Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seide
#31
Seb schrieb:Die Rechtfertigung, daß gezüchtete Tiere bedenkenlos abgeschlachtet werden können, halte ich für ziemlich schwachsinnig. Vom spirituellen Standpunkt sind gezüchtete Tiere rein zur Schhlachtung bestimmt ein großes Problem.

Du hast recht mit dem was Du sagst, werte/r Seb. Wie ich aber schon damals in diesem Ordner geschrieben habe, weiß ich jedoch auch nicht, warum das bei Seidenraupen trotzdem der Fall ist. Fakt ist, sie werden von PAN zur Seidengewinnung für den Menschen zur Verfügung gestellt, auch wenn unsere menschliche Logik das nicht verstehen und nachvollziehen kann. Aus diesem Grund ist die Schwingung der Seide dann auch entsprechend harmonisch, also völlig gegenteilig wie z. B. bei Leder.

Auch hier im Tal der weisen Narren können wir nicht alles erklären, was wir sehen. Das mit der Seidenraupe ist so ein Fall. Obwohl unsere Logik sagt, daß es doch dasselbe ist, ob nun eine Taube oder eine Kuh geschlachtet wird oder ob ein Seidenraupe auf grausame Art und Weise abgekocht wird, besteht für die Natur hier ein Unterschied. Auch dann, wenn wir selbst diesen Unterschied weder begreifen, noch erklären können. Er ist eben zu sehen, und mehr weiß hier leider auch niemand.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#32
@Paganlord
Was ist den das für ein Quark, ("Seidenraupen kochen ist OK") ist dann Hummer essen Urkost oder muss ich meine Kuh nur lebendig ins kochende Wasser schmeißen damit das Ok ist. Was ist den das für ein Naturfaschismus
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Naturfaschismus? Lol

Hmm, wollen wir es mal mit Logik probieren?
Wie viel Jahre und wie viel Land brauche ich, wie viel Wasser und wie viel Kraft um (sagen wir mal 20) Menschen mit Baumwolle, Hanf oder anderen nachwachsenden Rohstoffen zu versorgen, aus denen Kleidung gemacht wird? Wie verhält sich das zu der Seide?

Ich weiß es nicht genau. Könnte hier vielleicht des Rätsels Lösung sein? Wie "ergiebig" ist das Seide machen?
Also im Vergleich zu sagen wir Hanf oder Nessel?
Antworten
Es bedanken sich:
#34
@49
Eben, wie viele tote Seidenraupen brauch ich für die 20 Menschen. Ich hoffe ich habe Dich da jetzt falsch verstanden. Aber du meintest doch nicht das man den Tod der Raupen mit eingesparter Arbeitkraft aufwiegen kann, oder? Das kann ich nicht glauben.
Antworten
Es bedanken sich:
#35
7x7 schrieb:Hmm, wollen wir es mal mit Logik probieren?

Mit der Logik laesst sich hier wohl keine Antwort finden, so sehr man sich auch bemueht. Wer sich noch nie mit den Tuecken der Ratio beschaeftigt hat, der wird das nicht verstehen, sondern sich im Kreis drehen - weil er eben schon wieder seine Ratio bemueht, um das Unlogische zu verstehen.

Wer gern mit Loki vorliebt nimmt, der muss eben aufpassen, dass er nicht hereingelegt wird.

Ich sehe das so: Von der Logik her ist es eindeutig: Mord ist gleich Mord. Aber wenn ich Seide anfasse oder Leder oder ein Stueck Aas auf dem Mittagsteller, das fuehlt sich eben unterschiedlich an. Und ausserdem ist da noch PAN, der das eine erlaubt und das andere nicht. Es waere fuer die weisen Narren bestimmt leichter zu verstehen (und Gaesten plausibler zu erklaeren), wenn es sich bei den genannten Dingen identisch verhaelt. Die Logik waere jedenfalls sehr zufrieden. Tut es aber nicht, es verhaelt sich eben unlogisch. Nun sind wir ja alle irgendwo Forscher und niemand hier hat ein Problem damit, wenn sich eben nicht alles logisch erklaeren laesst.

