Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seinen Weg finden
#31
Ich würds eher andersherum sagen, nämlich nicht, dass "wir" Naturreligiösen die "Vorzüge" der "Zivilisation" genießen, sondern eher, dass die "Zivilisation" unsere Vorzüge genießt, denn diese Zivilisation ist grundsätzlich eher Fortschrittsfeindlich, in der Regel klaut sie die Erfindungen von ein paar geistreichen Köpfen und schlachtet sie aus und pervertiert sie und alles in allem stellt die "Zivilisation" keinen Vorzug dar, eher im gegenteil, sie ist das Verderben.
Eine Naturreligiöse Zivilisation wäre unvorstellbar viel angenehmer für alle Lebewesen und Naturverbundenheit und Technik sind kein Widerspruch, im Gegenteil, Technik im Einklang mit der Natur wäre viel effizienter und nützlicher.
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Zitat:Eine Naturreligiöse Zivilisation wäre unvorstellbar viel angenehmer für alle Lebewesen und Naturverbundenheit und Technik sind kein Widerspruch, im Gegenteil, Technik im Einklang mit der Natur wäre viel effizienter und nützlicher.
Du verwechselt "wäre" mit "war" ;-) Es ist leider nicht mehr so, und man muß mit dem klar kommen was momentan existiert. Die persönliche Verweigerung und entsprechendes Trotzverhalten sind halt kontraproduktiv, siehe den Auszug aus den Forengrundsätzen. Man stempelt sich nur zum "weltfremden Idioten", und das wirkt auf andere dann eher abschreckend als vorbildhaft. Das betrifft auch persönlichen Reichtum, Gesundheit und die anderen Lebensbereiche.

Gruß,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Ehrlich gesagt, weiß ich garnicht wovon du die ganze Zeit redest...
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Tja... daran lässt sich wohl nichts ändern. Meine Darlegung bezog sich auf den Stumpfsinn, den du hier (http://www.pagan-forum.de/seinen-weg-finden-t27295.html#p140796) vom Stapel gelassen hast. Daß du den Zusammenhang nicht herstellen kannst, unterstreicht meinen ursprünglichen Eindruck, daß du anscheinend keinen Plan hast worum es hier im Forum überhaupt geht. Und damit deine grauen Versager-Mem-Viren hier nicht unwidersprochen im Forum stehen, musste da einfach was zu gesagt werden. Damit ist die Diskussion für mich beendet.
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Zitat:schrieb novalis
Überfluss (Reichtum), Gesundheit, Erfolg und Glück hingegen sind der natürliche Zustand jedes Lebewesens...

Das prinzip des universums ist leicht zu erkennen,und wer dies erkennt kann zwischen den wörtern und zwischen den zeilen lesen.Überfluss und erfolg dass ist so ne sache, hingegen glück und gesundheit so ne andere sache ist.^^

Zitat:Wer sich dagegen stellt, weil er irgendwelche Versagergedanken als oberste Lebensprämisse hegt, der bekommt dies schnell zu spüren.

hmmm versagergedanken?
Aus deinem text lässt sich viel über deine perönlichkeit erfahren.^^
Wie soll ich all dass erkennen,fragt sich manch einer,ganz einfach, indem man ehrlich ist zu sich selbst.

:mrgreen:


Zitat: Da regieren dann Siechtum, Armut, Krankheit und Unglücklichsein. Das ist die "Belohnung" für graues Gedankengut und Emotionen.

interessante gedanken ^^
Für mich gibt es sehr viel zu sagen und sehr wenig.hmmmm.....
Antworten
Es bedanken sich:
#36
Zitat:Überfluss (Reichtum), Gesundheit, Erfolg und Glück hingegen sind der natürliche Zustand jedes Lebewesens, und das Streben danach gehört zum Leben. Wer sich dagegen stellt, weil er irgendwelche Versagergedanken als oberste Lebensprämisse hegt, der bekommt dies schnell zu spüren. Da regieren dann Siechtum, Armut, Krankheit und Unglücklichsein. Das ist die "Belohnung" für graues Gedankengut und Emotionen.

Tja schön und gut, aber wie viele Menschen schleppen Versagergedanken und Selbsthassmuster mit sich rum, weil sie das so von ihren Eltern übernommen haben? Und habt ihr schon mal davon gehört, dass manche Leute das Muster in sich tragen, nicht erfolgreicher sein zu dürfen, als die Eltern, weil das ja "unanständig" oder "böse" wäre.
Wenn also der Vater nur ein unzufriedener, Alk-saufender Unterschichtenprolet ist, der im Grunde kein Geld hat, dann gibt es Söhne, die unbewußt alles dran setzen, ja nicht mehr als das zu erreichen - obwohl sie das Potential hätten.

