein. Weder geistig noch körperlich. Sie werden als Sklaven der wenigen Reichen in einer ent-naturalisierten Welt leben müssen. Diese Zustände sind nicht in der Besserung begriffen, sondern verschlechtern sich von Jahr zu Jahr. Die Obrigkeit benötigt ungeheure Sklavenmassen, und Eltern verschaffen den entsprechenden Nachschub dafür. Aus dieser Mühle kommt man leider nicht raus, denn die "berühmte einsame Insel" gibt es schon lange nicht mehr.

Wenn Du trotz dieser Überlegung Kinder gebären möchtest, dann solltest Du eventuell die Reihenfolge Deiner obigen Wünsche überdenken. Wäre es nicht schön, zuerst ein Haus/Wohnung zu besitzen, damit Dein Kind dann darin aufwachsen kann? Ich stelle es mir sehr schwierig vor, wenn man mit einem Kleinkind umziehen muß oder einem Kind das gewohnte Umfeld entrissen wird, weil die Eltern später nochmal umziehen wollen. Adoption empfinde ich übrigens als eine gute Lösung. Erstens schont es Deine Gesundheit, und zweitens nimmst Du Dir jemanden an, der sowieso schon da ist und es wahrscheinlich nicht leicht hätte im Leben; denn sonst würde derjenige ja nicht zur Adoption feilgeboten werden.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 5 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 1 Stunde und 13 Minuten am 18.11.12017, 13:43