Wer nun die Natur ausschliesslich mit logischen Augen betrachtet, in der alles in irgendeine Ideologie oder in ein Schema F passen muss, der hat eben Schwierigkeiten. Genau so ist die Natur eben nicht gestrickt. Wenn man die Natur respektiert, dann wird man aber auch akzeptieren, wenn sie sich hier und da anders verhaelt, als unsere Logik es ihr vorschreiben will.

Meine Meinung.

@7x7 Hallo Winken

Ich denke, dass man der Antwort naeher kommt, wenn man den Menschen eben nicht als ein Produkt der Natur betrachtet (Evolution), sondern als jemanden, fuer den die Natur gemacht worden ist. So wie es auch in den Mythen und Religionen beschrieben wird. Damit der Mensch sich freue, ist die Natur gemacht/programmiert. Daraus jedoch zu schlussfolgern, dass der Mensch sich "die Erde untertan machen solle", ist dann wiederum die pervertierte Auslegungsvariante. Die Natur ist fuer den Menschen gemacht, was ihm aber nicht das Recht gibt, mit der Natur anzustellen was er will oder gar eigenmaechtig die Programmierung zu veraendern, sondern ihn im Gegenteil in die Pflicht nimmt, die Natur (als das Eigentum eines Anderen) zu respektieren, sie zu nutzen, aber nicht zu schaedigen.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#36
@Gast
Zu erst, bitte nenne mich nicht 49.
Das das X auch gerne zur Multiplikation genommen wird, ist vielleicht erst mal das offensichtlichste aber nicht unbedingt der Grund seines Daseins. Also, bevor Du rechnest, müsstest Du die anderen, eigentlich viel offensichtlicheren Dinge sehen können. Dann wäre die Summe sozusagen komplettierend und nicht maßgeblich. Du verstehst?
Das mein ich jetzt nicht persönlich.

Ich trage auch keine Seide, falls Dich das interessiert. Schon deshalb nicht, weil ich sie ganz unmöglich herstellen könnte. Aber das ist wieder was anderes. Blinzeln

Ich wollte nur eine Frage stellen. Mal ganz ohne jede menschliche Regung.

@Alexis

Zitat:Nun sind wir ja alle irgendwo Forscher und niemand hier hat ein Problem damit, wenn sich eben nicht alles logisch erklaeren laesst.
Jupp, aber man könnte es ja mal probieren? Wenn das Ergebnis nicht mit dem übereinstimmt, was ja als Fakt schon da ist, liegt man halt falsch. Im wahrsten Sinne des Wortes. Also nicht die Logik benutzen um sich ein Weltbild zu machen. Sondern um etwas, wenn auch nicht ganz, annähernd erahnen zu können.
So nutze ich Logik sehr oft.
Ja, kann sein das Loki mich dadurch ab und an mal ordentlich vor seinen Karren spannt.
Habe ich erst kürzlich wieder bemerken müssen. Noch ist mir Loki jedenfalls ganz lieb.

Zitat:Die Natur ist fuer den Menschen gemacht, was ihm aber nicht das Recht gibt, mit der Natur anzustellen was er will oder gar eigenmaechtig die Programmierung zu veraendern, sondern ihn im Gegenteil in die Pflicht nimmt, die Natur (als das Eigentum eines Anderen) zu respektieren, sie zu nutzen, aber nicht zu schaedigen.
Da kann ich nur noch nicken.
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Zitat:Jupp, aber man könnte es ja mal probieren?

Und genau dazu bist Du, sind wir alle, herzlich eingeladen. Denn genau das ist ja der Zweck des Forums: Wie lebe ich Naturreligion im heutigen Alltag bzw. wie sind diese und jene Dinge in der Natur zu erklären oder zu verstehen.

Auch wenn es manchmal so aussieht, aber hier ist niemand diktatorisch, rechthaberisch oder sonstwie Egoman veranlagt. Es geht darum, die Natur so gut wie eben möglich zu verstehen, um das eigene Leben im Hier und Heute optimal in den Griff zu bekommen, ohne dabei seine Ideale verraten zu müssen! Und außerdem: sich spirituell so zu entwickeln, daß sich bestimmte Erkenntnisse von selbst erschließen, nämlich durch Eigenerfahrung, die immer noch beste Möglichkeit zu lernen und zu wissen.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Seide Gella Ria 2 4.199 09.02.12006, 01:54
Letzter Beitrag: Rica

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 1 Stunde am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 7 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 8 Stunden