Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwermetalle und deren Ausleitung
#11
Ergänzend möchte ich noch zwei "Wunderwaffen" für die allgemeine Entgiftung anführen. Diese wirken natürlich auch im Rahmen einer Schwermetallausleitung.


Cassia Fistula
Der "indische Goldregen" regt den gesamten Körper zur Entgiftung an, er macht die Zellen durchlässig für Giftstoffe aller Art und fördert die Ausscheidung über den Magen-Darm-Trakt.

Achtung: Bei Kochkosternährung sorgt Cassia für eine schnelle Ausscheidung aller Gifte (sprich Kochkost) aus dem Darm. Daher sind 2-10 Plättchen für die ersten Tage mehr als genug. Bei konsequenter Rohkosternährung kann man Cassia auch in großen Mengen verzehren, ohne beschleunigten Stuhlgang zu bekommen.

Cassia Fistula gibt es z.B. bei Orkos und Passion4Fruit. Es sind lange, dunkelbraune Stangen, die mit einem Nußknacker der Länge nach aufgebrochen werden können. Die schwarzen Plättchen kann man dann ablutschen, sie schmecken nach einer Mischung aus Lakritz und Schokolade, sehr lecker wie ich finde.

Die Dauerdosis liegt bei ca. 10 Plättchen pro Tag, jeweils eine Stunde vor den Mahlzeiten 5 Stück. Das ist natürlich bei jedem unterschiedlich.

Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6hren-Kassie
http://tinyurl.com/3rjpjkq


Weizengrassaft
Bio-Weizen (keine Hybridsaat) keimen und nach 3-4 Tagen ernten und entsaften. Schmeckt pur seeehr gewöhnungsbedürftig, läßt sich aber z.B. mit Obst im Mixer verarbeiten und dann trinken.

Weizengrassaft enthält viel Chlorophyll, Enzyme, Vitamine und Spurenelemente, und unterstützt damit die Entgiftung und Ausscheidung. Er ist eine der reichhaltigsten natürlichen Quellen für Vitamin B12.

Für den Weizengrassaft gibt es unzählige Bücher und Webseiten, daher verzichte ich auf weiterführende Links Blinzeln


Grüße,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat: Ein sehr gutes Buch ist "Die Sonnen-Diät" von David Wolfe. Dort steht u.a. ein Ernährungsplan für die Candida-Heilung mit drin.

Zum Thema Candida-Pilz hätte ich auch einen Buchtip: "Die Candida-Diät - Endlich Schluss mit Darmpilzen" von Peter Mayr und Dr. med. Harald Stossier.
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Hallo!

Ich bedanke mich recht herzlich und hätte eine Frage. In einer Rede des bekannten Arztes (Hmm jaja, ich bin geschädigt, denke aber, der Name ist bekannt), der mit der 3-Phasen-Therapie (Chlorella, Bärlauch, Koriander) wurde erwähnt, dass man anstatt Chlorella auch Sauerkraut (4 X tgl. 2 gehäufte Eßlöffel) nehmen kann - offenbar ist die Stelle inzwischen gelöscht, und wenn ich den Text nicht eigenhändig kopiert hätte, würde ich es wahrscheinlich auf die Quecksilbervergiftung schieben... Kann mir evtl jemand weiterhelfen? Danke im voraus! Ha, Klinghardt heißt der
Mensch Updown
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo hex,

das wäre mir neu mit dem Sauerkraut. Es enthält nur sehr wenig Chlorophyll, welches für die Binde- und Ausleitungsfähigkeit von Chlorella hauptverantwortlich ist. Sauerkraut ist zwar (vor allem im Winter) eine gute Quelle für Vitamine und Mineralien, aber es hat mMn nicht die Fähigkeiten der Chlorella-Alge.

Viele Grüße,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
OK, danke - für jemanden, der Pillen immer gemieden hat, nicht einfach. Ein anderes Thema wären die Tinkturen, die Alkohol enthalten - gibt's nicht irgendwas ohne? Übrigens habe ich vor ca. 3 Jahren, als ich anfing, meine 14 (vierzehn) Amalgamplomben entfernen zu lassen, zum Thema richtig ackern müssen, um etwas zu finden - heute hingegen... Habe ich a.d. falschen Stellen gesucht, war ich noch zu "getrübt" oder...?
Freut mich, hier zu sein Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Wenn man Klinghardt und Sauerkraut in die Suchmaschine eingibt, bekommt man den Vortrag angezeigt.

