Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seinen Weg finden
#41
Das hier liest sich für mich stark danach:

Zitat: Amos hat geschrieben:Aus deinem text lässt sich viel über deine perönlichkeit erfahren.^^

hmmm..... achso ...
Ich habe nur etwas erfahren und nicht geurteilt.^^
Der Ur-teil ist viel mehr ein entschluss,eine endgültige meinung über dinge seien es ideen,sachverhalte prozesse u.s.w..
Zudem kommt es noch drauf an wie man urteilt und mit welcher geisteshaltung(hmmm interessante sache)
Ich Ur-teile nicht.

Etwas in "erfahrung bringen "ist wieder etwas anderes und dass hat sich bei mir ereignet.
Aus deinem post kann ich entnehmen dass du es in dem moment nicht in erwägung gezogen hast,und daher solches wahrscheinlich für spekulation hälst =Daher mit der alternative urteil gleichgesetzt hast
und hier könnte man noch weitermachen..........jeder kann es erlernen der will,unumgängliche vorraussetzung ist ehrlichkeit und wille zur wahrheit.
Was nicht in erwägung gezogen hast? hmmm...
Wohl dass man zwischen den zeilen und zwischen den wörtern lesen kann und tatsächlich auf dieser weise etwas zu erfahren. Fettes Grinsen
Und hier ensteht ein faden den man zurückverfolgen kann wenn man gelernt hat ihn zu fangen un all die fäden die mit ihm verwoben sind zu -erkennen-oder anders ausgedrückt aus psychologischer sicht :es ist synchronizität.Falls die "objektsprache" hier im forum geläufiger seien sollte.
Antworten
Es bedanken sich:
#42
Natürlich versteh ich wovon der Typ da geredet hat, irgendwelche Unterstellungen die auf mich nicht zutreffen, daher kann ich da nichts zu sagen, was ich nicht verstanden hab war nur, wie er darauf kommt, von wegen ich würde Versagergedanken haben oder Selbsthass, sowas kann ich schon allein desshalb nicht haben, weil ich mich garnicht durch gesellschaftlichen Status definiere.
Antworten
Es bedanken sich:
#43
Zitat:sowas kann ich schon allein desshalb nicht haben, weil ich mich garnicht durch gesellschaftlichen Status definiere.

Fettes Grinsen so ist es richtig
Antworten
Es bedanken sich:
#44
Zitat:sowas kann ich schon allein desshalb nicht haben, weil ich mich garnicht durch gesellschaftlichen Status definiere.
Diese Aussage unterstreicht noch einmal, daß eben nichts verstanden wurde. Man kann sehr gut auf der materiellen Ebene erfolgreich sein (Geld, Grundstück, Haus usw.) UND ein spirituell erfülltes Leben führen. Man kann sich natürlich auch weigern an dem Spielchen teilzunehmen, sich mit Idealvorstellungen und Gedanken identifizieren, und diese dann in die Welt hinausblöken, wie Yogurt es tut.

Das Problem an der Geschichte ist nur, daß niemand so einen Spinner ernst nimmt. Sowohl bei Yogurt als auch bei Amos fällt zunächst die schlechte Orthographie auf, gepaart mit undifferenziertem Ausdrucksvermögen und emotional gefärbten Floskeln. Daraus läßt sich auf einen undisziplinierten und untrainierten Intellekt schließen, und daß beide ihr Ego aus gewissen Gedankenstrukturen gestrickt haben, die sich gegen die heutige kapitalistische Gesellschaftsform und die damit einhergehenden Verhaltensprämissen richten. Das Ganze etwas aufgepeppt mit "geheimnissvollen Formulierungen" und ein paar ausgeliehenen Gedanken und Floskeln, die den Eindruck erwecken sollen, als wüßten sie wovon sie schreiben. Ich denke beide sind noch jung, vielleicht noch Schüler o.ä. - von daher kann ich über diese Hinterhofrhetorik nur schmunzeln.

Ich kenne diese Gedankenstrukturen, habe sie sogar teilweise selbst mal gehegt. Der Pfad eines spirituellen Kriegers führt aber eben nicht über die Verweigerung ("Ich spiele euer Spiel nicht mit") sondern über die Annahme der Herausforderung, die die heutige Welt einem stellt! Und genau darum geht es hier im Forum.

