Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sinnloses Gepfeifse und Gesumme
#1
Ich habe die Erfahrung gemacht das Sinnloses Gepfeifse/Gesumme entweder von geistiger Abwesenheit/Umnachtung zeugen oder für Unsicherheit stehen.
Man will von der eigenen Nervösität ablenken und so tun als wäre man jederzeit sprechbereit, ja als wäre einem sogar langweilig.

Was meint ihr, liege ich da richtig?


Grüße

Anubis
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Anubis,

solch eine Frage kann nur von Dir kommen Blinzeln

Es gibt verschiedene Betrachtungsweisen, durch pfeifen, summen kann man auch seine Freude ausdrücken.
Ich finde es erfreuend, wenn mir einer pfeifend entgegen gewandert kommt, was anstecken kann, hab mich auch schon dabei erwischt.

Andere wiederum meinen: "Wer pfeift, hat Luft im Kopf!"


Meinen Gruß Pfeif

Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Sinnloses

Sinnlos kann manchmal sehr sinnvoll sein.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Anubis schrieb:Ich habe die Erfahrung gemacht das Sinnloses Gepfeifse/Gesumme entweder von geistiger Abwesenheit/Umnachtung zeugen oder für Unsicherheit stehen.
Man will von der eigenen Nervösität ablenken und so tun als wäre man jederzeit sprechbereit, ja als wäre einem sogar langweilig.

Was meint ihr, liege ich da richtig?


Grüße

Anubis
Ich würde eher denken, jemand überspielt seine Angst und innere Unruhe.
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ich kann Anubis da schon zustimmen. Aber ich hätte da noch eine Anmerkung: Wie celestine schon schrieb, kann es durchaus ein Ausdruck von Freude sein!

Allerdings denke ich, daß es in den meisten Fällen wirklich nur dazu dient, von seinem eigentlichen Gemütszustand abzulenken. Oder ein Ruf nach Aufmerksamkeit.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Euer Denken ist eindeutig zu negativ verprägt.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Erstmal ein großes Dankeschön für die vielen Denkanstöße.

Vielleicht sollte man mitbedenken, dass fröhliche und glückliche Menschen meist geistig abwesend sind. Sie sind berauscht vom Leben, von der Liebe oder irgendwelchen Phantasien in denen sie sich gerade vergnügen. (was auch positiv sein kann)

Aber irgendwie passt da das Bild vom erheiterten Arbeiter der allmorgentlich mit guter Laune bewusst seinem Beruf nachgeht nicht hinein???


In Ordnung, es ist eindeutig zu undeutig. Poesie


Grüße

Anubis

Antworten
Es bedanken sich:
#8
@ Anubis

Dein Denkfehler liegt ganz einfach darin, daß Du davon ausgehst, der Arbeiter müßte unglücklich darüber sein, daß er allmorgentlich zur Arbeit muß. Dabei übersiehst Du, daß jeder für sich selbst verantwortlich ist und nicht jeder so tickt, wie es Dir beliebt. Das heißt, daß, wenn ein Mensch in seiner Arbeit für sich die Erfüllung findet oder gefunden hat, kann er durchaus glücklich sein und fröhlichen Herzens den Tag mit der Arbeit verleben.

Daß es einen anderen, tieferen Sinn im Leben gibt, mag demjenigen verschlossen bleiben, aber das gibt Dir nicht das Recht für denjenigen zu denken, was Deiner Aussage darüber, daß es nach Deiner Vorstellung unmöglich sei, daß der Arbeiter allmorgentlich guter Laune seinem Beruf nachgeht, inne wohnt.

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Bragi schrieb:@ Anubis

Dein Denkfehler liegt ganz einfach darin, daß Du davon ausgehst, der Arbeiter müßte unglücklich darüber sein, daß er allmorgentlich zur Arbeit muß. Dabei übersiehst Du, daß jeder für sich selbst verantwortlich ist und nicht jeder so tickt, wie es Dir beliebt. Das heißt, daß, wenn ein Mensch in seiner Arbeit für sich die Erfüllung findet oder gefunden hat, kann er durchaus glücklich sein und fröhlichen Herzens den Tag mit der Arbeit verleben.

Daß es einen anderen, tieferen Sinn im Leben gibt, mag demjenigen verschlossen bleiben, aber das gibt Dir nicht das Recht für denjenigen zu denken, was Deiner Aussage darüber, daß es nach Deiner Vorstellung unmöglich sei, daß der Arbeiter allmorgentlich guter Laune seinem Beruf nachgeht, inne wohnt.

Bragi
Zitat:Dein Denkfehler liegt ganz einfach darin, daß Du davon ausgehst, der Arbeiter müßte unglücklich darüber sein, daß er allmorgentlich zur Arbeit muß. Dabei übersiehst Du, daß jeder für sich selbst verantwortlich ist und nicht jeder so tickt, wie es Dir beliebt. Das heißt, daß, wenn ein Mensch in seiner Arbeit für sich die Erfüllung findet oder gefunden hat, kann er durchaus glücklich sein und fröhlichen Herzens den Tag mit der Arbeit verleben.

Pappalapapp, ich weiß ganz genau wie frustrierend es sein kann wenn man nichts zu tun hat und keine Arbeit ansteht. Daher gehe ich auch nicht davon aus das jemand unglücklich sein muss wenn er allmorgentlich zur Arbeit gehen muss.

Ich schrieb lediglich:

Aber <span style='colorOhrange'><span style='font-size:14pt;line-height:100%'>irgendwie </span></span>passt da das Bild vom erheiterten Arbeiter der allmorgentlich mit guter Laune bewusst seinem Beruf nachgeht nicht hinein???

das konnte im Bezug auf ----->

Vielleicht sollte man mitbedenken, dass fröhliche und glückliche Menschen meist geistig abwesend sind. Sie sind berauscht vom Leben, von der Liebe oder irgendwelchen Phantasien in denen sie sich gerade vergnügen. (was auch positiv sein kann)

----> entweder so gedeutet werden das ich den Arbeiter in seiner Freude nicht verstehe,

oder

das meine eigene Analyse mit dem Pfeifen und Summen von mir widerrufen wurde. Sprich: Contra Kritik oder Pro Kritik.

Du hast "vermutlich" die Tatsache das ich gerne zuviel für andere Denke als Ausgangspunkt für deine Entscheidung benutzt.


Ich meinte aber lediglich das meine ganze konfuse Analyse nicht aufging, allein aus dem Grund weil man zwischen vielen verschiedenen Gruppen unterscheiden müsste.
Und selbst wenn man das täte wären andere Körpersignale viel nützlicher, einfacher und vorallem sicherer.

Freundliche Grüße

Anubis
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:oder für Unsicherheit stehen.

@Anubis:
Diejenigen, die Dir dabei vorgeschwebt sind, für diese trifft das auch so zu.

Da muß dann die Menschenkenntnis im Alltag weiterhelfen, ob das dann genau diese sind oder nicht.
;-)


Gruß
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 3 Stunden am 31.01.12018, 15:27
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 11 Stunden am 15.02.12018, 23:06
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 7 Stunden