Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schweiz verbietet lebendig gekochte Hummer
#1
Schweiz verbietet lebendig gekochte Hummer:

Zitat:Hummer dürfen in Schweizer Restaurants künftig nicht mehr bei Bewusstsein in kochendes Wasser geworfen werden. Die Krustentiere müssen vielmehr vor ihrer Zubereitung betäubt werden, wie die Schweizer Regierung am Mittwoch beschloss. Möglich ist dies etwa durch Elektroschocks. Die von Tierschützern geforderte Maßnahme tritt am 1. März in Kraft.

Tierschützer und Wissenschafter gehen davon aus, dass Hummer und andere Krustentiere hochentwickelte Nervensysteme besitzen - und deswegen Qualen erleiden, wenn sie lebendig in kochendes Wasser geworfen werden, wie es in der Spitzengastronomie üblich ist. Künftig dürfen lebende Hummer in der Schweiz auch nicht mehr auf Eis oder in eiskaltem Wasser transportiert werden. Die Schweizer Regierung beschloss am Mittwoch eine ganze Reihe von Maßnahmen für einen besseren Tierschutz.

Salzburger Nachrichten

Also, seit wann sind Elektroschocks schmerzfrei?

Jedes Lebewesen, welches in kochendes Wasser geworfen wird, erleidet Qualen. Mussten die Wissenschaftler erst experimentieren, um das heraus zu finden?

Dieses Gesetz macht nun mit dem Kochen bei lebendigem Leib Schluss, besser für die Hummer wäre es, ganz auf das Hummertöten zu verzichten.  

Solange die "feinen" Leute meinen, Hummer und andere (Edel)fische essen zu müssen, wird sich da sicherlich nichts ändern.  

Und was ist mit all den anderen Tieren, die geschlachtet werden? Alleine die Tiertransporte in LKWs sind die reinste Tortur.

Für mich ist dieses Gesetz zwar ein guter Ansatz aber viel zu weit von der Ideale entfernt. Ich denke der Koch, äh Hummerexecuteur, kann damit sein schlechtes Gewissen beschwichtigen. Der Kochtopf ist so oder so die Endstation des Hummers.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Möglich ist dies etwa durch Elektroschocks. Die von Tierschützern geforderte Maßnahme tritt am 1. März in Kraft.

Eventuell nimmt man ja auch irgendwelche Betäubungsmittel dafür, die dann wiederum in den Hummer-Esser überführt werden. So wie man Alkohol gern hier und dort hineinpanscht, um den Konsumenten an den Geschmack und die körperliche Auswirkung heranzuführen. Das Problem ist, daß der Todesser nicht auf sein Stück Leiche verzichten möchte.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
(12.01.12018, 15:12)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Schweiz-verbietet-lebendig-gekochte-Hummer?pid=53183#pid53183Eventuell nimmt man ja auch irgendwelche Betäubungsmittel dafür, die dann wiederum in den Hummer-Esser überführt werden.

Mittlerweile nicke ich nur zustimmend mit dem Kopf, wenn wieder einmal im Fleisch eklige Erreger, todbringende Bakterien oder Plastikstückchen gefunden werden. Sollen sie den Mist doch fressen, jeder kann es heute besser wissen!
Dass die Hummer jämmerlich schreien, wenn sie im Topf landen, war doch schon vor Jahrzehnten bekannt. Die haben längst die Frequenzen gemessen, auf denen das Leid hörbar ist. Es haben nur alle wieder weggehört!

Aber eines Tages:  Zack  
„Nichtstun ist halber Tod. Das Leben äußert sich nur in der Tätigkeit.“
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Eventuell nimmt man ja auch irgendwelche Betäubungsmittel dafür, die dann wiederum in den Hummer-Esser überführt werden.

Ja, daran hatte ich gar nicht gedacht.

Zitat: Sollen sie den Mist doch fressen, jeder kann es heute besser wissen!

Eben, so sehe ich das auch.

Allerdings bleibt der Mist ja nicht im Bauch der Konsumenten...
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 7 Stunden am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 18 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 15 Stunden