Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spartacus
#11
Guten Tag,
Also ich verstehe nicht ganz, weißt mich bitte darauf hin wenn es schon ein Topic darüber gibt aber...

Zitat: Eigene Anmerkung: Es sei angemerkt, daß Marcus Crassus ein großer Mann in der Geschichte des römischen Reiches ist und er unsere Anerkennung verdient, denn er war nicht nur ein großer Feldherr, sondern auch ein echter Freund Caesars.

Warum verdient ein Mann Anerkennung wenn er viel macht hatte und ein Freund eines mächtigen Mannes war? Bringt ihr Angela Merkel Annerkenung entgegen weil sie Mächtig ist und G.W.Bush kennt? Ich meine Macht ist doch absolut wiedernatürlich oder nicht? Oder gibt es in der Natur ein Wesen, welches Tausenden anderen Befehle gibt und sie die Drecksarbeit für sich machen lässt?
Ist Macht nicht eigentlich der Inbegriff von Fremdwillensaufdrängung?
Und warum ist eure Annerkennung nicht auf der Seite des Mannes der Tausenden zu einem eigenen, nicht versklavten, freien Leben verhelfen wollte?
Ich verstehe nicht wie jemand der Eigenenwillen predigt Diktatur zujubeln kann.

Ich hoffe auf Aufklärung und mfg Tae
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Hallo,
Ehm ich will ja nicht unhöflich sein, aber ist es Absicht das meine Frage Ignoriert wurde?
Wenn meine Frage in irgendeiner Weise ein Problem darstellt, unangenehm ist o.Ä. Sagt es bitte einfach, das ist kein Problem.
mfg
Tae
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Ich schätze es hat keiner Lust, sich mit Dir zu unterhalten. Zunge raus

Was das Thema betrifft, da hast Du mit Deinem Naturvergleich recht. Das sehe ich in etwa gleich - wie Du es beschreibst. Allerdings sehe ich Macht nicht als etwas Widernatürliches an, sondern als etwas Normales. Der Mißbrauch derselben entspringt jedoch widernatürlichen Emotionen.

Und was jetzt den Crassus betrifft: Das war eine subjektive Einschätzung von Bragi. Wenn Dir jemand hilft, dann empfindest Du diesen Menschen subjektiv als nett. Wenn Deinem Freund geholfen wird und dieser Freund dadurch wieder stark wird, dann ist Dir das sicherlich auch angenehm. Bezüglich dem Caesar verhält es sich nun so, daß dieser Caesar ein heidnischer Hoherpriester gewesen ist. Also einer von uns.

Dieser Heidenpriester litt in seiner Jugend leider unter einer akuten Geldnot. Er konnte seine guten Ideen und Vorhaben deshalb nicht umsetzen, und schon haben Kräfte das Amt des Pontifex Maximus (Hoher Priester) für sich beansprucht, die einen falschen Weg einschlagen wollten. Der gute Crassus hat seinem Freund Caesar da herausgeholfen und hat ihm ein zinsloses Darlehen überlassen. Ein wahrer Freundschaftsdienst von einem großen Mann und eine gute Tat für alle, die dem "alten Weg" die Treue geschworen hatten. Denn nun konnten sie Caesars Macht genießen, bis er ermordet wurde - um dann von einem anderen guten Mann gerächt zu werden.

Dieser andere Mann war der (Adoptiv-)Sohn Caesars, und man nannte ihn den Friedenskaiser Augustus. Auch er war ein Hohepriester und seine Gattin Livia eine Hohepriesterin. Beide wollten und haben die ganz alten Sitten wieder eingeführt, brachten eine neue Moral und Ethik ins (verdorbene) Römerreich (wenn auch nur für kurze Zeit) und setzten damit das Werk Caesars fort.

Bush und Merkel kann man wohl kaum damit vergleichen. Die wären dann sozusagen "die andere Seite".

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat: Ich schätze es hat keiner Lust, sich mit Dir zu unterhalten. tongue.gif
Den Eindruck gewinne ich auch mein lieber Paganlord...

Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Warum verdient ein Mann Anerkennung wenn er viel macht hatte und ein Freund eines mächtigen Mannes war?

Das verschließt sich deinem Horizont.

Persönlichkeiten wie Marcus Licinius Crassus mit Kreaturen wie Angela Merkel zu vergleichen, müsste man unter Strafe stellen!
Meinst du wirklich, dass sich in Zweitausend Jahren noch jemand an Angela Merkel erinnern wird?

Zitat:Und warum ist eure Annerkennung nicht auf der Seite des Mannes der Tausenden zu einem eigenen, nicht versklavten, freien Leben verhelfen wollte?

Ich stelle meine Anerkennung nicht auf die Seite eines Deserteurs, der anderen Kriminellen zur Flucht verholfen hat.

A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#16

Zitat:Meinst du wirklich, dass sich in Zweitausend Jahren noch jemand an Angela Merkel erinnern wird?

So ist es mein Freund, und alleine das ist Aussage genug!
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 11 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 22 Stunden