Aber ich verrate euch ein Geheimnis: Nichts das man jemals "besitzt", seien es Gedanken, körperliche Kraft, materieller Reichtum oder Bücherwissen, kann das Ego jemals befriedigen. Der spirituelle Krieger schaut nur danach, was ihm nutzt und was ihm schadet. Letzteres schmeißt er jeden Tag ein wenig hinaus, und die verbliebenen Waffen schärft er für den Lebenskampf jeden Tag aufs neue. Und so geht es weiter, bis er die Meisterschaft über sein Leben in allen Facetten erreicht hat. Sehr schön zusammengefaßt in meiner Signatur Blinzeln

Gruß,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#45
Erfolg und Besitz sind doch nichts Schlimmes, liebe Leute. Es macht sogar Spaß, Erfolge zu haben! Und das ist doch das, was uns im Leben glücklich macht. Nun ist natürlich nicht jeder Erfolg materieller Natur. Man kann sich über viele große und kleine Dinge freuen, über große und kleine Erfolge. Daß Besitz zwangsläufig bedeutet, irgendjemand anderem etwas wegzunehmen, das halte ich erstens für falsch und zweitens: na und? Das Leben ist doch kein Sozialamt, das gibt es nur in der heutigen Zivilisation, und das schlechte Gewissen gibt es von Chr**ten und Buddhisten kostenlos eingeredet dazu. Einfach an sich selber denken, ohne Größenwahn.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#46
Das Materielle ist doch illusionär, wieso sollte man dann bestrebt sein dort "Erfolg" zu haben? Für einen spirituellen Menschen ist jeder Erfolg auf materieller Ebene ein Fehlschlag auf der spirituellen Ebene.
Materielles verursache IMMER Leid und Unglück, genauer gesagt entsteht das Leid aus den Verstrickungen in die man durch Verlangen gerät.
Ein spiritueller Mensch schafft sich nur das an was er wirklich benötigt, was er ohne große Anstrengungen bekommt, er verstrickt sich nicht und er klagt nicht wenn er etwas verliert und freut sich nicht, wenn er etwas bekommt.
Antworten
Es bedanken sich:
#47
Lol hallo novalis^^


Mensch du bist mir einer Fettes Grinsen
Dann schauen wir uns mal die sache genauer an,einfach mal weil ich die lust und die zeit dazu habe

Zitat:Man kann sehr gut auf der materiellen Ebene erfolgreich sein (Geld, Grundstück, Haus usw.) UND ein spirituell erfülltes Leben führen.

Kann man ja dass stimmt.
Allerdings kommt es immer auf das individuum an, wie es gestrickt ist und welchen weg es wählt.


Zitat:Das Problem an der Geschichte ist nur, daß niemand so einen Spinner ernst nimmt. Sowohl bei Yogurt als auch bei Amos fällt zunächst die schlechte Orthographie auf, gepaart mit undifferenziertem Ausdrucksvermögen und emotional gefärbten Floskeln
Daraus lässt sich auf einen undisziplinierten und untrainierten Intellekt schließen

Lol
Ach jung, langsam aber ganz sicher wird dass bild sehr deutlich.Willst du wirklich so weitermachen?
Erst vor kurzem hab ich jemanden den spiegel vorgehalten-in nem anderen forum daraufhin hat er sich nie wieder blicken lassen.Besser ist es wohl sich am inhalt eines texstes zu orientieren um etwas zu erfahren, als durch die Orthographie ein objektiven maßstab zu erschaffen an den man die Reliabilität des wahrheitsgehaltes misst oder dadurch in versuchung gelangt über das wesen als ganzes zu urteilen.
Und dabei ist das Wesen eines menschen ständig in bewegung, die endgültige meinung oder das urteil ist nie treffend,eher trifft das urteil einem immer selbst,da dass böse sich immer in der wahrnehmung derer erfährt die es wahrnehmen.
Mit welchen augen liest du ein text und was ist die motivation dahinter?
Diese fragen solltest du dir selbst beantworten.

Einige textpassagen hab ich übersprungen die waren mir wirklich zu kindisch,und ich möchte wirklich keine kindische "orthographie" anwenden.

Zitat:Ich kenne diese Gedankenstrukturen, habe sie sogar teilweise selbst mal gehegt. Der Pfad eines spirituellen Kriegers führt aber eben nicht über die Verweigerung ("Ich spiele euer Spiel nicht mit") sondern über die Annahme der Herausforderung die die heutige Welt einem stellt! Und genau darum geht es hier im Forum.

Auch und darüber hinaus gibt es noch viel mehr zu sagen.
Dazu hab ich auch meine eigene gedanken ...


Zitat:Aber ich verrate euch ein Geheimnis: Nichts das man jemals "besitzt", seien es Gedanken, körperliche Kraft, materieller Reichtum oder Bücherwissen können das Ego jemals befriedigen.

Dass sehe ich ähnlich.
Ums jedoch zu explizieren :Solange das ego insoweit vorhanden ist, dass es einem immer im weg steht wird man niemals glücklich sein.

Zitat:
Der spirituelle Krieger schaut nur danach was ihm nutzt und was ihm schadet.