Letztlich hätte JEDER das Potential, mehr aus sich zu machen, aber Größtenteils herrschen in den Menschen seltsame psychologische Muster, die die wenigsten entdecken und auflösen!
Antworten
Es bedanken sich:
#37
@Yogurt:
Immerhin hast Du es selbst bemerkt, dass Du gar nicht verstehst.
Würdest Du Novalis verstehen wollen wäre das sicher einfacher. Anderer
Meinung sein kannst Du hinterher ja immer noch; aber momentan bist
Du einfach so anderer Meinung, ohne zu verstehen was Novalis sagen will.

Deine Einstellung steht Dir ja schon im Kern im Weg wenn
Du, überspitzt formulierst, sagst "Lernen ist doof".

Ich halte es mehr hiermit:

Aristoteles schrieb:Alle Menschen streben von Natur nach Wissen.

Versuch es mal damit, dann klappt es sicher auch mit dem Leseverstehen.

Und wie kann man eigentlich die Veden lesen, aber nicht lernen
wollen und noch nie von alten Hochkulturen gehört haben?


@Amos:
Sind wir heute unter die Vor-Verurteiler gegangen, hm?


@Kirthan:
Das ist es doch gerade: die oft "wohlmeinende" Umwelt
macht es einem schon schwer genug und dann machen es sich viele
selbst noch dazu schwer. Das ist doch exakt das von Novalis
angemerkte "Versagerdenken"; wer beispielsweise solche Eltern hat
und sich dann selbst so blockiert, der leidet doch gerade daran.
Hätte so jemand den Willen aus dieser Denkfalle auszubrechen,
könnte er sein Leben endlich selbst in die Hand nehmen.
Antworten
Es bedanken sich:
#38
Nahezu alle, vielleicht sogar ausnahmslos alle, haben eine Erziehung erhalten und prägende Erfahrungen gemacht. Als Ursachenfeststellung für den Ist-Zustand ist das hilfreich, das zu erkennen. Einmal erwachsen heißt es dann aber, selbstverantwortlich zu sein, ehrlich und ungeschönt zu erkennen, was ist, und das wo nötig auch zu ändern.
Eine Schuldzuweisung sollte man aber nicht machen, das bringt einen nicht weiter. Jemandem die Schuld für den eigenen Zustand (ich schränke ein: als Erwachsener) geben heißt, die Verantwortung nicht tragen wollen, und auch, selbst nichts bewirken können.
Die Voraussetzungen sind zwar unterschiedlich, aber jammern darüber bringt niemanden weiter, jeder muß eben seine persönliche Herausforderung annehmen.
Antworten
Es bedanken sich:
#39
Hallo glückskind ^^

Fand den abschnitt mal interessant:

Zitat:Und wie kann man eigentlich die Veden lesen, aber nicht lernen
wollen und noch nie von alten Hochkulturen gehört haben?

Muss man zwangsläufig alles wissen?
Ich denke es reicht dass zu wissen was man wirklich wissen will(und dabei muss man ab und an sein eigenes wissen und sein glaube kritisch hinterfragen um zu wissen was man wirklich wissen will,daher erfordert es schon selbtkenntnis),alles andere gleicht dem Bildungswissen,welches einem von den Schulen,universitäten und Akademien vermittelt wird,die letzden endes nur feststellen wollen, an wie wenig man sich von alldem zeug ,bei dem schreiben einer klausur erinnern kann,von dem dass hängen bleibt wofür man sich zumindest ein wenig interessiert hat. Fettes Grinsen

Zitat:
@Amos:
Sind wir heute unter die Vor-Verurteiler gegangen, hm?

hmm....dann lokalisiere einmal und verweise auf die stelle meines textes,woraus du eben das entnimmst.^^
Antworten
Es bedanken sich:
#40
Amos schrieb:Muss man zwangsläufig alles wissen?
Alles wissen zu wollen ist Unsinn. Aber die wichtigen Dinge wissen zu wollen, finde ich äußerst vernünftig.

Amos schrieb:hmm....dann lokalisiere einmal und verweise auf die stelle meines textes,woraus du eben das entnimmst.^^
Das hier liest sich für mich stark danach:
Amos schrieb:Aus deinem text lässt sich viel über deine perönlichkeit erfahren.^^
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 6 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 7 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 6 Stunden