Dort heißt es:
"Eine Alternative ist das Sauerkraut. 4x am Tag 2 gehäufte EL Sauerkraut. Im Sauerkraut ist viel Methion, es ist eine Aminosäure, die auch entgiftet und aus viel bindenden Fasermaterialien besteht, die hochgradig Schwermetalle binden können."
http://www.healthygimmicks.de/ressourcen/klinghardt/klinghardt-vortrag-2003
Antworten
Es bedanken sich:
#17
(13.02.12014, 13:16)Andrea schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Schwermetalle-und-deren-Ausleitung?pid=46574#pid46574Wenn man Klinghardt und Sauerkraut in die Suchmaschine eingibt, bekommt man den Vortrag angezeigt.

Dort heißt es:
"Eine Alternative ist das Sauerkraut. 4x am Tag 2 gehäufte EL Sauerkraut. Im Sauerkraut ist viel Methion, es ist eine Aminosäure, die auch entgiftet und aus viel bindenden Fasermaterialien besteht, die hochgradig Schwermetalle binden können."
http://www.healthygimmicks.de/ressourcen/klinghardt/klinghardt-vortrag-2003

Danke Andrea - das wird die Stelle sein. Hatte es vor Monaten gespeichert und auch ausprobiert und bin nun bei der 3. Phase Koriander - mir geht es wirklich besser, vor allem: ich kann wieder konsequent etwas machen. Das Hauptproblem meiner Meinung nach: am Anfang ist man unfähig, die einfachste Dinge zu tun oder konsequent durchzuführen, aber vlt ging's nur mit meinen mittlerweile entfernten 14 A-Füllungen Wow so... Schön, wieder halbwegs da zu sein!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat: aber vlt ging's nur mit meinen mittlerweile entfernten 14 A-Füllungen Wow so... Schön, wieder halbwegs da zu sein!

Ja, das Gift muß raus. Desto schneller, desto besser. Denn es ist ja nicht nur Gift für den Körper, sondern es lähmt auch unsere geistigen Kräfte. Man ist kaum noch in der Lage, kreativ und schöpferisch tätig zu sein.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Danke für das Heraussuchen des Vortrags, Andrea. Dort wird leider auch allerhand Unsinn geschrieben... aber so ist es ja meist. Denn Ziegenmolke und zerriebene Garnelen würde ich nicht empfehlen, auch nicht zur Entgiftung.

Wenn man das simple Prinzip (Mobilisieren, im Darm binden, ausscheiden) verstanden hat, kann man sich ja selbst das Passende heraussuchen. Am Besten sind immer die Mittel, die so naturnah und unbehandelt wie möglich sind. Da kann man das Sauerkraut schon mit aufnehmen, esse ich auch gern :-)
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Hallo Vitalis,

grossen dank für die ausführliche beschreibung

für folgende details wäre ich noch dankbar:

du schreibst:
> Darauf folgen zwei Tage Pause, um dem Körper Gelegenheit zu geben sich zu erholen.
> Natürlich weiterhin
> täglich den Tee trinken. Nach der Pause startet die Prozedur wieder von vorn, und zwar solange bis
> keinerlei Symptome mehr auftreten.

meine frage:
die prozedur wieder von vorne starten heisst,
*) wieder mit 3 mal 2 stck, chlorella
ODER
*) dort wo man seine "Grenze" ausgetestet hatte
also zB bei 3 mal 10 war in der ersten "runde" schluss
und fange dann mit 3 mall 11 die prozedur wieder an


und meine frage zu:

> Zu 3: Wenn die Gabe von Chlorella-Presslingen keine Symptome mehr hervorruft,
> kann man anfangen mit 3 x 2 Tropfen Korianderextrakt pro Tag auf die Zunge. Koriander löst die
> Schwermetalle aus den Speicherorganen und den Nervenzellen. Diese wandern ebenfalls durch
> den Körper, und können mit Chlorella und Bärlauch ausgeleitet werden. Dazu nimmt man ca. 30
> Minuten vor der Gabe von Koriander-Extrakt Chlorella und Bärlauch ein. Chlorella in der Dosis die man
> in Schritt 2 für sich herausgefunden hat, vom Bärlauch nehme ich zwei Esslöffel des frischen Krauts.
> Die Koriander-Extrakt-Dosis kann man langsam steigern von 3 x 2 Tropfen (vorsichtige Dosierung)
> auf 3 x 10 Tropfen (mutig) pro Tag.

auf was für eine konzentration des korianderetraktes bezieht sich die beschriebene dosierung.


freue mich sehr über die klärung meiner unklarheiten
herzlichen gruss
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hybridfrüchte und deren Zucker Katanka 4 4.778 08.11.12011, 14:54
Letzter Beitrag: Novalis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 22 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 13 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 5 Stunden