Genau das gegenteil ist der fall.
Er kann garnicht anders, da er soweit gekommen ist,dass er alle mitmenschen und lebewesen,als teil seiner selbst erkennt.Dies ist eine Tranzendentale erfahrung,um dies zu verstehen ist ein spezielles-natürliches-wissen nötig, dass bedingung dafür ist,die logik nachzuvollziehen,die man im anfangsstadium seines lernens nicht hätte nachvollziehen können.Wiewenn man einem kind mathe beibringt und ihn anlügt dass 1-2 nicht möglich ist doch wenn er soweit ist, auch diese logik versteht.
Antworten
Es bedanken sich:
#48
Zitat:Das Materielle ist doch illusionär, wieso sollte man dann bestrebt sein dort "Erfolg" zu haben?

Du mußt essen, Du mußt irgendwo wohnen, Du mußt Dich vor den Witterungsbedingungen schützen usw. Das ist natürlich und wird von jedem Tier und Pflanze so gemacht. Man sammelt materielle Vorräte, baut Behausungen und wenn das alles wie "gedacht" klappt, dann ist das ein Erfolg, über den sich Mensch, Tier und Pflanze erfreut. Beim Menschen ist es eine zumeist logische Freude, während bei Tier und Pflanze der Erfolg als etwas Normales/Selbstverständliches angesehen wird. Selbst das Zeugen von Nachwuchs ist sogesehen ein materieller Erfolg.

Zitat:Für einen spirituellen Menschen ist jeder Erfolg auf materieller Ebene ein Fehlschlag auf der spirituellen Ebene.

Mitnichten. Wozu sonst sollte denn Magie taugen, wenn nicht um damit Erfolge zu erzielen? Das Streben nach Entwicklung, dem materiellen Auskommen (und Wohlstand) ist ein natürliches Prinzip.

Zitat:Materielles verursache IMMER Leid und Unglück, genauer gesagt entsteht das Leid aus den Verstrickungen in die man durch Verlangen gerät.

Die Emotion verursacht das. Die Materie kann doch nichts dafür, wenn Menschen danch gieren?

Zitat:Ein spiritueller Mensch schafft sich nur das an was er wirklich benötigt, was er ohne große Anstrengungen bekommt, er verstrickt sich nicht

Bis hierhin gehe ich mit ...

Zitat: und er klagt nicht wenn er etwas verliert und freut sich nicht, wenn er etwas bekommt.

Das wiederum sehe ich völlig anders; aber jedem seine Meinung.


Winken Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#49
Ich glaube ein großes Problem ist für Einige zu verstehen, was wir hier unter "loslassen und lösen" von materiellen Dingen verstehen. Die Stammschreiber verstehen darunter die Emotion dazu loszulassen und nicht etwa um ein Besitztum oder einen Körper loszulasssen. Das ist ein großer Unterschied, und darum geht es, alles freiwillig (emotional) aufzugeben und nicht mehr daran zu denken, also sich an nichts emotional zu binden.
Das bedeutet aber nicht, daß man auf alles materielle verzichten soll, denn wie Violetta schon so schön schrieb:
Zitat:Du mußt essen, Du mußt irgendwo wohnen, Du mußt Dich vor den Witterungsbedingungen schützen usw. Das ist natürlich und wird von jedem Tier und Pflanze so gemacht.

Vielleicht hilft das zum Verständnis weiter.

Meine Grüße
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#50
Zitat:Mit welchen augen liest du ein text und was ist die motivation dahinter?
Diese fragen solltest du dir selbst beantworten.
Was die Motivation war hatte ich weiter oben bereits geschrieben. Nur kamen weder von Yogurt noch von dir bisher ernstzunehmende Erwiderungen.

Zitat:Dann schauen wir uns mal die sache genauer an,einfach mal weil ich die lust und die zeit dazu habe
Dann leg' mal los, bisher war das ja recht dünn...

Zitat:Er kann garnicht anders, da er soweit gekommen ist,dass er alle mitmenschen und lebewesen,als teil seiner selbst erkennt.Dies ist eine Tranzendentale erfahrung,um dies zu verstehen ist ein spezielles-natürliches-wissen nötig, dass bedingung dafür ist,die logik nachzuvollziehen,die man im anfangsstadium seines lernens nicht hätte nachvollziehen können.
Die pantheistische Weltanschauung ist in ihren Grundgedanken ganz brauchbar, paßt aber nicht auf die Matrix-Erde. Das werde ich jetzt nicht weiter ausführen, denn es steht bereits mehrfach im Forum. Wie gesagt, bisher enthält deine Argumentation nichts Brauchbares. Und der schlechte Schreibstil tut sein Übriges.

Gruß,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 21 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 3 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 13 Stunden